Firefox 29 Beta: Australis-Oberfläche nun verfügbar

Mozilla hat nun die erste Beta-Version von Firefox 29 veröffentlicht, diese bringt nicht nur eine verbesserte Synchronisation, sondern vor allem die stark überarbeitete "Australis"-Benutzeroberfläche mit. mehr... Firefox, Beta, Firefox 29 Bildquelle: Mozilla Firefox, Beta, Firefox 29 Firefox, Beta, Firefox 29 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh, hallo Chrome-Design :D
 
@passtschon: Nicht abzustreiten das es zumindest Chrome inspiriert ist. Schade, das Mozilla sein "mojo" verloren hat. Sie hinken in wirklich wichtigen Sachen hinterher wie z.B. jeden Tab einen eigenen Prozess zu geben.
 
@knirps: Naja, das mit den eigenen Prozessen hat ja nicht nur Vorteile. Wenn man ein paar Duzend Tabs offen hat kann man seinen Taskmanager eigentlich vergessen weil man außer Chrome nichts mehr sehen kann.
 
@Johnny Cache: Als ehemaliger Chrome User erkenne ich in Firefox zumindest nur Nachteile. Oft hängt der ganze Browser weil ein einzelner Tab ihn zum erliegen bringt. "Firefox reagiert nicht mehr" sehe ich stündlich. Kenne ich von Chrome gar nicht.
 
@knirps: Ich habe ja nicht umsonst "nicht nur Vorteile" geschrieben. Daß die Stabilität ganz klarer gewinnt steht außer frage. Und so schlecht wie Firefox seinen Speicher aufräumt wäre es wohl am einfachsten einfach gleich den ganzen Prozess zu entfernen. Da bleibt dann wenigstens nichts über.
 
@knirps: Sorry, aber was machst du bitte mit deinem Browser, dass er stündlich abstürzt?
 
@DHAmoKK: er stürzt nicht direkt ab, er fängt sich wieder... kurzzeitig reagiert er aber nicht mehr.
 
@knirps: Kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich nutze z.Z. noch die Version 26 und solche Hänger habe ich nur sehr selten. Hast du vielleicht irgendwelche exotischen Addons installiert?
 
@DHAmoKK: nope
 
@passtschon: Ich wollte genau das gleiche sagen. Ich denke jetzt kann ich getrost zum schnelleren Chrome wechseln. So wie es aussieht hat es Google geschafft. Google ist auch der größte Geldgeber von FireFox. Ob es da ein Zusammenhang gibt?
 
Neulich las ich, dass die Entwicklung von Firefox als Metro-App gestoppt wurde. Jetzt gibts den Menüpunkt "Windows 8 Touch". Ist das dass gleiche?
 
@Onno: Metro und Desktop sind zwei verschiedene Schuhe.
 
@klein van: Das ist mir schon klar... ;-) Mit "Ist das dass gleiche?" meinte ich, warum es nun doch die Metro-Ansicht gibt
 
@Onno: habe ich gerade ausprobiert. Firefox startet dann neu in der Modern UI und dürfte für Touch optimiert sein. Will man zurück auf den Desktop muss man das im Moder UI Browser umschalten und es wird der Browser im Desktop neu gestartet. Es kann also nur zwischen Desktop und Metro geswitched werden.
 
@Onno:

erstmal schön zu hören, wollte den erst garnicht installieren da ich dachte das der Win8 Modern UI Modus dann weg ist und hoffe immer noch das es irgendwie doch weitergeht!
 
Furchtbar an vielen Ecken und Kanten. Das neue Menü ist einfach unübersichtlich. Trotz das man es sich frei anordnen kann, ist man permanent am suchen. Das sollte man in ein normales Kontextmenü umwandeln (können). Erweiterungen kann man in der Symbolleiste nicht ausblenden lassen mit einem Separator, wie in Chrome. Ich kann sie zwar im Menü verschwinden lassen, was zur gleichen Unübersichtlichkeit führt. Den Menübutton selbst kann man nicht verschieben, Seperatoren kann man nicht hinzufügen. Der Lesezeichen Stern integriert sich nicht mehr in die Adresszeile und ist an das Lesezeichenmenü gekoppelt, dies erweitert die Unübersichtlichkeit in der Symbolleiste. Alles nicht zu Ende gedacht und nicht spruchreif.
 
@knirps: Kann ich so nicht unterschreiben. Ich finde das Menü sehr übersichtlich.
 
@knirps: https://addons.mozilla.org/en-us/firefox/addon/classicthemerestorer/ und alles beim alten. Man sollte aber mit einen neuen Profile anfangen oder localstore.rdf vom Profilordner löschen.
 
@pete2112: Ich möchte mein Browser nicht mit Erweiterungen verhunzen. Ich erwarte das der das von Hause aus kann.
 
@knirps: Deswegen nutz ich den IE ^^
 
@Knerd: Naja, das ist kein Browser das ist vielmehr ein Viewer.
 
@knirps: Hm... wieso denn das? Er hat AdBlock integriert, NoScript und Developer Tools.
 
@Knerd: Wäre schön wenn sich MS auch an die Adblock Standards gehalten hätte. Zumal eine Verwaltung der Adblockliste fehlt. Manuelles hinzufügen und Entfernen ist nicht ohne weiteres möglich. Listen müssen aufwendig selber erstellt und mittels eines Script installiert werden. Darüber hinaus reagiert es äußerst allergisch auf Fehler.
 
@knirps: Öhm.. TPL funktioniert problemlos bei mir.
 
@Knerd: Bitte lese nochmal was ich geschrieben habe.
 
@knirps: Welche AdBlock Standards bitte? Die Listen gibt es fertig.
 
@Knerd: https://adblockplus.org/de/filters dieser quasi-Standard wird von jeder Erweiterung akzeptiert. Nicht von Microsoft. Es ist schön das es die Listen fertigt gibt, ich möchte aber Zugriff und Eingriff auf diese Liste(n) habe. Des weiteren bevorzuge ich es meine Listen selbst zu erstellen.
 
@knirps: ja das hab ich mir bei win8 auch gedsacht.
da musste ich auch erst einige registry schlüsseln anlegen bzw löschen und zusatzsoftware wie start 8 installlieren bis es benutzbar war.(und den teil mit der registry 2 mal da es "Update" 8.1 wiederzurückgesetzt hat.
 
@DNFrozen: Hättest da lieber auf Win7 aufrüsten oder gleich auf GNU/Linux upgraden müssen ;)
 
@pete2112: leider kann kein win 7 auf mein surface gerät installieren
 
Die sollte doch mit FF 26 kommen, glaube ich hier gelesen zu haben.
Aber lieber zu spät als nie
 
@Futurestar: Es gab schon so einige Dinge beim Firefox die kommen sollten und noch nicht gekommen sind, bzw nicht mehr kommen werden. Etwa weil es Probleme in der Beta gibt/gab oder weil es eingestellt wurde. Es sollte ja auch mal eine Funktion kommen, die aus Flash HTML5 macht. Sollte glaub mit Version 27 kommen.
 
@Blubbsert: Dieses Feature heißt Shumway. Und ich frage mich ob ich das wirlich gut finden soll. Lieber hab ich Adobe Flash und kann es einfach abschalten. ;)
 
Firefox-Sync ist nicht neu. Sync ist bereits seit Version 4 fester Bestandteil von Firefox und war davor bereits als Addon verfügbar. Neu hinzugekommen sind Accounts die über E-Mail-Adresse und Passwort funktionieren. Um bisher Sync zu verwenden, wurde ein Key generiert, der dann auch direkt auf einen anderen Gerät eingegeben werden musste, da er ansonsten an Gültigkeit verliert. Die bisherige Methode war eben ein kleinen wenig anonymer, da keine E-Mail angegeben werden musste, dafür aber für die meisten zu umständlich. Trotzdem ist es Humbug zu sagen das Sync "neu" sei.
 
Firefox entwickelt sich zu einem Horror für ernsthafte Administratoren. Niemand würde Software ungetestet produktiv beim Kunden einsetzen. Daher kann man nur auf ESR-Versionen setzen - die sind bei Version 24 und werden es auch noch lange bleiben. Wie oft kommen Kunden: "Wir haben noch Version 24, aber Firefox ist doch schon bei ...". Ich verstehe, dass viele Firmen inzwischen Firefox ganz rausgeschmissen haben.
 
@Nunk-Junge: Oh ja, es wechselt alle 6 Wochen die Versionsnummer. Das ist wirklich ein Horror. Oder eben auch nicht wenn man die ESR Versionen nutzt. Ähm, ja und was ändert das nun an der generellen Funktionalität?
 
@APOXDESIGN: Hast Du schon mal (kommerzielle) Software entwickelt? Der Entwicklungszyklus von Firefox ist leider wenig professionell. Es wird in den normalen Versionen nicht unterschieden in Funktionserweiterungen und Sicherheitsupdates. Das bedeutet, dass Du nie sicher sein kannst, dass der Browser nach einem Update noch funktioniert wie vorher. Insbesondere PlugIns sind Glücksache. Stell Dir vor, Du betreust 500 PCs bei Kunden und hast denen einen üblichen Wartungsvertrag gegeben: Reaktionszeit nächster Werktag. Sollte der Firefox bei allen nicht mehr richtig funktionieren, dann hättest Du keine Chance Deine Verträge einzuhalten. Die ESR-Versionen sind daher der einzig mögliche Weg im Geschäftsumfeld. Leider ändert sich von ESR zu ESR so viel, dass sehr aufwändige Tests vor dem nächsten Update nötig sind. Weniger als ein halbes Jahr da ist nicht realistisch. Dann droht aber schon das nächste ESR... Bei Betriebssystemen brauchen Firmen auch normalerweise mindestens 1 Jahr zum Umstieg auch eine neue Version. Daher wird zum Beispiel bei Produktivsystemen nicht Fedora, sondern RedHat eingesetzt.
 
@Nunk-Junge: Die ESR Versionen sind nicht nur der einzig mögliche weg, sondern auch der von Mozilla gedachte Weg. Zumal es nur jedes Jahr eine neue ESR Version gibt (dazwischen ausschließlich sicherheitsupdates). Und das soll nun nicht genug Zeit sein?
 
@APOXDESIGN: Nicht jedes Jahr, sondern jede siebte Version wird zu einer ESR, also alle 42 Wochen. Für den Produktivbetrieb ist das IMHO noch viel zu häufig.
 
@Johnny Cache: Wobei man noch 12 Wochen bei der Alten ESR Version bleiben kann und dann erst zur nächsten ESR wechseln muss. 42+12=54. Die nächste Version 31 ESR ist dann schon 12 Wochen gelaufen und somit sehr stabil. Tja mit dieser Version hat man dann nur noch 42 Wochen. Aber fast 3 Monate Testzeitraum.
 
@Nunk-Junge: Du vergisst bei deinen schlauen Ausführungen, dass fx NIE für Firmen gedacht war.
 
@OttONormalUser: zja war sollen die firmen machen... IE will keiner, Opera kennt keiner, Chrome ist von der Datenkrake Google weswegen viele Firmen diesen auch nicht einsetzten wollen... und Firefox ist nun genau wie chrome in der Versionshölle gelandet.
 
Firefox macht jetzt in puncto Anpassbarkeit, was Opera seinem tollen Browser weggenommen hat. Finde ich (Opera-Nutzer) sehr gut von Mozilla :-)
 
@Onno: Gibt es wieder richtige Lesezeichen? Selbst bei Chromium ist das eingeschränkt möglich....
 
@pete2112: Meinst du bei Opera oder bei Firefox?
 
@Onno: Opera
 
@pete2112: Nein, die Lesezeichen, wie es sie noch in der Version 12 gibt, wird es in Opera ab Version 15 nicht geben. Die Lesezeichenleiste gibt es aber. Die kann man einschalten. Ansonsten ist es bei Opera mit den Lesezeichen so gelöst: Alles, was du als Lesezeichen speichern möchtest, fügst du durch Klick auf das Schnellwahl-Symbol in der Adressleiste zur Schnellwahl hinzu. Du kannst auch Tabs in die Schnellwahl-Ansicht ziehen. Tabs, die du später mal weiterlesen willst oder nur kurzfristig ablegen willst, speicherst du durch Klick auf das Herzsymbol in den Stash. Lesezeichenordner kannst du auch erstellen. Gehe auf die Schnellwahl-Ansicht. Dort ziehst du dann ein Vorschaubildchen langsam auf ein anderes. Es bildet sich dann ein Ordner, wenn du es loslässt. So kannst du dann mehrere Ordner erstellen. Ich finde diese Weise persönlich sehr gut gelöst und komme damit gut klar. :-)
 
@pete2112: Hier findest du ein kurzes Video: http://www.opera.com/de/computer
 
@Onno: Eine Lesezeichenleiste haben sie wieder eingebaut (freigeschaltet). Gab/Gibt es ja auch unter Chromium worauf Opera nun beruht. Aber warum streichen sie die Chromium-Lesezeichenverwaltung komplett? Selbstbeschneidung? Somit kann Xmarks, eine Browser übergreifende Lesezeichensynchronisation, nicht funktionieren.
 
@pete2112: Opera verfolgt mit den Lesezeichen wohl eine andere Strategie der Lesezeichenverwaltung. Irgendwann kommt sicher auch wieder Opera-Sync. Zu Chrome kann ich gar nichts sagen. Den habe ich gar nicht installiert.
 
Tabs: "Auch ihre Position hat sich geändert, sie sind nun über der Adress- sowie Such-Leiste zu finden. " seltsam, ich nutze ff28 im moment und da ist das auch so.
 
@stereodolby: Ist das nicht schon seit FF22 oder sogar schon früher so? Kann mich gar nicht mehr genau erinnern, wann es anders war.
 
@L_M_A_O: ja, ist schon länger so. jedenfalls stimmt es mich nachdenklich, was den usern hier als neu vorgestellt wird. glauben die, wir sind doof? *kopfschüttel*
 
@stereodolby: Naja, wenn ich mich recht entsinne war es vorher so daß man immer noch wählen konnte es unter die Navbar zu packen, was nun nicht mehr ohne Addons möglich ist. Aber es ist schon richtig daß die Tabs seit ewigen Zeiten per Default in der Titlebar stecken.
 
Schon das neue Download UI missfällt mir, wodurch ich extra ein Addon installiert habe, welches mir das alte wieder bringt. Das neue FF-Design ist noch viel schlimmer...
 
"Die Reiter haben eine wesentlich rundere Form erhalten, Mozilla bezeichnet sie als "stromlinienförmiger."" Für was? Ist Firefox seit Neustem ein Auto, bei dem es um Geschwindigkeit geht? Trotz Stromlinienform wird der FF nicht schneller.
 
Ich kanns nur immer wieder sagen: 16 Mio Farben auf dem Display, aber alles wird langweilig dunkelgrau auf hellgrau. Mein Geschmack ist es nicht.
 
@Karmageddon: Geht mir genauso. Dieses 256-Farben Flat Design allerorten ist zum Kotzen!
 
oO war eignetlich mit dem Design zufrieden.. Chrome sagt mir nicht zu.. wird wohl ein neues Theme her müssen
 
Ich finds toll, hab schon länger die Aurora Version im Einsatz, und ich bin froh, dass es nicht im geringsten Chrome ähnelt, und anpassbar wie eh und je bleibt. Auch wenn einige "blinde" irgendwo Chrome sehen "wollen"Oo
 
Da FireFox jetzt total versucht Chrome zu kopieren können wir jetzt getrost zu Google Chrome wechseln. Zuerst die Geschichte mit der Versionsnummer und der häufigen Updates und jetzt sieht FireFox auch noch so aus wie Google Chrome. Für mich hat FireFox nach 3.8 total abgebaut.
 
@Axel10: Für mich auch... Gut das es nie eine Version 3.8 gab, in so fern hats für mich auch nie abgebaut. Stabil, schnell sogar in der Aurora, anpassbar - auch mit Ausralis - was will ich mehr?
 
@Axel10: Nein, man kann eben nicht zu Chrome wechseln, weil der nicht anpassbar ist, und die Erweiterungen Mist sind, und WO kopiert Fx bitte Chrome????? Erklärt es mir bitte.
 
@OttONormalUser: Das hab ich bereits..
 
@Axel10: Ja, weil das was der bietet dir reicht, mir aber bei weitem nicht, und meine Frage hast du auch nicht beantwortet.
 
Ich nutze neben IE und Firefox - SeaMonkey (alter Mozilla). Schlichtes Design und übersichtlich, dabei topaktuell unter der Haube. Beide heute von Mozilla Projekt. Halt Geschmacksache. Bei mir kommt auf keinen fall Chrome oder Safari auf die Rechner.
 
1. Die Beta gibt es auch in deutscher Sprache 2. Die "Personalisierung" gab es schon in älteren Versionen und wurde sogar beschnitten. Ich vermisse die untere Leiste als Ablage für Add-Ons aber die Lesezeichenleiste haben sie ja zum Glück gelassen. Sollte der Verfasser mal ausprobieren, lach. "Menü öffnen" lässt sich ironischerweise nicht verschieben. Die Tabs sind schlecht zu erkennen. Das wird sicher noch optisch angepasst.
Ist wieder reine Gewöhnungssache. Die Umstellung von Win-7 auf 8 war einfacher, bevor jetzt wieder der sinnlose Glaubenskrieg ausbricht. Nach zwei Stunden ist man drin. Die letzten Neuigkeiten von wegen 8-Touch-Oberfläche wird nicht weiterentwickelt wirken doch etwas lachhaft, wenn man die Australis-Oberfläche sieht. Die Abfrage nach neuen Betas ist hinter dem kleinen Fragezeichen unter "Menü öffnen/Über Firefox" versteckt.
 
Das eigentlich interessante ist doch, dass im neuen Menü ein Button "Windows 8 Touch" exisitiert. Und der funktioniert und bringt einen in ne W8-App. Dabei gabs letzte Woche noch ne News, dass die Entwicklung davon eingestellt wurde?
 
@kesan:

Hoffe das bleibt auch so, wäre wirklich schade, hatte FF bisher nur als Zweitbrowser und so wäre er wieder meine erste Wahl. Müsste eventuell wie der IE im Desktop Modus starten wenn man auf dem Desktop ist, der FF startet dann immer im Metro Design aber das ist wohl egal da man wohl eh nur entweder Touch oder Desktop nutzt.
 
Sehe ich das richtig das ich die Bookmark Sidebar nicht mehr mit nur einem Klick öffnen kann und stattdessen jetzt 2 brauche?
 
@tacc: Hab ich noch nie benutzt, aber ja, man braucht zwei Klicks oder eben Ctrl-B um es zu öffnen.
 
ok jungs gebt mir mal nen tip, wie krieg ich die tabs wieder nach unten, das "tabs oben" im kontextmenü ist verschwunden, aber da ganz oben finde ich das furchtbar, in meiner config ist auch "browser tabs on top" immernoch mit false eingestellt, aber trotzdem sind die dinger oben, jemand nen tip, idee o.ä. ???
 
@Al13: Unter die Navbar bekommst du es mit dem Addon Classic Theme Restorer, ganz nach unten (wo es IMHO auch hin gehört) bekommst du es mit dem allseits beliebten Tab Mix Plus, welches man sowieso installiert haben sollte wenn man mit mehr als drei Tabs arbeiten möchte.
 
@Johnny Cache: Sprich in Natura kann es Firefox nicht mehr.
 
@knirps: Genau. Firefox konnte von Haus aus eigentlich noch nie irgendwas richtig, weswegen die Addons ja so unglaublich beliebt sind. Das ist doch nur die konsequente Arbeit in diese Richtung. ;)
 
@Johnny Cache: Ich finde sie furchtbar. OOTB wäre mit doch um einiges lieber. Ich habe nichts gegen Erweiterungen aber ein gewisser Umfang sollte die Basis schon umfassen.
 
@knirps: Sie versuchen eben ihre Vision von einem perfekten Browser zu verwirklichen und rauchen ganz offensichtlich recht heftiges Zeug. Wenn man will kann fast alles aus Firefox machen, aber dann hat man irgendwann wie ich über 40 aktive Addons und bei wirklich jedem einzelnen Update Ärger. Man muß eben entscheiden was man will.
 
@Johnny Cache: das problem ist nur, dass man bei anderen Browsern eben 0 Möglichkeiten hat etwas zu ändern, und bei Firefox braucht man vielleicht 40.(was sehr hoch gegriffen ist) Man muss schon entscheiden ob man etwas will, oder ob man jammern will.
 
@OttONormalUser: Das große Elend an der ganzen Sache ist eben daß Firefox schon immer der einzige Browser war der auch für Poweruser brauchbar war und zu keiner Zeit sowas wie Konkurrenz in diesem Segment entstanden ist. Da Mozilla in letzter Zeit offensichtlich diese Gruppe vollständig zu ignorieren scheint hat man gar keine andere Möglichkeit als zu Fluchen und im Härtefall bei einer alten Version zu bleiben, welche noch die Funktionen bietet die man nutzen möchte oder muß. Mozilla scheint zu vergessen daß Poweruser die Typen sind die ihrer neuen Zielgruppe überhaupt erst einen Browser installieren... und die bekommen von mir schon seit einiger Zeit nur noch Chrome weil es für die einfach die bessere Wahl ist. Die aktuellen Änderungen werden daran sicher nichts ändern. Eher im Gegenteil.
 
@Johnny Cache: Mozilla hat das Problem das sogar "Poweruser" sich von Mozilla abwenden. Weniger ist manchmal mehr. Tiefe Eingriffe haben nämlich auch Nachteile. Werden die Erweiterungen nicht sauber gepflegt, führen sie um Qualitätsverlust des ganzen Browsers. Ich benutze lediglich Firefox aus dem Grund das es keine saubere Noscript Alternative für Chrome gibt. In Sachen Sicherheit sind die Erweiterungen bei Firefox besser.Firefox selbst hingegen ist schon lange unten durch bei mir.
 
Tabs on Top sind ja nicht neu und eigentlich logisch - die Adresszeile zeigt mit der URL eben auch einen Teil des aktiven Tabs und gehört daher unter die Tableiste.
@Johnny Cache: Wie auch immer du das schaffst. Ich nutze Aurora mit fast täglichem Updates - und dennoch seit den 4.0 Betas war die Kombi Australis + TMB das erste Problem mit inkompatiblen AddOn. Nach ein - zwei Tagen gelöst durchs TMB-Team und in der Final wird es niemand merken.
 
@Johnny Cache: Also ich bin Poweruser, und er ist brauchbar, weil anpassbar, und ich finde es gut, dass man dem Mainstream eine schlichte Voreinstellung vorsetzt. Wenn Chrome doch die bessere Wahl ist für den Mainstream, ist es doch logisch, dass man Fx dahingehend anpasst, ohne den Powerusern die Anpassbarkeit zu nehmen. Ich installiere auch dem Mainstream seit längerem keine Browser mehr, die bekommen einen dezenten Hinweis auf die Browserwahl von mir, und höchstens noch gesagt was ich nutze. ;)
 
@OttONormalUser: Offensichtlich gehen unsere Meinungen bezüglich Powerusern stark auseinander, aber ich wüßte nicht welche kommende Veränderung den Firefox für DAUs attraktiver machen sollte. Es ist anders, aber besser kann ich nicht erkennen. Deswegen werde ich ihnen auch weiterhin Chrome verpassen... ganz egal was sie wollen. ;)
 
@Johnny Cache: Und was soll an Chrome nun besser für DAUs sein? Und was ist denn deiner Meinung nach ein Poweruser? Jemand der DAUs Chrome installiert? Oder Jemand der in der Lage ist seinen Browser nach seinen Wünschen einzurichten, indem er die Voreinstellungen des Herstellers ändert?
 
@OttONormalUser: Chrome haben die meisten auf der Kiste, ob sie nun wollen oder nicht. Das wird schon bei so vielen Tools mit installiert daß man es schon fast als Malware einstufen müßte. Aber Chrome hat eben den grandiosen Vorteil daß man so gut wie gar nichts verstellen und so den Support minimieren kann. Und wenn es mal wieder bei irgendwas mit installiert wird verändert sich noch nicht einmal mehr der Standardbrowser. Ich habe jedenfalls noch nie irgendwo was basteln müssen wenn ich Chrome installiert hatte. Bei den Leuten mit Firefox sah das schon ganz anders aus.

Poweruser ist IMHO jemand der Forderungen an den Browser stellt die in der Standardausführung schlicht nicht zu bewältigen sind. Egal ob Firefox, Chrome oder sonstwas, mit der Verwaltung von z.B. mehr als 50 Tabs eigentlich jeder Browser gnadenlos überfordert. Erst mit Addons kann man eine solche Anforderung überhaupt bewältigen. Und das ist nur eine von vielen.
 
FF war mal echt der renner. leider sind sie echt auf der strecke geblieben. da bringt auch ein redesign nicht viel. =/
 
@Tea-Shirt: So ist es, im Übrigen finde ich das neue Design einfach nur furchtbar.
 
Finde es alles eigentlich ganz gelungen, bis auf das mit den Lesezeichen.
Das im Lesezeichen Menü der Punkt "Lesezeichen hinzufügen" fehlt und ich statt dessen auf den Stern klicken muss um mir dann das Lesezeichen aus den Ordner"Unsortierte Lesezeichen" angeln muss, stört mich aber schon.
Ist aber auch erst die Beta 1, mal schauen was da noch so geändert wird.
 
@Mike P.: Nach einem zweiten Klick auf das Sternchen kann man auch sagen wohin der Bookmark wirklich gehört. Nicht elegant, aber schon länger so gelöst.
 
@Mike P.: STRG+D finde ich am angenehmsten. ;)
 
@Si13nt & Johnny Cache: THX, hat mir beides weiter geholfen, letzteres werde ich mir dann wohl angewöhnen.
 
Wenn es für Firefox nicht die besseren Plugins geben würde, wäre ich sicherlich auch schon dauerhaft zu Chrome gewechselt.
 
@nexo: das hab ich auch mal gedacht. Vermisse aber nichts.
 
Das Chrome-Firefox gebashe juckt mich zwar nicht, aber irgendwie frage ich mich schon weshalb das neue Design mit Chrome verglichen wird. Bei mir zu Hause sehe ich dazu doch noch zuviele Unterschiede... CHROME: http://bit.ly/1h7bt6o --- FIREFOX: http://bit.ly/1jmyQeT --- Darüber hinaus finde ich es doch sehr gelungen. War zu Anfang skeptisch, aber ich Urteile über nichts was ich nicht selbst probiert habe. Tja und ich muss echt sagen das die Änderungen unter der Haube doch echt mehr als notwendig waren und man das als angemessene Wartung für 2014 ansehen kann. Darüber hinaus fühlt sich alles viel schneller und geschmeidiger an.
 
@Si13nt: Danke, ich dachte schon ich wäre der einzig sehende hier ;)
 
Mal probeweise installiert und ganz zufrieden. Läuft gefühlt geschmeidiger und das Design weiß auch zu gefallen.
 
ismirschlecht... hoffentlich bleibt das optional...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles