Firefox-App für Win 8: Mozilla stoppt Entwicklung

Erst im Februar hatte man die letzte Beta-Version veröffentlicht - jetzt folgt das endgültige Aus: Wie Mozilla mitteilt, wird die Entwicklung von Firefox für die Touch-optimierte Windows-Oberfläche Modern-UI eingestellt. mehr... Tablet, Windows 8, App, Firefox Bildquelle: Mozilla Tablet, Windows 8, App, Firefox Tablet, Windows 8, App, Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mozilla you suck! ;) Fällt mir nichts mehr zu ein der Browser ist sehr schlecht geworden seit Version 5.
 
@maximus3: Warum den? Er ist doch um einiges Stabiler und schneller geworden. Mein Waterfox z.B. ist fast so schnell wie der IE und Chrome.
 
@L_M_A_O: Das kann ich leider nicht bestätigen. Ich habe bis vor einem Monat Waterfox benutzt wegen dem 64 bit, da ich an die 600 Tabs gleichzeitig offen habe in manchen Situationen und da ist genügen RAM natürlich unerlässlich. Allerdings ist der Firefox bzw. Waterfox das trägste das mir je untergekommen ist. Schon während der gewöhnlichen Nutzung wurde der immer langsamer nach einigen Minuten. Fenster genehmigten sich 1-2 Sekunden bis sie überhaupt aufgingen und der Inhalt anfing zu laden. Ich hatte schlichtweg die Schnautze voll. Nun nutze ich Chromium in 32 bit. Und was soll ich sagen. Zu meinem Erstaunen kann ich hier 600 Tabs gleichzeitig öffnen (mit einem Script werden alle 600 gleichzeig geladen und der Inhalt abgerufen) und der Browser braucht zum Laden der Inhalte aller Tabs gerade einmal 30 Sek. Bei Waterfox dauert allein das schon teilweise 5 min und länger, weil immer nur vereinzelt Inhalte in verschiedenen Tabs geladen wurden und sich die Tabs dann auch teilweise aufhingen. Der Chromium würd dadurch nicht mal in der Performance der anderen Fenster und Tabs angekratzt. Es läuft einwandfrei. Lediglich einige Addons vermisse ich sehr. Ansonsten kann ich dem Chromebrowser absolute Stabilität und Performance bescheinigen die Anwendungszwecke die für mich wichtig sind. Goodbye Firefox. War schön mit dir, so um um 2004 rum.
 
@djatcan: Wozu öffnest du 600Tabs? Bei der normalen Benutzung kann ich nicht bestätigen das er langsamer geworden ist. Alle Seiten öffnen sich sofort und ohne Verzögerung.(SSD und 100k Internetverbindung)
 
Ich hatte vor kurzem ca 1200 Tabs in 20 Fenstern im Firefox geöffnet. Hin und wieder ist er abgeschmiert, aber dank Session Manager kann alles gerettet werden. Allerdings macht er bei um 2,5 GB Ram-Nutzung generell Probleme, selbst der Session-Manager stürtzt mit so einer "NSNOMEMORY"-artigen Fehlermeldung ab. Ist das evtl die 32-bit Softwaregrenze für Speichernutzung?
 
@djatcan: Du kannst auch bei Firefox problemlos einstellen, das alle Tabs beim Start geladen werden. Ich habe circa 400 Tabs geöffnet, 12 aktive Addons (19 deaktivierte zur Zeit, wobei ich zum Teil eben auch wessentlich mehr Addons aktiviert habe), Flash ist aktiviert, Sync ebenfalls. Viele Lesezeichen, Addon/Lesezeichen Leiste aktiv, Theme aktiviert. Und was soll ich sagen mein Firefox verwendet zwischen 600-800 MB RAM und läuft überaus stabil. Vielleicht ist auch noch von Interesse das mein Firefox Profil schon ziemlich alt ist (vom älteren Computer auf neueren übernommen; nach zwei Reinstallationen ebenfalls wiederhergestellt...). Ich kann um ehrlich zu sein nicht verstehen, dass so viele von Problemen berichten. Wieso hast du den eigentlich Waterfox verwendet? Dein Browser wird ja wohl nicht mehr als 4 GB RAM benötigen? Mit einem komplett realitätsfernehen Script habe ich es mal geschafft Firefox in ein paar Sekunden auf 3,5 GB RAM hochzujagen. Sobald das Script dann allerdings fertig war, hat sich Firefox auch erfolgreich daran gemacht das wieder abzubauen.
 
@All: Kann mir mal bitte jemand erklären, warum man 400, 600 oder 1200 Tabs (!!!!!) gleichzeitig offen hat? Was soll das für einen Nutzen haben? Ich habe in der Regel 5-10 Tabs offen, in seltenen Fällen mal ein paar mehr, aber ich schätze mal, auf mehr wie 20-30 bin ich noch nie gekommen trotz sehr sehr intensiver Nutzung. Bin auf eure Anwendungsfälle mal gespannt. Für mich klingt das eher so, wie wenn ein Autofahrer sein Auto bis zum Rand mit irgendwas beladet und sich dann wundert, dass er die 0-100kmh nicht mehr in 8,3 Sekunden schafft, sondern 12,4 nun braucht...
 
@The Sidewinder: Ich öffne immer alle möglichen News-Artikel auf diversen Seiten und lese die irgendwann. Meistens komme ich nicht hinterher und so sammelt sich da so einiges an ;) Ich weiß ziemlich suboptimales Verhalten.
 
@moniduse: und dabei kommt man auf 1200 tabs ? Das man die schließen kann weist du aber ?
 
Unter Modern UI kann man sehr gut auf jegliche alternative Browser verzichten. Der IE ist m.E. einer der besten Browser für Tablets, mit guter Touch-Bedienung, Flash und den Filterschutzlisten echt brauchbar! Auf dem Desktop, wo man ggf. auch viele Erweiterungen nutzen möchte, mag dies anders sein.
 
@orange_elephant: wenn man die vorteile von anderen browser nich zu schätzen weiß, dann sicherlich eine alternative, aber wer an chrome mit all seine vorteile gewohnt ist, möchte ihn nicht mehr missen.
 
@orange_elephant: Warum sollte man Addons wie Videodownloadhelper, Adblock, Noscript, WOT ect. nicht auch bei der Touchbedienung nutzen wollen? Nur weil es keine Alternative gibt, ist das Vorhandene gut genug?
 
@gutenmorgen1: Ich glaube, Du sprichst von Add-ons für den IE. Kann das sein?
 
@Milber: Warum glaubst du das? Der Modern IE bietet weder auf RT noch auf Windows 8 die Möglichkeit für Addons. Natürlich würde ich den Touch-Firefox gerne mit den Addons nutzen, die ich auch bei der Desktop-Variante nutze. Allerdings interessiere ich mich nicht mehr für ein Windows-Tablet, weshalb mich diese Meldung kalt lässt. Aber zu sagen: "Modern UI-FF wird es nicht geben, er ist aber sowieso überflüssig", ist zu kurz gedacht.
 
@gutenmorgen1: adblock bringt der ie praktisch mit, noscript kann man mit dem zonenmodell leicht umsetzen....
 
@0711: Aha, Wot?, Videodownloadhelper?, Foxyproxy, Youtubeunblocker?, Ghostery?,...
Man kann natürlich auch das Totschlagargument "braucht man alle nicht" bringen.
 
@gutenmorgen1: ich habe nicht gesagt dass es alle plugins gibt sondern eben 2 von den 4 von dir genannten eh schon dabei sind. Ich weiss man muss hier von einem extrem ins andere argumentieren weil man ja sonst vorgeworfen bekommt dass irgendwelche fadenscheinigen Argumente kommen aber um dich zu befrieden, ja ich nutze nichts von den genannten
 
@0711: Aber was nützen mir diese zwei Addons, gegen die zig 1000 bei denen der IE zu FF keine Alternative ist. Ich nutze mindestens diese vier. Was habe ich davon, wenn es für zwei davon halbwegs brauchbare Alternativen gibt, für die anderen beiden nicht? Danke für den Hinweis auf die zwei "Addons" des IE, nur leider bringt mir das genau 0.
 
@gutenmorgen1: Was du davon hast weiss ich nicht, es gibt sie und das ist alles was ich damit ausdrücken wollte, sonst nichts. Ob es die anderen Sachen für n ie (in welcher form auch immer) gibt weiß ich schlicht nicht...Chrome soll doch aber ne touch freundliche variante für Windows haben?! Da gibt's sicher auch 1000 addons.
 
@0711: Chrome bietet Addons aber leider nicht in der Art und Weise, wie sie FF bietet. Deshalb ist die Einstellung der Entwicklung eben nicht für jeden so egal wie für orange_elephant.
 
@all: Das hängt sicherlich auch von der Sichtweise ab. Ein guter Browser muss für mich gewisse Kernfunktionalitäten in qualitativ hochwertiger Weise bieten. Und da sehe ich eben den IE11 mit den oben angesprochenen Funktionen unter allen MOBILEN Browsern sehr weit vorne. Addons können in der Touch-Bedienung m.E. nicht gut umgesetzt werden und bremsen auch Desktop-Browser sehr oft aus, und ihre Funktionalität sehe ich daher im Touch-Umfeld lieber als App verwirklicht.
 
@orange_elephant:

Verstehe die Diskussion nicht, es gibt es von den anderen Browern eh keine ordentlichen Touchversionen, auf dem Desktop würde ich den IE auch nicht als erste Wahl sehen bei Touch gibt es eben nichts besseres, wenn da einer was anständiges für Touch bringt+guten Pluginsupport gut aber bis dahin ist eben der IE die Nr.1 in dem Bereich!
 
@orange_elephant: Man kann sich auch jede Situation schön reden gell? :)
 
"Zu wenig Interesse für echte Zukunft"
- da haben Sie recht, Firefox hat keine Zukunft wenn sie so weiter machen, auf dem Desktop gibt es bessere Alternativen und Touch scheint an Ihnen vorbei zu gehen!

Die wollen vermutlich damit ihr Firefox OS pushen, die 28 Beta startete bei mir nicht einmal - wirklich armselig das die bis heute nichts anständiges zustande gebracht haben! Aber gibt inzwischen eh bessere Alternativen (Desktop) und bei Touch ist der IE im Moment eh der beste (meiner Meinung), hat der Firefox da überhaupt schonmal eine Rolle gespielt, spontan fällt mir da nur Opera ein!
 
@PakebuschR: Und wieder jemand der keine Ahnung hat von den Möglichkeiten des roten Fuchses. Für mich sind die Vielen Plugins sehr interessant, welche es natürlich auch schon zum teil für Chrome gibt - was Chrome und andere Browser aber Fehlt ist das Zukünftige Format, welches .gif ersetzten wird (hoffe ich zumindest doch, da die Farbpalette doch viel größer ist) .apng (Animated Portable Network Graphics) ^.^ Auch wenn es dieses schon seit einigen Jahren gibt, hat es sich bisher nicht wirklich etabliert.
 
@xTamix:

Was nützt mir ein Browser der "viele Möglichkeiten" hat wenn man ihn nicht anständig per Touch bedienen kann (wenn er denn überhaupt läuft) und da ist der IE den anderen Browsern momentan einfach weit voraus! Nutze selbst viele Plugins aber da gibt es auch andere Browser und leider geht das bisher nur über den Desktop, ich bezog mich auf Touch und da währe das beim neuen Firefox vermutlich auch nicht anders, das werden wir wohl nie erfahren!
 
Schade Mozilla, der IE11 für Touch ist wirklich sehr, sehr gut. Ich werde auf meinen beiden Tablets mit Sicherheit keine gurkige Desktopversion mit Miniklickflächen nutzen.
 
@docfred: Tatsächlich gibt es eine Menge Addons die den normalen Firefox schon jetzt wunderbar Touchscreen-tauglich machen. Ich benutze ihn an meinem Touchscreen schon seit 4 Jahren. :)
Ich finds aber köstlich wie der IE auf einmal so toll sein soll. Der ist auf auf dem normalen Windows wunderbar nutzbar. Aber es gibt genug andere Gründe ihn nicht zu nutzen, und dass man das auf so einer Seite wie WinFuture nicht weiß, ist schon richtig peinlich.
 
"Das Entwicklerteam hat gute Arbeit geleistet, eine 1.0-Version auszuliefern (...) wäre aber ein Fehler". - Gute Arbeit ? Nach 2 Jahren mit allerhöchstens einer Beta in der Hand dazustehen und dabei nicht mehr getan zu haben als eine neue UI zu schreiben ohne den Kern dafür anpassen zu müssen und dann aufzugeben nennen die "Gute Arbeit" ? VLC hat in weniger Zeit den Kern Portiert und jetzt eine App Store fähige Beta rausgebracht, Mozilla enttäuscht sehr in letzter Zeit.
 
@Suchiman: Gute Arbeit kann man schlecht an Variablen messen die man nicht kennt - oder weißt du wieviele Leute an dem Projekt saßen. Wenn's nur einer war wär's hervorragende Arbeit. Außerdem, wer sagt dir dass es nicht auch komplexere technische Herausforderung gab? Bist du echt so ein Mozilla-Insider dass du objektiv beurteilen kannst wie effizient und einfach die arbeit (nicht) war?
 
Sehr gute Entscheidung!
 
@Axel10:

genau, hätte eh noch Jahre gedauert bis die was anständiges auf die Beine gestellt hätten, haben den Anschluss irgendwie verpasst auch im Desktopbereich.
 
@PakebuschR: Was gibts beim Fußball eigentlich für eine Kartenfarbe für / bei "Nachtreten" ?
 
@DerTigga:

Wollte den Spieß umdrehen, wobei ich jetzt nicht genau weiß ob sein Beitrag gegen Microsoft (Modern UI, wo es noch an der Akzeptanz / Verbreitung hapert) oder Mozilla (Entwickler, siehe re:1) geht. So oder so ist es aber eine schlechte Entscheidung für beide Seiten!
 
@PakebuschR: Die Frage, die ich mir dabei stelle, ist am ehesten: wieso einen korrekt & nachvollziehbar beschrifteten Grabstein anheben und beiseite tragen, zur Schaufel greifen und Leichenfledderei bzw. eine Art sich abreagieren per noch ein paar Schienbeintritte verpassen betreiben ? Mozilla hat nachvollziehbar dargelegt, warum sie sich wie entschieden haben. Sie haben sich entschieden und nicht gesagt: "wir hätten gerne Input, wie wir uns entscheiden sollen..." Ich finde es einfach irgendwie seltsam, da über Wenns und Abers und Vielleichts zu spekulieren..
 
@DerTigga:

hast je recht, einen zu Grabe getragenen kann man nicht wiederbeleben. Die Entscheidung ist absolut nicht nachvollziehbar, Touch ist die Zukunft, immer mehr Menschen besitzen All-in-One PC, Notebook, Hybridgeräte, Tablet (x86) usw. mit Toucheingabe. Wie heißt es doch: Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit!
 
@Axel10: Das ist der Anfang vom Ende von Windows. Mozilla will nun kein Geld und keine Zeit mehr in das tote Windows rein stecken.
 
@Rumbalotte:

Ja, die Desktop Version wird demnächst wohl auch eingestellt und im Büro liegt demnächst ein Android Tablet auf dem Tisch :)
 
ich vermute 50 % aller Windows RT User würden es nutzen. Schade eigentlich. Ich bin überrascht das selbst Opera sich da zurückhält
 
@MarcelP:

Die währen aber erstmal enttäuscht gewesen was Mozilla da abliefert und bei Opera wird immer noch an der Desktop Version (Engine wechsel) gearbeitet, daher ist Touch erst einmal kein Thema vermute ich, wobei der bis auf paar Kleinigkeiten inzwischen endlich wieder eine Alternative zum 12er darstellt wenn auch noch einiges fehlt, anderes ist dafür wiederum besser umgesetzt (musste mich aber auch erst eingewöhnen, inzwischen bin ich aber dabei geblieben)
 
@MarcelP: "Könnte"? es damit zusammen hängen, dass sie mitlerweile den Chromium Kern statt einen opera Eigenen nutzen, und daher nicht mehr so frei hantieren können?
 
@MarcelP: 50% aller Windows RT User? Warum sollte man für die 3 User so einen Entwicklungsaufwand betreiben? Ich kann die Entscheidung nachvollziehen. Windows für Touch ist ein Rohrkrepierer. Kaum einer nutzt den Kram.
 
@TiKu: weil nicht jeder mit seinem Tablett-PC bock hat sich mit der Desktopoberfläche auseinander bzw. deren Anwendungen auseinander zu setzen? Der von dir angesprochene Punkt betrifft nicht nur das ARM-Win 8 sondern auch der x86er. Außerdem ist das ein blödes Argument schließlich gibs Firefox z.B. auch für Android. Es ist also ein Zeichen das sie es warscheinlich mit nichmal viel Aufwand als Win8-App portieren könnten.
 
@MarcelP: Ich schrieb nicht, dass Touch ein Rohrkrepierer sei, den kaum einer nutze. Ich bezog mich auf Windows 8/RT und das ist nunmal ein Rohrkrepierer.
 
@TiKu:

Auch bei All-in-One PC, Notebooks usw. wird sich Touch durchsetzen und da ist Windows 8 ein Top System (natürlich ist Touch nicht in allen Bereichen die erste Wahl, Maus + Tastatur wird es auch weiterhin geben) Aber auch bei Tableta merken die Anwender immer mehr das Sie mit Android doch oft an dessen grenzen stoßen, die Geräte liegen teilweise nur noch in der Schublade. Die Windows x86 Geräte sind halt vielen noch zu teuer, da wird sich dann erst einmal so ein Android Spielzeug geholt und hinterher gejammert! Bei Windows Phone/RT ist das Bedienkonzept einfach spitze wie ich finde (Übersichtlich, einfach, Intuitiv) und mit WP 8.1 scheinen auch die letzten Mankos auch ausgebügelt zu werden.
 
@PakebuschR: Auf Geräten, mit denen gearbeitet statt konsumiert wird, wird sich Touch nicht durchsetzen, denn dafür ist Touch schlicht nicht geeignet. Aber selbst bei den Touchgeräten glaube ich nicht, dass sich AncientUI durchsetzen wird. Wenn du meinst, AncientUI sei intuitiver als iOS, kann ich dir zustimmen. Aber ich finde Android da um Längen besser.
 
@TiKu:

Das meinte ich mit anderen Bereichen aber pft wird ja während der Arbeit auch Konsumiert :) bzw. das Gerät für beide Zwecke abwechselnd benutzt. Und wenn die UI intuitiver ist wie iOS warum sollte es sich dann nicht durchsetzen? Im Büro wird man Metro eben nur als "Vollbildstartmenü" nutzen und Privat eben öfter Apps gebrauchen, wenn ich meiner Mutter dann das Gerät reiche muss ich ihr nicht mehr erklären welche Tasten sie drücken muss, ein wisch reicht aus um ans nächste Foto zu kommen usw.
 
@TiKu: Immer diese Leute, die Ihre Meinung der ganzen Welt aufdrücken wollen.... Was sagen Deine Aussagen über Dich aus?
 
@MarcelP: das ist eine sehr optimistische aussage, ist doch Firefox nicht mal im Ansatz bei dieser Verbreitung aufm Desktop/non touch. Opera hat sich selbst eh derart demontiert...das man nur den kopf schütteln kann
 
naja meine Kernaussage bezog sich ja auf die Windows RT-User. Ich drück es mal so aus: 50 % der Besitzer dieser Geräte wünschen sich sicherlich einen alternativen Browser (inkl. mir). Ich will den Internet Explorer nicht madig machen, er tut in der Touchversion wirklich alles was er sollte aber Konkurrenz belebt nun mal das Geschäft und mir fehlen meine Add-ons die ich von Firefox her kenne und nutze.
 
@0711: ich finde opera ist mittlerweile richtig gut geworden, besonders für die breite masse von non-geeks. ziehe in mittlerweile der lahmen gui von firefox vor.
 
@krusty: was bietet opera was chromium oder Chrome nicht bietet? (ernsthafte frage). Alles weshalb ich opera nutzte gibt es praktisch nicht mehr...der Höhepunkt ist ja dass man nicht mal Favoriten importieren kann aber auch der integrierte irc Client, integrierter werbeblocker, das tab handling usw usf. da ist einfach nichts mehr was opera abhebt abgesehen vom logo
 
@0711:

Favoriten kannst doch inzwischen importieren, ansonsten gibt es Apps, Tabs Gruppieren habe ich auch vermisst aber geht über die Schnellwahl+Ordner auch ganz gut. Inzwischen habe ich mich eingewöhnt und bin ganz zufrieden, mal schauen was die nächste/n Version/en so bringen.
 
@0711: er hat keine google-services integriert die persönliche daten an server in die usa umleiten. er ist unabhängig von den vielen diensten die google einem gerne aufdrücken möchte. besonders gut find ich auch die mausgesten. speeddial "spioniert" nicht im verlauf nach häufig besuchten websiten - so wie firefox oder die chrome-variation - was man da manchmal an fremden rechnern per zufall findet ist nicht sehr "erfreulich" - man will ja nur einen neuen tab öffnen, und sieht den browserverlauf der person der man nur mal kurz helfen möchte - was manchmal zu unangenehmen situationen führt. zum thema integrierte irc-client, das war vielleicht sinnvoll als es noch keine webirc-versionen gab um sich die installation von java-applets oder irc-programmen wie mirc zu ersparen. mit dem erfolg von "ajax" dynamischen websiten ist ein irc-client dank webversion jedoch nicht mehr so wichtig. ebenfalls sieht man es, dass die weiterentwicklung von mailclients für den desktop mittlerweile quasi eingestellt wurden, und webvarianten wie gmail oder outlook.com bzw. auch yahoomail ersparen einem den konfigurationsirrsinn bei mailclients und lokal gespeicherten mails bei privaten usern. hier sind die webvarianten deutlich komfortabler geworden. der integrierte werbeblocker bei opera war wohl mehr ein witz mit seinen listen - auch die einstellung dazu war nur was für profis - hier sind addons der eindeutig bessere weg - vielleicht versteht das bald auch microsoft und es erscheinen ernstzunehmende adblock erweiterungen. diese ganze featuritis die sich seit den 90ern in opera angesammelt hat ist mittlerweile nicht mehr angesagt, und da musste früher oder später ein harter schnitt her. der neue opera hat viel potenzial, und viele dinge scheinen gut überlegt. wenn ich mir nur überlege wie viel aufwand es bisher immer war die lesezeichen zu sortieren, am besten in unterordner und so, bzw. mit schlagworten in einer datenbank wie firefox es macht. das ist doch administrativer aufwand bei vielen funktionen die es so nicht nötig macht, wofür gibt es denn eine suche. die vorschau im stash finde ich viel eleganter gelöst. NACHTRAG: mich wundert es nicht, dass sich opera12 mit einem KNALL verabschiedet hat.
 
@krusty: das meiste was du sagst trifft auf chromium 1zu1 zu, speeddial kann man ebenfalls 1zu1 haben...ja featuritis ist nicht nötig aber z.B. kein tab handling wie "früher" ist schon ein großer bruch...jetzt bedient und fühlt sich opera halt so an was es ist, ein chromium clone und du bestätigst mt dem geschrieben meinen eindruck der neuen Version...hebt sich durch nichts ab. Microsoft hat mit den trackingschutz eigentlich eine recht komfortable impementierung für "adblock" wie ich finde
 
@PakebuschR: also bei mir ist der punkt Lesezeichen importieren weiterhin ausgegraut, bei dir nicht? (ich meine nicht den "sync" über opera link) Um Lesezeichen zu importieren muss man meines wissens weitehrin den Umweg über Chrome/chromium nehmen!
 
@0711:

Inzwischen geht das (zumindest von Opera alt)
 
@PakebuschR: ich bin einigermaßen verwirrt, bei mir (20.0.1387.77) ist das weiterhin ausgegraut?!
 
@0711:

Stimmt, hab den alten Opera noch daneben drauf und er holt sich die Lesezeichen von dem, eine Datei kann beim Importieren nicht ausgewählt werden, nur wohin Schnellwahl oder Lesezeichen und dann kann man die Links bzw. Ordner wählen! Eine richtige Import/Export Funktion fehlt anscheinend doch noch.
 
Ob das nun schwach von Mozillla ist oder nicht, wenn die Zahlen so stimmen ist das ziemlich bitter für die Modern UI.
 
@Givarus: Zumal man auch eigentlich mit bedenken müsste, dass viele von den "Beta-Testern" nicht zwangsläufig auf Windows 8.x setzten. An stelle von Mozilla hätte man zumindest diese Version fertigstellen können um überhaupt das Interesse am Freien Markt (Implementierung in den Windows Store) feststellen zu können. ^.^
 
@xTamix: Ja nee is klar, wer betas von Anwendungsprogrammen testet, nutzt natürlich Windows XP und nicht auf das aktuellste OS. Der Schwachsinn der Fankiddies hier findet immer neue Höhepunkte.
 
@Lumibad: deine leichte Übertreibung ist schon eher "fankiddie" mässig...viele Enthusiasten setzen z.B. weiter auf Windows 7 anstatt 8. Nur weil man von einem Anwendungsprogramm eine beta nutzt muss man nicht überall das absolut neueste verwenden und selbst bei den Windows 8 nutzern dürften die "touchnutzer" weitab von der anzahl der non touch Nutzer sein.
 
@xTamix: Die Firefox-App hätte es nie in den Windows Store geschafft weil die nur das User Interface geändert haben und nicht die Windows Store APIs benutzt haben, das macht die 2 Jahre die sie allein dafür gebraucht haben ja schon lächerlich.
 
@xTamix: Das finde ich auch seltsam. Es wird gesagt, dass viele das nicht verwendet haben, dabei kann ein normal sterblicher nicht IT-Geek das gar nicht so einfach testen, weil man es im Store nicht findet etc... Ich hätte auch zumindest gehofft, dass man es mal raus bringt und dann schaut wie es wirklich läuft statt es einfach so hoch zu rechnen.
 
Schön daß sie langsam damit aufhören ihre Resourcen zu verschwenden. Das was aus Firefox in den letzten Jahren geworden ist kann man schon als traurig bezeichnen. Leider habe ich so meine Zweifel daß sie noch mal die Kurve bekommen.
 
Wieder ein Beweis mehr: Win8, Touch und Metro-UI sind einfach nur überflüssig, kein Sch*** nutzt den Müll. Ich will mit den Geräten schnell und präzise arbeiten und spielen können, dafür brauche ich kein Touch-Geschmiere, sondern eine hochpräzise Maus und eine echte Tastatur.
 
@karacho: Oh man, man merkt das du noch niemals Win8 ausprobiert hast, wenn du so etwas schreibst was von vorne bis hinten nicht stimmt...
 
@karacho: du könntest staunen, modern ui funktioniert auch mit maus und echter Tastatur :O
 
@0711: Gut bedienbar ist es damit aber noch lange nicht.
 
@TiKu: für mein empfinden schon...aber das sind geschmäcker
 
@TiKu:

Insbesondere Neulinge finden sich da besser rein nur Alteingesessene müssen sich erst einmal daran gewöhnen. Mit Update 1 fließen noch paar Verbesserungen - bald über Windows Update, findet man aber auch schon jetzt im www.
 
@TiKu: Ob Windows 8 gut bedienbar ist oder nicht ist Ansichtssache. Auf dem Tablett bzw. touchfähigen Geräten ist es so sehr gut nutzbar, auf PCs kommt man auch nach ner weile auch gut rein und wem das neue "Startmenü" nicht schmeckt kann sich mit Zusatzprogramm wie Classicshell das aus Windows 7 bekannte Startmenü wieder holen. Das gilt übrigens auch für den produktiven Betrieb. ;)
 
@0711: modern ui ist ein eine oberfläche für touch bedienung, und hat auf einem desktop nichts zu suchen.
deswegen ist windows 8 auf dem desktop-pc ein flop geworden.
 
@leander: laut MS ist es eine Oberfläche für "casual user", ich kann sie sehr gut mit maus und Tastatur bedienen und sehe mich nicht eingeschränkt...auch finde ich keine längeren wege.
 
@0711: casual user.... keine ahnung was du damit meinst. werd mich auch nicht schlau googlen darüber, weil es eine zeitverschwendung ist.
 
@leander: immerhin hattest du zeit für den Kommentar, schon mal was.
 
@0711: mein kommentar habe ich bereits abgegeben mein freund, siehe re:8. nochmal zurück zu deinem spruch "casual user". ich habe tatsächlich keine zeit mich danach schlau zu googeln. erklär mir genau was das bedeutet.
 
@leander: seit wann sind wir freunde? Eine Freundschaft ist keine einseitige Sache. Wofür eine Erklärung auf die du keinen wert legst (Zeitverschwendung), bei diesem kommunikationsstil sollte ich mir die mühe machen dir das näher zu bringen? Äh, nein danke, ich helfe oder teile zwar durchaus gerne aber ne...sieche lieber in deiner selbst dahin.
 
@0711: warum bist du so aufgebracht, nur weil ich dich "mein freund" genannt habe ? ich bringe es auf den punkt. du hast keine ahnung was "casual user" bedeutet. ich habe dich nur gebeten, mir den begriff zu erklären. aber es kann ja auch sein, daß du auch nicht weißt, was es bedeutet. schade. was bedeutet "casual user" ???
 
@leander: ich bin keines wegs aufgebracht..ich weiss worum du mich "gebeten" hast und ich habe entschieden es einer Person wie dir eben nicht näher zu bringen da ich deine zeit nicht vergeuden will. Nebenbei bemerkt investierst du recht viel zeit es von mir doch in Erfahrung zu bringen trotz der zuvor kolportierten Zeitverschwendung es in Erfahrung zu bringen, irgendwie belustigt mich das ein wenig :)
 
@0711: dann ist das thema geschlossen, ich wünsche dir schönes wochenende, schade, ich weiss immer noch nicht was du mit "casual user" meinst. hab mir extra zeit dafür genommen, deine kommentare zu lesen, scheint tatsächlich zeitverschwendung zu sein. daß du belustigt bist, das freut mich, behalte mich im auge dann hast mehr zum lachen
 
@karacho: Liest du überhaupt, was du schreibst? Deine Aussage ist völliger Blödsinn. Lass Windows 8 und Modern UI raus, dann merkst du's vielleicht. Keiner nutzt Touch-Bedienung, alle möchten nur mit Maus und Tastatur arbeiten, sicher doch. Ich finde, man sollte ein neues Wort einführen, zusätzlich zum Fanboy kommt nun auch der Hateboy.
 
@adrianghc: genau, leb mal so richtig deinen Hass aus, auf alle Win8 nicht gut finden Woller. Bin gespannt, ob du, wo du grade so im Elan bist, womöglich bald Gesetze bzw. Strafen gegen diese schrecklichen Totalverweigerer fordern wirst *fg
 
@DerTigga: Wie bitte, wovon redest du denn da? Jetzt lies dir bitte nochmal ganz genau seinen Post durch und dann nochmal meinen. Wer ist denn bitte im Elan? Er lästert gegen Touchbedienung und meint, die würde doch niemand wollen. Vielleicht habe ich das missverstanden und er hat sich wirklich nur konkret auf die MUI bezogen, wobei das nicht wirklich so klingt. Jedenfalls bin ich nur darauf eingegangen, dass es Blödsinn ist, zu behaupten, keiner wolle Touchbedienung. Meinen "Hass" auf Windows 8 nicht gut finden Wollende hast du dir ausgedacht, davon kann ich in meiner Post nichts erkennen. Zumal ich ganz bestimmt niemanden hasse, der Windows 8 nicht gut findet, also unterlass bitte gefälligst diese Unterstellungen. Und die Idee, ich würde Strafen für besagte Menschen fordern ist ja völlig abstrus, aber da sieht man wohl, welches Geistes Kind manche Menschen sind. Was ich nicht mag, ist unreflektiertes Nörgeln und Lästern. Bevor jemand damit kommt, damit behaupte ich ganz sicher NICHT, dass alle, die sich über Windows 8 beschweren, das so tun, aber es gibt sie durchaus und das weiß ich aus Erfahrung (das beschränkt sich natürlich nicht nur auf dieses Thema, solche Menschen gibt es bei allen Themen und mich ärgert diese Einstellung). Wenn ich dich gerade missverstehe und du das irgendwie ironisch oder so meinst, dann entschuldige, aber sehr eindeutig zu erkennen ist das nicht.
 
@adrianghc: ich nenne das nicht ausgedacht, sondern eher Spiegelung des Eindrucks, den deine Art zu schreiben und die vermutlich dahinterstehende Denkweise bzw. Entstehungsgrundlage auf mich gemacht hat. Alleine das dir eine Aufsplittung bzw. Differenzierung bzw. eine "Wortfindung" für eine auf oder abwertende Kategorisierung wichtig ist... Mir geht es da auch viel mehr um die hier im Board immer und immerwieder geäußerte Denkweise: der und oder diejenige, grade etwas verfasst habende Mitboardie, ist eindeutig sowas wie (noch) garnicht "befugt", was negatives über Win 8 schreiben zu dürfen, da doch ganz bestimmt nicht "ausreichend" tiiieeefff in die Materie bzw. den Stoff reingerochen hat... Wieso muss man da Rechenschaft ablegen, sich abstrampeln, das Gegenteil zu beweisen ? Was ich damit meine ? Das hier: das so mancher Drogendealer sehr ähnliche "Überredungskünste" anwendet, bisher ohne Drogen auskommende Menschen "anzuködern". Genauso wenig wie Win8, sind Drogen meiner Meinung nach etwas, wo man erstmal 5..6...zigmal reinzutesten HAT, bis man "befugt" ist bzw. es sich sowas wie erarbeitet hat, öffentlich was dran zu kritisieren. Weder mag ich im Fall von Drogen meine Gesundheit, noch im Fall von Win8 den Inhalt meines Geldbeutels riskieren bzw. vorhandene Hardware drangsalieren, nur um iiiirgendwann hier im Board das "Recht" erwerben zu "dürfen", meine Sicht der Dinge bzw. meine Ablehnung zu Win8 mitzuteilen. Eins mache ich dir nun allerdings mal nach, nämlich ein Wort zu verwenden, was ich als passend für so manchen jener überzogen agierenden Win8 Möger einstufe: Loverboys. Jobbeschreibung: Bücken bzw. sich verbeugen vor Gott Microsoft und Win8 zügig ran bzw. reinlassen.
 
@DerTigga: Ich kann nicht für andere sprechen, aber ich sag dir meine persönliche Meinung: Man muss sich nicht unbedingt Windows 8 installiert haben, um sich ein fundiertes Bild darüber zu bilden, wobei es sicherlich hilft. Aber wenn jemand gegen Windows 8 lästert und nicht mal selber wirklich weiß warum und es im Grunde genommen bloß tut, weil alle es tun, dann ist das nicht okay. Diesem Fall bin ich persönlich begegnet und meine Ablehnung gegenüber dieser Einstellung hat nichts mit dem Thema Windows 8 zu tun. Unter einem Fanboy versteht man jemanden, der unreflektiert alles gutheißt, was eine bestimmte Personengruppe oder Firma oder was auch immer macht. Dann finde ich es nicht unangemessen, den Begriff des Hateboys einzuführen, der unreflektiert gegen alles nörgeln muss. Das hat nichts mit dem Thema Windows 8 zu tun und ob karacho sich als solcher einstufen ließe sei jetzt auch dahingestellt. Jedenfalls bin ich nicht sicher, ob du meine ursprüngliche Post verstanden hast, denn darin beziehe ich mich überhaupt nicht auf Windows 8, ich habe bewusst versucht, Polemik diesbezüglich zu vermeiden und habe mich deshalb allein auf den Teil seiner Aussage bezogen, keiner wolle Touchgeräte benutzen, weil man damit nicht vernünftig arbeiten und spielen könne.
 
@DerTigga: Ja, ich befürchte auch das solche "Ansprüche" bald gestellt werden, und schon die eigene Darstellung "Gefällt mir nicht" oder "komm ich nicht mit zurecht" oder "ist wirklich nicht meins" mit schreib und Redeverbot geahndet werden. Naja, Rational ist (für mich) diese MUI "ist geil" nun wirklich nicht erklärbar. Aber bei der Werbung wird ja auch angegeben "der gewohnte Desktop ist auch mit dabei", erklärt vieleicht diesen blinden Fleck auf einigen "Radar-schirmen"? Und wenn dann noch ein "Großer" Anbieter diese Ablehnung indirekt bestätig, kriegen eben alle die eine Ähnliche Meinung vertreten einen "Maulkorb" verpasst! Manchmal ist es wirklich Besser >> Der Klügere gibt nach!<<
 
@adrianghc: Ich wollte damit auch nicht sagen, das man völlig unbedarft / oberflächlich über Win8 schreiben sollte, das man auch auf Nachfrage hin nur heiße (Hooligan)Luft von sich geben kann, kein Thema. Das sowas hier passiert (ist), da stimme ich dir durchaus zu: dat tut nich Not. Es ist allerdings ein Unterschied, ob gewisse Boardies hier einem "durch gehen lassen", Wissen über Win 8 rein durch lesen und betrachten von Bildern bzw. Screenshots erworben zu haben, oder ob da vehement die Meinung meint vertreten werden zu dürfen: niiiiix daaaa, nur selber auf dem eigenen Gerät installiert und ausprobiert haben "gilt" bzw. ist "akzeptabel" !. Letztere sind dann die, wo ich die beschriebenen Parallelen (zum Dealer) in der zugrunde liegenden, allermeistens sehr egoistischen Denk und Argumentationsweise sehe. Wo ich Vorsatz sehe, sich per um Noch-nicht-win8-Nutzende "kümmern" die selbstkritische Frage: wars wirklich gut, sich selber auf Win8 einzulassen, schenken zu dürfen. Vom gewissen Leuten, die unfähig sind bzw. für die das zu viel Selbstkritik und sich Zurücknehmen ist, jemandem zuzutrauen, das der sehr wohl Win8 Wissen hat, aber grade keine Zeit hat, was davon durchschimmern zu lassen, nicht geredet. Ich weiß doch genau, was ich und warum ich etwas sehr stark ablehne ? Ich weiß doch genau, wieso ich nicht Mitglied bzw. Mitläufer einer sektenähnlichen Fraktion werden möchte, selbst dann nicht, wenn die versuchen mich zusammmen zu falten per: " na schau dir mal unsere Mitgliederzahlen an, sooo falsch (liegend) können wir ja wohl eindeutig NICHT sein ! Also nun krieg mal den Popo hoch und schließ dich uns an, denn wir sind schließlich die Richtigen !" Das dumme ist nur, das man diesen "Richtigen" nie die Spesen bzw. Arztrechnung des vorgeschlagenen "probiers doch einfach mal aus" Ergebnisses schicken darf. Sowas zu versuchen führt nur dazu, das man, wie beim Drogendealer, gesagt bekommt: was willst du von mir, kann ich was dafür, das du nicht so hart im Nehmen bist wie ich, einfach nicht zu unserer Truppe gehören möchtest, sondern so´n komisches Startmenü-braucher-Weichei bist, nichtmal ein "kleine" Dosis pures Win8 aushalten kannst ? Oder dieses: "na du hast bestimmt was falsch gemacht, das das nicht klappt, du nicht mit klarkommst, denn bei miiiirrr..." Eben die, die, wenns dran geht, die Folgen der los probiers mal Drängelaktion auszubaden, ganz ganz dringend mit dem Hund Gassi gehen oder die Straße fegen müssen. Da lass ichs doch gleich bzw. behalte die angeblich vernachlässigbaren Zusatzkosten ganz genau im Blick und mache bzw. schreibe und probiere rein das, was ICH will ?
 
Ah, wieder ein Tritt in Richtung MS. Dabei ist W8 doch so toll.
 
@jb2012:

Warum sollte MS das stören, so steigt halt der IE Marktanteil es sei denn Chrome zieht in sachen Bedienung nach! Firefox währe vermutlich eh erst einmal was die (Touch) Bedienung angeht nicht Konkurrenzfähig und Pluginsupport hätte er vermutlich auch nicht mitgebracht von daher hätte ihn kaum einer genutzt.
 
@PakebuschR: Na ja, ich denke MS ist momentan wichtiger, dass Programme für die neue Umgebung entwickelt werden, sodass deren Attraktivität (die der MUI) steigt, als dass der IE-Marktanteil marginal größer bleibt.
 
@PakebuschR: Wie adrian schon anmerkte, ist es für MS wohl dennoch bitter, dass "schon wieder" ein Entwickler abgesprungen ist. Sicherlich hätte MS unter anderen Bedingungen Mozilla zum Entwicklungs-Stopp "beglückwünscht", aber aktuell (glaube ich) wäre es MS wohl wichtiger erst mal so viele Entwickler wie möglich mit ins Boot zu kriegen. Ich bin mir sicher, dass ist eine bittere Nachricht für Microsoft! Noch ein namhafter Entwickler der kein Interesse an ModernUI hat.
 
@seaman:

das da anfangs nicht alle mitziehen war klar, irgendwann wird aber auch denen klar werden das Touch eben die Zukunft ist, nicht überall (die Desktop Versionen wird es ja weiterhin geben) aber insbesondere Privat wo es heute schon sehr viele sind wird bald jeder Touch Geräte wie Notebook, All-in-One... besitzen daher erscheint mir die Entscheidung von Mozilla doch recht dumm, wenn die Anwender erstmal an eine alternative gewöhnt haben kehren sie so schnell nicht mehr zum Firefox zurück.
 
@PakebuschR: Die Tatschzukunft gibt es auf Android, in Redmond aber bloß das tote Pferd und Kacheln.
 
@Rumbalotte:

Das Pferd wurde erst geboren und muss sich noch behaupten, tot ist es noch lange nicht zudem ist die Oberfläche was Touch betrifft viel intuitiver als bei Android. Z.B. bei kleineren Displays (Tablet, Smartphone) wird der Platz besser ausgenutzt, wichtige Infos auf den ersten Blick... nur bekommt man die Android Geräte halt teilweise hinterher geworfen, bei Windows muss man etwas tiefer in die Tasche greifen aber die werden auch immer günstiger.
 
@Rumbalotte: Ich hab ein Android-Tablet und hab den Firefox dort getestet. Ist nach meiner Erfahrung recht fehlerhaft und instabil. Ist nur noch die 3. Wahl für einen Browser auf dem Tablet. Wenn sie da nicht besser werden, dann haben sie bei mir da auch keine Zukunft.
 
nun sind alle böse die diese kachelkake nicht unterstützen wollen?
 
@snoopi:

Sicherlich werden da einige Firefox Nutzer traurig sein aber Plugins hätte der vermutlich eh nicht unterstützt und ob er von der Bedienung per Touch mit dem IE mithalten hätte können bin ich nicht sicher, konnte man sich ja nun eh kein Bild machen (Beta startete bei mir garnicht erst). Mit den Kacheln solltest dich aber mal genauen auseinandersetzen, auf Mobilen/Touch Geräten einfach wunderbar intuitv und auf dem nonTouch PC hat man eben ein schickes großes "Startmenü" mit Appsstore (wobei das natürlich Geschmackssache ist und Apps muss man ja nicht nutzen)
 
@snoopi: Dieses Unwort "Kachelkacke" trägt nicht gerade zur Seriösität mancher MUI-Gegner bei und lässt sie eher als Hateboy erscheinen. Ich finde Hateboys genauso schlimm wie Fanboys. Man sollte sich objektiv mit den Dingen auseinandersetzen können, auch mit denen, die man nicht mag.
 
naja beachten wir mal die kernaussage "keine sau interessiert sich für metro-ui", dann ist das schon ne gewichtige aussage. ich nutze firefox zum surfen in linux mint. unter windows nutze ich ihn nur zum treiberdownload und ähnliches, da ich dank drive by download malware zu viel angst habe, in windows zu surfen. firefox für linux hat bei mir alle wichtigen plugins (adblock plus, noscript, better privacy, ghostery). ich habs mit chrome versucht, aber da gibt es die meisten plugins nicht oder sie sind unbequem. beispielsweise fand ich eine art noscript für chrome, das war aber unheimlich kompliziert und hat die gemachten einstellungen über freigegebene elemente nicht gespeichert, so daß man bei jedem neubesuch der seite erstmal wieder alles freigeben mußte. ne, der firefox ist schon ein toller browser. und wer normal surft, mit 10-20 tabs offen, bekommt auch keine probleme. ein user hat hier berichtet, er hätte 600 tabs offen. klar geht ff dann in die knie. aber wie gesagt, beim normalen surfen keine probleme. daß firefox für metro-ui so wenig anerkennung findet, überrascht mich auch, aber ich hab die ganze zeit gesagt, microsoft hat mit metro murks gemacht. hybrid desktops sind z.zt. der letzte käse. besser wären 2 betriebssysteme, eins für touch und eins für den desktop.
 
@stereodolby: Warum ist es normal daß Firefox mit 600 Tabs rumzickt? Solange genügen Resourcen zur Verfügung stehen gibt es dafür nicht den geringsten Grund, sondern wenn es dann knallt dann liegt es offensichtlich an einer unzulänglichen Implementierung. Früher konnten x64-Varianten von Firefox mit deutlich über 1000 Tabs umgehen, während sie in letzter Zeit schon deutlich früher unerträglich lahm und instabil werden.
 
@Johnny Cache: Ich kann es nicht beweisen, noch hatte ich je mehr als 20 Tabs offen, aber bei mir verstärkt sich immer mehr der Eindruck das bestimmte Seiten >PLÖTZLICH< nicht mehr mit dem FF harmonisieren, was der FF mit "eingeschnappt sein bis Arbeitsverweigerung Quittiert"? Ich will nichts unterstellen, aber alle diese Seiten harmonisieren mit dem IE auffallend gut, was mich zu einigen Verdachtsmomenten führt.
 
Mozilla ist auch nicht mehr das was es einmal war. Ich war früher begeisterter Firefox-User. Mittlerweile hat sich das aber geändert. Er startet langsam und verbraucht sehr viel Speicher. Einzig und alleine wegen ein paar Addons ist er für mich noch interessant. Trotzdem schade.
 
@elmex: Wie viel Speicher verbraucht er den bei dir?
 
@elmex: Naja, das Speicher-Argument ist aber auch schon ganz schön ausgelutscht. Wieviel belegt er denn bei dir (im Durchschnitt)? Mein Firefox belegt gerade 650MB RAM, habe aber auch gerade 12 Tabs offen und etwa 15 Addons installiert. Aber das ist nun wirklich nicht viel, in Zeiten wo 8GB RAM schon fast Standard und günstig zu bekommen sind. Zudem ist es ja Sinn und Zweck des Arbeitsspeichers so viele Daten wie möglich "zwischen zu lagern", um darauf schnell wieder zugreifen zu können.
 
Kluge Entscheidung, warum Recourcen verschwenden für ein OS das keiner will, Wieder ein Schlag in das arogante Gesicht der verantwortlichen bei MS
 
@Lumibad: Vollkommen richtig. Ich bin ja mal gespannt wie viel zeit und Resourcen sie in Firefox OS stecken werden. Irgendwie glaube ich nicht daß das auch nur ansatzweise eine Chance am Markt haben wird.
 
@Lumibad: Interessant das ein BS welches einen Marktanteil von knapp 11% besitzt ein Rohrkrepierer ist... http://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0
 
@L_M_A_O: Und nur weil es im Einsatz ist muß es auch beliebt sein? Ich setze auch Server 2012 R2 ein, aber das ändert nichts daran daß Modern UI ein absoluter Murks ist. Zum Glück kommt man dank absolut genialem Server Manager und Powershell nur sehr selten damit in Kontakt... was bei Win8.x nicht der Fall ist.
 
@Johnny Cache: Es ist Geschmackssache, du kannst das nicht einfach generalisieren das es scheiße ist. Ich finde die Metro UI einfach genial.
 
@L_M_A_O: Auf einem Desktop oder Tablet?
 
@Johnny Cache: Beides, habe einen PC und einen Tablet-PC. Auf dem PC nutze ich auch einige Apps wie z.B. Wetter,News(ARD,ZDF;MS News) und Radio. Und natürlich habe ich alle Spiele dich ich so spiele als Doppelkachel auf den Startscreen gelegt.
 
@L_M_A_O: Das erklärt einiges. Danke.
 
@Johnny Cache: "Das erklärt einiges. Danke." Was erklärt den das?
 
@L_M_A_O: Es ist verständlich daß du eine GUI leichter akzeptierst wenn du sie ebenfalls auf der Plattform für die sie gemacht wird nutzt. Leuten die Modern UI nur mit Maus und Keyboard nutzen fällt es da deutlich schwerer Vorteile zu erkennen, sofern man überhaupt welche findet.
 
@Johnny Cache:

Beim PC wird er vermutlich Tastatur und Maus nutzen, klappt auch wunderbar und er hat eine einheitliche Oberfläche auf beiden Systemen. Vorteil ist eben das man Apps nutzen kann und diese übersichtlich dargestellt bekommt, ansonsten unterscheidet sich die Bedienung nicht großartig von Windows 7. Aber es geht doch nicht nur um Bedienung/Apps, so hat sich auch sonst einiges getan z.B. läuft Windows 8 flotter, fährt schneller hoch/runter, mehr Details beim Kopiervorgang... halt viele Kleinigkeiten, ob diese nun einem Umstieg rechtfertigen muss jeder selbst entscheiden, bei Touchgeräten kann ich es nur empfehlen auf dem nonTouch Desktop und wenn man eh keine Apps nutzen möchte wohl eher weniger.
 
@PakebuschR: Win8.x ist das mit Abstand beste OS daß MS je herausgebracht hat, aber das ändert nichts daran daß die GUI IMHO die schlechteste seit Win 3.x. Die GUI unterscheidet sich nur für Leute die auch früher schon jede Option genutzt haben. Leute die alles so hinnehmen wie es ihnen vorgesetzt wird waren ja schon immer recht schmerzbefreit weil sie einfach nicht wußten daß es auch deutlich besser geht. Peinlich finde ich aber schon daß man selbst heute noch ekelige NT4-Dialoge wie z.B. die Netzwerkeinstellungen finde. Man sollte wirklich denken daß man erst einmal die ganzen Altlasten beseitigt bevor man was neues versucht. Denn die waren schon vor 18 Jahren alles andere als komfortabel.
 
@Johnny Cache: Da geb ich dir recht. Microsoft hat sich die MUI ausgedacht und mehr oder weniger übergestülpt, aber die ganzen veralteten Dialoge haben sie bleiben lassen. Hoffentlich ändert sich das mit Windows 9, aber angesichts des anscheinend schnell geplanten Releases könnte ich mir denken, dass sie ihre Prioritäten woanders legen.
 
@adrianghc:

Aber wird dann nicht nur noch mehr gemeckert? Jetzt sind es ja nur relativ kleine Veränderungen die für Alteingesessene schon zuviel sind (im Grunde nur ein großes Startmenü mit Appstore den man ja nicht nutzen muss) und dann auch noch die tieferliegenden gewohnten Einstellungen ändern so das sie sich garnicht mehr zurecht finden?
 
@PakebuschR: Es kann ja alles an seinem Platz bleiben, aber eine optische Überarbeitung wäre an einigen Stellen ganz angemessen. Klar würde jemand meckern, aber ich denke, man kann es schon so machen, dass es einfach besser ist und man keinen Grund hat, sich zu beschweren.
 
@adrianghc: Daß sie es können haben sie ja mit IPAM in Server 2012 bewiesen. Damit macht man eigentlich auch nicht mehr als in den noch nie wirklich guten alten DNS- oder DHCP-Snapins, aber von der Übersichtlichkeit trennen die beiden Konzepte Welten.
 
Auf der Arbeit nutze ich Windows 8 ganz normal mit Maus und Tastatur. Ich muss sagen, inzwischen komme ich gut damit klar. Eigentlich finde ich nur 2 Dinge an Windows 8 nicht so gut: Das Aussehen selbst, ich finde einfach die Fensterrahmen, Taskleiste und sonstigen Systemfenster im Aero Design von Windows 7 wesentlich hübscher. Außerdem finde ich diese Charm Bar, die man mit Windows + i bzw. Maus am rechten Bildschirmrand aufruft nervig. Kann man eigentlich einstellen, das die nur noch auf Windows + i kommt, und nicht mehr mit der Maus? Das nervt mich sonst noch zu Tode. ;-)
 
@Stefan1200: Zumindest ab Win 8.1 bzw. 2012 R2 kann man über Taskleiste Eigenschaften/Navigation/Eckennavigation die Charmes deaktivieren. Ob das bei Win 8.0 schon ohne Tools von Drittanbietern geht wage ich eher zu bezweifeln.
 
@Johnny Cache: Ah cool, dann bin ich gespannt, wenn wir in einigen Monaten das Update auf 8.1 auf die Rechner bekommen. Dann bleibt für mich nur noch das Design Argument um Privat bei Windows 7 zu bleiben. :)
 
@Stefan1200: Das und etwaige Treiberprobleme von denen man gelegentlich hört.
 
@L_M_A_O: Verbiete die Bündelung von Windows mit neuen PCs und schaue wie gut sich Windows 8 dann noch verbreitet. Die Adaptionsrate von Windows 8 ist so ziemlich die schlechteste, die Windows jemals hatte. Auch 1,5 Jahre nach Release sieht man in Privathaushalten und Firmen kaum PCs mit Windows 8. Auch neue PCs werden da extrem oft mit Windows 7 betrieben.
 
Irgendwo auch klar die App gibts nur wenn Firefox als DESKTOP Browser als Standardbrowser ausgewählt wird, das geht aber schon mal auf einem RT Device nicht, da der Firefox nur auf einem x86 System läuft und eine Vielzahl der x86 nutzer werden keine Apps verwenden da sie sowieso das Gerät mit Maus und Tastatur bedienen und nicht per Touch.
 
@Ludacris: Allerdings ist die Mehrheit der Tablets mit Modern UI x86-Geräte, da nur noch das Surface und das Lumia 2520 mit Windows RT verkauft werden.
 
@Ludacris:

Gibt auch jede Menge x86 Gerät mit Touch (All-in-One, Notebooks, Netbooks, Hybridgeräte, Tablet usw.) wo Firefox Verwendung gefunden hätte! Auf nicht Touchgeräten ist eine andere Sache aber gibt auch viele Apps die sich per Maus+Tastatur ebenso gut bedienen lassen.
 
Wenn man es nicht zusammenbringt einen Browser zu bauen der sich gegen die Konkurenz behaupten kann, dann lässt man es einfach sein. Richtige Entscheidung.
 
naja fire fox hat eh ziemlich abgenommen. nutze den am laptop öftter mal da er weniger ress frisst als chrome aber einfach nur ne wurstelei. chrome ist schon deutlich entspannter. ff war halt wirklich vor ca.6 jahren der beste bevor chrome richtig aufgedreht hat.
 
Schade, das Mozilla es nicht für nötig erachtet, sein Kerngeschäft im grossen Umfang auszubauen. Lieber Geld in ein Mobile OS stecken das sowieso keine Chance hat. Damals bei der niedrigen Nummerieren wurde noch grossartig Veränderungen gefahren.
 
Ich kenne keinen der ein Windows 8 Tablet nutzt und es gibt ja noch den Desktop. Aus dem gleichen Grund gibt es ja auch kein iTunes für Windows 8 Modern UI Gedöns. Sollen halt die 0,1 % der Anwender, die weltweit ein Windows 8 Tablet nutzen eben den Desktop verwenden, wenn sie einen richtigen Browser nutzen wollen. Für kurz mal das Wetter googlen reicht auch der IE.
 
@curl: zum hier "koplortierten" polemisierten 0,1% Marktanteil: hier die aktuellen Zahlen: http://mobile-studien.de/2014/02/tablet-markt-windows-steigert-marktanteil-auf-knapp-5-prozent/
 
Irgend wie geht mir die ganze Diskussion in die falsche Richtung, Mozilla hat nichts gegen Microsoft, im Gegenteil war man (am Anfang) überzeugt das die Win8 UI bei Firefox eine Zukunft hat (für mich unverständlich). Das Mozilla die "Notbremse " zieht weil es keine Nachfrage gibt, ist absolut verständlich, wieso noch Ressourcen verschwenden wenn ein Flop absehbar ist? Die Beurteilung wie einfach es ist die Win8 UI auf einen Browser zu übertragen überlasse ich den Spezialisten hier (mein Eindruck: 75% mit IT Studium und 40 Jahren Berufserfahrung)
 
Wären die Gnome-Entwickler so klug gewesen, wie die bei Mozilla, könnte man die Gnome-Oberfläche heute noch benutzen. ;-)
 
Gut so das Mozilla nicht mehr für ein totes Pferd weiterentwickelt, und dessen Ressourcen sinnvoller einsetzt.
 
Die Zahl der Nutzer überrascht mich wenig. Ich denke mal, die meisten Kommentatoren haben die Nightlies und Beta selbst nicht aktiv genutzt. Man muss schon ziemlich hartgesotten sein, das Ding, so wie es ist, statt dem Touch IE produktiv einzusetzen (was man bei Testversionen eh nie machen sollte). Die letzte Version hatte noch zahlreiche erhebliche Performanceprobleme im Vergleich zum IE. Einige der interessanten Comfort und auch Touch Funktionen fehlen bis dato komplett. Ich treffe auch immer wieder auf Seiten, die nur mit fragwürdigen Tricks bedienbar sind, wenn überhaupt. Mit den offenen Blocker BUGs fange ich gar nicht erst an. Der aktuelle Stand war IMHO noch sehr weit von einem Release entfernt.
 
Wie sich die Kommentare doch unterscheiden, wenn etwas für Linux eingestellt wird, und wenn etwas für ModernUi eingestellt wird. Bei Linux ist natürlich das System und dessen Verbreitung schuld, was ja bei Windows nicht sein darf ;) Ich hätte an Mozillas Stelle erst gar nicht angefangen für ein System zu entwickeln, welches seinem eigenem Browser viel mehr Rechte und Funktionen gewährt, und man dadurch eh nie einen gleichwertigen, geschweige denn besseren Browser entwickeln kann.
 
Ich nutze kein Modern-UI unter Win8.x, von daher ist es mir sch**egal.
 
Endlich... Ein Markt entscheidet gegen Multimilliarden Giganten! Trotz den Unsummen welche oft höher sind als manch ein BIP eines Landes, in Marketing und Werbung welche uns zum Nutzen des "Kachelwindows" umstimmen/bedrängen wollen, entscheidet sich eine Mehrheit der User dagegen. Ich begrüße die Courage von Mozilla sich gegen MS zu stellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles