Apple veröffentlicht iBeacon-Spezifikation unter NDA

Apple hat für interessierte Partner die iBeacon-Spezifikationen veröffentlicht. Viel ist zu den Einzelheiten nicht bekannt, denn Apple hat das neue Programm unter einem Non Disclosure Agreement zur Verfügung gestellt. mehr... Apple, Bluetooth, iBeacon Bildquelle: Apple Apple, Bluetooth, iBeacon Apple, Bluetooth, iBeacon Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach dem SSL Fail würde ich Apple nicht trauen.
 
@Menschenhasser: Welcher Firma vertraust du dann? Gibt es denn fehlerlose?
 
@ger_brian: Er vertraut Samsung.. ähhh warte Google.. äh nein Facebook.. ähh... Sollte man überhaupt einer Firma trauen deren primäres Ziel Geld scheffeln ist?
 
@sLiveX: Firmen haben in der Regel als "primäres Ziel" wie Du es nennst "Geld scheffeln" - ansonsten sind sie eher Vereine, Wohlfahrtsorganisationen, staatliche Einrichtungen, ... aus Nächstenliebe und Herzensgüte agieren wohl nur sehr wenige "Firmen" :)
 
@FenFire: Das wollte ich damit aussagen. Einfacher ausgedrückt: Solange es Firmen nur ums Geld geht, ist Vertrauen eher unangebracht. Meiner Meinung nach zumindest.
 
@sLiveX: Dir sind dieverse Skandale diverser Hilfsorganisiationen bekannt, deren primärzweck es offenbar war, Geld zu scheffeln? Der Witz ist, eine Firma, wenn sie Geld scheffeln will, muss den Kunden umsorgen, im was bieten. Ein Verein ist auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen.
 
@iPeople: Natürlich, aber hier ging es ja mehr um Unternehmen wie z. B. Samsung, Microsoft, Apple, HTC, O2, Unitymedia etc. Von falschen/betrügerischen Hilfsorganisationen war gar nicht die Rede, zumindest wollte ich nicht darauf hinaus. Was ich eig. sagen wollte war: Entweder man ist mit einem Produkt und deren Service zufrieden oder eben nicht. Wozu sollte man einem Unternehmen Vertrauen? Is Firma X mein bester Freund? Meine Freundin? :P. Zum Thema Kunden umsorgen und Ihnen was bieten: Das ist schon richtig, aber auch nur solange es Konkurrenz gibt. Sobald man aber Kunden an sich gebunden hat, weil dieser keine Ausweichmöglichkeiten hat, ist der Kunde egal. Hauptsache das Geld fließt. Da bekommt man dann auch gerne mal Sachen zu hören wie "Ja dann kündigen Sie doch! Wir sind auf Sie nicht angewiesen" ;). Oder ein anderes Beispiel: Gaming Industrie - Haste das Spiel erst mal gekauft wird auf den Kunden höflich ausgedrückt, geschissen ;).
 
@sLiveX: Natürlich sollte es ein gewisses Vertrauensverhältnis zu einer Firma geben, deren produkte man nutzt. Würdest Du ein Auto kaufen, wo bekannt ist, dass die Modelle regelmäßig abbrennen? Es ist IMMER die Hauptsache, das Geld fließt ... darum geht es in der Wirtschaft.
 
@Menschenhasser: Abgesehen davon, dass du Apple auch vorher nicht getraut hast, wem vertraust du denn überhaupt? Sag jetzt bitte nicht MS, sonst muss ich lachen.
 
"ist ein proprietärer Standard" na dann einen Herzlichen Glückwunsch an uns alle !
 
Äh, ich habe kein iPhone, wie muss ich das verstehen. Ich gehe an so einem Sender vorbei und der sagt meinem Handy was es tun soll? Bsp: Spiele Werbung X ab? Oder Werbung Y? Oder muss ich das aktiv "scannen" und dann öffnen? Was genau kann das?
 
@Sam Fisher: Du musst die App des betreffenden Shops installiert haben und dann gibt es die Möglichkeit, in der App iBeacon zu aktivieren bzw zu deaktivieren. Sprich du kannst das jederzeit abstellen.
 
@ger_brian: verstehe, danke!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich