Kinderpornos: Firmen übernehmen Polizeiaufgaben

Die notwendigen Arbeiten zur Auswertung der Inhalte auf Datenträgern bei Ermittlungen wegen Kinderpornographie werden von den Behörden zunehmend an private Unternehmen ausgelagert. mehr... Polizei, Aufschrift, Ordnungshüter Bildquelle: Polizei Einstellung Polizei, Bundespolizei, Aufschrift, Ordnungshüter Polizei, Bundespolizei, Aufschrift, Ordnungshüter Polizei Einstellung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wollen wir hoffen das die Jungs schnell und sauber Arbeiten damit den leuten die sich sowas angucken schnell das handwerk gelegt wird! leider ist die gefahr aber auch groß das wichtige daten einfach gelöscht werden oder sogar wieder ins netz gelangen.
 
@erni123: wollen wir hoffen, dass die so richtig schlampig arbeiten und es einen ordentlichen Skandal gibt, damit diese Praktik direkt wieder eingestampft wird! Dann sollen soe halt das Personal bei der Polizei aufstocken, aber solch Möchtegernpolizei will ich persönlich nicht haben, denn was das für ein Mist ist, sieht man in den ganzen JobCenter GmbHs!
 
@bLu3t0oth: Vor allem sind die Formen NUR auf Kohle aus und darunter wird die Beweisführung eh zusammenbrechen !
Die wollen nur die schnelle Kohle für Daten, die sie selber leicht manipulieren können !
Da sieht man mal wieder das die Polizei dümmer ist als sie selbst erlaubt !
 
@erni123: Nicht die, die es angucken sind das Problem, sondern jene, die das Material erzeugen. Denen muss man ans Leder.
 
@crmsnrzl: Wo kein Markt / Nachfrage da kein Angebot. Das sollte man nicht ganz vergessen.
 
@Kiebitz: Oft ist es das Angebot, welches die erst Nachfrage erzeugt. Mag nach einen Widerspruch klingen, ist aber praxisnäher als man glaubt und vor allem ist es eines der Fundamente im Marketing.
 
@crmsnrzl: Ich meinte das auch nicht so absolut. Ich wollte damit ausdrücken es hat beide Seiten (Angebot / Nachfrage) und die bedingen einander. Manches Angebot kann die Nachfrage hervorrufen: Richtig! Aber manches Angebot trifft auf keine Nachfrage: Auch richtig! Aber auch eine Nachfrage kann ein Angebot initiiren. Hier setzt ja auch der Versuch an, schon die Konsumenten dieser Sachen zu bestrafen um die Nachfrage auszuhungern. Aber letztlich ist das wohl oft so wie das mit Henne und dem Ei! Oder umgekehrt? Was war zuerst da?
 
@erni123: Du solltest dabei nicht vergessen, es geht um die Sichtung / Beurteilung des Materials. Also eigentlich eine echte Polizeiaufgabe. Wo in anderen Bereichen lassen wir Private eigentlich polizeiliche / staatsanwaltliche Beurteilungen zu? Besonders bei schweren Verbrechen? Oder übernehmen demnächst auch Private Spurensicherung / Lagebeurteilungen / juristische Bewertungen bei Mord z.B.? UND gaaanz nebenbei, das Material kann / könnte auch strafrechtlich uninteressant / irrelevant sein, z.B. rein private nicht strafrechtlich zu beanstandende "Pornos". Sowas gibt es ja nun. Was dann. Dann haben Private nichtamtliche Leute diese Dinger gesehen obwohl es keinen Grund dafür gab. Zum Datenschutz usw. gehe nicht weiter ein, das haben / werden Andere hier noch machen. UND leider muß man es ja heutzutage machen: Mit meinem Kommentar will / wollte ich keine Kinderporno- Produzenten / -gucker / -verteiler in Schutz nehmen. Das ist widerlich und gehört bestraft, auf allen Ebenen. Aber nur durch die dafür zuständigen staatlichen / polizeilichen Stellen und Richter!
 
Also irgendwie ist das doch Sand im Getriebe.... private Firmen wo es mit Sicherheit den ein oder anderen gibt der sich an den Sachen entweder A/aufgeilt oder sogar B/ verkauft!
Man will anhähernd her der Lage werden indem man das kranke Material noch weiter verbreitet? Paradox...
 
@Walkerrp: darin sehe ich nichtmal das problem. Eher daran, was mit dem Rest der Daten auf der Festplatte geschieht, siehe Firmengeheimnisse, private daten etc,
 
@Walkerrp: Und beispiel A und B kann es bei einer Behörde nicht geben? Schöne Welt in der du da lebst.
 
@Walkerrp: das kann die polizei genauso. Ab auf den USB stick und fertig. Man ist ja an der Quelle
 
Das BKA vertuscht die Kinderfi... in den eigenen Reihen, villeicht ist es also gar nicht schlecht wenn das andere übernehmen.
 
@Lumibad: und wer Kontrolliert die Firmen? Wer garantiert dass dort keine Kinder****** vorhanden sind und sich vll. an der Arbeit noch zusätzlich aufgeilen?
 
@BartVCD: Kannst Du ja machen, scheinst ja genug Zeit zu haben, wenn ich mir deine Komentare so ansehe.
 
Tolle Wurst: "Die Mitarbeiter sollten besonders verpflichtet sein, dass sie diese Daten auf keinen Fall weitergeben dürfen", sagte Jaeger im Interview. " Wers glaubt ist realitätsverworren. Nur weil Vater Staat nicht in der Lage ist zu handeln. Ich sehe schon Selbstjustiz daraus wachsen. Traurig sowas. Für Pleitestaaten ist genug Geld da, für das eigene Land und deren Sicherheit nix. Wie wäre es denn mal mit einer Aufstockung des LKA-Personals?!
 
@Stefan_der_held: Nicht so ganz, obwohl es für viele so aussehen mag. "Pleitestaaten", andere Finanzhilfen an andere Länder, sonstige Gelder sind i.d.R. Gelder des Staates, bzw. über den Umweg der EU z.B. der EZB. LKA, Polizei usw. werden aber von den jeweiligen Bundesländern finanziert. Ganz so einfach ist die Sache nicht.
 
@Lastwebpage: ja die liebe Bürokratie... dabei ist Geld == Geld. Und es mangelt hier wohl auch dort wo wichtige Behörden arbeiten müssen. DAS geht nicht. Habe ja nichts dagegen wenn man anderen hilft - um Gottes willen. Aber wir sollten uns vorher besser mal fragen ob es nicht erst einmal eigene Probleme (vor denen ja die Augen anscheinend krampfhaft verschlossen werden) gibt welche gelöst gehören. Da werden mit vollen Händen Milliarden um Milliarden in bodenlose Fässer gestopft und dann muss man so etwas in den News lesen. Hier in Deutschland läuft sehr viel aus den Ruder.
 
@Stefan_der_held: Für die Stuttgart 21 Protestanten ist doch genug Polizei da. Auf dem Berliner Flughafen dürfte auch genug Polzei sein. :D
 
@Stefan_der_held: Aufstockung der Polizei! Es geht schon los in den Städten, die nicht mehr genug Geld haben um richtig ausgebildete Polizeit zu unterhalten. Stattdessen werden billige Hauptschüler als "Polizeibehörde" auf die Leute losgelassen.
 
Fragt doch mal was die privaten Firmen für diese Auswertung bezahlt haben wollen und was die Polizei?
Damit hat sich für mich schon geklärt, welches die bessere Alternative ist.
 
Erinnert mich daran, dass selbst ernannte "Sicherheitsdienste", bestehend aus Mitgliedern bandenähnlicher Szenen, die Arbeit der Polizei in Diskotheken übernehmen und ungestraft prügeln, treten und Eigentum beschädigen dürfen - und das, obwohl das Gewaltmonopol einzig und allein beim Staat liegt!
 
@Der_da: Da wirfst Du aber zwei Sachen in einen Topf. Sicherheitsdienste in Diksotheken sind einfach private Schutzkräfte, die auf privatem Geländer agieren. Zugegeben, sie gehen manchmal vielleicht etwas weit, aber letztendlich setzen sie das Hausrecht des Eigentümers um. Staatliche Ermittluingsarbeit zu privatisieren ist aber etwas ganz anderes. Wenn man Privatfirmen entscheiden lässt, was kriminell ist und verfolgt werden soll und was nicht, dann ist das sehr bedenklich. Als nächstes kommt nach der Privatisierung der Executive (Polizei) die Privatisierung der Judikative (Gerichte). Die Privatisierung der Legislative (Gesetzgeber) ist ja eh schon quasi Fakt durch den Einfluss der Lobbyisten der Industrie.
 
@Nunk-Junge: Körperverletzung privater Personen auf privatem Gelände ist und bleibt Körperverletzung. Genau wie Mord. Dennoch bekommen die organisieren Schlägerbanden Recht, weil sie eine gewisse Entscheidungsgewalt haben, die dem Grundgesetz nach ausschließlich der Judikative vorbehalten ist.
 
Und wer die richtigen Kontakte/genug Kohle hat kann sich freikaufen? Rechtsstaat war gestern :/
 
@pengo: Irgendwie muss man sich ja finanzieren. Genauso wie die CIA mit ihren Mohnfeldern in Afgahnistan.
 
@pengo: Wie hängt "sich freikaufen" mit "Polizei lässt das Material von Privatfirmen auswerten" zusammen?
 
Ich finde es sehr bedenklich Polizeiliche Aufgaben zu privatisieren. Wenn es zu wenig Geld für die Polizei gibt dann läuft irgend etwas in diesem System schief. Am Ende nimmt es noch Ausmaße an wie Blackwater und am Ende macht sich das ganze selbstständig. Ein privates Unternehmen ist gewinnorietiert. Dass sollte polizeiliche Arbeit nicht sein.
 
@spackolatius: Wie du schon schreibst, hoheitliche Aufgaben eines Staates sind von Beamten, oder staatlichen Vertretern auszuführen.
Das gibt man nicht einfach mal an private Unternehmen ab, wenn im Bereich der Polizei/ BKA nicht dafür entsprechender Personalbedarf aufgestockt wird, stimmt wirklich einiges nicht mehr mit unserem Staat.
Allederdings ist ein jeder innerhalb Deutschland dieser Staat.
Deshalb erwarte ich von den Bürgern das sie aufpassen was dort geschieht.
Wenn es in die verkehrte Richtung geht, einfach mal sichtbare Signale setzen, oder auch mal selbst auf die Straße gehen.
 
@Mauilein: Ja was denn, gucken alle auf ihrem Smartphone lustige youtube videos oder spielen candycrush oder haben mit der Familie viel zu tun oder haben Auto zu putzen und Garten zu machen. Geht den meisten viel zu gut um sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es eines Tages das böse Erwachen gibt ist es dann allerdings zu spät. Es passieren gerade ziemlich viele Dinge auf die man achten sollte. Demokratie ist ein schweres Los, ich muss mir jeden Tag darüber Gedanken machen und mich jeden Tag neu Entscheiden. Wer kann das schon ernsthaft bei nur 24 Stunden? Da gibt man doch lieber seine Stimme ab und sourct seine Meinung aus. Aber was soll man auch tun nach 10 Stunden Arbeit am Tag?! Wenigstens nach Feierabend will man sich die Laune nicht verderben lassen. Verständlich aber irgendwie auch nicht so dolle........
 
@spackolatius: Demokratie ist gewiss ein schweres Los.
Ich bin aktiv politisch tätig und kann das unterschreiben.
Sicher kann man vom Bürger nach harter Arbeit des Tages nicht mehr viel in dieser Richtung erwarten.
Aber mit nur über die Politik meckern ist es eben hier nicht getan, die Politik muß bei Fehlstellung auch mal daran erinnert werden, was ihre Aufgaben sind.
 
@Mauilein: Volle zustimmung. Aber ih sehe gerade keinen Weg um ohne zu meckern Siganel zu setzten. Sobald man etwas anderes will ist das doch schon als meckern aufzunehmen. Auch wenn 100.000de auf die Straße gehen würde wäre es doch das selbe ?!
 
Im übrigen sollte man im Bereich der Kinderpornos sehr genau Differenzieren, ansonsten werden wir vielleicht auch bald ein Staat von Hexenjägern, wie es in der USA bereits zu beobachten ist.
 
@Mauilein: Was gibt es bei Kinderpornos zu differenzieren? Kinderporno ist Kinderporno! Darsteller unter 18 = noch nicht Erwachsen, ergo Kind.
Oder verstehe ich jetzt irgendwas falsch?
 
@spackolatius: Ich meine das so, heute kann jeder Hacker mit nur geringen Kenntnissen dir solche Dateien mal eben schnell auf deine Festplatte legen. Wie die dann dort gelandet sind, interessiert am Ende niemanden.
Hier sollte man Differenzieren, wie auch bei der Verfolgung solcher Straftaten.
Das ist keine Aufgabe von selbst ernannten Moralaposteln, oder wie gesagt von sogenannten Hexenjägern.
 
@Mauilein: Naja, einem Normalsterblichen sollte sowas kaum passieren. Und falls man jemanden von seinem Posten beseitigen will, dann ist es eigentlich schon egal ob Staat oder Privatunternehmen.......da tut sich dann auch nicht mehr viel, denn dann ist eh vorbei.
 
@spackolatius: Wer weiß, heute nimmt das Diffamieren von Personen schon manchmal seltsame Formen an.
Wer weiß, wie sich das entwickelt, wenn man nicht rechtzeitig gegenlenkt.
Gekündigt ist natürlich gekündigt, wie auch immer, lach.
 
@Mauilein: Zitat: "Wie die dann dort gelandet sind, interessiert am Ende niemanden." Das stimmt so nicht!
Bilder finden auf Datenträgern ist ja wohl keine Kunst.
Aber Richter und Anwälte interessiert es schon ganz genau, woher und wie diese Daten auf Datenträger kommen. Es ist die vorrangigste Aufgabe derer die da an der Auswertung arbeiten.
 
@Also: Ich bezweifel das die über solche Kenntnisse verfügen, wo die den Ursprung einer Quelle erkennen, wenn du plötzlich eingeschleuste Daten auf dem PC hast.
Richter und Anwälte hören meist nur auf Fachidioten, oder auf eingesetzte Gutachter, ob die wie gesagt über darüberhinaus gehende Kenntnisse verfügen sei dahingestellt.
 
@Mauilein: Irgendwie verstehe ich dich nicht?
Gutachter sind meist IT-Spezialisten in solchen Fällen und die wissen schon was geht. Wenn sie es nicht nachweisen können, okay verloren. Aber es gibt auch da soetwas wie Ehrgeiz! Ich kann dir mit Sicherheit sagen, dass auch nicht komplett ausgebildete Leute mit der entsprechenden Grundausbildung am Computer und der entsprechenden Software heutzutage mehr rausbekommen als die Täter sich erträumen. Sorry, aber das ist so. Und, dass ist auch gut so. Es bleibt dabei, die Richter und Anwälte wollen einen auch für sie als NichtSpezialisten nachvollziehbaren Beweis. Schon der Anwalt des Angeklagten würde ja beide Hände reiben, wenn er seinen Mandanten raushauen kann. Dami bleibt einem Gutachter auch nur, so gut wie möglich zu sein.
 
@Also: Das ist ganz einfach zu verstehen, wenn man(n) nur will?
Ich habe genug erlebt von Anwälten, Gerichten und Staatsanwälten, sowie deren Gutachtern.
Da laufen hinter dem Rücken der Mandanten einige Deals, davon kannst du nur träumen.
Ebenso sind Gutachter nur so gut, wie sie sind. Wer sagt dir also das der richtige Gutachter an so einem Fall sitzt? Das weißt du nicht, es sei denn du trinkst mit ihm jeden Tag zusammen Kaffee.
In diesem Bereich werden Tore und Türen geöffnet für weitere Denunzierungen, Diskreditierungen einzelner Bürger, wenn man diese aus dem Weg haben will. Aus welchen Gründen auch immer? Beispiele können wir an etlichen zu Unrecht gefällten Urteilen aus dem Justizsystem der USA sehen! Aber auch in Deutschland liefen bereits etliche solcher Unrechtsurteile, wo am Ende geschädigte und kaputte Menschen übrig blieben, deren Leumund gesellschaftlich zerstört war. Weil`s in der Zeitung stand. Lets fight for your right`s.
 
@spackolatius:
Zitat: "Kinderporno ist Kinderporno! Darsteller unter 18 = noch nicht Erwachsen, ergo Kind." falsch!
unter 14 Jahre Kind 184b StGB
14-17 Jugendlicher 184c StGB
ganz feine Unterschiede
 
@Also: Hast ja recht. Trotzdem darf ein Volljähriger nicht mit einem Jugendlichen, geschweige denn Kind Sex haben. Wie ist es eigentlich wenn zwei 16 Jährige Sex haben und man es im Netzt sehen kann, ist dass dann auch illegal? Denn Sex unter jugendlichen ist doch meines Wissens nach legal. Oder ist das dann auch Kinderpornographie?
 
@spackolatius: Sex unter Jugendlichen sagt der Name schon ist keine Kinderpornografie. Wer jugendlich ist, ist kein Kind. Nur mal soviel dazu!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles