Galaxy S5: HTC & Nokia nehmen Samsung aufs Korn

Während Samsung mit dem Galaxy S5 versucht, an die Erfolge der Vorgänger S4 und vor allem S3 anzuknüpfen, fühlte sich die Konkurrenz zum Launch animiert, den Koreanern Einfallslosigkeit vorzuwerfen - allen voran Nokia und HTC. mehr... Smartphone, Nokia vs. Samsung, Nokia gegen Samsung Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia vs. Samsung, Nokia gegen Samsung Smartphone, Nokia vs. Samsung, Nokia gegen Samsung Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Not the Samesung :D :D :D Muss ich mir merken^^
 
@JuraaruJ: bei dem Wortwitz musste ich auch schmunzeln. Aufjedenfall kreativer als htc.
 
@Wuusah: Kreativer schon. Allerdings kann man jetzt von HTC etwas besseres erwarten. Nokia selbst behauptet nicht, dass deren neues Smartphone besser sein wird.
 
@JuraaruJ: :D Ja da schmeckt der Kaffee gleich doppelt so gut.
 
Bin ich etwa der einzige, der schon das S4 zu groß fand?
 
@Wittkugel: Wieso? Es schreien doch alle nach diesen Dingern und belächeln kleinere. Von daher kanns nicht groß genug sein.
 
@Wittkugel: kommt auf den Verwendungszweck an. Am häufigsten sehe ich die großen Geräte in kleinen Mädchenhänden in denen die noch riesiger wirken, die haben eine Handtasche und daher ist die Größe für den Transport zumutbar. Auf der anderen Seite ist es eine gute große für Herrschaften mit schlechten Augen und/oder dicken Fingern. Durch den geringen Rand wirkt das Gerät, wenn man sich dran gewöhnt hat, aber nicht mehr so überdimensioniert - für meine Zwecke reichen 3", aber jedem das Seine.
 
@Wittkugel: ich finde schon das S3 zu groß. Ich hatte eine Zeit lang das hervorragende HP Veer und würde es am liebsten noch heute benutzen. Das Hauptproblem war der wirklich bescheidene Akku, der im SPARBetrieb nicht einmal 24 Stunden durchhält. Das zweite Problem ist, dass der Klinkeanschluss leider über so n Magnetding angeschlossen wird - manchmal hatte es nen Wackler (was mich genervt hat). Außerdem hatte das HP Veer (wohl auch wegen dem Wackler) manchmal Ruckler beim Abspielen von Musik. Und von der Startzeit will ich gar nicht reden - da kann man Kaffee trinken gehen nachdem Einschalten. Ich würde aber ein HP Veer großes Phone mit Tastatur und vernünftigem Akku jederzeit wieder kaufen.
 
@Wittkugel: jeder hat da eine andere aufassung gibt leute mit großen händen die freuen sich endlich das es mehr als 3,5" gibt. ich persönlich spiele viel mit meinem n64 emulator und bin viel im netz unterwegs und gucke videos da will ich natürlich was sehn vorallem wenn ich noch beide daumen auf dem bildschirm hab =) mein note 2 passt super in die hosentasche und mit halo und (nicht das spiel) pie control kann man das entspannt mit einer hand bediehnen obwohl ich keine riesen pranken habe =) abgesehn davon ist das s5 garnicht so viel größer als das s4 welches sogar kleiner war als dass s3 ;) lediglich das display ist gewachsen das gerät an sich aber nahezu gleich groß also bitte nicht wie letzes jahr alle beschweren
 
In Gold sahen die HTC Leaks zwar nicht schön aus, aber in Grau und Silber wirkt das neue One richtig gut. Wenn so kommt, ist es toll, und wird es anders aussehen dann bestimmt auch. Ich vertraue da HTC. Sollten sie dann noch ein SD Slot verbauen, für die die so was benötigen, dann kann doch eigentlich gar nicht so viel schief gehen oder? Ich zumindest freue mich schon. Allerdings könnte es doch für den ein oder anderen Kunden (und auch für mich) schwer werden wenn das Lumia Icon unter anderem Namen es nach Europa schafft ;) Ich finde 2014 könnte ein gutes Jahr für Nokia und HTC werden.
 
@Krucki: Glaubt man den geleakten Bildern und gerüchten, soll das neue One (2014) tatsächlich einen SD Kartenslot mitbringen. Ich bin auf jeden Fall gespannt was HTC noch so ausm Hut zaubert. Denn letztes Jahr haben sie ja auch mit Blinkfeed (nutze ich täglich) Zoe und Sense TV ja wirklich mal sinnvolle Softwarezusätze mitgeliefert. Nicht so wie den Herzfrequenzmesser, der an einen Smartphone ja sowas von überflüssig ist. Will ich meinen Puls wissen, kann ich das gerade noch selber mitm Finger und ner Uhr zuverlässiger rausbekommen ;) und beim Sport, wo es wichtig wäre es zu wissen, halte ich mir doch das Smartphone nicht an den Finger... meine Güte.
 
@FatEric: Stimmt. Am Anfang fand ich Blinkfeed eigentlich relativ unwichtig für mich. Mittlerweile wollte ich nicht mehr darauf verzichten. Samsung baut viel Zeug ein, was bei einer Präsentation vielleicht gewisse + punkte bei einigen erzeugt, aber wirklich nützlich und im Alltag sinnvoll umgesetzt ist das wenigste davon.
 
gummi beschichtet ! Gässerer Bildschirm,Finger scanner(geklaut), Fitness App (wer braucht den solch ein quatsch)… das wars dann schon 😄
 
@mplusm: Also ich nutze auf meinem Note 3 S Health sehr oft, da ich viel Sport betreibe und so meine Ernährung und Workouts recht genau im Blick habe. So ein Fitnessjournal hat schon was. Sollte man nicht unterschätzen. Mit der Gear Fit wird das Ganze nochmals interessanter, weils mal ein Armband ist, welches den Zweck sehr gut erfüllt und hoffentlich nicht allzu teuer wird.
 
@eisdrachen: Also ich finde eine gute Fitness App auch keinen Quatsch. Nutze ja selber Runtastic und Sportstracker Live. ABER was zur Hölle soll der Herzfrequenzmesser an einem Smartphone? Der ist mal wirklich sinnfrei! Während dem Sport kann ich das Teil ja wohl kaum nutzen oder hält man während dem Joggen seinen Finger aufs Smartphone... ? ^^ wohl kaum. Und nach dem Training kann ich meinen Puls auch selber messen, bzw. wenn mich der Puls beim Sport interessiert, trägt man eh einen Brustgurt oder ähnliches. Es gibt echt keinen sinnvollen Anwendungszweck für den Frequenzmesser, aber hautpsache mal eingebaut, wie letztes jahr den Temperaturfühler... da spricht heute auch keiner mehr davon.
 
@mplusm: Finger scanner(geklaut) -> ja vom HP iPaq anno 2003, aber nicht vom iPhone
 
Man kann von Samsung halten was man will. Der Erfolg gibt ihnen leider Recht. Die Telefone und Fernseher sind zwar meiner Meinung nach völlig überbewertet und da machen andere Hersteller vieles besser, aber die anderen Hersteller haben zusammen leider nicht so einen Erfolg wie "Samesung". Woran das liegt kann ich mir nicht erklären. Beim Softwaresupport nehmen die sich alle nichts und das Design von Samsung gefällt mir persönlich auch nicht. Auch kann ich mir nicht vorstellen dass die ganzen Apple-Hater nur wegen dem Apple/Samsung-Streit zu Samsung laufen. Letztens kam im TV was über Samsung, da haben die ein paar Leute gefragt warum die sich dieses oder jenes von Samsung kaufen (Waschmaschine Kühlschrank etc). Antwort: Wir haben von denen schon mal was gekauft. :facepalm:
 
@wieselding: "Antwort: Wir haben von denen schon mal was gekauft." Diese Antwort würdest du auch bei den meisten Apple-Kunden bekommen.
 
@TiKu: Richtig. Sowas nennt man Kundenzufriedenheit. Scheint den Nicht-Samsung-Usern ein Fremdwort zu sein. Ich hatte damals das Samsung Omnia 7 und war sehr zufrieden. Hätte mir sofort wieder ein Samsung geholt, wenn Nokia nicht einfach die besseren Dienste und Funktionen bieten würde =)
 
@PranKe01: Ich hatte bisher 2 Samsung LCD-TVs in Folge und war mit beiden sehr zufrieden. Auch bin ich mit meinem Samsung BluRay-Player soweit sehr zufrieden. Mit Samsung-Smartphones hingegen hatte ich bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht bzw. die Realität hatte mich nach der Euphorie-Phase ("Juhu, neues Gerät!") wieder eingeholt. Der Erfolg von Samsung beruht viel auf Marketing. Jemand, der sich jetzt ein neues Smartphone holen will und dabei nicht zu einem iPhone oder einem WindowsPhone greift, greift vermutlich zu einem Samsung. Nicht, weil es so besonders toll ist, sondern weil es eben so präsent ist in den Medien, in den Märkten, usw. Und als Otto-Normal-User kann man ja durchaus auch zufrieden mit den Geräten sein. Und dann ein oder zwei Jahre später wird sich wieder ein Samsung gekauft usw. usf. Problem nur an der Sache: So lernt man halt die anderen Hersteller nicht kennen, mit denen man u.U. noch zufriedener sein könnte. Und das ist derzeit, jedenfalls meiner Meinung nach, mitunter einer der größten Gründe, warum Samsung so erfolgreich ist. Ich mein... rein technisch gesehen bauen die ja auch gute Geräte, keine Frage (mal davon abgesehen, dass mir der Größenwahn auf den Keks geht). Samsung hat es halt in Punkto Software einfach nicht so raus und das ist das, mal vom Design der Geräte abgesehen, was die meisten (die etwas Ahnung von der Materie haben) bei Samsung bemängeln.
 
@RebelSoldier:
Marketing ist das eine. Da greifen psychologische Effekte wie das wir vornehmlich das kaufen, was uns irgendwie bekannt vorkommt. Wenn Samsung auf vielen Produkten steht, steigt die Chance, das man etwas von denen Kauf. Das zweite ist, dass Samsung es wie kein zweiter Hersteller versteht, mit der Zahlen und Feature-Geilheit von Presseorganen und Fachzeitschriften zu spielen. Samsungs Strategie zielt explizit darauf, immer höhere Zahlenwerte zu präsentieren: mehr Cores, mehr Ram, mehr Megapixel, mehr DPI, größere Batterien, größere Displays. Fachzeitschriften lieben solche Zahlen, weil die scheinbare Vergleichbarkeit herstellen. Da wird dann argumentiert, das iPhone oder Lumias seien schlechter weil sie "nur" 1 GB RAM hätten, auch wenn beide Betriebssysteme viel sparsamer sind als Samsungs Touchwiz-Oberfläche, die selbst auf High-End teilen noch bisweilen ruckelt. Gleiches bei Megapixeln: da hat die Konkurrenz eben "nur" 8MPx Kameras und das sieht auf dem Datenblatt schlechter aus, obwohl damit mitunter weitaus bessere und Lichtstärkere Fotos möglich sind. Dazu kommen die ganzen unausgereiften Semi-Features, die zwar in der Werbung nett klingen, in Realität aber nicht richtig funktionieren bzw. nicht genutzt werden (S-Voice anyone?).
 
@PranKe01: Kundenzufriedenheit? Den meisten Kunden fehlt schlicht ein Vergleich, um überhaupt beurteilen zu können, wie zufrieden sie sind. Fällt besonders bei Samsung-Kunden auf, welche nix anderes als deren schrecklich überladene Android-Software kennen und sie genau deshalb trotzdem noch für gut halten. Ich ärgere mich jeden Tag über deren Smart-TV-Oberfläche, den Smartphones habe ich glücklicherweise schnell den Rücken gekehrt.
 
@Jean-Paul Satre: Was schlägst du vor? Angenommen man holt sich alle zwei Jahre ein neues Smartphone... Um Samsung, Nokia, Apple, HTC, Sony, etc mal durchprobiert haben zu müssen, würden ja locker 10 Jahre vergehen. Wer sagt denn, dass sich die Qualität des ersten Herstellers über diese Zeit nicht verbessert hat?
 
@PranKe01: Hat sie nicht. Berufsbedingt habe ich mehr als genug Gelegenheiten, das auszuprobieren.
 
@wieselding: Bei meinem Anbieter war es eine Zeit lang fast schon schwierig etwas zu bekommen wo nicht Samsung draufstand. Man könnte antworten "Mein Provider hat mich dazu gezwungen", aber ich dacht mir nur "biatch please ;)" und wechselte auf deren 7€ Tarif ohne Bindung... Warum sollte ich diesen Crappynismus supporten? :o Versteh wirklich nicht was alle an Samsung Smartphones so toll finden. [...] Was spricht eigentlich für ein Samsung ausser "Wir haben von denen schon mal was gekauft", "Mein Provider hat mich dazu gezwungen" oder "Meine Freunde haben auch alle eines" ? :D
 
@Ðeru: Insgesamt sehr gute Geräte, SD-Slot, wechselbarer Akku, liegen gut in der Hand, etc. Und auch wenn TouchWiz Performance frisst: Es ist hier und da intuitiver als Vanilla-Android und bietet allerlei nützliche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, die mir z.B. bei einem Nexus 5 fehlen. Das Nexus ist ein super Gerät, keine Frage. Ich empfehle es auch oft weiter. Aber neben dem SD-Slot vermisse ich da so manche Funktion. Dafür ist es eben sehr performant.
 
@TiKu: "liegen gut in der Hand" Ansichtssache. Und SD-Slot und der Akku, interessiert das den ONU wirklich? Ich denke eher es hängt stark damit zsm. das man Samsung kennt und das Samsung viel von den Verkäufern empfohlen wird ;)
 
@Knerd: Ich erlebe immer wieder mal, dass Leute sich beschweren "Oowww, ich habe keinen Platz mehr auf dem Telefon", sie einen SD-Slot haben, ihn aber nicht nutzen, weil sie gar nichts von ihm wissen. So gesehen hast du Recht. Aber es zeigt auch, dass der SD-Slot eigentlich ziemlich nützlich ist. Und er gewinnt für mich an Wichtigkeit, nachdem viele Hersteller anscheinend bei 16/32 GB internem Speicher festgefahren sind. Samsung hat die Modelle mit 64 GB ja anscheinend sogar eingestellt.
 
@TiKu: Ok, mit den Speichergrößen geb ich dir Recht, da wäre mir aber lieber, dass man den internen Speicher auf 64GB anhebt.
 
@TiKu: Ich seh das halt so... wenn ich schon soviel Geld hinlege - und Smartphones sind meistens relativ teuer - dann möchte ich auch ein gewisses Wertigkeitsgefühl dafür haben. Samsung-Geräte wirken meistens ziemlich billig. Das SGS3 wirkte beihnahe wie ein Spielzeug :D ... Der SD-Slot und der wechselbare Akku jucken mich n Scheiss :) Ich hab 1) noch nie in meinem Leben einen Akku tauschen müssen. Keine Ahnung was die Leute mit ihren Gerätschaften aufführen. Aber hey, meine PCs haben auch nie zB so ausgesehen: http://goo.gl/AvL8gp .... 2) Mein SGS1 - ja ich renn noch immer mit dem Kackteil rum - hat mich gerade mal ein Monat erfreut. War ja was für mich neues. Seitdem gings mir eigentlich nur aufm Zeiger. Egal welche CustomROM ich nutze. Da wird ein SD-Slot auch nichts daran ändern da a) warscheinlich der Videoplayer übelst rückeln wurde oder b) das Gerät bei Nutzung einfach abrotzen würde. Zum einen versteh ich sowieso nicht warum man seine ganze Musik- und Filmsammlung unterwegs braucht und zum anderen weckt mich das Kackteil alle paar Tage mitten in der Nacht auf, da es (Internet und co ist ausgeschalten) der Meinung war, es müsse einfach mal so rebooten. Auch hierbei ist es egal welche ROM drauf ist. Dann wäre zB noch der hardwareseitige GPS-Bug... Manchmal ist das nach Hause finden nachdem man sich verlaufen hatte echt kompliziert xD ... Egal, ich bin niemand der anderen etwas ausreden möchte, ehrlich. Nur zB mein bester Freund fährt auf WindowsPhone ab und dem seine Frau meint "Sei vernünftig, nimm ein Android!", bitte was? Ja, dann frag ich halt diverse Leute, warum sie ein Android haben. Die Antworten beschränken sich grösstenteils auf "Weil ich Apple hasse" (Ich finde ja noch immer das Hass ein sehr mächtiges Gefühl ist und diese Bezeichnung heutzutage viel zu oft missbraucht wird), "Weil die Kacheln bei Windows scheisse sind" oder "Android hat die stärkste Hardware"... Das sind für mich keine Argumente. Ich mein, ich bin so ein Typ der sich relativ schwer beim Treffen von Entscheidungen tut und sehr ausführlich über alles mögliche nachdenkt. (Wie die Minusklicker die meine Texte nicht mal lesen weil "Viel zuviel Text, hab ich kb" bereits mehrfach festgestellt haben). Ich kann ganze Wochen damit verbringen Reviews zu lesen oder Kundenmeinungen auf Amazon zu lesen. Ich möchte Pro und Contra erhalten und nicht "Es hat die Stärkste Hardware, hat keinen angebissenen Apfel oder Kacheln und meine Freunde haben auch alle eines". Was soll ich mit der Aussage anfangen? Letzter Teil bezog sich vorallem auf Samsung. Eigentlich hat fast jeder son billig wirkendes Spielzeugteil *kopfkratz* Nun, mir egal, wie gesagt, soll jeder kaufen was er will. Aber im Prinzip kann niemand argumentieren warum er/sie das macht. Die meisten die WP scheisse finden haben es noch nie benutzt. Trau ich mich so zu sagen und schliesse gern Dönerwetten ab ;) Ist halt wie mit Windows8 "Ich weiss wie man Firefox als Default-Browser festlegt, heisst, ich kenn mich aus. Und Win8 ist scheisse weil es anders aussieht. Ausserdem hat ComputerBILD auch gesagt das es doof ist und die sind ja Experten!" ... Also, kann mir irgendwer hier (du vielleicht TiKu?) vernünftigt erklären warum er, oder sie, ein Android - speziell von Samsung, wie jeder andere auch - hat? Und bitte nicht so Argumente wie wechselbarer Akku... wenn ich reisen würde, ok. Aber mal im Ernst, ich hab nie einen Akku wechseln müssen. Warum ich auf einem Smartphone mehr als 16GB Speicher brauch erschliesst sich mir auch nicht ganz. Notfalls gäbe es Grooveshark oder Youtube. Wir haben 2014, Internet-Flatrates und so... Das einzige, das gegen WindowsPhone meiner Meinung nach spricht ist, das es wie die WiiU von Anfang an nur gemobt und zum Aussenseiter gemacht wird. Ich als "Der Trottel redet nie und wehrt sich nicht" weiss genau wie das ist... die Menschen denken ins Extreme. Da gibt es etwas das sie in den Himmel loben - das sind jene die als "Fanboys" bezeichnet werden - und etwas das sie einfach nur mobben - zB mich, WindowsPhone, WiiU, Vista, Win8. Gibt sogar heute noch privat Leute die "das gute alte" XP benutzen. Das ist einfach nur Fanboyism... Jedenfalls, da niemand WP8 will - aber keiner argumentieren kann WARUM - interessiert sich auch sonst niemand dafür. Das ist der Grund warum die eine oder andere eventuell interessante App auf WP fehlt. Bei der WiiU ist es dasselbe. Ohhhhh nein, ein neuer Controller, total schrecklich... Im Prinzip macht niemand für diese Konsole Spiele, weil alle es doof finden ohne es je probiert zu haben und hey, das übliche "Argument": Grafik. Wegen euch bescheuerten und hirnlosen Mitläufern, die selber nichts auf die Reihe bekommen und unbedingt immer das neuste iPhone oder Galaxy brauchen (aber nicht erklären können warum) stirbt jetzt Nintendo. Danke <_<
 
@Ðeru: Warum ich ein Galaxy S3 habe? Apple war mir schon immer zu eingeschränkt und abgeschottet, sowie die GUI zu unintuitiv und hässlich (die Geräte auch, aber das ist mir bei einem Telefon zweitrangig). Windows Phone war zum Zeitpunkt des Kaufs einfach noch in den Kinderschuhen und inzwischen bin ich froh, kein WP zu haben, da ich Metro nicht mag (Bedienung und Aussehen) und mir die Lumias auch zu klobig sind. Also blieb Android, das mir aufgrund seiner Offenheit sowieso gefiel. Ich habe den Markt einige Monate lang beobachtet und am Ende waren ein HTC und das S3 in der engeren Auswahl (beim HTC weiß ich nicht mehr das konkrete Modell), da mich bei denen das Gesamtkonzept am meisten überzeugt hat. Am Ende ist es Samsung geworden, weil gegen HTC viele Kleinigkeiten sprachen: Die Update-Politik schien mir damals schlechter, das Gerät war technisch etwas schlechter, die Kritiken im Web sprachen eher für Samsung etc. Ich glaube das HTC hatte auch keinen SD-Slot, der für mich nunmal sehr wichtig ist, weil ich z.B. ein Offline-Navi nutze und gerne mal Videos aufnehme, außerdem ist das Gerät mein USB-Stick-Ersatz.
Ich habe den Kauf des S3 nie bereut. Es liegt gut in der Hand, es läuft problemlos, ich mag das Design der GUI. TouchWiz ist sicher nicht die schnellste GUI, aber an einigen Stellen intuitiver als Vanilla Android und das ein oder andere Zusatzfeature von Samsung würde mir bei Vanilla-Android auch tatsächlich fehlen. Heute würde meine Entscheidung wohl zwischen dem Galaxy S5 und dem HTC One Max fallen. Wenn es das Nexus 5 mit mindestens 64 GB gäbe, wäre auch das ein Top-Kandidat, auch wenn es schlecht in der Hand liegt. Aber 32 GB sind mir zu wenig, da ist bei meinem S3 nämlich schon mehr belegt.
 
@wieselding: Wobei Samsung eins hat, Marktmacht in ALLEN Industrien. Samsung ist einer der wenigen, wenn nicht sogar der einzige Hersteller weltweit, zu dem ich gehen kann mit folgender Aussage: "Hey Samsung, ich möchte bitte mein Militär, meine Behörden und alle Ämter neu ausstatten. Was könnt ihr liefern?" Samsungs Antwort könnte so lauten: "Panzer, Kasernen, Versicherungen, Gewehre, Pistolen, Kühlschränke, Geschirrspüler, Rechner, Laptops, Handys, Tablets, Waschmaschinen, Bürostühle, ach eigentlich alles und wir bauen dir dann auch gleich noch das Schiff und die Container um es dir nach Europa zu bringen ok?" Das, kann glaube ich, kein anderer Hersteller weltweit sagen.
 
@wieselding: Ich mag meinen Samsung TV auch sehr gerne. Mag sein, das es nicht die besten Geräte im Bereich Geschwindigkeit und flüssige Bedienung sind, aber es sind einfach Allesfresser. Egal was ich denen für Dateien per USB Festplatte an den Kopf werfe (Full HD MKV, DivX mit SRT Untertiteldatei, H.264, etc.), er spielt es ab. Die Bildqualität und das Upscaling von SD TV finde ich für mich gut, und die YouTube/Dailymotion/Vevo App laufen auch gut. Andere Smart TV Funktionen und Hbb TV nutze ich nicht, bzw. sehr sehr selten als das mich die Geschwindigkeit stört.

Die Samsung Smartphones sind auch nicht unbedingt meine Lieblinge, da mag ich mein HTC One zu gerne.
 
@wieselding: Durch die Eigenproduktion vieler Komponenten haben Sie gute Gewinnspannen, zudem ein riesiges Marketing-Budget und sind sich auch nicht zu schade, mit dreckigen Bandagen zu kämpfen. Mehr ist das nicht. Und Smartphones sind auch nicht der erste Markt, wo sie diese Strategie durchziehen.
 
@wieselding: das ist einfach der guten Werbestrategie zuzurechnen. Samsung spricht den ungebundenen und unsicheren Cashual Käufer an, der nicht genau weiß, was er will und eigentlich nur irgendwas "technologisches" kaufen möchte. Und das ist ne sehr große Zielgruppe.. die ältere Generation, die von der Technik keine Ahnung hat und unter den jüngeren, die sich damit nicht auseinandersetzen wollen, die einfach nur kommunizieren wollen. Und da Samsung bisher präsenter war als die Konkurrenz, greifen die Kunden halt eher zu Samsung.
 
Was soll man jetzt dazu sagen, Samsung versucht sich wenigstens an Neuerungen und riskiert etwas.. *lol* Ich denke mal das die ganzen Neuerungen die erfolgreich sind, auch recht zügig in MS Produkten umgesetzt werden, und bei spätestens 2025 die ersten davon in den MS Handy´s zu finden sind..
 
@Horstnotfound:
Scheinbar nimmst du die Realität komplett umgekehrt war.
Samsungs hausphilosophie ist : Trends aufnehmen und möglichst schnell kopieren. Innovation? Fehlanzeige!
Wenn eine Neuerung in einem Samsunggerät auftaucht, dann weil es auf dem Elektronikweltmarkt ein fertiges Modul gibt das man schnell kaufen und einsetzen kann.
Das ganze garniert mit dem neuesten größten Display aus der eigenen hausproduktion und schon ist das neue Modell.

Vom Ideenreichtum, Produktpflege/Support den man als Nokia/WP User hat, kann man als Samsung Kunde doch bestenfalls träumen.
Spätestens wenn das Gerät durch ein neueres ersetzt wird bekommt man von diesem Zeitpunkt an von Samsung nurnoch den Finger gezeigt.
 
@Caliostro: Es mag sein, das Samsung auch viel kopiert, trotzdem versucht man sich auch an neuen Ideen.. Welcher anderen Hersteller benutzt denn sonst die Funktion, das man auch berührungslos etwas auf dem Display auswählen kann ? Das ist eines von vielen kleinen Dingen die Samsung mit in die Produkte einfließen lässt.. Auch die Samsung Gear, es ist ein versuch.. MS wird zuerst darüber lachen und das ganze dann 2040 auch kopieren..
 
Buyers Remorse mit "ärgern" gleich zu setzen, ist etwas unpräzise. Das ist ein Begriff aus dem Marketing und nennt sich zu deutsch Kaufreue. Dadurch erscheint dieser Claim gleich noch in einem ganz anderen, bissigerem Licht.
Ansonsten kann ich den Hohn gut nachvollziehen. S3 und S4 waren zwar rein technisch nicht uninteressant, insgesamt aber hochgradig langweilig. Der große Erfolg hat mich erstaunt und kann eigentlich nur auf eine gute Marketingstrategie zurückgeführt, hat die Konkurrenz doch teilweise weitaus interessantere Geräte im Angebot.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte