Facebook beendet erfolgloses E-Mail-Experiment

Das soziale Netzwerk hat 2010 begonnen, einen eigenen E-Mail-Dienst anzubieten, jeder Nutzer hatte dabei die Möglichkeit, sich eine @facebook.com-Adresse zu holen. Weil das aber kaum jemand genutzt hat, folgt nun das Aus. mehr... Facebook, Messenger, Facebook Messenger Bildquelle: Facebook Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wusste das zwar und hatte mir sogar eine Mailadresse eingerichtet... aber benutzt hab ich das nie.
 
@Chiron84: Wo für auch, damit FB die Nachrichten lesen kann.Hat sich aber relativiert, dafür haben sie ja mit "Whatsup" einen brauchbaren Ersatz gefunden.
 
@Fanta2204: FB wird wie jeder andere E-Mail Service die Inhalte analysieren.
 
@kkp2321: Wie jeder andere kostenlose(!) E-Mail Service... Bei den kostenpflichtigen kannste das nicht unbedingt behaupten.
 
@kritisch_user: Würde ich auch nichts drauf wetten das da nicht analysiert wird.
 
@kritisch_user: [ironie]weil die kostenpflichtigen keinen spamschutz haben oder wie kommst du zu der vermutung?[/ironie]
 
@kkp2321: Naja, vielleicht alle Mails die rein kommen,aber nicht die raus gehen. Für was gibt es denn Thunderbird und Co.Ich würde meine Mails nie direkt in einem Mail-Portal schreiben noch dort versenden.das wäre mir auch viel zu umständlich.So was mache ich prinzipiell per Thunderbird.Da werden die Mails gleich durch geschliffen.Allerdings gebe ich dir recht, die Mails die rein kommen, können sie natürlich lesen und auswerten.
 
@Fanta2204: wie direkt? direkt über den server des anbieters...
 
@Fanta2204: Wo ist da der unterschied? Jede die raus geht kommt auch rein und liegt solange beim Anbieter des Empfängers aufm Server bis der sie abruft. Aber dank 2-5 Watt Geräten und dynamischer DNS ist man ja heute zum Glück auf keinen Mailprovider mehr angewiesen.
 
@Fanta2204: Also ich fände ja den "Umweg" um Thunderbird und co. um einiges Umständlicher, allein schon dadurch, dass noch eine zusätzliche Software (Thunderbird und co.) eingerichtet und gewartet werden will.
 
@BloodEX: Zu warten gibts da nicht viel und einrichten tut man ein mal. Der startet in 2 Sekunden und ruft mir 5 Mailadressen gleichzeitig ab. Eine (oder mehrere) Internetseiten aufrufen, Passwort eingeben und warten bis denen ihre 100 Javascripts geladen sind dauert länger. Ich hab in Thunderbird die Mails der letzten 10 Jahre und zwar bei mir auf dem Rechner und nicht bei nem Provider aufm Server und kann da auch wunderbar suchen. Auch ist dort mein Adressbuch drin mit Bankverbindungen, Geburtstagen, Telefonnummern. Die sind nicht online und werden nicht per 20 Social-Networks gegenseitig abgeglichen so das eben nicht jeder alles von jedem weiß.
 
"Nach Abschaltung der Facebook-Adressen werden die Nachrichten weitergeleitet und zwar an jene Adresse, mit der man sich bei Facebook angemeldet hat (bzw. jene, die man aktuell als Kontakt voreingestellt hat)." ----- Also gehen die weitergeleiteten Mails ins Nirwana, da Fake-Mail-Adressen;-))
 
die werden noch so einiges abschaffen *grins*
 
@snoopi: Hoffentlich sich selbst :-D
 
Jede Gute Kuh wird Alt und Stirbt irgendwann. Man kann Versuchen diese noch zu Tunen mit Jetpacks und Rosabunt anmalen, aber Sie Stirbt.
Facebook lebt auch nicht Ewig, aber weil man Geldgeil geworden ist und anderen den Erfolg nicht gönnt wird die nächste Kuh schonmal Gekauft. Und emails Anbieten ist leider ein sehr alter Schuh macht ja Jeder Internetanbieter und Suchmaschienenbetreiber und richtige emailclients. (Fällt mir gerade kein Beispiel für ein aber es Klang so schön das mit den emailcl.... ) :)
 
Warum wird bei Facebook eigentlich immer alles in den Medien schön geredet? "Facebook beendet erfolgloses E-Mail-Experiment" - könnte doch auch lauten. "Facebook an eigenem Email-Dienst gescheitert." ... jetzt ist es ein Experiment -> BLA!
 
schade eigentlich, war ne gute mail für spam seiten die keine trash mails akzeptiert haben.
 
@picasso22: ich dachte die haben auf emailadressen umgestellt um jedem die möglichkeit zu geben die URL zum profil anzupassen, wüsste gar nicht wo die emails zu lesen sind, wenn da mal was angekommen wär... facebook hat das überhaupt nicht propagiert mit den emailadressen (ja, ich habe da eine aber das war es auch schon) genau wie die umfragen ob die ihre AGB anpassen sollen, dazu haben die ja auch keine infos eingeblendet (wenn in der werbung? die habe ich geblockt)
 
@otzepo: ankommende emails landen im ganz normalen nachrichteneingang bei facebook, als ob man dir eine nachricht über facebook schreibt.
 
@picasso22: und anhänge? kann es ja leider nicht mehr selbst testen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check