Microsoft-Deal: Nokia erwartet Abschluss für April

Der Verkauf der "Geräte und Dienste"-Sparte des finnischen Herstellers an Microsoft zieht sich aufgrund Bedenken aus Asien länger hin als gedacht. Nokia gab nun bekannt, dass man davon ausgeht, dass der Deal im April durch sein werde. mehr... Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Good bye Nokia! Was für eine tragisch traurige Geschichte. Schon die Übernahme von Skype durch den Golem Microsoft habe ich gehasst! Klar, dass Skype für Linux jetzt nur noch ein Schatten von der Windowsversion ist :-((( Danke Micro$oft..... für nichts!
 
@Sequoia77: OH Böse Böse Microsoft und arme Googl€ und Android! Heul doch alter!
 
@Gannicus: Wenn einen europäischen Konkurrenten mit eigenständigen Betriebssystem wegkauft profitieren Microsoft, Google und Apple. Symbian und MeeGO gibt es nicht mehr, also müssen die Kunden wechseln. Die einen bleiben der Marke treu, die anderen wechseln weil sie mit Kacheln nichts anfangen können.
 
@Sequoia77: Die Linuxversion von Skype war schon immer ein unfassbarer Krampf da hat sich seit Jahren auch nichts geändert ohne MS. Die Win Version ist nur besser geworden.
Du tust ja gerade so als ob Nokia ne kleine Firma wäre die aufgefressen wird.^^ Ist ja nicht so dass die mit der größte Handyhersteller sind.
Ich finds ganz cool das pusht die WP Geräte hoffentlich endlich ordentlich.
 
@D0N: Nokia war der größte bzw. mit der größte Handyhersteller. Aktuell liegt man aber nur noch knapp in den Top10.
Das hat aber nichts mit MS zu tun, sondern weil Nokia den Smartphone-Trend einfach verschlafen hat, obwohl sie einer der ersten waren, die Handys mit Internetzugang angeboten haben...
 
@Overflow: Da sagst du mir nichts neues^^
 
@Overflow: Nokia war frühzeitig bei den Smartphones dabei und bot Geräte mit Internetzugang und ausführbaren Programmen an. Nokia hat den smartphone-Markt nicht verschlafen, sondern geprägt. Nokia hat Jahre lang einen zweistelligen Marktanteil bei den Smartphones gehabt bis Elop die eigenen Geräte schlechtgeredet hat und angekündigt hat dass er statdessen auf ein anderes Betriebssystem setzen will. Entsprechende Geräte konnte er aber auch nicht liefern. Da braucht man sich nicht wundern dass der Marktanteil einbricht. Hier eine Graphik zur Entwicklung der nokia-Marktanteile: https://twitter.com/asymco/status/426357753188466688/photo/1
 
@chrisrohde: Man hat bei Nokia aber den Consumer-Smartphone Trend völlig ignoriert, den das iPhone gestartet hat. Symbian wäre auch ohne Elop irgendwann am Ende gewesen, allerdings wäre ohne Elop der Übergang zu einem anderen OS sicherlich deutlich angenehmer gewesen.
 
So langsam Frage ich mich, warum Microsoft sich den Schuh überhaupt angezogen hat. Ich meine, immerhin hätte man den Kooperationsvertrag verlängern können und somit Nokia quasi als Auftragshersteller fungieren lassen. Genug fähige Leute im Bereich Hardware hätte Microsoft selbst gehabt, nun sind die Abteilungen in absehbarer Zeit doppelt vorhanden und müssen in einem aufwändigen Prozess umstrukturiert werden, es wird viele Entlassungen gegeben und damit schlechte PR. Warum mit so viel Know-how und so viel Kapital eine Übernahme anstrebt ist mir unklar. Hoffentlich wiederholt sich die Skype-Geschichte nicht, denn da hat Microsoft genau so geschlafen und jetzt ist der ehemalige Branchenprimus, der einst für Milliarden geschluckt wurde "einer von vielen".
 
@orange_elephant: Ich glaube, beabsichtigt ist ein Konglomerat von 3 Zielen: 1. Stärkung der Hauptmarke Microsoft, 2. Stärken bzw. am Markt halte/ausbauen der Marke Windows Phon, 3. Ein angleichen an Appel, Google, Samsung um deren Mobile Geräte + Software, ein Äquivalentes Gegenstück zu setzten. Ob sinnvoll damit, kann ICH eher nicht glauben?
 
NA ENDLICH...
Wurde auch schon genug in die Länge gezogen...
ICH WILL ENDLICH EIN MICROSOFT PHONE :)
 
@MrHabbman: Und ich will ein Nokia ohne Microsoft Geraffel, aber wir sind halt nicht bei wünsch dir was ;)
 
@OttONormalUser: Die guten alten Symbian und MeeGO-Geräte laufen noch ohne Microsoft-Geraffel und bald gibt es ja Android-Geräte von Nokia die man bestimmt auch mit mit anderem Launcher versehen oder flashen kann.
 
@chrisrohde: Ich hab derzeit ein Asha, ist aber nix halbes und nix ganzes, und das Nokia X soll es nicht in DE geben.
 
@chrisrohde: Die erste Maßnahme nach der Eingliederung in Microsoft wird doch sein, die Android-Geräte abzuschaffen. Ein Android-Handy von "Microsoft" wäre der Todesstoß für WP, weil dann jeder Entwickler denkt, das Microsoft nicht mehr hinter WP steht.
 
@Overflow: Microsoft möchte auch Office und Clouddienste verkaufen und Android dominiert nun mal die Smartphones. Indem Microsoft Android-Geräte verkauft und die Kunden an die eigenen Cloud-Dienste statt an Google bindet profitiert Microsoft als Firma vom Android-Wachstum bei den günstigen Geräten. Hochwertige Android-Geräte mit Android wird es von Microsoft eher nicht geben weil sie ihre Entwickler nicht vergraulen wollen.
 
@chrisrohde: Das Problem sehe ich aber eher in dem Signal, das Microsoft damit an die Entwickler von WP-Apps sendet. Selbst wenn WP dann noch auf den Highend-Geräten drauf ist, die Masse wäre dann Android. Dazu kommt, das ein Android-Fork ohne Google auch nicht einfach ist, vor allem, wenn man Kompatibilität mit Google-Play-Store Apps haben möchte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr