Copyright: Ex-MP3tunes-Chef muss 41 Mio. $ zahlen

Michael Robertson, der ehemalige Chief Executive Officer des mittlerweile eingestellten Musikdienstes MP3tunes, wurde aufgrund von Urheberrechtsverstößen zu Zahlung von geschätzten 41 Millionen Dollar verurteilt. mehr... Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Anti Piracy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich denke mal, der fall handelt in amerika, weil dollar als währung angegeben sind. was ich nie verstehen werde ist, daß in den USA privatpersonen auf über 10+ millionen dollar verklagt werden, was sie im leben nicht abzahlen können. einzelne schicksale werden somit zerstört. um mal den film goodfellas zu zitieren: diese leute werden den rest ihres lebens wie irgendein trottel verbringen. was ich meine ist, daß man firmen verklagen können soll, weil dort das kapital vorhanden ist. mal als beispiel: die genannten 41 millionen dollar würde eine firma wie microsoft aus der portokasse zahlen, aber doch nicht irgendein bürger der USA. unwissenheit schützt vor strafe nicht, das weiß ich auch, aber solche fälle wie diesen hier empfinde ich einfach als extrem und nicht gerecht.
 
@stereodolby: mögliche lösung: geldstrafen relativ zum kapital des verurteilten verhängen.
 
@rationalist: ja das wäre ne gute lösung.
 
"...der aktuell genannte Betrag von 41 Millionen Dollar basiert auf Berechnungen der Anwälte von Kläger EMI." Na also, wenn die Zahl von den Jungs kommt, dann sind das in Wahrheit etwa $41, würde ich mal so grob schätzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!