Gefälschter Tor-Browser Monate im iOS-AppStore

In Apples AppStore für iOS-Geräte stand über Monate ein angeblicher Browser zum Download bereit, der eine geschützte Netz-Nutzung über das Anonymisierungs-Netzwerk Tor ermöglichen sollte. mehr... Apple, Apps, App Store, Appstore Bildquelle: Apple Apple, Apps, App Store, Appstore Apple, Apps, App Store, Appstore Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich nicht wundern wenn irgendeine Behörde hinter der App stecken würde. Anders kann ich Apple's lange Untätigkeit nicht einordnen.
 
@w4n: Genau, Hauptsache gegen Behörden sticheln.
 
@knirps: Mit Behörde meine ich bestimmt nicht das Straßenverkehrsamt. Aber der NSA würde ich sowas zumuten.
 
@w4n: die brauchen das geld und basteln daher adware in den browser ;)
 
@w4n: Wenn man in der ersten Nachricht an Apple behauptet haette, die App wuerde Pr0n beinhalten, waere sie innerhalb von 8 Minuten aus dem App-Store gekickt worden.
 
@JanKrohn: Ganze 8 Minuten? Als ob... :P
 
Da sieht man mal wieder, dass die angebliche Sicherheit durch die strickten Kontrollen doch nur einen Placebo sind und es möglicherweise noch einige unentdeckte Schadsoftware im Apple-App-Store gibt.
 
@floerido: eine 100% Sicherheit gibt es nicht, die warscheinlichkeit ist geringer, das ist der punkt bei den strikteren Kontrollen. Nicht dass hier völlig ausgeschlossen ist dass hier etwas doch unerwünschte Funktionen haben kann
 
@floerido: Du schreibst hier gerade von Apple: Die machen nie was falsch und da ist alles total sicher. Da musst du dir über Sicherheit erst gar keine Gedanken machen und kannst einfach drauf losinstallieren. Ist doch Apple.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich