Bericht: Apple soll iTunes-App für Android planen

Apple erkundet derzeit offenbar die Möglichkeiten der Einführung einer Variante von iTunes für Android-Geräte. Außerdem wird erneut geprüft, wie Apple einen Musik-Streaming-Dienst im Stil von Spotify und ähnlichen Services realisieren kann, heißt es. mehr... Apple, Musik, Itunes Bildquelle: Apple Apple, Musik, Itunes Apple, Musik, Itunes Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bin mir ziemlich sicher das meine Meinung nich so gefragt is... aber ich mag iTunes nicht...
 
@baeri: Unter Windows ist es ein graus aber aufm Mac eindeutig mein lieblings Musikplayer und Medienbibliothek
 
@wezzy01: womöglich liegt es daran, das ich bisher noch nicht in den Genuss gekommen bin von einem iTunes das mir irgendwelche vorteile geboten hat... -> ehrlich gesagt, bin ich aber sogar froh, das MS es geschafft hat das ich eben "NICHT" auf Zune angewiesen bin (also mit Windows und WP)...
 
@baeri:
Ein Handy als Massenspeicher benutzen zu können hat Vorteile.Hab auch ein WP aber ich bin so faul das ich sogar das Synchronisiere weil ich es dann nur an meinen Mac schliessen muss und der rest für mich erledigt wird :D
 
@baeri: Sorry, aber Zune war zusammen mit WP7 wirklich nicht schlecht. Mann konnte seine Musik, Fotos und Videos am Rechner erweitern / bearbeiten und Zune hat die neuen Wiedergabelisten Lieder, Videos und Fotos drahtlos aufs WP übetragen.
Das funktioniert bei WP8 nicht mehr, itunes bietet es aber seit eh und jeh.
 
@wezzy01: Unter Windows ein Graus - wohl schon lange nicht mehr. Nutzen tue ich es deshalb trotzdem nicht, weil ich dieses Programm nicht mag und weil es von Apple ist.
 
@M4dr1cks: iTunes ist so sinnvoll wie ein Kohlensäurespender am Wasserhahn.
 
@wezzy01: na wer hätte das gedacht.
 
iTunes für Appleprodukte ist für mich an dem Punkt gestorben, als ich meine eigenen MP3s nicht mehr legal vom Ipod runterziehen konnte. Warum? Gehts noch? Ich bin also nicht mal mehr da Herr meiner eigenen MP3 Sammlung. Erst mit einem Tool, welches wohl eine Sicherheitslücke nutzt, konnte ich meine alten MP3 Dateien retten. Der Rechner, mit dem ich den IPod bespielt habe, ist nämlich abgeraucht und so wollte ich meine MP3s wieder haben. Unfassbar, dass ich das Gerät nicht einfach anschließen kann um die Songs dann einfach zu kopieren. Wenn sowas dann auch für Android kommt... Erst recht nicht!
 
@FatEric: Man muss iTunes verstehen (auch verstehen wollen). Geräte sind für iTunes nur dumme Abspieler ohne jegliche Logik und der Weg auf das Gerät ist bei iTunes nunmal eine Einbahnstraße! Das ist bewusst so konzipiert um kein sync-chaos bei zig Geräten zu verursachen und das klappt auch seit Jahren hervorragend bei mir! iTunes ist der Master - alle Geräte nur "blöde" slaves. Daher auch kein Dateizugriff. Wenn Du das nicht wusstest und Deine Master-iTunes-Mediathek löschst ist das natürlich blöd, aber trotzdem wäre man noch "Herr seiner Sammlung" - man darf sie nur nicht löschen! iTunes verwaltet bei mir alle meine Medien und das Jahren zuverlässig. Seit Anfang 2008 habe ich nicht ein mal eine neue Mediathek angelegt und kann z.B. genau sagen welche MP3 seit dem insgesamt wie oft abgespielt wurde, wann ich welche mp3 bekommen habe und welche z.B. gar nicht abgespielt wurde! Wenn ich es noch mal machen könnte würde ich schon 2001 mit iTunes zur Medienverwaltung starten!
 
@Givarus: Man kann sich so eine DRM-Seuche wie iTunes auch schönreden...
 
@dodnet: Was für'n DRM bitte?
 
@dodnet:
Man kann auch einfach etwas behaupten, was faktisch nicht stimmt...
 
@Givarus: ICH bin Master... nicht dieser Apfelkram....
 
@wurstbude: Wer auch nur ein wenig mit IT zu tun hat kennt Konzepte wie "führende Systeme" zur Datensynchronisation. Aber wenn Du meinst nur mit manuellem kopieren Herr Deiner Daten zu sein, bitte...
 
@Givarus: Also nochmal Givarus. Mein Rechner mit iTunes ging kaputt und damit die Möglichkeit verloren, meinen iPod weiter zu synchronisieren. Ein neu aufgespieltes ITunes auf dem reparierten Rechner hilft mir da nicht weiter. Ich kann die Songs vom iPod nicht wieder bekommen. Wieso kann ich aus einem Slave nicht einmal ein Master erstellen? Das ist doch technisch absolut problemlos machbar! Datenbanksynchronisation hin oder her DAS WÜRDE GEHEN! Apple will aber nicht. Und als ich meinen iPod von IOS 4 auf 5 aktualisieren wollte, hieß es, er muss komplett zurückgesetzt werden. Somit hätte ich alle lieder verloren, die zumindest bis dato noch auf dem Gerät waren. Nach mehreren stunden suchen im internet habe ich dann ein Tool gefunden, welches mir die Songs doch im iPod zieht. Und auch für diesen Beitrag darfst du wieder minus klicken!
 
@FatEric: Naja... aber was genau kann denn nun Apples "Sync-Politik" dafür, dass Du keine richtiges Backup gemacht hat. Und dann blöd aus der Wäsche geschaut hast, das Apple hier kein Rückspielen vorgesehen hat. (nebenbei: Stundenlang nach Anleitung/Tool suchen, was ein zurückspielen vom iPod => Rechner ermöglicht?! OK, Rekord :D) .... schade ist es natürlich, dass Apple seine Geräte nicht als Massenspeicher einbinden lässt. Aber ich für mich akzeptiere das so und kaufe das Gerät trotzdem. Oder lasse es.
 
@FatEric: Du hast wirklich Stunden gebraucht, um so ein Tool zu finden? Hast du versucht, mit dem großen Zehen zu tippen? Bitte, sowas findet man doch in Minuten (abgesehen davon ist man selbst schuld, wenn man keinerlei Backups anfertigt^^)
 
@tomsan: Bei den Tools, die es da gibt, fängt man sich oft Pest und Cholera ein. Da sucht man lieber etwas länger. Dann funktioniert das erste Tool wieder nur mit iPhones, nicht aber mit iPods etc. Doch das hat 2 Stunden und viele Nerven damals gekostet. Egal, ich habe meine Konsequenzen gezogen. Ich persönlich mag diese One Way iTunes Lösung nicht. Mein Backup sollte ja der iPod sein. Ich hatte auf der Festplatte nur iTunes und die MP3s dazu.
 
@FatEric: Naja, aber letztendlich *hat* es ja geklappt. Nur einige Mühen, Flüche und 2 Stunden Zeit gekostet ;)
 
@FatEric: Hab kein Minus geklickt. Aber Du musst zugeben, es liegt nicht an iTunes, wenn Du von Deinem Rechner kein Backup hast wenn er kaputt geht, oder? Und das bei Spotify jedes Gerät "Master" ist: Kunststück, es ist ja auch ein Online-Dienst. Mit iTunes Match könnte ich auch meine ganze Musikbibliothek aus der Cloud wiederherstellen - selbst nach so einem crash ohne Backup wie Du ihn hattest. Und dass es möglich ist Tools zu finden, die die Daten vom iPod trotzdem auslesen zeigt, dass es Apple eben nicht absichtlich völlig unmöglich macht. Ich schätze wenn sie es unmöglich machen wollten, hätten Sie auch die Möglichkeit das zu erreichen. Aber sie wollen eben, dass nicht jeder in seiner gesyncten Abbild seiner Mediathek rumpfuscht - und da kann ich Apple schon verstehen. ich mag das Prinzip und fühle mich nicht entmündigt und habe meine eigenen sehr guten Erfahrungen damit gemacht. Du nicht, so ist eben jeder anders.
 
@FatEric: du machst kein Backup und beschwerst dich das itunes scheisse ist. mit einem acronis image wäre das thema schnell gegessen. oder lege dir itunes Match zu dann hast du künftig auch automatisch ein Backup.
 
@Givarus: Ich komme mit dieser Art aber nicht klar. Wie gesagt, mein Rechner ist abgeraucht und damit alle Daten. Nicht aus versehen gelöscht, sondern die Platte war tot. So war meine naive vorstellung, ich stopsel den IPod an und spiele die Daten zurück... geht nicht. Sowas ist ein NOGO für mich. Aber ich bin jetzt eh bei Spotify gelandet, da ist jedes Gerät Master! Da macht es mir dann auch nichts mehr aus, wenn mal ein Gerät abraucht. Einzig und alleine der Account darf nicht verloren gehen. aber auch hier sind meine Playlists gesichert und später noch verfügbar.
EDIT: Ach was mir noch einfällt. Die gekaufte musik hätte ich zurückspielen können... meine eigene nicht. Wie passt das denn mit Master Slave zusammen? Ich vermute da eher absichtliche Hürden dahinter.
 
@FatEric: Also ich kann mein iPod/iPhone/iPad an meinen Rechner anschliessen, iTunes starten und alle Dateien von den Geräten hinkopieren wo ich will. Ohne Zusatztools, von denen es aber auch genug gibt. ------Abgesehen davon - wenn einer kein Backup seiner Daten hat, dann ist er ein Vollhonk und hat es nicht anders verdient wenn die verloren gehen.
 
iTunes App für Android heißt nicht, dass die so ist wie iTunes für Windows/Mac. Eher vorstellbar ist, dass der iPhone Musik-Player mit Storeanbindung und iTunes Radio für Android kommt. Eine komplette Musikverwaltung halte ich für nicht realistisch.
 
@GlennTemp: Vollkommen korrekt, es hat nichts mit dem iTunes zur Geräteverwaltung auf PC/Mac zu tun, es geht rein um den Store für Musik.
 
Mal sehen ab wann dann auch die ganzen Stores der Konkurrenz, also nicht nur die Abspielprogramme, bei iOS erlaubt sind.
 
@floerido: Sind die nicht schon? Also zumindest Amazon Cloud Player läuft.
 
@floerido: Warum sollten sie nicht erlaubt sein? Es gibt Spotify, den amazon cloud player und die offizielle Google Music App. Wo ist genau dein Problem?
 
@ger_brian: Dort kann man seine Sammlung zwar nutzen, man kann dort aber nicht neue Medien kaufen!
 
@floerido: Was aber nur an den Apps liegt, die Funktion zum kaufen liese sich einbauen.
 
@ger_brian: Und warum ist die Funktion nicht eingebaut? Bei den Amazon-Apps kann man zB. bei Android ohne Probleme MP3s und eBooks kaufen, bei iOS aber nicht. Amazon wird sicher kein Interesse daran haben die Funktion nicht anzubieten, also wird Apple Stöcke in den Weg legen, zB. das die App mit Shopfunktion keine Zulassung bekommt oder die Anteil an den Transitionen nicht verhältnismäßig ist.
 
@ger_brian: und dann kassiert Apple 30% vom Kaufpreis...
 
@nicknicknick: Ja, das sind die Bedingungen im Store (sie werden ja nicht dazu gezwungen). Im Übrigen der gleiche betrag wie auf Android oder WP-
 
@floerido: Nein, Apple legt keine Steine in den Weg. Es geht wahrscheinlich einzig und allein um die 30%-Klausel.
 
@ger_brian: Amazon gibt Google also 30% der In-App Umsätze ab? Wäre mir neu!
 
@nicknicknick: Wenn sie das Zahlungssystem des Playstores nutzen, dann ja.
 
@ger_brian: Müssen sie und tun sie aber auch nicht. Insofern ist es natürlich die Geschäftspolitik von Apple, die Drittanbieter behindert. Oder sollen Amazon und Google für iOS-Nutzer einfach mal 30 aufschlagen?
 
@nicknicknick: <können sie in ihrer App gerne machen. Auch auf iOS kannst du ja jederzeit schnell den Browsern öffnen und es da kaufen. Allerdings bleibt in den Apps die Integrität des Zahlungsverkers sicher gestellt, sodass man keiner App irgendwelche Kreditkartendaten etc. geben muss.
 
@ger_brian: &#147;“Integrität des Zahlungsverkehrs sicher gestellt“&#147; großartig euphemistisch, du solltest echt im Marketing arbeiten :D
 
@ger_brian: Wieso funktioniert dann die normale Amazon-App mit dem normalen Amazon-Login und Amazon-Zahlungsmöglichkeiten? Das wirkt doch inkonsistent, wenn man einen Online-Shop hat kann man seine eigenen Zahlungssysteme nutzen. Wenn man ein Konkurrenzprodukt zu einem Apple Produkt hat, dann nicht mehr?
 
@floerido: Da hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung, vll ein Special deal zwischen Apple und Amazon? Ich war bisher immer der Meinung, dass sei gar nicht erlaubt. Guter Einwand, da muss ich leider passen. Hast du ne Quelle wo das erklärt wird?
 
iTunes-Store oder Streaming-Dienst für Android? Ist Apple nicht bekannt, dass die Droiden nicht gerne zahlen für etwas? Das wird nichts....
 
@wingrill4: *Kaufen* denn Android Nutzer nicht auch mal legal in einem Store Musik? Und in Zukunft sollen sie auch gern bei iTunes was kaufen.
 
@tomsan: Zu wünschen wäre es. ;-)
 
@wingrill4: Die Tatsache, dass die iOS Nutzer im Durchschnitt deutlich mehr Geld ausgeben als andere heißt nicht, dass die anderen gar kein Geld ausgeben bzw. dort nichts zu holen ist.
 
könnt nicht schaden unter android gibt es ja so ziemlich kein musik player mit dem man entspannt playlisten in auf dem pc machen kann. ich erstell mit am pc umständlich m3u datein um dann ganze ordern zu kopieren um diese dann in poewramp abspielen zu lassen. sofern diese itunes app die lieder nicht unnötig umkonvertiert etc wäre ich dabei auch wenn es nur dem zweck diehnt meine playlisten schnell aufs handy zu bekommen. itunes kann poweramp auf keinen falldas wasser reichen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles