Dendroid: Toolkit baut Trojaner in reguläre Apps

Auf dem Schwarzmarkt ist ein neues Tool aufgetaucht, mit dem sich Googles Smartphone-Plattform Android noch einfacher mit Malware versorgen lässt und es dem Nutzer noch schwerer macht, sich zu schützen. mehr... Android, Malware, Trojaner, Toolkit, Dendroid Bildquelle: Symantec Android, Malware, Trojaner, Toolkit, Dendroid Android, Malware, Trojaner, Toolkit, Dendroid Symantec

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klasse! Direkt mal bestellt :D
 
@kemo159: Ich warte bis es frei auf dem "Schwarzmarkt" zu haben ist... ;-)
 
Ich bin gespannt, ob sich die Dendroid-Entwickler für die kostenlose Werbung via Winfuture bedanken
 
Hm, wird Android jetzt das neue Windows in Sachen Malware ?
Klar kann man sich schützen, aber wieviele Anwender können/tun das auch ?
 
@skyjagger: die masse machte nicht das System. Un beiden faellen gilt aber dubiose quellen zu vermeiden und man fährt relativ gut
 
@-adrian-: Ja die Masse der Systeme macht es für die Hacker interessant.
 
@skyjagger: Naja, sie könnten die Datenverbindung ausgeschaltet lassen :)
 
Schade das ich sowas auf meinem Iphone 5s nicht bekommen kann. Sch... goldener Käfig. Pfui Apple Pfui
 
@Lumibad: Ist das Wörtchen "meinem" nur ein Vorwand um rum zu bashen? Oder soll das Ironie eines Apple Fanatikers ein?
 
@spackolatius: Wenn, dann war es Sarkasmus. ;)
 
@Knarzi81: Ääähm genau, steckte halb in der Synapse, kam dann aber nicht bei den Fingern an.
 
@Lumibad: Wenn Du Dein iDingens gejailbreakt hast (es gibt ja genug Leute die das für nötig halten) und Software aus eher dubiosen Quellen installierst (soll es ja auch geben) dann sitzt Du genauso in der K***e.
 
@rallef: Wer das tut ist selber Schuld. Frag doch mal diese jailbreaker warum sie das tun bzw wofür sie das tun, da kommt dann nur Gestammel. Das letzte Argument für App Alternativen war damals das Controlcenter, aber das hatt Apple nachgerüstet.
 
@Lumibad: Dein begrenztes Wissen über die Möglichkeiten eines Jailbreaks und das Gelaber über den goldenen Käfig lassen nicht gerade vermuten, dass du in der Lage bist, überhaupt eine fundierte Meinung abzugeben. Jene, die sich auskennen, dürfen sich auf iOS und Android austoben. Der Rest kann ja weiterhin im Laufstall hausen, weil sie Angst haben, zu stolpern.
 
@Lumibad: Wenn du das fragen musst, brauchst du es auch nicht. Ein Jailbreak ist für Root Rechte bei Apple unerlässlich !
 
@SuperSour: Ahhh was für eine Erkentniss. Und was machst genau du dann wenn Du die Rootrechte hast??
 
@Lumibad: iFön 5s... Das ist doch das Telefon, was sich so schlecht verkauft! :-) http://www.digitimes.com/news/a20140305PD216.html
 
@Kobold-HH: Du vertauscht das 5S mit dem 5C ;)
 
@Kobold-HH: Dummnur das der "Ladenhüter" 5c das viert erfolgreichste Smartphone 2013 war, nach IP5S, GalaxyS4 und IP5.
 
@Lumibad: Für "Iphone-Verhältnisse" also eher ziemlich erfolglos.
 
"Android ist bereits jetzt das Mobile-Betriebssystem, mit der größten Menge an Schädlingen." Jaja, Linux ist das sicherste OS :P
 
@spackolatius: Naja, es ist ja das sicherste OS, weil man nicht wusste was passiert wenn es eine weite Verbreitung findet und interessant wird ;)
 
@Knerd: NEEEEEIN VERSCHWÖÖÖÖRUNG! Aber verdammt gute Theorie ;)
 
@spackolatius: das liegt nicht an linux sondern an der dummheit von google beim "distri bauen"... würde google nicht jeden scheiß in den store lassen und dafür sorgen dass es nicht massen an apps gibt die gecracked und mit malware versucht sind und ein anständiges updatesystem einführen gäbe es das problem nicht... google hätte da einiges viel besser machen können... EDIT: im großem und ganzen muss man sich den ganzen mist selber installieren... erlaubt WP apps aus unsicheren quellen zu installieren?
 
@Darkstar85: Nein
 
@Knerd: Und wie kann ich als Entwickler dann etwas testen? ......also wenn ich einer wäre?
 
@spackolatius: entwickler-freischaltung aufm Smartphone und dann direkt vom pc aufs Smartphone die xap laden.
 
@spackolatius: Wurde dir ja grade beantwortet :D
 
@He4db4nger: Also kann doch aus unsicheren quellen installieren. Geht das nur vom PC aus? Oder was meinst du mit xap von PC auf Smartphone laden?
 
@spackolatius: wird wohl direkt die entwicklungsumgebung (visual studio?) benötigt wie unter IOS (xcode)
 
@spackolatius: du musst dein Smartphone mit nem Entwickler account freischalten und kannst dann aus visual Studio raus auf deinem Smartphone testen. da es aber nicht mal einen jailbreak für das System gibt, der die Sicherheitsmaßnahmen aushebeln könnte, brauchts auch keine dubiosen quellen. denn die xap ausm store kriegste ja problemlos.
 
@He4db4nger: Ok, das hört sich erstmal umständlich an und hört sich für mich nach mehr Sicherheit an.
 
@spackolatius: umständlich? oO also noch einfacher geht's eigentlich nicht. den Entwickler account braucht man ja eh zum veröffentlichen seiner app.. dann in visual Studio als ziel das Smartphone eintragen..und fertig^^
 
@He4db4nger: Naja, wahrscheinlich nicht für mich, aber gegenüber Android schon.
 
@Darkstar85: "würde google nicht jeden scheiß in den store lassen" Wird es in keinster Weise geprüft? Wie ist es bei Linux Distributionen an sich? Die vorgegebenen Repos sind alle geprüft, oder? Wie wäre es denn bei Google zu machen? Ich denke der Kostenfaktor läge sehr hoch oder? "dafür sorgen dass es nicht massen an apps gibt die gecracked und mit malware versucht sind" Also müsste es in Richtung Steam oder Origin gehen? Andererseits selbst schuld , ist ja die Risikobereitschaft der User gecrackte apk's, denn wissen sollte es jeder auf was er/sie sich einlässt.
 
@spackolatius: google prüft anscheinend nicht besonderst gut... unter IOS wird recht ausführlich jede app und jedes update geprüft... sind ja im schnitt 2 wochen bis eine app oder ein update im store erscheinen... wird bei WP denk ich mal ähnlich sein... bei typischen linux distributionen ist es ne relativ lange kette an personen die ein paket durchläuft bis ein paket im repo ankommt... wird also auch recht gut geprüft. google müsste die option für apps aus unsicherer quelle installieren entfernen und die apps besser testen dann gäbe es das problem nicht. und natürlich das mit den updates mal in den griff bekommen. und der allgemeine user hat ansich ja leider keine ahnung was er da macht... der denkt sich nur " hey die apps gibts auch kostenlos im netz!" dann wars das schon mit dem denken... ist unter windows ja genauso...
 
@Darkstar85: Ok, aber entfernen der Funktion muss ja nicht sein, es würde meiner Meinung dann auch ausreichen die in die Dev Options von Android zu packen. Damit ist diese Funktion zunächst unsichtbar. " hey die apps gibts auch kostenlos im netz!" Ich behaupte schon das 99% wissen dass es auch Nachteile mit sich bringen kann. Ich behaupte der normale 08/15 User mit wenig Ahung wird nur den Play Store benutzen.
 
@spackolatius: wurde dir in deiner jugend nie gezeigt dass du spiele und filme etc. auch kostenlos im netz findest? gerade sowas verbreitet sich idr ja sehr schnell und das können auch leute mit absolut keiner ahnung von smartphones und pcs... kannte da mal eine die war besonders schlimm... die hatte null ahnung und hatte emule und kazaa 24/7 laufen und hat ihren pc damals nur nicht ausgemacht weil es stunden dauerte bis er dann benutzbar war... ich hab mir den mund fusselig geredet dass der unbedingt formatiert werden muss... erst als ein netter brief bei ihr ankam hatte die den formatieren lassen. war jetzt der extreme fall aber ich kenne leider genug leute die keine ahnung haben und ähnlich handeln... viele sind einfach lernresistent :/
 
@Darkstar85: "wurde dir in deiner jugend nie gezeigt dass du spiele und filme etc. auch kostenlos im netz findest?" Nein, wo denn? *lach* Ich kenne diese Fälle auch, allerdings wussten die meisten was ihnen blühen kann und welches Risiko sie eingingen. Aber wenn ich genauer nachdenke hast du recht. Wenn ich bei den XDA Dev's bin gibt es auch genug leute die erst handeln und dann denken nur dann ist das gejammer standard und groß. Wenn ich zum Beispiel ein neues Handy habe und Flashe, dann kenn ich die meisten Haken und Ösen bevor mir so etwas passiert, weil ich mich dann vorher eingelesen habe.
 
@spackolatius: es ist doch scheiß egal welcher software entwickler was wie macht... sobald es genug nutzen, gibt es auch genug, die es "manipulieren" <- wenn ich mir z.B. nen messenger schreib um mit ner freundin zu chatten dann ist der sicher und die nächsten 5 jahre knackt den auch keiner (weil ihn keiner kennt und es auch keinen interessiert), der selbe messenger über die welt verteilt (mehr als 50k User) ist in n paar minuten geknackt!
 
@spackolatius: Android ist genauso sicher wie dein Haus: Wenn du dort einen Einbrecher eigenhändig hinein lässt, braucht man sich auch nicht wundern, wenn danach alles leergeräumt ist. Und wie ich nun in Bezug auf auf den Thread zur ermordeten Bitcoin-Börsenchefin feststelle, sind deine hohen Maßstäbe in Sachen Moral und Verantwortung - freundlich ausgedrückt - sehr "flexibel". Jaja, Doppelmoral ist ein häufiges Problem. Manche leiden weniger darunter, andere mehr. Rate mal, wo ich dich einsortiere.
 
@Jean-Paul Satre: genau! ich bin zwar absolut kein Android fan aber 99% der "sicherheitslücken" sind schad-apps. sicherlich gäbe es da auch von seiten Googles potenzial, die Sicherheit zu erhöhen (z.B. mal ne funktionierende Prüfung vor der Veröffentlichung^^)
 
@Jean-Paul Satre: Ich kann da keinen Bezug herstellen. Wo lasse ich Einbrecher rein? Erläutere mir bitte genauer mit der Doppelmoral.
 
@spackolatius: Im einem Thread pochst du auf die eigene Verantwortung gegenüber allem und jedem, bei jeder kleinsten Entscheidung, hier isses plötzlich kein Problem mehr, wenn du die moralische Bewertung von Apps und Inhalten voll einem gewinnorientierten Konzern überlässt. Genau das was ich erwähnt habe: Fleißiges Kommentieren, Petitionieren und das Liken von Bildern, wo hungernde Kinder aus Afrika traurig gucken. Und im nächsten Moment ist dir alles scheißegal, stehst du im Apple Store und kaufst dir ein iPhone. Lächerlich. Wasser predigen und Wein saufen. Ein typisches Wohlstandskind.
 
@Jean-Paul Satre: Wo habe ich geschrieben dass, die Bewertung von Apps und Inhalten voll einem gewinnorientierten Konzern überlassen werden soll? Das habe ich nirgendwo behauptet. Ich habe lediglich gefragt ob Google das überprüft oder nicht. Andererseits schrieb ich weiter oben "Andererseits selbst schuld , ist ja die Risikobereitschaft der User gecrackte apk's, denn wissen sollte es jeder auf was er/sie sich einlässt." Dies bezieht sich dann wohl auf deine folgende Aussage:"..pochst du auf die eigene Verantwortung gegenüber allem und jedem, bei jeder kleinsten Entscheidung, hier isses plötzlich kein Problem mehr,..." Demnach passt es alles wieder ;) Und wenn ich nun auf dein Argumentationsloses restgebashe eingehen darf......Kommentieren ja, Petitionieren auch, Bilder liken nein (meinFB Acoount liegt schon lange brach ist aber nicht abgemeldet). Ein iphone habe ich nicht und werde ich nie kaufen. Ich habe ein Motorola. Das mag vielleicht unter ähnlichen Umständen hergestellt worden sein, aber dazu solltest du dann nochmal meine Posts durchlesen, da stehen nämlich ein paar Punkte drin, die auch diese berechtigte Kritik mit einbeziehen. Ja ich bin ein Wohlstandskind, ich bin viel zu verwöhnt im lande deutsch, aber ich beschäftige mich mit den Themen und versuche die Dinge anzugehen. Du kannst ja noch weiter in meinen Kommentaren herumsuchen, wenn du was findest sagst bescheid. Dann können wir auch vielleicht darüber diskutieren anstatt sich einfach nur irgendwelche Dinge an den kopf zu schmeißen. Und nochmal, da du den anderen Kommentar nicht nochmal lesen wirst. Niemand ist perfekt, aber jeder kann versuchen sich wenigstens ein stück in diese Richtung zu bewegen. Nicht so wie du, Zitat: "Da lebe ich lieber ganz normal, auch auf das Risiko hin, falsch zu liegen. Schlicht, weil ich mir von sowas keinen paranoiden Lebensstil diktieren lasse - der einzige der darunter leidet, bin ich." Damit also auch keine Verantwortung zu übernehmen.
 
@spackolatius: Klar, die erlaubten Ausnahmen sind immer die, die man sich selbst zulässt. Allerdings sollte dann so ehrlich sein und sich beim Moralapostel-spielen etwas zusammenreisen. Da kannst du noch so mit Begriffen wie "argumentationsloses Rumgebashe" werfen - ich war es nicht, der die großen Töne spuckte, wie man denn ein Leben eines mündigen Bürgers auszusehen hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte