Project Morpheus: Sony zeigt VR-Headset für PS4

Wie im Vorfeld erwartet, hat Sony auf der Game Developers Conference sein Virtual-Reality-Headset für die PlayStation 4 vorgestellt. Vorerst ist Project Morpheus aber noch in der Prototyp-Phase, einen Termin nannte Sony nicht. mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit Kamera zur Lagebestimmung finde ich nicht so toll.
 
@matterno: ja mit GPS wäre besser
 
@XiRoT: Super Pöbelkommentar... Beim Oculus Rift gehts auch ohne blöde Kamera
 
@matterno: Nein geht es nicht. Eine Positionsbestimmung im Raum gibt es bei Oculus garnicht.
 
@XiRoT: vielleicht meint er ja das was ich auch meine...ich wünsche mir so eine brille OHNE das sie meine kopfbewegung nachmacht. einen "einfachen" ersatz des normalen TV, ein extrem gutes bild vor meinen augen und ein controller in der hand. dazu eine couch und chips. also praktisch normale spiele ohne weitere features mit einem brillianten bild direkt vor meiner nase. das würde mir reichen...vielleicht matterno auch?
 
@Matico: Das gibt es schön länger und war ein Flopp: http://www.amazon.de/Sony-Videobrille-3D-Viewer-2-OLED-Display-virtueller/dp/B008U7VS74
 
@Matico: Oh man. Das besondere ist ja gerade, dass die Kopfbewegungen ins Spiel mit übertragen werden. Erst dadurch entsteht ja das mitten drin Gefühl. Ein starrer Bildschirm wird sie nie im Leben durchsetzen.
 
@matterno: Wenn die Kamera (zusätzlich) zur Lagebestimmung genutzt wird, eröffnet das sehr viel mehr Möglichkeiten, wie es aktuell OR bieten würde. Wie oben schon steht, kann damit der ganze Körper und dessen bewegung ins Spiel übertragen werden, was das "Mittendrin-Gefühl" nochmals deutlich steigern dürfte.
Also ich finde das sehr toll.
 
Ich rede von der Lage des Kopfes, nicht vom Körper. Da steht, dass die Sony-Brille mithilfe der Kamera die Lage des Kopfes bestimmt. Ich vermute, die gleiche Technik wie bei Track-IR und Konsorten per Infrarot-LEDs? Dies ist bei OR anders gelöst! Soweit ich weiß über Beschleunigungssensoren. Dadurch bist du nicht so extrem Standort-abhängig. Ab einem bestimmten Winkel funktioniert die Technik per Kamera auch nicht mehr. Für die Lage des kompletten Körpers ist so eine Kamera natürlich nett, das wird im Artikel aber nicht erwähnt und darüber rede ich auch nicht. Jetzt gebt mir bitte noch mehr Minus.
 
Theoretisch müssen die Spiele dann in 1080p und 60FPS+ laufen oder? Mal schauen wie sie das hinbekommen...
 
@martl92:
60 FPS sind nicht unbedingt notwendig. 30 fps würden auch genügen.
 
@Grenor: 30 FPS reichen sicherlich nicht! Habe gerade im OR Handbuch gelesen, dass die Spiele MINIMUM 60FPS erreichen müssen, damit einem nicht schlecht wird. Und die FPS Zahl sollte möglichst konstant sein. Somit gibts 2 große Probleme: Einmal 60FPS und dann noch die konstanten FPS...
 
@martl92: Also da hab ich für Dich 2 Tipps: a) du stellst die Details im Spiel herunter, so dass Du >= 60 FPS hast. b) kaufst neue Hardware, da kann ich Dir versichern, läuft alles was bisher auf dem Spielmarkt ist garantiert mit über >= 60 FPS. Zu a) oder b) musst Du nur noch VSYNC einschalten und tadaaa, konstante 60FPS. Zu teuer? Oder zu blöd wenn man auf Details verzichten muss? :) Tja, Pech gehabt, dann musst Du leider warten bis das alles irgendwann für Dich erschwinglich wird.
 
Cool - ich denke die Konsole ist ein geeigneteres Medium zum Nutzen von VR als der Heim-PC (nicht missverstehen, ich finde PC und Oculus Rift auch super). Im Wohnzimmer vor meinem Fernseher habe ich eher Platz zum spielen im Stehen, insbesondere wenn ich mit Move noch Bewegungen mit den Armen machen kann/soll. Vor dem PC im Arbeitszimmer sieht es da schon anders aus. Ich bin auf beide Entwicklungen gespannt. Endlich gibt es mal wieder einen wirklichen Technologie Wettlauf.
 
@dune2: ...bis die ersten Kommentare kommen, dass man ständig Vasen umhaut und gegen Schränke schlägt :D
 
Ich bin froh, dass Sony hier auch einsteigt. Das zeigt, dass die vor Brillen nun definitiv kommen werden. Microsoft zeigt dann sicher auf der E3 warum ihre Brille cooler ist blubb blubb. Aber es ist schön zu sehen das sich hier einiges tut. Ich konnte mal mit der hd oculus spielen und war dich sehr angetan davon. Da war mir klar, dass das der nächste große scheiß für die gamer wird.
 
Also wenn ich mir das Bild anschaue, erkenne ich irgendwie gar nichts Oo Sieht aus, wie eine Box mit irgendeinem Plastikteil oben drauf... Gibts noch bessere Bilder?
 
@PranKe01: ja gibt es.
 
"Optik und Aufbau der VR-Brille erinnern in vielerlei Hinsicht an Oculus Rift," na ach... wie denn auch sonst XD
 
Für die XBox One bräuchten die nur ein 720P Display verwenden ;-)
 
@TalebAn76-GER-: dafür könnte die One dann konstante 60 Frames anzeigen bei 720p und nen tolles VR Erlebnis bieten, während Sony FPS-Drops vorweißt da sie sie nicht halten können und dem Kunden kotzübel wird wenn er die VR benutzt ;)
 
@lurchie: schade nur, dass bei einer 720p auflösung klar und deutlich die einzelnen pixel zu sehen sind. ein tolles vr erlebnis wäre das auch nicht.
 
@Lindheimer: Auf einen 5" Displey? Sony hat hier 960x1080, auch nur ein wenig besser als native 720p.
 
@DARK-THREAT: du hast das display auch direkt vor den augen. um gar keine pixel mehr zu erkennen, bräuchte es schon 2048x1536 oder mehr.
 
@Lindheimer: Ehrlich gesagt, keine ahnung. Für mich sind solche VR-Brillen sowieso nichts (Stereoblind und sehe somit zu 90% 2D) und man ließt vermehrt, dass Leute, die mit soetwas zocken sehr schnell seekrank werden, da man sich ja nicht wirklich bewegt es aber eben einen vergegaukelt wird.
 
@DARK-THREAT: ja, wenn du das erste mal sowas auf hast, dann wird dir nach spätestens 5 minuten schlecht. man kann sich daran gewöhnen. das gehirn muss sich erstmal darauf einstellen. ist ähnlich wie beim zocken am bildschirm, nur eben intensiver.
 
@lurchie: Als ob auf der One jedes 720P Spiel konstant mit 60FPS läuft...
 
@TalebAn76-GER-: Bei der One gibt es 4 versch native Auflösungen: 720p, 900p, 960p und 1080p. Es gibt bei jeder Auflösung Beispiele in 30 und 60 FPS. https://bitly.com/1jIsQy5
 
@TalebAn76-GER-: Und man bräuchte kein Playstation Move, dank Kinect.
 
Uhm ... was mich an diesen Artikel nicht verstehe ... Sony hatte schon ein paar Videobrillen heraus gebracht. Erste so nach 2000 herum und damals war schon die Rede von 3D Brillen. Damals war halt der Erfolg recht bescheiden. Damals gab es die Shutter Brillen und selbst diese Billige Technik ist nicht wirklich angekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!