Spiele: Online-Vertrieb hebelt Altersfreigaben aus

Der Trend zum Online-Vertrieb von Spielen führt zunehmend dazu, dass das bisherige System der Alterskennzeichnung ausgehebelt wird. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat immer weniger zu tun. mehr... Usk, Altersfreigabe, unterhaltungssoftware selbstkontrolle Bildquelle: USK Usk, Altersfreigabe, unterhaltungssoftware selbstkontrolle Usk, Altersfreigabe, unterhaltungssoftware selbstkontrolle USK

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
First World Problems...
 
Die wollen doch nur ihren eigenen Job retten ...
 
@tripe_down: Genau das hab ich mir auch gedacht ;)
 
@tripe_down: Ihr Job ist wenigstens Sinnvoll.
 
@tripe_down: Die Tester arbeiten ehrenamtlich gegen eine kleine Aufwandsentschädigung. Das macht dort keiner Hauptberuflich. Lediglich in der Verwaltung und Geschäftsführung arbeiten die Leute Hauptberuflich, und die müssen sich so schnell keine Sorgen machen: Solange es Publisher-Games und Spielekonsolen gibt, ist deren Job gesichert.
 
"Online-Vertrieb hebelt Altersfreigaben aus" und das ist auch gut so! Ich bin weit über 18 Jahre, ich darf wählen gehen, steuern zahlen, arbeiten und genau deshalb will ich auch keine kastrierten Spiele. Punkt
 
@bigprice: Die USK zensiert nicht. Das sind die Hersteller der Spiele, die bei einem Call of Duty und Co einer 16er Freigabe hinterher rennen, anstatt es ungeschnitten ab 18 zu veröffentlichen.
 
@Stefan1200: und warum machen Sie das, weil es sonst keine Freigabe seitens der USK gibt. Und es gibt auch Spiele die trotz Freigabe ab 18 Jahre, geschnitten sind, das ist der noch größere Witz daran!
 
@bigprice: Stimmt aber das ändert nichts an der Tatsache, dass die Aussage von "bigprice" falsch ist worin er ja sagte, dass die USK die Spiele schneidet!
 
@pcblizzard: Das sagt er doch gar nicht. Er sagt nur, dass er keine kastrierten Spiele möchte. Und der Aussage stimme ich so voll und ganz zu.
Dabei ist es für uns Konsumenten letztendlich völlig irrelevant, wer die Spiele schneidet.
Tatsache ist, das Spiele die in anderen Ländern ungeschnitten auf den Markt kommen in Deutschland oftmals geschnitten sind - und das steht ohne Frage in direktem Zusammenhang mit der USK.
 
@bigprice: Naja, es gibt zwei USK 18 Listen. Die eine erlaubt halt die freie Werbung des Spieles. Das setzt allerdings voraus, das die USK der Meinung ist, dass das Spiel frei beworben werden kann (sprich nicht zu Gewalt verherrlichend). Das kann durchaus bedeuten, das manche Spiele leicht geschnitten werden müssen. Aber es gibt auch die zweite Liste, wobei die Hersteller das Spiel nicht mehr frei bewerben dürfen, aber es darf trotzdem in Deutschland verkauft werden. Da ist die USK relativ schmerzfrei und es werden lediglich nur noch extremfälle Verboten (zum Beispiel Manhunt damals, und das zu Recht). Aber die Hersteller wollen natürlich das Spiel bewerben, womit sich die Hersteller bewust für das Schneiden entscheiden.
 
@Stefan1200: Nö, gibt 3 Listen für die Erwachsen ;) "Keine Jugendfreigabe" (wird ja auch gern won 18 auf 16 geschnitten... Massentauglichkeit), Liste A und Liste B. Generell hast DU aber recht. Die USK könnte aber mal mit zB Steam in die Puschen kommen und indiziertes auch hierzulande ermöglichen.
 
@tomsan: Stimmt, die Variante "Spiel ist verboten" alla Manhunt habe ich weg gelassen (bzw. nur am Rande erwähnt). ;)
 
@Stefan1200: Och, geschrieben hast du das ja richtiger Weise. Auch das dieses lahme Manhunt gern drauf verrotten darf. Aber Left 4 Dead ist für mich auf Liste B völlig falsch. Keine Ahnung, warum Valve das nicht mal neu prüfen lässt... vielleicht denen auch schnuppe. Gibt ja andere Möglichkeiten ;)
 
@bigprice: Deine Kritik sollte wie schon angedeutet an die Produzenten von Spielen gehen. Die sind die, die sich selbst zensieren, um möglichst viel Geld zu machen. Das ist auch das paradoxe daran wenn Spiele als Kunst gesehen werden wollen - Kunst zensiert sich nicht selbst. Darum find ich es auch nur fair wenn wie bei South Park grad aktuell zb Hakenkreuze entfernt werden müssen.
 
@Stefan1200: Letztendlich nötigen sie die Hersteller dazu... und damit sind sie es auch die dafür verantwortlich sind daß die Spiele versaut werden.
 
@Johnny Cache: Passend dazu die news über dieser.
 
Ohje, die Armen. Weis nicht, welche Bude ich weniger mag. Gema oder FSK/USK.
 
@tomsan: Gema. Gegen USK haben wir doch das benachbarte Ausland.
 
@jigsaw: zum Glück gibt es Österreich!
 
@jigsaw: Jep, ein Hoch auf Ö und UK. Und auf Steam plus VPN ;) Trotzdem eine lästige Bande, deren Sinn an sich nicht falsch ist, dennoch aber oft mehr nervt als nützt.
 
tza leider kann ich ja nicht mal den neuen ausweis für sowas benutzen :-( .
 
@Sir @ndy: Hm? Wofür genau? Was hat denn der damit zu tun, dass mehr online gekauft wird und somit am direkten Einfluss vorbei?
 
@tomsan: Zu beweisen daß man volljährig ist und auch eine entsprechende Version erwerben darf. Dieser geschnittene Kinderkram macht jedenfalls agressiver als es irgendein gefährdender Inhalt jemals könnte.
 
@Johnny Cache: Immernoch alles zu schwammig... was genau hat denn nun der Ausweis mit was genau zu tun!? Geht doch hier darum, das weniger über den Ladentresen verkauft wird. Was *Du* gerade meinst ist evtl, dass Du ungeschnittenes zB bei Steam kaufen möchtest.... aber das ist ja anderes Thema. Zum einen gibt es "ab 18" Spiel bei Steam. Seit jeher. Leider aber nichts nach Liste A (und logischer Weise von Liste B erstrecht nicht). Tja.. und da würde ich es auch sehr begrüssen, wenn man da nun mal eine Basis schafft um auch indizierten Kram einfach online zu kaufen. Wie geschrieben: Normales "ab 18" gibst doch. Aber leider halt auch viele Publisher die leider "keine Eier" haben und vor ersten Prüfungen schon mal selbst die Schere ansetzten und sich nicht gegen die USK stemmen. ..........nd dieses Problem ist nun nicht mit einem neuen Ausweis geregelt.
 
@Johnny Cache: First world Problem.
 
@Edelasos: Ne, mit Zensur haben wirklich alle zu kämpfen.
 
FSK & USK sind beide im Zeitalter wo jeder 5 jährige Youtube finden kann sowas von absolut ÜBERFLÜSSIG, das es schon lächerlich ist. aber ich bin mir sicher das die Politik sich für die einsetzen wird, denn in DE muß ja ohnehin alles durchbürokratisiert werden. Ich beziehe meine Games weiterhin ungeschnitten aus dem Ausland. Freigabe ab 18 und dennoch zu zensuren genötigt... naja. wers brauch.
 
FSK/USK. sind obsolet
 
Steam ist ein gutes Beispiel dafür. Ich mag die Plattform, aber sie kümmert sich Null um Altersfreigaben. Neulich konnte der 12 Jährige Bruder meines Freundes einfach Left 4 Dead 2 zocken, weil es auf Grund eines FreeWeekends einfach jedem in die Spieleliste eingetragen wurde, egal wem der Account gehört. Das müsste sich doch besser regeln lassen.
 
@Megamen: Wie wäre es mit den Eltern? Die sollen das regeln.
 
@Megamen: wo ist das problem? ist der bruders deines freundes amok gelaufen? scheinbar nicht. ich hasse leute die immer nach mehr staat rufen. left4dead ist im deutschen eh kastriert :) und wenn dein freund es uncut hat möchtest du sicherlich das das BKA den rechner deines freundes überwacht damit er auch sicherlich der einzige ist der an seinem pc und steam acc zockt. wenns deinen freund nicht juckt, was juckts dich das!?
 
die USK gehört wie alle staatlichen vereine abgeschaft. sie haben die gleichen verhaltemsmuster wie parasiten. kosten dem arbeitsvolk nur geld und gaugeln "sicherheit" vor und das volk wird nichtmal gefragt ob es diese dienstleistung in anspruch nehmen will. aber wenn man das geld nicht selber erarbeiten muss sondern stiehlt (steuern) dann gründet man gerne so unnütze vereine wie die USK&Co. .ist ja nicht das eigene geld.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles