Neustart: Erfinder erwägt Flappy-Bird-Comeback

Erst der unglaubliche Aufstieg, dann der dramatische Rückzug: Das Mobile-Game Flappy Bird hat eine bewegte Geschichte hinter sich - und offenbar auch eine Zukunft: Der Erfinder weckt jetzt unerwartetet Hoffnung auf ein Comeback. mehr... App, Spiel, Jump & Run, Flappy Bird Bildquelle: Dot Gears App, Spiel, Jump & Run, Flappy Bird App, Spiel, Jump & Run, Flappy Bird Dot Gears

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat irgendwie einen ziemlich faden Beigeschmack, das Ganze... Mir fällt es schwer, seine Begründungen für den Ausstieg nun noch ernst zu nehmen
 
@jigsaw: Tja... 50.000$ pro Tag haben oder nicht haben - das ist bei ihm wohl die Frage. :)
 
@RebelSoldier: Das war auch mein erster Gedanke. Ich bin ziemlich sicher dass ich mich auch recht schnell an 50.000 Dollar am Tag gewöhnen könnte :D
 
@jigsaw: Tja... zu spät. Der Hype ist vorbei, das Comeback wird in die Hose gehen. ;-)
 
@Not-Aus: naja nicht in die hose aber ich denke er wird sicher nicht noch mal auf so viel geld an einem tag kommen
 
@Not-Aus: Dafür,dass der Hype vorbei ist, sehe ich aber ziemlich viele Clone in den Chartlisten vom PlayStore rumdümpeln.
 
@blume666: aber keiner hatte diese medienaufmerksamkeit (strategie?)
 
Das Beste Flappy Bird gibt es noch immer.
Dort kann man gleichzeitig mit anderen in einem "Raum" (oder in einem separaten "Raum") spielen, bei dem es eine Rangliste aller Anwesenden gibt:
http://www.flappyparty.com/
 
sowas nennt man einfach nur nen guten PR gag um einfach in aller munde zu sein....
 
Erst großen Wirbel drum machen mit dem Rückzug und dann wo es überall in den News stand wieder freigeben. Für mich ist das Spiel totaler Rotz. Langweilig ohne Ende.
 
Version 2.0 [NSA-Edition]
 
Was alle an FlappyBirds so toll fanden hab ich nie verstanden. Da find ich das hier schon interessanter http://dinopoloclub.com/minimetro/ ... Achso... *Warndreieck hinstell* Kann bei manchen Personen Suchtgefahr auslösen. Bringt eure Freunde mit in die U-Bahn, aber geht auch mal nach draussen. Man sollte alles in Maßen geniessen, auch die Konstruktion von U-Bahnen. Mitarbeiter von.. wie heissen die... Codepoint werden euch niemals nach eurem Passwort fragen. E-Mails von Coidepint werden immer auf ... woher soll ich das wissen o_0 ... enden. ... Genug Warnung für die arme Menschheit die sich auf Einbildungen oder sich selbst eingeredeten Charakterschwächen wie Sucht rausreden muss XD
 
@Ðeru: was sind denn "selbst eingeredete Charakterschwächen"? Klingt wie "Die sind gar nicht vorhanden, die Leute benutzen die nur als Ausrede, an die sie selbst auch noch glauben". Meinst Du wirklich es gäbe kein Suchtverhalten und diejenigen, die süchtig sind, schieben das letztendlich nur vor um exzessiv irgendeinem Ding zu frönen? Oder meinst Du etwas anderes... aber was...?
 
@FenFire: Placebo-Effekt. Wenn man den Leuten einredet das es süchtig macht (zB Rauchen, WoW oder FastFood) und die Leute daran glauben, dann macht es auch "süchtig".
 
@Ðeru: Ah, so ist es gemeint :) Hmm... ich könnte mir vorstellen, dass das in manchen Fällen tatsächlich so sei mag, allerdings glaube ich, dass im Menschen die Neigung zur Sucht auch inhärent vorhanden ist, ohne dass ihm irgendetwas eingeredet wird - funktioniert sowohl über physisch abhängig machende Stoffe, als auch über die Psyche (Belohnungssystem, hier dürften die Varianten der Spielsucht darunter fallen, seien es nun Computerspiele oder Glücksspiel). Auch beim Zucker/Fastfood gibt es meiner Ansicht nach unabhängig vom "eingeredet bekommen" ein Sich-Gewöhnen-und-mehr-Wollen. Sonst könnten Tiere ja nicht süchtig werden, einer Maus in einer entsprechenden Versuchsanordnung wird ja nicht eingeredet sie sei süchtig nach FastFood o.ä.
 
:D Hat er das Geld aus den Flappy Bird Erlösen schon verjubelt, oder wieso der Sinneswandel?
 
@venture: das kam mir auch zuerst in den sinn. jetzt hockt er in nem neuen haus und fährt n neues auto und merkt ... oh so schnell geht das :D ?
 
Vielleicht ist der Grund viel banaler. Ich vermute er war wirklich nervlich überfordert, denn es war ja nicht nur das plötzliche Geld sondern auch der Trubel, die Anrufe, eMails oder die Anfragen von Redaktionen die er bekommen hat. Wenn er zB etwas labil war/ist, dann wäre es denkbar das er sich jetzt (von dem Geld) einen Coach genommen hat der ihm hilft damit umzugehen. Das wäre eine mögliche Erklärung.
 
@Gispelmob: Klingt nicht unplausibel :) Oder er hatte auch ohne Coach dank der Zeit nun die Möglichkeit, den Trubel etwas zu verdauen. Jedenfalls unterschätzen viele der Vertreter "das ist nur ein Marketing-Trick"-These vermutlich, wie viel Stress eine derart hohe, unvermutete öffentliche Aufmerksamkeit auslösen kann. Aber letztendlich ist es auch dermaßen egal, welche Gründe er hatte...
 
Also wenn er damit noch Geld verdienen will hat er sichs versaut. Der Hype ist vorbei.
 
"Das Mobile-Game Flappy Bird hat eine bewegte Geschichte hinter sich" meine familie und ich haben kerzen in der kirche angezündet. im ernst.. man kanns auch übertreiben.
 
Einfach nur irgendein beklopptes Spiel für zwischendrin. Bedeutungslos, substanzlos. Ein "viraler Hit", bald kräht kein Hahn mehr danach und der nächste lächerliche Hype steht bevor. Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis die Massen begreifen, das eine Sache, nur weil sie x-millionenfach angeklickt, heruntergeladen, zum Zeitvertreib in Pausen gezockt wird (u.s.w.), längst nichts ist, über das es sich lohnt, auch nur einen zusätzlichen Gedanken zu verschwenden. Man stelle sich vor, um unser geliebtes Klopapier würde ein ähnlicher Wirbel veranstaltet... Und das ist nun mal wirklich wichtig, nützlich, bedeutend.
 
keine ahnung aber ich seh auf den ersten blick, dass das spiel mir keinen fetz macht =P dann lieber wieder retro gameboy
 
Ahhh... Knete alle!
 
Ich werde nie verstehen wie man so einen Schrott spielen kann.
 
Es gibt gefühlte 1000 versionen des Spiels, sogar mit exakt dem selben Vogel und den grünen Röhren in den Stores. Flappy Bird braucht einfach keiner mehr. Hat er wohl auch selbst bemerkt da die Werbeeinnahmen wohl ausbleiben.
 
Das Geld geht wohl zur Neige...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!