BlackBerry will gegen Smartphone-Leaks klagen

Der kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry will in Zukunft mit verschärften Maßnahmen gegen unautorisierte Leaks vorgehen. In einem ersten Schritt verklagt man die Quelle eines jüngst erfolgten Leaks. mehr... Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, blackberry z3 Bildquelle: BlackBerry Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, blackberry z3 Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, blackberry z3 BlackBerry

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich ist das tolle und kostenlose Werbung.
 
@hhgs: Kommt immer drauf an wie das geschieht.
 
@hhgs: Für ein Unternehmen, was eher im Businessbereich sein Geld verdient bzw. verdienen möchte, das ein auf Sicherheit getrimmtes OS herstellt, für das ist eine Art erfolgreich ausgenutzte Sicherheitslücke nicht grade "tolle" Werbung. Klar ist gegen soviel kriminelle Energie nur mit Aufwand was zu machen, den oben aufgezeigten Zorn darüber, das jemand sowas machen / entwenden / veröffentlichen wollte bzw. will, den verstehe ich durchaus.
 
Wenn Blackberry so weiter macht gibts bald eh nichts mehr zu leaken -> Ziel erreicht :/
 
@Zombiez: Ich verstehe nicht ganz, was du meinst? BB10 war der richtige Schritt und auch die Entwicklung, die das OS gerade vollzieht, finde ich nachvollziehbar und gut. Was die Smartphones angeht, finde ich das Z30 vom Design her nicht sehr gelungen, dennoch sind die BB10-Geräte meiner Meinung nach sehr gut und können mit beinahe jedem anderen Smartphone auf dem Markt mithalten.
 
Ich finde es schön, wie man von "unauthorisierten" Leaks spricht... ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links