Blackberry-Chef: iPhone-Nutzer sind Wandknutscher

Der neue Chef des angeschlagenen Smartphone-Herstellers Blackberry, John Chen, setzt offenbar darauf, die ernste Lage des Unternehmens mit etwas Humor aufzulockern und die Schockstarre bei den Anlegern zu lösen. mehr... Ceo, Blackberry, John Chen Bildquelle: Disney Ceo, Blackberry, John Chen Ceo, Blackberry, John Chen Disney

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich ziehe es vor Wände abzuknutschen :) ...
 
@winpho: lieber ein gutes BalckBerry in der Hand, als teuren Elektroschrott.
 
@Lon Star: Ah, ein schönes Paradoxon :-)
 
@Lon Star: Welches aktuelle Blackberry-Smartphone ist denn derzeit wirklich empfehlenswert?
 
@KoA: Welcher Hellseher ist denn fähig, auf den Punkt genau zu sagen, was du schon oder eben noch nicht als empfehlenswert einstufst ?
 
@KoA:
Prinzipiell alle mit OS 10
 
@Hasetimmi: "Prinzipiell alle mit OS 10" --- Mit welcher Begründung?
 
@KoA: Gegenüber den Wandknutschern ist jedes Blackberry empfehlenswert :>
 
@karacho: "Gegenüber den Wandknutschern ist jedes Blackberry empfehlenswert :>" --- Wieso?
 
@KoA: gibt es emphehlenswerte Apple Geräte ?? Ähhn nein
 
@winpho: Dann knutsch mal weiter die Wand, ich knutsch lieber was Menschliches :>
 
@karacho: Das eine schließt das andere nicht aus :)
 
@winpho: Das nächste mal bist Du schlauer und stellst sie mit dem Hintern an die Mauer..... und schon fügt sich beides zusammen, Knutschen und Wand. OH GOTT: Schon wieder so´n Chauvie-Spruch ;-)
 
Kein Wunder, dass BB nichts auf die Reihe kriegt. Der Chef aus dem Jahr 2007 macht sich über das iPhone lustig. Der aktuelle knüpft sich die Kunden vor. Der nächste Chef- wie ich BB kenne, wird er in wenigen Monaten eh bekannt gegeben- wird irgendwas unlustiges über Starbucks und Hipstertum labern. Wenn man schon mit Geräten nicht überzeugen kann...
 
@gola: Genau, dann macht man es so wie es Steve Jobs getan hat oder MS tut, richtig? Merkste was? Ich glaube Google kann sich bisher als einziger ausschließen von diesem Verhalten. Mal abgesehen davon, das einige hier noch nie nen aktuelles BB in der Hand hatten und auch mal laenger als 5 Minuten genutzt haben. Das aktuelle BB OS10 ist mit Abstand das beste im Moment. Und ja, ich bin von Android zu BB gewechselt. Wieso? Weil ichs kann... Apple war und ist keine Option fuer mich.
 
@gola: Er kann aber mit Geräten überzeugen - zumindest die, die sich damit beschäftigen und nicht nur auf das Medien-Gebashe hören.
 
Der eigentliche Todesstoß für BB war für mich das lange Festhalten auf das eigene BB Netzwerk (BIS), welches extra Kosten bei ausgewählte Provider verursacht hatte. Nur damit waren die Geräte erst vollwertig, die Konfiguration ist zudem sehr aufwendig und ist für Laien so gut wie nicht nachvollziehbar.
Die neue BB Geräte sind wirklich gut geworden, nur die Kunden wollen sich das wohl nicht mehr antun, obwohl BIS nicht mehr notwendig ist.
 
@SiWeber:
Problem an den neuen Geräten ist auch das neue OS. So gut es in mancher Sicht auch sein mag, die Bedienung muss man teils erlernen bzw. sich umgewöhnen. Da sind alle anderen intuitiver ohne Einlernphase, und das ist für sehr viele User ausschlaggebend. Wer mal ein Gerät gewohnt ist und sich damit auskennt bleibt meist bei dem selben OS (außer natürlich die, ich nenn sie mal Tekkies die alles neue gern ausprobieren). Aber der 08/15 Benutzer kennt sich nur mit einem OS einigermaßen aus, so dass er zumindest die Grundfunktionen bedienen kann. Und solche User steigen garantiert auf keinen BlackBerry um.
 
Der Blackberry-Messenger BBM, scheint von den vielen wechselwilligen Whatsapp Nutzern bisher in keinster Weise profitiert zu haben. Dabei preisen sie den Messenger als ein wichtiges Standbein des Unternehmens an, der "Kunde" siehts wohl anders. Ich wäre nicht überrascht, wenn sie bald einen Konkurrenten wie Telegram übernehmen ...
 
@krusty: hm..also etwas ins Sicherheitskonzept des Blackberry Betriebssystem passendes sollte es denn aber doch schon sein...
 
und blackberry küsst jeden die füsse, die ein neues kaufen :)
 
@bst265: Auch die der Kanzlerin?
 
"Ich wollte etwas tun, wo ich jeden Tag aufwachen und mir Sorgen machen kann", erklärte er. "Und diesen Traum habe ich mir erfüllt."

Muss ein Deutscher sein^^
 
@mjolnir: Na solange der Job mit ausreichend Schmerzensgeld versehen ist, hat er ja gut lachen. Und wenn die Firma so weit unten ist dass ihm niemand die Stuhlbeine ansägt, hat er's geschafft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links