Erst NSA-Skandal macht Firmen bei IT-Security aktiv

Während zahlreiche Unternehmen die immer wieder auftauchenden Angriffe auf IT-Systeme offenbar schon als natürliche Gegebenheit hinnehmen, hat nun zumindest der Überwachungs-Skandal dafür gesorgt, dass der IT-Sicherheit etwas mehr Aufmerksamkeit ... mehr... Sicherheit, Sicherheitslücken, schloss, Abus, Kette Bildquelle: John Dierckx / Flickr Sicherheit, Sicherheitslücken, schloss, Abus, Kette Sicherheit, Sicherheitslücken, schloss, Abus, Kette John Dierckx / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie, wenn eine Ameise dem Elefanten im Nacken sitzt und von unten das Ameisenvolk schreit: "Würg ihn! Würg ihn!"
 
"43 Prozent haben Firewalls und 35 Prozent Virenschutzprogramme eingeführt" o.O Ich hatte ja einiges erwartet. Aber dass die Zustände so schlimm sind, hätte ich mir nicht vorzustellen gewagt.
 
war mal in einer firma und habe dort mit den admins gesprochen. deren firmen-doppelspitze (1 bwl und 1 jurist) haben alle it-sicherheitsmaßnahmen abgelehnt. o-ton: it sicherheit beeinträchtigt arbeitsabläufe, hat keinen produktiven output und kostet nur geld.
 
@troll_hunter: Da haben die Chefs wohl leider Recht.
 
@nOOwin: Würde deiner Aussage nach zustimmen aber nur solange wie keiner einen Griff in die Firmen Keksdose macht. Grund Spätestens dann kann sich der Netzwerkadministrator einen neuen Job suchen weil die besagten Chef´s denn Kündigen wegen Inkompetenz. Daher werde, und habe ich mich bei solchen Entscheidungen immer Schriftlich gegenüber der GF abgesichert. Wenn aufgrund von "Geiz ist Geil" solche Entscheidungen getroffen werde weil die GF keine Ahnung von der Technik hat dann müssen Sie auch mit Ihren Entscheidungen leben. denn ich bin Nicht für Ihre Dummheit Verantwortlich zu machen :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen