Vodafone erneuert sein Netz und startet in Berlin

Der Mobilfunkkonzern Vodafone hat angekündigt, beginnend mit Berlin sein Netz umfassend modernisieren zu wollen. Im Rahmen eines kleinen Kraftaktes soll hier Technik auf den neuesten Stand gebracht werden. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Bildquelle: Telefonica Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Telefonica

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird auch Zeit
 
Das sind 314 Terabyte Datenvolumen pro Tag. Für ganz Deutschland gar nicht mal so viel, finde ich. Das sind gerade mal 9,8 MB pro Kunde.
 
Bis dahin bin ich kein VF Kunde mehr. VF hat schon soooo viel versprochen und einfach nichts gehalten.
 
@TurboV6: Dann viel Spaß bei nem anderen Anbieter, die sind nicht besser.
 
@Krucki: Wenn ich Vodafone und O2 mit T-Mobile vergleiche, dann muss ich sagen: Doch! Ich werde nicht über versteckte Kosten abgezockt, wenn mein Handy nen technischen Defekt hat (bisher zweimal geschehen), bekomme ich anstandslos ein neues und die Abdeckung ist selbst dort, wo andere nicht mehr erreichbar sind, immer noch gut.
 
@elbosso: Naja, über defekte Smartphones kann ich jetzt nicht sagen, da ich noch nie ein defektes erhalten habe.
Aber ansonsten hat die Telekom das beste Netz, aber den schlechtesten Service und dazu die heftigsten Preise. Daher ist deine Meinung nicht ganz nachvollziehbar.
"die Abdeckung ist selbst dort, wo andere nicht mehr erreichbar sind, immer noch gut." ist natürlich eine leicht blödsinnige Aussage, denn das kann man nicht verallgemeinern. Als ich noch mein Telekomvertrag hatte und wir Urlaub im Harz gemacht haben, war ich der einzige der kein Empfang hatte. Und wenn ich meinen Onkel besuche, hab ich dort auch kein Netz. Dort hat kurioserweise nur E-Plus Empfang. Daher wie gesagt, man kann das nicht verallgemeinern ;)
Und mit verstecke Kosten abgezockt? Das ist nun wirklich Blödsinn. Jedenfalls, was Vodafone betrifft. Da ist gar nix versteckt. Im Gegenteil: Als ich meinen Vertrag dort im Juni letzten Jahres abgeschlossen habe, hab ich per Mail sogar ein Einführungsvideo bekommen, wo jeder Punkt auf der Rechnung genau aufgeschlüsselt wurde und erklärt wurde, was man dort genau bezahlt. Wo ist da bitte was versteckt? Das hab ich sonst noch nirgends gesehen!

Ansonsten kann ich von mir behaupten, dass ich fast jeden großen Anbieter durch habe. T-Mobile, Vodafone, O2, mobilcom-debitel und 1&1. Und Vodafone ist der einzig brauchbare. Und ja: Base fehlt von den größeren, jedoch war mein mobilcom-debitel Vertrag im E-Plus Netz, dass hat mir gereicht :D
 
@Krucki: Och ich bin mit der Telekom sehr zufrieden. Als ehemaliges Opfer von O2 merkt man den Unterschied extrem. Wenn man nicht gerade so blöd ist und sich im Laden den 60€ Vertrag aufquatschen lässt, sondern lieber bei Sparhandy&Co sich einen Tarif mit Auszahlung holt, wird es auch nicht mal teuer. Ich zahle dank Auszahlung atm 16,70€/Monat für eine Allnetflat incl. LTE, Spotify und Hotspotflat.
 
@funny1988: Ich wechsle gerade zurück zu O² weil bei Congstar die Pings viel zu hoch und der Empfang insgesamt schlechter ist^^ Ich bin nur gewechselt, weil alle immer meinte D1 wäre einfach besser...nunja, hier nicht^^
 
@bLu3t0oth: Wo wohnst du? In Berlin habe ich 95% LTE Abdeckung und selbst in Gebäuden Empfang. Sitze gerade in unserem RZ und das Teil isn Bunker. Ich war vorher auch bei Congstar und bin dann zur Mutti gewechselt, weil eben Tarife mit Auszahlung es so günstig gemacht haben. Da ich als Diensthandy einen Base Vertrag habe, merke ich den Unterschied schon sehr. Mal abgesehen davon, dass ich (rein aus persönlichem Empfinden) der Meinung bin, dass O2 in Sachen Sprachqualität sogar schlechter als E-Plus geworden ist, ist der Untschied beim Telefonieren dennoch deutlich spürbar. Ich habe mit Base am gleichen Standort regelmäßig Knacken und Rauschen auf der Leitung, bzw. häufig sogar komplette Abbrüche. Alles in allem würde ich nie wieder von der Telekom weg wollen ... so paradox das auch klingen mag. Vor allem LTE würde ich nie wieder aufgeben wollen.
 
@funny1988: Ich wohne auch in Berlin und kann zwischen T-Mobile und O2 keinen Unterschied merken. Dort wo ich mit O2 schlechten bis keinen Empfang habe, ist das mit T-Mobile ebenso.
 
@unLieb: der Unterschied macht sich nicht an den Balken im Display bemerkbar, sondern in der allgemeinen Überlastung des O2 Netz in Berlin. Als jemand, der beruflich den ganzen Tag in ganz Berlin unterwegs ist, habe ich diverse Ecken gefunden, wo mit O2 trotz vollem Netz und H im Display gar nichts ging, während Vodafone und t-mobile keinerlei Zicken macht.
 
@unLieb: Hmm also wenn ich am Hauptbahnhof oder generell in vollen Zellen online gehe merke ich das schon sehr. Zum einen weil die LTE Zellen wohl noch recht leer sein dürften, zum anderen sind die Zellen aber auch deutlich besser angebunden (persönliches Empfinden). Beim telefonieren merkt man es aber sehr. Hab bei Eplus regelmäßig Verbindungabbrüche und schlecht Gesprächsqualität. Vor allem wenn ich auf Arbeit im dicken Altbau sitze. Man merkt einfach eine generell deutlich bessere Qualität. Und wie ja hier schon angeführt wurde, sucht man bei der Tkom meistens vergeblich nach ausgelasteten Zellen. Bei O2 hatte ich so oft ganz tollen Empfang, kam aber hinten nichts bei raus. Bzw Latenzen und Bandbreite waren so schlecht dass das Surfen absolut keinen Spaß mehr gemacht hat. Von Streaming mal ganz abgesehen.
 
@funny1988: Magdeburg und ich bin meist im 2G-Netz unterwegs... aber auch 3G ist nicht besser.. LTE habe ich nicht und brauche ich nicht
 
@bLu3t0oth: Och ich finde die Vorteile sehr gut. Deutlich bessere Latenzen und stabilere Bandbreiten. Selbst bei schlechtem Empfang kommen 10-15 Mbit/s an und der Ping ist <50 ms. Zum Streamen sehr genial, aber auch Webseiten fangen deutlich schneller an zu laden und auch Online-App Content lädt flotter. Alles in allem sehr nett, vor allem weil man nur einen Tarif im Tkom Netz + ein LTE fähiges Gerät braucht. Auch bei den Resellern nutzt man automatisch LTE sofern vorhanden.
 
@funny1988: 3G und 4G ziehen mir einfach zu viel Saft! Auch mit nur 3G hast du schon einen rund 50% höheren Akkuverbrauch und LTE ist sogar noch schlimmer. Ich habe eh meist WLAN, deshalb mache ich 3G nur an, wenn ich es mal irgendwo außerhalb gerade brauche, ansonsten reicht auch 2G für Pushangelegenheiten.
 
@funny1988: wieviel Datenvolume hast du für deine 16,70? Das klingt ja traumhaft. Habe zwar dank Diensthandy 5GB Internet für 16 Euro, aber leider keine Tel flat.
 
@iPeople: 750 MB (exklusive Spotify), Allnet Flat, SMS Flat, Spotify Premium (oder alternativ 200 MB extra) und Hotspot Flat. Letzteres macht sich vor allem in der Bahn sehr gut. Ist auf alle Fälle Nice2Have. Voraussetzung ist das du max. 25 Jahre jung bist oder bis 29 und Student. Ich studiere im übrigen Mathe neben meinem Beruf ;) Wenn du älter bist, wird es leider 3-5€ teurer, je nach Tariflage. Das schwankt immer. Am besten du behälst mydealz & dealdoktor im Auge. Die Posten immer direkt wenn es wieder Angebote gibt. Ich hab meinen Vertrag bei Sparhandy abgeschlossen. Vertrag und Rechnung kommen ganz normal von der Tkom und nach ca. 6 Wochen hatte ich die 360€ Auszahlung aufm Konto. Die Telekom bucht bei mir dann den Regelbetrag von 29,99€/Monat ab. Logitel ist auch ganz OK. Da hat sich ein Kollege von mir seinen Tarif geholt.
 
@funny1988: Danke
 
@Krucki: die Telekom ist - beim Mobilfunk - Welten der deutschen Konkurrenz voraus.
 
also bei mir auf dem flachen Lande, ausserhalb des Speckgürtels, hat Vf schon letztes jahr auf 42,2 MBit umgerüstet... merk selber kein Unterschied...
 
@frust-bithuner: Vermutlich, weil du einen dieser kleineren Verträge hast, und eh nur 7,2 Mbit nutzen könntest.
 
@FatEric: 7,2 Mbit reicht auch vollkommen aus. Denn diese 2,2 Milliarden MB sind ca 69 MB pro Kunde.
 
Es geht schon langsam was vorwärts. Hier in der ländlichen Region ist die Telekom gut aufgestellt mit LTE. Hier gibts wirklich nur alle paar kilometer nen Dorf und trotzdem vollen LTE empfang. Warten bis da mal eine Seite aufgebaut ist, gibts da nicht. Da gibts keinen Unterschied mehr zu Wlan... zumindest so lange das Datenvolumen nicht aufgebraucht ist ;) Und DAS ist der Punkt, an dem als nächstes gearbeitet werden muss. 5GB im Monat wären mal ein Wort!
 
@FatEric: 5GB im Monat sind kein Wort. Eine Flatrate sind ein Wort. Datenvolumen sind so 1995
 
@-adrian-: Bei der Technik funktioniert das aber wirklich nicht, da es ein sharedmedium mit hohen Transferverlusten ist. Wenn da jeder so viel runterladen könnte, wie er möchte, würde gerade in Städten einfach gar nichts mehr gehen. Und 1995 gabs gerade so die ersten 56 k Modems, die mehrere hundert mark gekostet haben. um da mal 5 GB runterzuladen brauchte es gut 4 Tage. Bei gut 3 Mark, die man damals so für eine Stunde internet bezahlt hat ein teurer Spaß!
 
@FatEric: Ich kann deine Kritik bestens nachvollziehen. Ich selbst bin Kabelkunde mit einer 128 Mbit-Leitung und daher verwöhnt...stabil mit immer 123-125 MBit, keine Drosselung und in 8 Jahren 2 baubedingte Ausfälle (Bagger hat in die Glasfasertrasse reingehauen). Ich werde aber wohl in absehbarer Zeit auf's Land ziehen und freunde mich schon langsam mal mit dem Gedanken an, mir meine Spiele wieder als Staubfänger ins Regal zu stellen und zu hoffen, dass die Patches für diese in Zukunft nicht noch größer werden.
 
@tommy1977: Muss nicht sein. Hier aufm Dorf (3000 Einwohner) ist Kabel deutschland sehr aktiv. 100 Mbit die auch ankommen. Damit kann man schon leben :) Mir gehts ja um das Mobile Internet aufm Handy.
 
@FatEric: Fürs mobile reichen mir die 5GB, sogar für den geschäftlichen Bereich. Ach ja...ich weiß, wo ich hinziehe und da gibt es mit Sicherheit nur LTE. ;-)
 
Hier in Köln habe ich NULL Indoor-Empfang. Wollte Vodafone seinerzeit nicht glauben. "Liegt am Handy" usw. Bin deswegen aus dem Vertrag raus. Köln ist normal ein Ballungsraum und da eine solches Funkloch zu haben geht nicht, ich möchte mein Handy ja auch indoor nutzen und nicht für eine Aktion auf den Balkon, oder gar runter auf die Strasse rennen. Das war vor ca. zwei Jahren und ist bis heute so. Wenn wir Besuch haben, welcher Vodafone hat sind diese Leute schlicht nicht erreichbar. Mal sehen ob sich da in absehbarer Zeit was zum Guten ändert.
 
30 Prozent weniger Energieverbrauch sind nur 9.000 kW/h pro Jahr? Klingt irgendwie nicht viel.
 
@moniduse: Pro Station!
 
Dann sollen sie die demontierte Hardware doch gleich nehmen um die weißen Flecken abzudecken :)
 
@bLu3t0oth: das wäre ja Doppelte Arbeit, direkt den alten Kram verbrennen!
 
@MrDrBoobs: gekauft ist gekauft.. man muss wirklich nicht funktionierende Dinge wegwerfen wenn sie woanders noch ihren Dienst verrichten können
 
Mir würde es schon reichen, wenn sie die Probleme der letzten Monate in den Griff bekommen. Entweder bekomme ich keine Verbindung oder diese bricht sehr oft ab. Für ein Geschäftshandy macht sich das echt blöde.
 
"Wo früher drei unterschiedliche Systeme für die jeweiligen Mobilfunkdienste wie GSM, UMTS und LTE im Einsatz waren, wird die Technik nun in einem Modul gebündelt." - macht natürlich Sinn... wenn früher nur eine Technik versagte, heißt es dann Totalausfall... Oh man...
 
Prima ... Und die alte Technik können die ja weitergeben an. O2 und E-Plus , damit die auch mal aufrüsten können ;)
 
@iPeople: also ich kann nicht klagen. Habe teils im eplus-netz besseren empfang als im vodafonenetz. Hängt aber glaube (egal welcher Netz Betreiber) einfach von der Stadt und dem Ausbau ab.
 
@MarcelP: Es geht weniger um den Empfang als um überlastete Zellen. Mit T-Mobile und Vodafone kann ich auch bei einem Strich surfen, bei O2 und E-Plus war das teils nicht mal bei vollem Ausschlag möglich.
 
NACHTEIL: die Aufrüstung hat auch einen großen Nachteil. Wenn in Zukunft ein Modul ausfällt,dann fällt komplett der Sendemast aus. Zurzeit ist es so,dass falls LTE-Modul ausfällt, noch UMTS und GSM funktionieren.. Ich denke die Ausfälle werden sich häufen...
 
Das sind 314 Terabyte Datenvolumen pro Tag. Für ganz Deutschland gar nicht mal so viel, finde ich. Das sind gerade mal 9,8 MB pro Kunde..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte