Tine Wittler verklagt Facebook wegen Diät-Werbung

Die Gerichte müssen jetzt die Frage klären, inwieweit Facebook für die Inhalte von Werbeanzeigen verantwortlich ist, die auf seiner Plattform eingeblendet werden. Geklagt hat die RTL-Moderatorin Tine Wittler. mehr... Fernsehen, Rtl, Tine Wittler Bildquelle: Sven Teschke (CC BY-SA 3.0) Fernsehen, Rtl, Tine Wittler Fernsehen, Rtl, Tine Wittler Sven Teschke (CC BY-SA 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da ist ein zugestimmt zu viel viel
 
"Anzeige gegen Unbekannt" Ähm - Facebook müsste der Werbende doch bekannt sein.
 
@bumabuma: jo, Facebook aber Tine Wittler nicht. Die Anzeige sorgt dafür dass er auch nicht "Unbekannt" bleibt ;-)
 
@bumabuma: Hm... evtl. werden bei Facebook die Werbungen auch nur von "Werbenetzwerken" eingespielt, dann ist der letztendlich Werbende Facebook ebenfalls unbekannt, denn sie haben lediglich mit dem Werbenetzwerk zu tun. So jedenfalls funktioniert es bei allerlei anderen Seiten.
 
irgendwie schon lustig :D
 
@Mezo: Für wen? Ich gehe davon aus, dass Du Deine Persönlichkeit auch nicht für irgendeinen halbseidenen Kram ungefragt (und unbezahlt) mißbrauchen lassen möchtest^^
 
@rallef: tja - dann lest doch erst mal die AGBs (20 Seiten und mehr) durch - dann weißt Du warum ICH FB nicht nutze. BSP? - Eine Kollegin auf der Arbeit hat Ihre Tochter durch die Vogelgrippe (oder war es die Schweinegrippe ??) verloren - als sie RTL Regional gesehen hat sah sie ein Bild von Ihrer Tochter (ein Bild welches die Mutter bei FB hochgeladen hatte) - doch es war das falsche Bild - hier wurde das Bild präsentiert von der älteren noch lebenen Tochter gezeigt. - Und machen konnte Sie NICHTS - da sie mit dem hochladen der Bilder Rechte verloren hat - - - Wer die AGBs sich genau durchliesst wird nicht Kunde bei FB (bzw. Teil des Produktes welches dann teuer verkauft werden kann)
 
@gunfun: tja - dann lese erstmal die Nachricht (5 Absätze) durch - es geht doch gerade darum, dass nicht Facebook das Foto (von mir aus entsprechend der AGB) benutzt hätte, sondern dieses (außerhalb Facebook stehende) Werbenetzwerk. Mit dem FB nichts weiter zu tun habe - so redet sich FB da jedenfalls heraus.
 
@gunfun: https://www.google.at/search?q=facebook+agb+unwirksam

Ich kann in die AGB reinschreiben was ich will (und das machen die Firmen auch). Vor Gericht halten (zumindest in Deutschland und Österreich) solche "alles was du hier machst ist meins"-Klausen nicht Stand. In den AGBs steht bei vielen großen Firmen total haltloser Mist. Nur die wenigsten trauen sich zu klagen.
 
Wer Facebook wegen soetwas für Voll nimmt , oder etwas glaubt ist doch selber schuld
 
@Pfau_thomas: Wenn z.B. seniorbook mit mir altem Sack ungefragt Werbung machen würde hätten die auch ne Klage von mir am Hals :D
 
@jigsaw: Genau! Wir alten Säcke müssen zusammen halten ;-)
 
@jigsaw: Ich hab gedacht du machst nen Witz :D
 
klickhoster sind ja auch verantwortlich für das was da bei ihnen steht, also warum solte das fratzenbuch ne ausname machen?
 
@snoopi: weil facebook in den nutzungsbedingungen sagt, dass deine Bilder für solche dinge verwendet werden. und wer es nutzt, stimmt dem zu.
 
@snoopi: LEST DIE AGBs - nicht einfach nur OK drücken - und sich später wundern was die alles dürfen !!!!
 
@gunfun: was für agbs? bin nicht beim fratzenbuch
 
Die Pillenfirma sollte jetzt einfach ihr Werbe-Konzept abändern. "Wer unsere Pillen nicht schluckt bleibt so dick wie Tine Wittler!" ^^
 
@Trashy: ... und wo ist da der Beweis, das das Zeugs überhaupt wirkt / was taugt ? Sehe den irgendwie nirgends, sondern nur die Vermutung, das es doch bestimmt... Ohne den kann man langgut auf Übergewicht rumreiten. A propos, welche Firma hat eigentlich eine Magermodel Gewichtszunahmepille im Programm ? Ups, da müsste sich ja womöglich die Gesellschaft ändern und nicht nur einzelne Personen, auf die man, aus der Masse heraus, so schön mit dem Finger deuten "darf" ..
 
"und auch keine 20 Kilo abgenommen (eher 20 zugenommen)" Es ist moralisch wahrscheinlich nicht korrekt, aber ich finds lustig...oder "Sie habe niemals auch nur eine der weißen Kapseln in den Mund genommen (sondern nur rohes Fleisch kommt in ihren Mund)...
Naja, ich denke mal (auch wenn ich kein FB-Befürworter bin), kann Facebook nicht jede Werbung prüfen, ob die besagte Figur WIRKLICH für eine Werbung geworben hat oder nicht.
 
"Tine Wittler" klingt fast wie Twitter - mit dem Benutzerkürzel könnte sie gut Werbung machen :-)
 
Nunja, wenn mein Gesicht ohne meine Zustimmung für irgendeine Werbung missbraucht wird, würde ich aber auch dagegen vorgehen. So sehr man die Frau auch nicht leiden mag, sie hat allen Grund sich das nicht gefallen zu lassen!
 
@nize: LESE DIE AGBs von Facebook - und du weißt warum ...
 
@gunfun: AGBs sind keine Gesetze. Die meisten AGBs der großen sind unwirksam! Auch die AGBs von Facebook halten dagegen fix nicht Stand wenn Tine Wittler klagt. Facebook wird außergerichtlich mit ein paar Scheinen klären. Macht weniger Medien-Wind und ist weniger riskant ^^
 
AGB nicht gelesen? (btw ich habe den Artikel nicht gelesen)
 
@wolle_berlin: Dann sollten Sie lesen lernen bevor sie kommentieren :-)
 
@wischi: So, gelesen, aber ändert nix. Laut AGB darf FB im Name des Nutzers Werbung machen (Danke für die zwei Minus)
 
@wolle_berlin: AGB sind Punkte denen man zustimmt wenn man dabei ist. Jedoch dürfen diese geltendem Recht nicht widersprechen. Diese Rechte werden nicht in den AGB einfach so ausgehebelt. In der Regel trauen sich die Leute aber nichts zu sagen. Die meisten AGBs der großen Firmen sind zum größten Teil unwirksam und halten in der Regel vor Gericht nicht Stand, aber die meisten trauen sich nicht zu klagen. Vermutlich wird es auch hier zu keiner Klage kommen, da Facebook wahrscheinlich monetär außergerichtlich klären wird ^^
 
Facebook hat das veröffentlicht und Facebook verdient damit Geld. Also ist Facebook damit AUCH verantwortlich. AUCH weil Facebook UND der Werber (also die Pillenfirma) beide verantwortlich sind. Facebook schon deswegen, weil schon mal in quasi der gleichen Sache abgemahnt. UND wenn man schon "alle falschen, irreführenden, täuschenden oder betrügerischen Behauptungen oder Inhalte" verbietet, dann muß man das auch kontrollieren. Sonst ist das doch sinnlos und nur vorgeschoben und drastischer Verarschung!
 
@Kiebitz: Letztlich muss das Unternehmen welche die Werbung einspielt dafür haften. Facebook kann man wohl kaum zumuten von den Millionen Advertisern für jedes einzelne Textzeichen oder Bild die Freigaben aufs letzte Detail zu überprüfen. Sonst müsste ja Facebook jede Person die auf einem Bild abgebildet ist ausfindig machen und nachhaken ob der Werbe dafür wirklich die Freigabe hat.
 
@nexo: aber damit Geld zu verdienen kann man facebook schon zumuten?
 
@Trickfilmjunkie: Man muss auch mal auf den Boden bleiben. Unabhängig vom möglichen Neid wenn man den Facebook Umsatz betrachtet. Die Advertiser haben keine Mindestausgaben und das kommt gerade den kleinen Unternehmen ganz gelegen. Wie soll Facebook da bei möglichen 2 USD Einnahmen tagelange Personenrecherche & Freigabegenehmigungen realisieren? Derjenige der die Werbeanzeige erstellt, der haftet. Wir leben nicht mehr im Web1.0 ;)
 
@nexo: Du musst nicht von dir ausgehen und deinen "Neid" auf Facebook auf andere projezieren. Man kann auch Firmen oder Wohlhabende kritisieren ohne Neid zu empfinden. Abgesehen davon, wenn RTL Telefonsexwerbung um 12 Uhr Mittag senden würde, bekämen sie auch ordentlich Ärger. Und wie es Jugendschutzgesetze gibt für die das Unternehmen das die Werbung sendet und nicht (nur) der Produzent der sie herstellt verantwortlich ist, gibt es auch Persönlichkeitsrechte die von diesem gewahrt werden müssen. Und es geht hier ja nicht nur darum dass Facebook nicht ausreichend prüfen würde, sondern darum, dass sie selbst bei der Abmahnung eines Betroffenen nicht ausreichend reagieren.
 
@nexo (re:1): Ääh? Das verstehe ich nicht ganz! Das Unternehmen das wirbt stellt die Werbung auf Facebook ein? Das heißt im Klartext das werbende Unternehmen hat also ungehinderten Zugriff auf Facebook-Seiten? Sooo funktioniert Werbung auf Facebook: Unternehmen bezahlen Facebook, damit Werbeanzeigen den Nutzern angezeigt werden, die vielleicht an deren Nachricht interessiert sein könnten. Hierzu entwirft das Unternehmen nach den Regeln von Facebook die Werbung. Reicht diese an Facebook weiter mit Hinweisen wer, wann, wo usw. die Werbung sehen soll. So beauftragt das Unternehmen Facebook damit. Das Unternehmen BEZAHLT Facebook. UND Facebook stellt die Werbung ein. Nochmal: Facebook stellt die Werbung ein. Facebook veröffentlicht also die Werbung in seinen Diensten. Der Werber hat keinen direkten Zugriff auf die Facebookdienste / -seiten! Insofern liegst Du mit Deiner Begründung voll daneben. Denn wie aus dem Ablauf ersichtlich, hat Facebook jederzeit die Kontrolle über den Ablauf der Werbung auf Facebook. Facebook bestimmt die Regeln, Facebook kassiert, Facebook erstellt Dienstleistungen für die Werber usw. usw. Facebook ist also sehr wohl auch verantwortlich. Gucke doch einfach mal bei Facebookseiten betreffs Werbung. Vor diesem Text habe ich das nochmal sicherheitshalber gemacht. Einfaches Bespiel von Facebook selbst siehe hier: https://de-de.facebook.com/about/ads/
 
@Kiebitz: Die wollen Geld verdienen - dazu gehört in dieser Branche "verarschen" dazu ....
 
Vielleicht kann man sich irgendwie außergerichtlich einigen und Tine bekommt kostenlos 10 Packungen Diätkapseln. Würde ihr bestimmt gut tun.
 
@w4n: Du wolltest auch nicht das man mit dir irgendwelche Produkte bewirbt, für die du nicht stehst. Dazu musst du einen Menschen nicht gleich persönlich beleidigen.
 
@w4n: Das sie solch Zeugs radikal ablehnt, ist oben in der News nicht deutlich genug zu lesen ? Ich verkneif mir nun mal, allzu deutlich über gut tuendes Vitamin A (Mangel in den Augen) oder nötiges Ginko (für die Hirnfunktionssteigerung) zu schreiben.. Ob dir die Art, wie sie dich sowas "fragen" würde sonderlich gut tun würde..sei mal dahingestellt *fg
 
@DerTigga & nexo: Ich habe niemanden beleidigt, sondern eine Lösung vorgeschlagen, die vielleicht beide Seiten weiterhelfen könnte. Ihr braucht keine Person verteidigen, die jahrelang in menschenverachtenden TV-Programmen mitgewirkt hat. Also heult nicht rum.
 
@w4n: Komische Logik, die du da aufzeigst. Habe nun eine Weile überlegt, welche Metapher man benutzen könnte, um dir aufzuzeigen, was du da verquer miteinander verknüpft hast.. Ich finde diese hier einigermaßen passend: Wenn du mit dem Auto öfters mal zu schnell gefahren bist, weil du deinen Zorn nicht im Griff hast, dann wird dir eine Glatze geschnitten bekommen auch gut tun, ab sofort cooler zu bleiben, da bessere Hitzeabfuhr ? Und die nächsten 10 Rasurtermine wurden auch schon für dich reserviert ? Was ich damit meine: Weil beim Charakter was verquer geht, darf man ne Art körperliche Schädigung praktizieren ? Denn nichts anderes wäre das umsetzen deines Kapsel-Vorschlags. Ein so wie ich das sehe völlig gegen ihren Willen handeln eben. Oder gehörst du ernsthaft zu dem Typ Mensch, der eine Frau nur / erst dann korrekt behandeln bzw. in Ruhe lassen kann, wenn sie sich das "erarbeitet" hat, z.B. per supergut aussehen ?
 
@w4n: Also liebe Spam-Mailer, knallt w4n sein Emailkonto voll mit Penisverlängerungsanzeigen. Würde ihm bestimmt gut tun...
 
So sehr ich etwas dagegen habe, dass Tine Wittler einen ungesunden Lebensstil kultiviert, so sehr hat sie hier wohl Recht. Ich hoffe nur das Facebook möglichst direkt hierfür verantwortlich gemacht wird, damit sie nicht wieder mit ihrer faulen Art Geld zu machen davon kommen.
 
"Diätmittel würde ich für kein Geld der Welt bewerben", erklärte Wittler.
Es kommt nur auf den Preis an....
 
@Raiden-2: Mir fällt da schnell eine Münze ein, mit der man bei solchen Mittelchen zahlen könnte. Sie nennt sich: Die eigene Gesundheit.
 
"Sie habe niemals auch nur eine der weißen Kapseln in den Mund genommen und auch keine 20 Kilo abgenommen" das hätte man auch mit bekomm haha. aber mal ganz davon abgesehn warum verklagt sie facebook. ? wenn jetzt auf einer werbe tafel draußen das bild wäre mit dem text verklagt sie ja auch nicht wall sondern holt sich maximal über die, die infos von dem der die werbung in auftrag gegeben hat. ich denke nicht das facbook bei den millionen anzeigen die sie schalten jede darauf prüft ob die auch die rechte dran haben. denke das wird eine vertragsklaussel sein wo sie bestätigen das sie die rechte haben. von daher was hat facebook damit zu tun.
 
@Tea-Shirt: dann soll Facebook eben so lange weniger Werbung schalten, bis sie die Kontrolle darüber wieder voll im Griff haben. Immer diese Ausreden, wieso man etwas nicht(mehr) überblicken können konnte / musste. Mag zwar nicht ganz passen, aber mir fällt da ein japanischer Firmenname zu ein: Tepco.
 
@Tea-Shirt: Du bringst da was durcheinander. Natürlich würde man Wall auffordern, die Werbung abzusetzen, paralell dazu dass man den Hersteller der Werbung abmahnen oder anklagen würde. Und im Artikel steht ja auch dass die Anzeige gegen Unbekannt ist - also nicht gegen Facebook, sondern gegen den Pillenhändler. Wenn Facebook angeklagt wird, dann nur, weil sie der Aufforderung zur Absetzung der Werbung nicht nachkamen.
 
@lutschboy: RICHTIG!
 
@Tea-Shirt: Siehe mal bitte da: 12 [re:6]Kiebitz! Ich habe nicht die Lust alles noch mal zu schreiben und würde dies ja unnötig aufblähen. Also bitte mal da 12 [re:6]Kiebitz nachlesen. UND lese notfalls auch nochmal den Text von lutschboy durch! Dann kannst Du auch verstehen, das gegen Facebook NICHT wegen des Inhaltes der Werbung geklagt wird sondern "...nur, weil sie der Aufforderung zur Absetzung der Werbung nicht nachkamen...", wie lutschboy sehr richtig schrieb. Das sind zweierlei Fakten.
 
Bin ich der einzige, der hier "Twitter verklagt Facebook" in der Überschrift gelesen hat? Vielleicht sollte ich einfach mal schlafen gehen... :)
 
wer ist das Bitte!!!
muss man diese Person kennen??
 
@wolle707: Die hatte mal eine eigene Show. Da haben sie die dicke so gemein in eine Wohnung eingesperrt, daß sie diese erst umbauen mußte damit sie auch wieder raus kommt.
 
Ja so ist es absolut richtig, Wer geld dafür verlangt und bekommt das er Inhalte auf seiner Seite Plaziert und die Leute damit vervt soll auch für die Rechte der betroffenen und für die Strafbarkeit gerade stehen müssen.
Es kann nicht sein das immer nur die Rosinen aus dem kuchen gepult werden und anschließend den verbleibenden Mist keiner mehr haben will.
Wer A sagt muss auch B sagen !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles