US-Verkäufe: Xbox One kommt knapp an PS4 heran

Das Rennen um die Next-Generation-Krone bleibt spannend: In den USA hatte zwar die PlayStation 4 einen besseren Start, im Februar konnte die Microsoft-Konsole Xbox One aber fast aufschließen und lag nahezu gleichauf. mehr... Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Vergleich Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Vergleich Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Vergleich

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre froh wenn noch eine News zu dem momentan teilweise nicht zur Verfügung stehende Xbox Live Dienst kommen könnte. Ursache für mich bislang unbekannt. Danke im Vorraus
 
@KinCH: http://support.xbox.com/de-CH/xbox-live-status?icid=furl_status
 
@Edelasos: Danke, jedoch kenne ich die Statusmeldung und Seite bereits. Mich interessiert das Warum. Kann ja sein, dass das Winfuture-Team mehr dazu in Erfahrung bringen kann als ich.
 
Vielleicht sehen aber auch viele einfach ein, dass die One zurzeit mehr bietet als die PS4. Sah man ja schon bei der 360 obwohl die PS3 hardwaretechnisch besser war, wissen wir trotzdem, wer in den USA unangefochten an der Spitze steht. Ist einfach meine Meinung heisst aber nicht das die PS4 schlecht ist.
 
@Edelasos:

Das Start-Linup der Xbox One ist tatsächlich besser. Das der PS4 war dermaßen mies, das ich nicht verstanden habe, wieso so viele die direkt gekauft haben^^
Aber das ist eine Sache die sich durchaus ändern könnte. Sony und ihre angegliederten Softwareunternehmen haben einige gute Lizenzen und können da mit der Zeit locker aufholen. Spätestens in einem Jahr sollte die PS da aufgeholt haben.
 
@Edelasos: oder es sind fluktuenzen wie sie im freien Markt immer vorkommen. Ich finde es lächerlich wie jeden Monat solche News produziert werden. Interessierte Marktbeobachter gibt es, und diese zahlen sind in den Kreisen auch wichtig, ich bezweifle aber das die sich auf Winfuture darüber informieren. Die meisten hier werden es entweder als Bestätigung sehen die "richtige" Konsole gekauft zu haben, oder Entschuldigungen finden wieso ihre "richtige" Konsole noch weiter hinten liegt. Betrachtet man den Lebenszyklus einer Konsole spielt ein Monat absolut keine Rolle, ja noch nicht einmal ein Quartal oder Jahr.
 
Für die PS4 gibt es einfach zu wenig Spiele und im "Schatten" von Titanfall wundern mich die jetzigen Zahlen auch kein Stück. Sony muss unbedingt ein paar Games rauslassen...
 
@DarkKnight80: Wie Titanfall immer als Zugpferd genommen wird. Zugegeben: Das Spiel ist gut. Wird aber wieder von EA vergewaltigt und unterliegt dem DLC Wahn.
 
@blume666: wo ist es bis jetzt von ea vergewaltigt? Bisher ist es super. DLC gibt es für fast jedes Spiel ;)
 
@ger_brian: Es ist EA. Man kann aus Erfahrung davon ausgehen das dies passieren wird ;-)
 
@hezekiah: Du betreibst also nur lustiges Bullshit-Bingo. Gut zu wissen^^
 
@blume666: EA ist nur der Publisher. Somit hat Respawn Entertainment das letzte Wort. Und DLC gibt es für jedes Spiel.
 
@blume666: Titanfall ist nun mal für die XBoxOne verfügbar (in den USA schon ein paar Tage) und daher werden sich viele die XBO gekauft haben. Und wie ich oben schon geschrieben habe (frage mich warum ich dafür Minus bekomme???) gibt es für die PS4 aktuell noch nicht so viele Spiele wie für die XBO. Zum Beispiel der Releasetitel DriveClub ist ja vorerst weggebrochen. Und wer zu den "Glücklichen" (wie ich im übrigen auch) gehört der eine PS4 am 27.11. bekommen hat, wartet nun knapp 4 Monate später auf weitere Titel für die neue Konsole.
 
@DarkKnight80: Für die PS4 kommen aktuell nur 2 EXklsuvspiele in 2014. Infamous und The Order... das wars dann auch erstmal. Eventuell wird noch was zur E3 angekündigt. Die XBOX One bekommt dieses Jahr noch viele andere Titel...
 
@DarkKnight80: Ea bietet DLC ohne content. das machen andere publisher besser.
 
das die one in den usa, der heimat der xbox gerade mal nahe dran ist erscheint mir kein erfolg zu sein. ich glaube auch nicht, dass ms das feiern wird. das war bei ps4 / xbox360 noch ganz anders.
 
@Matico:

Sie feiern nicht das Verhältnis von One zu PS4, sondern die generellen Absatzzahlen...und da haben sie allen Grund dazu, denn es wurden sehr viele Konsolen verkauft.

Trotzdem ist für sie sicherlich ernüchternd zu sehen, dass Sony sich auf dem US-Markt so stark gemacht hat. In der EU ist Sony eh stärker und in den asiatischen Märkten so oder so. Bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt.
 
@GarrettThief: ich hoffe auf 33,33% über den ganzen planeten für sony, microsoft und nintendo. das wird natürlich nicht passieren, für uns gamer wäre es das beste.
 
Man sollte sich dabei vor Augen halten, daß der amerikanische Markt vorher fest in XBOX-Hand war. Das ist schon eine entscheidende Veränderung. Ich würde MS raten sich von Kinect (als bundle) zu trennen. (bzw. es als Zubehör anzubieten)
 
@Cornelis: Ich finde eher, dass man mehr (sinnvolle) Inhalte und Anwendungsbereiche in Spielen bieten sollte, die von Kinect profitieren, damit man auch den Nutzen der Kamera sieht, anstatt diese wieder abzustoßen.
 
@Saudumm: Naja ich habe zumindest ein Problem damit für etwas (Kinect) Geld auszugeben, das ich persönlich nicht nutzen will. Gegen die Implementierung von Sprachbefehlen habe ich nichts.(das hätte auch ein 5€ Standmicro getan) Aber ich fühle mich nicht wohl dabei, daß eine Kamera die ganze Zeit in meinem Wohnzimmer stehen soll, die mit einem Gerät verbunden wird, das die ganze Zeit mit dem Internet verbunden ist und auf das ich keinen näheren Zugriff habe. Gestensteuerung ist auch nicht so wirklich meins. Da drücke ich lieber den Analogstick bequem nach links - anstatt meine Hand zu heben und dann nach links zu wischen. Aber wie gesagt das ist meine persönliche Meinung dazu. Ich weiß das andere Kinect auch sehr gerne benutzen. Jedem das seine. Nur solange MS der One so gebundlet verkauft, werden sie zumindest von mir kein Geld sehen. (ich vermute das geht einigen so) Das die Hardware nicht so potent wie die der PS4 ist, stört mich nicht mal. Auch 900p-Auflösungen sind für mich kein negativer Punkt. Es ist wirklich nur der Umstand, daß MS Kinect in den Mittelpunkt der One stellt. Schauen wir mal... letztlich entscheidet sowas immer der Markt. Ein angenehmes WE.
 
@Cornelis: Du liegst in einigen Punkten falsch. Das Gerücht dass die Kinect dich die ganze Zeit filmt oder dir die ganze Zeit zuhört und dies weiterleitet ist Blödsinn. Im Standby hört die Kinect nur den Befehl "Xbox An", ansonsten hört sie erst zu wenn du "Xbox" sagst. Microsoft hat schon so oft bestätigt dass nichts was die Kinect sieht oder hört nach draußen gelangt solange dies der Kunde nicht wünscht. In den Einstellungen der Xbox gibt es dementsprechend eine Auswahl. Zusätzlich kann man die Kinect in den Einstellungen abschalten wenn sie nicht benötigt wird. Und wenn man sie gar nicht nutzen möchte oder ein ganz Skeptischer ist, kann man diese komplett von der Konsole trennen. Das dürfte wohl wirklich nicht schwer sein, oder? In Sachen NSA: Microsoft hat ebenso bestätigt dass sie Gerichtlich vor gehen sobald irgendwelche Daten verlangt werden, egal ob NSA oder der Staat selbst. Die Playstation Kamera hört im Gegensatz zur Kinect tatsächlich die ganze Zeit mit und lässt sich auch nicht anders ausschalten als die Kabelverbindung komplett zu trennen. Wurde von mehreren Besitzern bestätigt. Ob Sony das mittlerweile gefixt hat weiß ich nicht, würde aber nicht darauf wetten. In den Klauseln von Sony steht außerdem Schwarz auf Weiß dass man sich das Recht nimmt die User-Daten an Behörden, anderen Unternehmen und der Polizei zweifellos weiterzugeben wenn diese verlangt werden. Da soll mir noch einmal jemand über Kinect und die NSA jammern! Wie lächerlich manche PS4-Fans doch sein können. Das beweist einfach nur das Nicht-Wissen in ihren Köpfen bzw. wie sehr man sich von den Propaganda-News beeinflussen lässt. Gestensteuerung: Niemand wird annähernd gezwungen die Konsole mit der Hand zu bedienen. Ich verwende immer noch die klassische Art mit Controller. Die Gestensteuerung ist nur als alternative Steuerung gedacht wenn man den Controller gerade nicht parat hat. Zusätzlich kann man das "komplette" OS per Sprache steuern und kommt mit nur einem kurzen Befehl meist schneller zum Gewünschten als mit dem Controller. Ich finde es gut dass MS die Kinect gebundelt verkauft, denn so bekommen wir einen Mehrwert an zusätzliche und alternative Steuerungsmöglichkeiten (per Sprachbefehl oder Gesten).
 
@Ryou-sama: Ich liege nicht falsch. Du hast mir nur unterstellt, daß ich das nicht weiß. Ich weiß das alles. Das Problem ist wie oben geschrieben, daß da eine Cam auf mich gerichtet ist, die mit einem System verbunden ist, auf das ich keinerlei Zugriff habe. Ich kann keine gestarteten Dienste kontrollieren, auch nicht die Firewall einstellen. Wer garantiert dir, daß ein Hacker sich nicht da irgendwann reinfummeln kann und du dann in Unterhosen über einen Bildschirm flimmerst? Das Gerät von der One zu trennen bringt auch nichts. Weißt du auch warum? Weil ich keine ca 100€ für etwas ausgebe, das ich dann sowieso nur in den Schrank packen kann. Ich weiß nicht, da behalte ich doch lieber den 100€-Schein. Was die PS4kamera angeht: Wenn Sony das ebenso fest gebundlet hätte, dann würde ich auch diese Konsole nicht kaufen. (z.Z. habe ich keine Konsole - habe aber die beiden bei Freunden schon mehrfach benutzt) Alles was mit dem Internet verbunden ist, kann auch gehackt werden. (wenn nicht sogar ganz offen missbraucht durch Hintertürchen). Sei froh wenn dir das egal ist. MS hätte lieber die 100€ in das System stecken sollen. Du hättest dir Kinect auch so kaufen können um die zusätzlichen alternativen Steuermöglichkeiten zu bekommen. Eine große Zahl von Kunden (anders kann man die Verkaufszahlen in den USA nicht interpretieren) sieht das wohl doch anders. Wirst sehen, sobald Kinect rausfliegt (und das haben ja schon einige Analysten angekündigt) gehen die Verkaufszahlen in die Höhe.
Ein schönes WE. LG
 
@Cornelis: Nein, ich habe dir nichts unterstellt sondern nur die Tatsachen aufgezählt. Lies dir meinen Kommentar bitte nochmal durch. Die PS2 und PS3 hatten ebenfalls eine Cam, die PS4 hat auch eine. Ist also nicht anders als bei der 360 und One. Du kannst keine gestarteten Dienste kontrollieren? OK. Nur sag mir bitte wo da der Unterschied zur PS4 bzw. zu allen anderen Konsolen besteht. Ich bin für Hacker nur ein kleiner Fisch. Wieso sollten sich Hacker den Aufwand machen und meine Konsole hacken? Wieviele Fälle sind denn schon bekannt indem unmodifizierte Konsolen einzelner Spieler gehackt wurden. Kannst du es auf einer Hand aufzählen? Wenn für Hacker etwas interessant ist, dann sind das PSN und XBL. Von der PSN wissen wir wie oft der Dienst schon gehackt wurde und wieviele Mio. Daten von Spielern entwendet wurden. Da brauchst du mir nichts von Hackern erzählen. Wie sieht es mit Xbox Live aus? Es ist lediglich ein Fall bekannt, welcher umgehend dementiert wurde. Und zwar ist es lediglich Microsofts Homepage zu XBox Live, dabei wurden noch nicht mal irgendwelche Daten entwendet. Der Dienst bzw. das Nezwerk XBL wurde bis zum heutigen Tag kein einziges mal gehackt. Auch wenn der Dienst mal gehackt werden sollte, wäre es für diejenigen nicht ersichtlich was ich vor meiner Kinect anrichte, da nichts nach außen gelangt. Da ich annehme dass du deinen Kommentar nicht mit einem Bleistift auf WF geschrieben hast, muss es sich wohl um einen PC, mobile Device oder Konsole handeln. Können diese etwa nicht gehackt werden? Aber schön auf Kinect rumtrampeln, was? ;) Dass mir egal sei ob ich gehackt werden könnte kann mir niemand unterstellen. Immerhin bin ich schon seit 3 Jahren Bitdefender Premium-Kunde seitdem ich von Norton und Kaspersky über Jahre hinweg immer mehr und mehr enttäuscht wurde. Außerdem besitze ich zusätzlich eine verbaute Hardware-Firewall in meinem Router (ist mittlerweile Standard bei Routern). Freie Lösungen kommen bei mir nicht in Frage. Trotzdem hatte ich in den 16 Jahren, seitdem ich eine permanente Internet-Verbindung in meinem Haushalt besitze, noch nicht mal einen einzigen Hack-Versuch, geschweige denn eine Übernahme oder ähnliches! Kann sein dass ich ein wenig über-vorsichtig bin und die unzähligen Virenmeldungen, die im Internet kursieren, zu ernst nehme. Aber besser als später dumm in die Röhre zu gucken. Nichtsdestotrotz denke ich dass MS nie eine One ohne Kinect auf den Markt bringt, da sonst niemand die Kinect für 250€ kaufen würde. Ja, du liest richtig - 250€! Viele glauben fälschlicherweise dass die Kinect nur 100€ kostet da das Bundle 100€ teurer ist als die PS4. Das ist nicht richtig. Ein MS-Mitarbeiter hat in einem Interview bekannt gegeben dass die Kinect in der Produktion genauso teuer sei wie die One selbst. -> http://www.spieleradar.de/XboxOne/spiele/news/xbox-one/32_24827_33814/kinect-20-so-teuer-wie-die-konsole.html - Ein schönes WE. EDIT: Ich denke ich hab mich nicht richtig ausgedrückt was den Mehrwert an alternativen Steuerungsmöglichkeiten per Kinect angeht. Damit meine ich nämlich nicht nur die Steuerung der Konsole selbst, sondern auch die zusätzlichen Features in Spielen. Wenn jeder Xbox Spieler eine Kinect besitzt (welche Teil der Konsole selbst ist), dann werden sich auch die Spiele-Entwickler etwas einfallen lassen um den Spielern die Möglichkeit zu geben diese bei Bedarf oder Lust einsetzen zu können. Nur ein paar wenige Beispiele an CrossPlattform-Titel: Tomb Raider, CoD Ghosts, Battlefield 4. Hier haben One-Besitzer die Möglichkeit das Spielgeschehen zB per Headtracking und/oder Sprachbefehlen zu steuern. Die PS4-Version hat das nicht. Wenn die Kinect kein fester Bestandteil der Konsole wäre, würden sich die Entwickler wahrscheinlich nur sehr selten die Mühe machen und zusätzliche Features in der Xbox-Version programmieren, weil eben nicht jeder eine Kinect besitzt. Siehe Kinect 1.0. Und das ist nämlich der Mehrwert der die One von der PS4 unterscheidet. Die PS4 hat zwar auch eine Cam, aber diese wird genauso schnell in Vergessenheit geraten wie die PS-Move, da eben nur Zubehör. Da kann ich meine Hand ins Feuer legen.
 
@Cornelis: Und warum sollten sie das tun? Damit würde Kinect zum Nieschenprodukt da die entwickler sich nicht drauf verlassen können das es jeder besitzt. Sieht man ja an der PS4 Kamera was das bringt. Tolles zubehör was nicht zum einsatz kommt weil die Entwickler sich nicht drauf verlassen können. Und das ganze um einen Künstlich niedrigen Preis von Sony zu rechtfertigen obwohl die Kamera anfangs versprochen wurde. Rausgenommen wurde sie komischerweise erst nach der Preisankündigung von MS. Aber Sony kanns es sich ja offenbar leisten. Ändert auch nichts dran das die PS4 keine wirklichen Games hat die den Kauf rechtfertigen würden.
 
@picasso22: wo hast du das gerücht denn her? sony hatte den preis seit langem festgelegt und, dass die kamera nicht beiliegt, stand auch schon lange fest.
 
@picasso22: Die Preise beider Konsolen wurden innerhalb weniger Stunden auf der E3 angekündigt. Dass die Kamera nicht Bestandteil des PS4-Pakets ist, stand bereits einige Tage zuvor fest.
 
@picasso22: Kinect ist bereits Nische für Games. MS will wie so oft zuvor bei ihren Produkten dem Kunden was auf zwingen was er garnicht will. Was die Verkaufszahlen weltweit bestätigen.
 
@Smilleey: "Was die Verkaufszahlen weltweit bestätigen." - fast 4 Millionen verkaufte Konsolen in 13 verfügbaren Ländern ist sehr gut! Wie oft verkaufte sich denn die XBOX oder die 360 in der Zeit? Nichtmal 1/4 davon.
 
@Cornelis: Gerade weil die Kinect bei jeder Konsole ist hat die Sprach und Gestensteuerung viel Potential. Ich würde Kincet nicht weglassen. Lieber den Preis an den der PS4 anpassen (wie es mit dem Titanfall Bundle teilweise auch geschehen ist).
 
Vielleicht liegs daran das man nirgens eine PS4 bekommt ...
Xbox one gibts tausende in Mediamarkt
 
@sumka: Und das ist negativ für die PS4 zu werten. Verknappung ist kein Qualitätsmerkmal.
 
@hezekiah: also mit qualität hat das schon mal gar nix zu tun, mich reizt es eher die ausverkaufte konsole zu haben anstatt die die in massen im laden steht, verknappung heisst nicht qualität sondern, das, was da nicht zu haben ist, ist verdammt heiss und ich will das auch haben, naja ich nicht mehr hab sie ja schon :D
 
Sind doch vollkommen unnötig die Dinger ohne Spiele. Ich hab meine PS4 seit dem Verkaufsstart zu Hause, ein paar mal Battlefield gezockt und jetzt steht sie dumm rum, weil es derzeit eben kaum gute Spiele gibt.
 
@winpho: Warum hast du dann eine gekauft zum Start? Die Games waren vorher bekannt, und zum Launch sieht es immer mager aus.
 
mit dem angeblichen release datum hat man doch nur die konsumenten gefoppt um zeitgleich mit der xbox auf dem markt erscheien zu können. wie man an der verfügbarkeit sieht war sony noch lange nicht so weit.
 
@merovinger: wurde nicht das Release der XBOX One vorverlegt um in etwa zeitgleich mit der PS4 zu erscheinen? Finde da nicht wirklich auf die Schnelle was via Google.
 
@hezekiah: im gegensatz zur ps4 ist die one aber verfügbar. sony hats absichtlich verbockt um erster sein zu können.
 
@merovinger: Allein der Zustand des OS ist Anzeichen genug, dass die XBO gar nicht 2013 auf den Markt kommen sollte. Ohne Day One Update ging überhaupt gar nichts, die Anzeige für den Ladestand des Controllers, die Verwaltung des Festplattenspeicherplatzes oder der Party-Chat mussten Monate später nachgepatcht werden. Zwecks Verfügbarkeit: Sony produziert seit ca. September 1,4 Mio. pro Konsolen (MS 1 Mio.), die fallen nunmal nicht vom Himmel. Kann Sony ja nix für, wenn sie ihnen so aus den Händen gerissen werden. Was sollen sie denn deiner Meinung nach machen? Erstmal auf Monate Vorrat bunkern macht weder Sinn noch ist es finanziell sinnvoll (-> Kosten für Lagerplatz).
 
Ich denke, diese Gen wird keine der Konsole sonderlich hohe Verkaufszahlen aufweisen. Man sieht ja jetzt schon wie die Verkaufszahlen wegbrechen.
 
@hausratte: die verkaufszahlen sind mega, wo hast du denn etwas anderes gehört oder gesehen?
 
@hausratte: Diese Gen ist noch kein halbes Jahr auf dem Markt, aber es werden trotzdem dauernd Verkaufsprognosen von selbsternannten "Experten" abgegeben, die bescheid wissen, wie sich die Konsolen die nächsten Jahre - bei Verfügbarkeit von mehr Spielen - verkaufen werden. Sehr gut! Ich denke mal, dass Sony und Microsoft dieses Wissen gerne selbst hätten.
 
@Saudumm:
Ich wäre bereit als selbsternannter Analyst :-))
 
@hausratte: Sachma, hast du den Text nicht gelesen? Die Verkaufszahlen im Februar sind um 66 % hoher als sie zum Vergleichsmonat bei 360 Release waren. Allgemein haben beide Firmen Rekorde gebrochen wenn man die Verkäufe der vorherigen Konsolen um den Releasezeitpunkt mit einbezieht. beide Firmen haben bereits die Wii U überholt, die 1 Jahr früher auf den Markt erschienen ist und die Verkäufe brechen nicht ab sondern es geht munter weiter. Keine Ahnung wie du auf solchen Schwachsinn kommst.
 
@lurchie:
Das stimmt nicht ... Die Ps4 hat die Wii U überholt die Xbox One jedoch nicht...
 
@RootRaisedCosine: nicht offiziell, das ist korrekt, da MS seit mitte Januar keine Potenzzahlen mehr veröffentlicht hat wie Sony es die ganze zeit tut. trotzdem werden sie sie überholt haben. 1,5 Millionen Verkäufe in der Zeit sind angesichts der VG Monats Zahlen für Amerika kein großes Hexenwert.
 
Hat man sich seitens MS nicht kürzlich erst noch darüber gefreut und gefeiert, dass die XBox one in den USA die PS4 bei den monatlichen Verkäufen überholt hatte (nachdem die PS4 ohnehin kaum lieferbar war)? Und jetzt, wo die Playstation 4 wieder zumindest in geringen Stückzahlen ausgeliefert wird, liegen die XBox-one-Verkäufe plötzlich schon wieder hinter der PS4? Da stelle ich mir doch automatisch die Frage, wie die Zahlen und die entsprechende Meldung dazu denn aussehen würden, wenn Sony deutlich mehr Konsolen zum Verkauf bereitstellen könnte. ;)
 
@KoA: Das ist der Unterschied zwischen monatlichen Stückzahlen vs absolute Stückzahlen. Die PS4 kam früher raus und hatte einen entsprechenden Vorsprung. Dann kamen irgendwann die Lieferschwierigkeiten. Die XBOX überholte die PS4 bei den monatlichen Zahlen aber noch nicht bei den absoluten Zahlen. Aufholen tun sie immer noch.
 
@hezekiah: "Das ist der Unterschied zwischen monatlichen Stückzahlen vs absolute Stückzahlen." --- Ja. Es ging in den betreffenden Meldungen aber ohnehin *immer nur* um jeweils monatliche US-Verkaufszahlen, weil jeweils nur die allein dazu taugten, ein einigermaßen positives Bild in Sachen XBox-one-"Verkäufe" zu zeichnen. :) --- "Die PS4 kam früher raus und hatte einen entsprechenden Vorsprung." --- Ja, eine GANZE WOCHE früher! ;) Das allein ist aber ganz sicher nicht der Grund, für die deutlich höheren US-Verkaufszahlen der PS4, trotz der widrigen Liefersituation rund um die Sony-Konsole. --- "Dann kamen irgendwann die Lieferschwierigkeiten." --- Die Lieferengpässe der PS4 bestanden (wegen unerwartet hoher Nachfrage) von Anfang an. --- "Die XBOX überholte die PS4 bei den monatlichen Zahlen aber noch nicht bei den absoluten Zahlen." --- Ja, das war (soweit mir bekannt) bisher aber lediglich einmal der Fall, dass die monatlichen Verkäufe der XBox one die der PS4 überholten. Ist aber auch kein wirkliches Kunststück, wenn die PS4 gar nicht in Stückzahlen verfügbar ist und so die entsprechend hohe Nachfrage nach der Konsole nicht ansatzweise befriedigt werden kann. Die Frage ist, was uns diese aktuelle Meldung zu den Konsolen-Verkaufszahlen von Sony u. MS zu suggerieren versucht. ;)) Allein schon die Headline der Meldung: "US-Verkäufe: Xbox One kommt knapp an PS4 heran", sorgt ja bereits für ein ziemlich verzerrtes Bild der Realität. Letztendlich suggeriert die ganze Meldung, dass die XBox one von den Verkaufszahlen her insgesamt nicht mehr weit von den Verkäufen der PS4 entfernt ist. Tatsächlich ist das aber ganz und gar nicht gegeben. Ansonsten hätte MS längst in diese Richtung geworben. Tun sie aber nicht. Und wie man auf WinFuture ja lesen kann: "das ist auch immer wieder ein kleiner Hinweis darauf, ob das jeweilige Unternehmen damit zufrieden ist oder nicht." ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles