Neues Snowden-Leak: NSA spioniert bei Huawei

Nach neuen Medienberichten hat die NSA im Jahr 2009 eine umfassende Abhör-Aktion in China gestartet. Neben der Regierung waren es vor allem Wirtschaftsunternehmen, bei denen der Geheim­dienst mithört. Besonders im Fokus: Huawei. mehr... Huawei, Shenzhen, Hochhaus, Zentrale Bildquelle: Huawei Huawei, Shenzhen, Hochhaus, Zentrale Huawei, Shenzhen, Hochhaus, Zentrale Huawei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und dann sagt die US und A noch das Huawei ein Spion sei bzw. spionieren würde.....
AHA WIR HABEN SCHON VERSTANDEN....
 
@MrHabbman: Die NSA ist so verlogen. Ich würde denen zutrauen Huawei Hardware Malware unterzuschieben, damit die dann der Spionage beschuldigt werden. Seht her, Huawei und die Chinesen sind die Bösen! F*ck the NSA!
 
@MrHabbman: damit werden sie wohl von spion eher zum spionage ausrüster. its not a bug , its a feature (falls die doch was untergeschoben haben)
 
@MrHabbman: mein Respekt den Amis gegenüber sinkt weiter und weiter.. wobei man dort wenigstens überwiegend immer noch das sagen darf, was man denkt - womit sie ein klein bisschen besser in meinen Augen dastehen als Russland und China. Trotzdem.. schon ziemlich verlogen selbst solche maßlose Spionage zu betreiben und öffentlich die der Russen oder Chinesen zu fürchten. Dieser Vertrauensverlust - an dem der Durchschnittsmensch meist nicht "betroffen" ist, weil es ihm egal ist - wird die amerikanische Wirtschaft ganz bestimmt sehr viele Milliarden Dollar kosten - und das zurecht. Die Wirtschaftslobby sollte sich in den Staaten mal zusammentun und die Regierung dazu zwingen (notfalls erpressen) die NSA zu zähmen oder ganz ab zu schaffen. Ein Unternehmen allein ist dazu sicher nicht in der Lage - aber wenn viele der großen Unternehmen sich zusammentun, könnte es was werden. Die Nutzer haben bei so etwas ja traditionell keinerlei Mitspracherecht. Aber den Minus gönne ich den Staaten. Vielleicht lernen sie ja etwas daraus.
 
@MrHabbman: keine Ahnung warum hier schon wieder Polemik betrieben wird, aber nur weil es in China und Russland keine Verräter wie Snowden gibt, heisst das noch lange nicht, dass die nicht genau das gleiche machen. Hört doch einfach mal auf immer nur über die Amis zu schimpfen.
 
Peinlich, peinlich für die USA. Man hat doch Huawei aus genau denselbem Grund vom Handel dort ausgeschlossen
 
@KritischerLeser: naja, wenn die USA sowas macht ist es auf jeden Fall legitim und auch was ganz anderes.
 
@bmngoc: mit Ironie-Tags hätte ich die Aussage verstanden. Ansonsten ist das nur heuchlerisch - würde aber zur USA passen.
 
@divStar: Länder wie Nordkorea, Iran und USA haben doch eines gemeinsam, sie haben keine wirklichen Freunde. Es gibt da nur Interessensgemeinschaften. Aber wer annimmt, dass China, Deutschland und die Staaten, die ebenfalls die technologischen Mittel besitzen nicht ebenfalls spionieren, was grade möglich ist, die sind auf dem Holzweg. Deutschland verdankt seiner Exportführerschaft sicherlich auch einen Teil der Spionage und der Spionageabwehr. Das alles ist ja nicht neu, schon in den 80er Jahren haben Frankreich und Deutschland den nördlichen amerikanischen Kontinent abgehört. Das die dt. Telekom in den USA vertreten ist, ist doch kein Zufall. Natürlich ist das auch eine Möglichkeit ins dortige Netz zu kommen. Anscheinend besitzt der BND oder welcher Dienst auch immer jetzt eine alternative Möglichkeit und daher benötigt die deutsche Telekom ihre US-Niederlassung nicht mehr. Das wird doch alles von der Politik gelenkt. Da gibt es bereits jetzt den Cyberwar. Der BND hatte nur bislang das Glück, dass es hier noch keinen Snowden gab.
 
@KritischerLeser: wäre noch zu klären, was zuerst da war... das Huhn oder das Ei...
 
Das Problem ist, dass Huawei-Produkte chinesische Backdoors enthält, jedoch keine US-amerikanischen. Das ärgert sie, da es ihre [US Geheimdienst] Arbeit erschwert.
 
@davidsung: Was du natürlich auch belegen kannst, nehme ich an. Teile uns deine Quellen mit.
 
@PrivatePaula2k: Willst du behaupten, die NSA macht das, obwohl sie schon eigene Backdoors eingebaut hat? Das ergibt doch gar keinen Sinn. :>
 
Snowden Leak ist irreführend und es wirkt so, als ob Snowden entscheiden würde was veröffentlicht wird. Er hat nur die Daten Journalisten übergeben, die dann entscheiden was veröffentlicht wird.
 
@Ben22: Die NSA hat sich aber auch nicht die Mühe gemacht das Gegenteil zu beweisen. USA-Treue Medien schwafeln auch nur vom "Verrat" und "Tötet Snowden" ... Fakten können auch die nicht vorlegen. Solange glaube ich lieber einem Whistleblower als de US-Geheimdienst!
 
@gola: ich glaub, du hast Ben22 falsch verstanden. er sagt nicht, dass snowden nur quatsch erzählt, sondern, dass er seine Dokumente Journalisten überlassen hat. diese sollen nämlich selbst entscheiden, wann welche Informationen veröffentlicht werden sollen, da diese seiner Meinung nach die situation besser beurteilen können, als er selbst. aber ein "snowden-leak" in der überschrift lässt eben vermuten, dass snowden selbst nun diese Informationen veröffentlicht hat. das war denke ich, was Ben22 kritisiert hat. ;)
 
Die USA sind einfach nur Dreck und Bodensatz
 
@Lumibad: Was denkst Du was alles aus Europa ausgewandert ist? Die Briten hatten ja dafür Australien!
 
@Lumibad: genauso wie die anderen Grossmächte. Ich werde lieber von USA überwacht, als von Russland oder China. Die Amis waren 60 Jahre in unserem Land und haben uns nicht geschadet. Die Russen haben in der DDR nur verbranntes Land zurück gelassen. Die Geschichte wiederholt sich gerade wieder. Vor Amerika müssen wir keine Angst haben...
 
Nun bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Wer hat, vor Snowden, die NSA Backdoors auf Huawei Servern an den Senat verraten?
 
Auf der einen Seite die NSA und ihre mächtigen IT-Konzerne. Auf der anderen Seite die Chinesen/Russen und ihre Eigenentwicklungen (Angriffe auf Huawei zeigen, dass Chinesische Firmen keine Copycats sind)! ...Tja und dann wäre da noch Deutschland, wo sich die beiden Gruppen kostenlos bedienen können.
 
@gola: angriffe auf huawei zeigen lediglich, dass es sich bei huawei um den zweitgrößten netzwerkausrüster handelt, der für die NSA scheinbar interessant genug ist überwacht zu werden! und da ist es eigentlich auch unwesentlich, ob huawei nun tatsächlich eigenentwicklungen hat oder es nur kopiert hätte. wo siehst du da bitte den Zusammenhang, dass chinesische firmen (also chinesische firmen im allgemeinen) angeblich keine copycats mehr seien?? huawei ist _eine_ chinesische firma. da auf alle anderen zu schließen, ist mehr als nur gewagt...
 
ich hab echt gehofft das dieser wahn endlich ein ende hat. aber nein die medien müssen ja pushen und immer weiter pushen.
 
@Tea-Shirt: ???
 
@Tea-Shirt: die sollen auch weiter diesen Dreck aufwühlen, ich finde eh, dass die viel zu zimperlich mit den Dokumenten von Snowden umgehen, die sollten viel mehr und schneller veröffentlichen.
 
@Link: Und dann? Wozu? Die Menschen wollen überwacht werden, das wurde eindrucksvoll am 22. September 2013 bewiesen.
 
@Link: schneller veröffentlichen? Niemals. Je schneller veröffentlicht wird, um so mehr geht unter. Echte Konsequenzen wird es doch sowieso nicht geben. Die sollen es ruhig weiter in schönen handlichen Portionen breittreten, damit es auch der Letzte mitbekommt. Einziger Haken, es könnte der Eindruck entstehen, nur die NSA/USA tut "sowas".
Dabei gibt es keinen vernünftigen Grund anzunehmen, das andere Länder nicht das gleiche tun im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Von England wissen wir es bereits. Von Russland werden wir es wohl nicht erfahren bevor es einen russischen Edward Snowden gibt, obwohl FSB/SWR der NSA vielleicht Konkurenz machen könnten.
 
@crmsnrzl: alle Jahre wieder, so dass sich zwischendurch alles beruhigen kann ist aber auch nicht gut. Auch sollte weniger bzw. gar keine Rücksicht darauf genommen werden, ob man deren vielleicht sogar jahrelange Arbeit zunichte macht, das wäre eher ein Erfolg. Diese Art von Enthüllungen, die aktuell laufende Spionage aufdeckt sollte sogar die oberste Priorität haben, später kann man dann die nur historisch relevanten Sachen bringen. Auch sollte keine Rücksicht darauf genommen werden, welche diplomatischen Verspannungen aus den Veröffentlichungen entstehen könnten.
 
@Link: Jahre? Wer redet denn davon. So wie jetzt ist es schon richtig, immer wenn es sich abkühlt wieder nachgießen, denn Ziel sollte es nicht sein diplomatische Krisen oder Menschenleben zu riskieren, sondern die Wahrnehmung der Bevölkerung zu schärfen. Einfach wild drauf los veröffentlichen endet nur darin, dass man sich ins eigene Fleisch schneidet. In Zeiten der Globalisierung noch schlimmer als früher.
 
@crmsnrzl: BEVOR es abküht wäre besser. Menschenleben sollte man natürlich nicht riskieren, aber man sollte hier nicht auf die Veröffentlichung verzichten, sondern dem jeweiligen Geheimdienst eine angemessene Zeit einräumen, die eigenen Leute in Sicherheit zu bringen. Aber ansonsten seh ich keinen Bedarf an irgendwelcher Rücksicht, die Presse ist u.U. dazu da solchen Dreck ans Licht zu bringen, das tun die oft genung und sollten auch hier nicht rücksichtsvoller als sonst vorgehen.
 
@Tea-Shirt: also ist "Wegsehen" bei millionenfachen Verbrechen bei dir die bevorzugte Lösung? Interessant. Aber das kannst du: einfach derlei Artikel meiden und keine Zeit damit verplempern sinnlose Kommentare zu machen. Schon bist du der Musterbürger, den Geheimdienste sich wünschen. Es mag Menschen sein denen es egal ist. Dann sollen sie aber ihre Klappe halten und einfach so tun als gäbe es dieses Thema nicht. Für alle anderen, die bereit und willens sind sich mit dem Thema auseinander zu setzen, gibt es eben Möglichkeiten. Ob und inwiefern sich daraus politische oder anderweitige Konsequenzen ergeben, wird man später sehen. Ich möchte jedenfalls wissen warum der 3. Weltkrieg beginnt - und ob die USA nicht doch ein Schurkenstaat ist. Soll nicht heißen China oder Russland wären keine - aber so kann ich selbst beurteilen wer Opfer ist und wer Täter (obgleich das derzeit ziemlich einseitig ist und ich mir sicher bin, dass auch die anderen großen Staaten Pendants für die NSA und ihre Programme haben und nutzen).
 
@Tea-Shirt: hast du wirklich gehofft, hoffst du womöglich immernoch, "demnächst" wieder zu dem sorglosen Leben von vor 1..2 Jahren zurückkehren zu können ?
 
Die USA will jeden ständig überwachen und klein halten nur damit sie sicher sind, dass sie keiner ausspioniert und zur Gefahr wird. Die spinnen doch die Amis. Das macht sie genau zu dem was sie bekämpfen wollen. Murika!
 
@Axel10: Genau... und die USA machen das alles ganz alleine..
 
News wären so langsam wo die NSA Ihre Nase nicht mit drin hat...
 
ich frage mich, wieso keine institution, kein land, kein verbund oder sonst wer, der nsa ordentlich in die suppe spucken will bzw. kann? ist unser system so verkommen, dass alle nutznieser des sündenbocks nsa sind und sie deshalb die füße stillhalten? was muss noch passieren? merkel handy abhören ist da noch das am meisten zu vernachlässigende, wenn die frau am telefon auch so inhaltslos rumschwafelt wie in ihren reden, gibts da auch nix abzuhören...
 
@Rikibu: Du hast dir die Frage bereits selbst beantwortet. Oder wie ich weiter oben schon geschrieben habe: Es gibt keinen vernünftigen Grund anzunehmen, andere Länder seien im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch nur nennenswert besser (ob nun Nutznieser oder doch selbst aktiv sei mal dahingestellt).
 
@Rikibu: Eben... was genau ist denn durch das Abhören bisher passiert? Wurden dadurch Menschen getötet, oder wurden Länder in ihrer Souveränität verletzt. Ich glaube eher, dass Snowden von Russland benutzt wird, um den Fokus auf Amerika zu lenken und weg von Russland, damit die sich wieder ihr altes Reich aufbauen können. Ansonsten machen die Snowden Veröffentlichungen überhaupt keinen Sinn.
 
sollten mal die Liste ausgeben mit denen die die nicht überwachen.
Diese würde recht kurz ausfallen.
 
@wolle707: Die gibt es bereits: http://www.blank.org
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte