Microsoft darf Marke Nokia Lumia bis 2024 nutzen

Mit der Übernahme von Nokias Smartphonegeschäft durch Microsoft kamen zahlreiche Fragen zur Zukunft der Marke Nokia auf. Noch ist das Geschäft nicht ganz abgeschlossen, die Übernahme soll im ersten Quartal 2014 komplettiert werden. mehr... Smartphone, Nokia Lumia 820, Lumia 820 Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia Lumia 820, Lumia 820 Smartphone, Nokia Lumia 820, Lumia 820 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm, aber das war doch schon bekannt?!?
 
@HeadCrash: Nein, bekannt war nur dass der Markenname Lumia beibehalten wird...bisher ist man davon ausgegangen bei den Featurephones darf MS die Marke "Nokia"+Asha nutzen (also Nokia Asha) aber bei Smartphones nur Lumia. Das haben viele auch als großen Fehler gesehen weil Nokia eben doch zieht (siehe z.B. http://wmpoweruser.com/microsoft-its-not-too-late-fix-your-mistake-and-also-buy-the-nokia-brand/ )
 
@0711: Das stimmt so nicht ganz. Hier mal ein Auszug aus der Pressemitteilung vom 3.9.2013: "[...] Microsoft is acquiring Nokia’s Smart Devices business unit, including the Lumia brand and products. [...] Microsoft will acquire the Asha brand and will license the Nokia brand for use with current Nokia mobile phone products. Nokia will continue to own and manage the Nokia brand." Mit anderen Worten: die Marken Lumia und Asha gehören Microsoft und die Marke Nokia ist von Microsoft lizensiert worden. Hier steht zwar "zur Nutzung mit den aktuellen Produkten", aber ich habe irgendwo noch gelesen, dass die Marke Nokia eben für 10 Jahre weiter genutzt werden darf. Muss da noch mal suchen. Es war jedenfalls nie die Rede davon, dass Nokia nur in Verbindung mit Asha genutzt werden darf.
 
@HeadCrash: Ja mir war damals schon aufgefallen, dass die Medien auf einmal berichteten, dass die Lumias kein Nokia im Namen haben dürften, was ich aber offiziell nirgends gelesen hab. Nur die Feature Phones dürften lt. Medien Nokia im Namen haben. Dies ist aber nicht so (bzgl. Lumias).
 
Soll ich den letzten Absatz so verstehen, dass Nokia künftig für leistungsstärkere (Premium)Smartphones steht, während LG, Lenovo etc. Einsteigersmartphones produziert? Auch net schlecht, aber dann würde ich mit LG, Lenovo etc. geringere Qualität assoziieren.
 
@pr0v: "Auch net schlecht, aber dann würde ich mit LG, Lenovo etc. geringere Qualität assoziieren." Ist das nicht auch so? ;-)
 
@pr0v: ich kann mir nicht vorstellen das Microsoft Modelle wie das 520 und deren Nachfolger aus dem Programm nehmen wird, das ist immerhin das erfolgreichste Windows Phone was auf dem Markt erhältlich ist - und bedeutet somit bare Münze.
 
@pr0v: So stehts zumindest da...wobei die low cost Partner wohl eher die lokalen sind wie xoxo und co als die 2 größeren ;)
 
In der Verlautbarung damals hieß es, "Nokia" nur für Asha-Reihe, und das nackte "Lumia" unter dem Label von Microsoft. Lest mal selber nach. Die jetzige Meldung ist eine Ente, außer Nokia/Microsoft bestätigen diese Änderung.
 
@Wolfgang D.: "Letztendlich wird die Öffentlichkeit interessante Details zu dem Geschäft erst nach und nach erfahren, wenn der Deal abgeschlossen ist und die ersten Taten folgen werden, sprich sobald Nokia raus aus dem Geschäft ist." Der Rest der News ist Luft. Im Endeffekt wissen die von CNet auch nichts. Gemunkelt wird viel, wir werden es in ein paar Wochen erfahren.
 
@hhgs: Naja wenn das Greg Sullivan tatsächlich gesagt hat, hat das schon ein gewisses gewicht, er ist ja jetzt kein niemand.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check