Betrüger verschicken "Abmahnungen" wg. YouTube

Betrüger versuchen aktuell Nutzer mit vermeintlichen Abmahnungen zu verunsichern, in denen Urheberrechtsverletzungen auf YouTube angeprangert werden. Zahlungen sollte man besser unterlassen. mehr... Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Bildquelle: betacontinua / Flickr Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke betacontinua / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wen man nach den Namen sucht, findet man auch eine Webseite: http://s503269739.online.de/4.html - sieht täuschend echt aus ;)
 
@DeepBlue: naja, außer die ganzen Modell bilder XD
 
@DeepBlue: Hmm, fehlt da nicht ein Impressum? ;-)
 
@DeepBlue: Sieht in meinen Augen, nicht sehr Professionell aus. Besteht nur aus reinen HTML Seiten.

@scar1 Genau, das sollte man schon haben um den Schein zu wahren.
 
@MR.SAMY: Ist mir schon klar, darum auch das Smiley. Das ist nicht das Einzige was auffällt. Laut Quelltext wurde die Seite übrigens letzten Mittwoch generiert.
 
@DeepBlue: Heh.., 3min Fußmarsch von mir entfernt, werde da gleich mal reinschneien und Arschtritte verteilen, sollte es einen Zusammenhang geben :D
 
@DeepBlue: schon interessant, dass die beiden anwälte gleichzeitig models für anzüge sind ^^
 
@DeepBlue: Die beiden Fotos sehen aus, als wen sie von einer Webseite für Mode gekalut worden sind. Also eine Urheberrechtsverletzung. Gegen den Macher der Seite sollte man Klage erheben^^
 
@miranda: Ist auch so, wenn man nach deren Gesichtern Googelt.
 
@DeepBlue: "erstellt von den Herren Anwälten persönlich" sieht alles andere als echt aus
 
@DeepBlue: Wen mich nicht alle täuscht ist die Adresse eine 1und1 Adresse. Auf dieser Webseite ist eine Webadresse http://www.kanzlei-zajonc-ruck.de angegeben. Ein Besuch bei Denic hat ergeben, dass diese Adresse nicht vergeben ist.
 
@DeepBlue: und die ReverseBilder suche liefert: http://www.edelight.de/i/designer-anzug-sandro-pozzi-2tlg-von-sanyby - der gute modellt also nebenher :0)
 
Bei der Überschrift dachte ich, dass die GEMA Abmahnungen verschickt, aber sind dann doch andere Betrüger.
 
Haha, das letzte Mahnschreiben von einer Anwaltschaft - welche Komischerweise auch Inkasso-Büro war und von mir eine Zahlung zwecks nicht erbrachter Leistungen einer Dienstleistung forderte - verwies mich auf ein Französisches Videoportal ^.^
PS: In Anhang war eine.zip Datei und darin enthalten eine .exe Datei.
 
@xTamix: Die du hoffentlich als Pflichtbewusster Bürger auch geöffnet hast?
 
Mich würde echt mal in diesem konkreten Fall interessieren, wie viele darauf reinfallen und zahlen.
 
@karstenschilder: Da Deutschland die Hochburg der Idioten ist, wahrscheinlich mehr als genug. Sieht man ja an unserer Regierung alles Lügner und Betrüger. Aber angeblich vom Volk gewählt.
 
@BartVCD: Tja, das alte Ebay-Motto: Jeden Tag steht ein Doofer auf. Und fällt auf irgendwas rein.
 
Zitat " In dem Schreiben, """das ausschließlich per E-Mail kommt"""", werden die Nutzer aufgefordert, rund 40 Euro für eine im Jahr 2013 begangene Urheberrechtsverletzung auf YouTube zu überweisen.

Und schon ist klar, das die Forderung keine Rechtsgültigkeit hat. Ohne direkte Zustellung an eine gültige Postadresse inklusive Einschreiben mit Rückschein, können die nicht beweisen das man die Mahnung erhalten hat. Aber Einschreiben würden denen ja Geld kosten.....
 
@X2-3800: Sogar echte Abmahnungen kommen als normaler Brief, was auch okay ist (hab mich damals informiert...). Aber per E-Mail ist natürlich kompletter Bullshit, was eigentlich auch (fast) jeder mittlerweile mal mitbekommen haben sollte.
 
@X2-3800: Es gab vor einiger Zeit aber ein Urteil das Abmahnungen per Mail doch rechtens sind. Mag jetzt nicht suchen. Aber irgendwie reichte der Postausgangsserver des Anwaltes als Beweis das die Mail abgeschickt worden ist. Gab seinerzeit auch grosse Disskussionen darüber.
 
Ist doch gut... dazu noch Redtube usw. irgendwann landen dann bei den meisten eben diese Briefe gleich in der Ablage P.
 
Abmahnungen kommen immer per Briefpost. Ruft man die Nummer aus dem Impressum an,landet man auf einem AB mit englischer Ansage. Sows ist natürlich höchst Seriös
 
Tja das nennt man wohl den U+C-Effekt. Wundert mich überhaupt nicht. Betrug > Ehrlichkeit heutzutage.
 
Habe die Mail auch bekommen, sie ist aber direkt schon in Junk-Ordner gelandet. Zum Müll quasi, wo die Verbrecher auch hingehören. Aber selbst die kriegen nicht mal eine Abmahnung. Ist ja wieder was fürs Fernseh, wo die Reporter von Akte 20.14 vor irgendeiner Tür stehen, um jemanden zur Rede zu stellen, den es nicht gibt....

@karstenschilder das würde mich auch interessieren
 
Auch wenn es den ganzen Aufruhr um das Thema gab, und eigentlich jeder es besser wissen sollte, die Betrüger schätzen die deutsche Mentalität sehr richtig ein. 1. Ich will keinen Ärger haben und der Anwalt ist teuer. 2. Es steht jeden Tag ein Dummkopf auf.
 
In diesem Fall sind es ja Mails, und das sollte doch jeder wissen dass sowas nicht per Mail kommt, wenn schon per Post. Und auch da würde ich nicht so einfach zahlen, wie im Fall Redtube und diversen anderen Abzock-Abmahnern.
 
Muss die Aussage so getaetigt werden oder warum schreibt man ""Das Anschreiben ist als höchst unseriös einzustufen. " ? Ich meine... Adresse stimmt nicht, kein Eintrag im Register. Wieso sagt man da "es wird als hoechst unserioes eingestuft"... es IST unserioes! Aber da sind bestimmt einige darauf reingefallen. wie immer halt.. gibt halt leider noch immer viel zu viele Leute... die nicht mitdenken :/
 
40 EURO total unglaubwürdig wegen 40 Euro bemühen sich Anwälte nicht! ab 400 oder 4000 wird es glaubwürdig. FAIL!
 
@Sigmata: Bei 40€ zahlen aber viele Leute lieber, als sich besser darüber zu informieren / Hilfe zu suchen.
 
Leider ist es sehr unklar, auf welchem Wege dieses "Anschreiben" zum potentiellen Betrugsopfer gelangt. Erst weiter unten gibt es einen Hinweis, dass es wohl nicht der rechtlich vorgeschriebene Postweg zu sein scheint. Und was via Mail rein kommt, gilt als nie angekommen....
 
Mit diesem Recht des Copyright was geläufig ist, wird es noch so manch einen Betrug geben.
Alles nur, weil die Industrie ihren Hals nicht vollkriegen kann.
Damals als es noch Kassetten gab, ging das komischerweise.
Nach meiner Meinung sollten die Firmen, welche ihre Bluray Filme verkaufen und dabei eine digitale Kopie legen, mal mehr darauf achten das man diese Kopien auch bekommt.
Alles andere wäre Betrug, bei Nichterhalt dieser Kopie gibt es von diesen nicht mal eine Antwort.
Auf einen Anruf bei Warner Brother Deutschland wird einem mitgeteilt, man solle denen einen schönen brief, oder eine megalange E-Mail schreiben, obwohl die ihren Sitz um die Ecke haben.
Digitalkopie von Man of Steels habe ich bis heute nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube