Samsung stellt Gear 2 Smartwatches mit Tizen vor

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat pünktlich zum Mobile World Congress 2014 die zweite Generation seiner Smartwatches vorgestellt und gleich zwei neue Modelle angekündigt, die nun statt Android mit dem mobilen Linux-Betriebssystem Tizen ... mehr... smartwatch, Samsung Galaxy Gear 2, Samsung Galaxy Gear 2 Neo Bildquelle: Samsung smartwatch, Samsung Galaxy Gear 2, Samsung Galaxy Gear 2 Neo smartwatch, Samsung Galaxy Gear 2, Samsung Galaxy Gear 2 Neo Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Juchuuuu... Geht das Gerätekotzen bei den Uhren jetzt weiter. Bin gespannt, wann die 4"-Variante herauskommt, denn die jetzige Größe wird vielen viel zu klein sein.
 
Ich würde jeden auslachen, der so eine Uhr hat - leider kenn ich keinen, der sich tatsächlich sowas gekauft hat.
 
@Jens Groß: Weil es ja auch wirklich nichts sinnvolles aufweisen kann. Ein MustHave isses nu ma nich....
 
@wingrill4: natürlich kann es nichts sinnvolles aufweisen es ist ein unterstützendes gerät und kein eigenständiges es geht darum arbeit abzunehmen oder aktionen zu vereinfachen. da handys nun mal immer größer werden was ja keines wegs schlecht ist hat man nun mal nicht lust wegen jeder kleinen vibration das teil aus der tasche zu ziehen. ich persönlich finde die neo variante echt besser eine kamera und telefonie funktion sind wirklich sinnlos allerdings hat mir meine smartwacht 1 von sony 2 jahre super dienste geleistet trotz der schwachen hardware und akku leistung. ich steuer mein musik player fast ausschließlich darüber und kann so selbst wenn ich in der ubahn im gedränge steh und nicht an meine hosentasche komme immer sehn wenn ich neue push benachrichtigungen bekomme.
ihr verwechselt das teil immer mit einer uhr. nun haben wir schon 2-3 tage laufzeit und ihr flamet immer noch rum. los nun gebt mir minuse weil ich zu faul für interpunktionen bin.
 
Okay, dann warte ich noch.
 
@spacecowboy: in einem halben Jahr gibt es eh schon die dritte Generation von denen ;)
 
gibt es dann da überhaupt Apps? Das ist ja noch unsinniger als vorher!
 
@steffen2: nun, selbst bei der vorigen wöllte ich keine unangepassten Apps laufen lassen.
 
@steffen2: Soll ja, wenn ich das richtig verstanden habe, der "verlängerte Arm" des Smartphones sein. Dann ist das völlig wurscht, welches OS die "Fernbedienung" hat. Wobei die Sinnfrage... nun ja, sehe ich auch keinen.
 
Maximal 30x40 mm groß und 5 mm hoch und mindestens 1 Monat Batterielaufzeit. Dann kaufe ich mir sowas. Aber solche Monster will ich nicht am Handgelenk haben, und fast alle Funktionen die so hoch gepriesen werden brauch ich an einer Uhr eh nicht. Schon ein Farbdisplay ist Overkill und verbraucht viel zu viel Strom. 1Ghz CPU? Nach der Logik bräuchte mein Kühlschrank einen Intel i7 mit 5 GHz.
 
Von einer Uhr erwarte ich mehr als nur zwei bis drei Tage Laufzeit.
 
Die Sony Uhren waren super, die sahen wie Uhren aus, nur das unten ein Display drin war. Und sie hatte Vibration. Aber leider ist das Display mit schlechter Qualität gewesen so das die nach 2-3 Jahren nicht mehr lesbar waren.
 
Solche Gadgets sind, so denke ich, noch nicht Marktreif. Apple wird sich ins Fäustchen lachen und seine iWatch noch eine Weile zurückhalten und aus den Erfahrungen der anderen lernen. Wenn dann alles zusammenpasst(Akku Apps etc) dann wird Apple ein umwerfendes Produkt auf den Markt bringen und alle anderen werden wieder neidisch das kopieren anfangen.
 
@skyjagger: träum weiter...
 
@crimey: stimmt hat ja apple auch noch nicht vorher gemacht. iphone, ipad usw...
Beim Iphone wurden sie ausgelacht, beim Ipad genauso. Heute bauen alle sowas und es ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken...
 
@skyjagger: Jaja, und das Apple überhaupt erst das Kopieren angefangen hat, übersehen wir geflissentlich, wa?
 
@TiKu: Apple hat bereits seit Jahren ein Patent für eine solche Uhr eingereicht. Aber im Gegensatz zu Samsung bringt Apple tatsächlich erst ein Produkt auf den Markt, wenn es ausgereift ist.

Also: dann übersehe du mal geflissentlich, dass deine Kopierbude Samsung derzeit nur noch Schrott anbietet.
 
@TiKu: Stimmt! Apple kopiert zwei Dinge: 1) Forschungsergebnisse, wo der Urheber nicht das Potenzial sieht und nur widerwillig investiert (Xerox, GUI -> Mac OS) ... 2) Bereits bestehende Produkte, die aber aufgrund der Unausgereiftheit niemand haben will (Microsoft, Tablets -> iPad) ... Vor Samsung hätte ich den Hut gezogen, wenn sie die Nummer "2)" geschafft hätten. Wenn ich mir aber das Gear anschaue, muss ich dir Recht geben: Apple kopiert, Samsung kann nicht mal das!
 
@TiKu: Zeige mir ein Tablet was vorher schon auf dem Markt war und kein LADENHÜTER weils einfach nur schlecht war. Das selbe beim Iphone. Dann darfst du weiter reden du applehater.
 
@Fanel: Nokia hatte Smartphones auf dem Markt, da war vom iPhone noch nichts zu sehen.
 
@TiKu: stimmt und die haben sich ja auch verkauft wie warme semmel. Aus dem grund ist auch nokia so erfolgreich im smartphone markt vom anfang an... du hast echt 0 ahnung oder? kein wunder das du samsung fan bist
 
@Fanel: Die Nokia-Smartphones haben sich sehr wohl recht gut verkauft, allerdings eher im Business-Bereich. Aber glaub du nur weiter den Geschichtsklitterern um den Götzen Steve Jobs. Mal so nebenbei: Ich bin kein Samsungfan, sondern ich mag Android. Ich mag aber keine Patenttrolle, deshalb kann ich Apple nicht ausstehen.
 
@TiKu: recht gut verkauft? Im welchem zusammenhang nennst du das recht gut? Die 2te Frage ist wieso sie es nicht geschafft haben diese "super" verkäufe auf den non Busnisse bereich zu übertragen!?! Komisch wa?
 
@TiKu: Nein, die haben sich verdammt schlecht verkauft im Bezug auf allgemeine Verkaufszahlen. Es gibt bis heute kein Smartphone, dass sich besser verkauft als ein iPhone, ob du das wahr haben willst oder nicht. Und das lag nicht daran, dass Apple Glück hatte und "Apple-Jünger" alle dumm sind. Das liegt daran, dass das iPhone damals eine Revolution im mobile computing war und bis heute genug Alleinstellungsmerkmale hat (auch wenn du iOS als Nachteil sehen willst, genug Menschen sehen es als Vorteil ;))
 
@ger_brian: Apple ist der einzige Hersteller, bei dem sich die Verkaufszahlen der Smartphonesparte nicht auf x Geräte verteilen Es ist klar, dass dadurch das iPhone relativ gut dasteht. Bei Nokia und vor allem Samsung findet man durch die breite Produktpalette genau das Gerät, das man haben möchte. Bei Apple gehen viele einen Kompromiss ein, weil die Auswahl fehlt. Und ja, das iPhone hat Alleinstellungsmerkmale: Es ist an Crapware wie iTunes gebunden, es ist massiv eingeschränkt und abgeschottet, und es läuft ein unbrauchbares System im Kindergarten-Design drauf.
 
@TiKu: Ich bin auch eher der Android-Anhänger und mag Apple auch nicht besonders. Aber eins ist richtig, Apple nimmt vorhandene Geräte oder deren Konzepte und baut daraus dann eigene Geräte, die den Kunden dafür aber ansprechen.
Smartphones und Tablets gab es schon früher (PDAs, Windows Mobile oder die Symbian-Geräte von Nokia) die waren aber eher was für Business oder Techies und nichts für den Normalo, da meist hässlich, eher fett und undurchdacht.
Ich wette Apple bringt einfach eine schicke Smartwatch, ohne DualCore, ohne iOS etc. (vielleicht auf iPod Nano-Basis). Diese kann dann selber keine Apps etc. aber einige Sensoren und wird dann vom Smartphone "gefüttert" und hat ein simples aber hübsches Interface..
Das Teil wird, weil es eigentlich nichts kann, eine Woche halten aber bietet den Kunden trotzdem Mediensteuerung, Nachrichten, Kalender, Push, evtl Freisprechen, Fitness-Gimmicks.
Und danach wird sich das teil trotz 300€ wieder 1A verkaufen..
 
@Fanel: In der Universität hat man oft die Thinkpad Tablets gesehen. Die Tablets waren nicht unbedingt schlecht. Sie waren nur teuer, meistens hat man mindestens 2000€ dafür bezahlt, da ist so ein Billig-Tablet von Apple Massenkompatibler. ;-)
 
@floerido: Billig tablet? ich dachte appleprodukte sind alles nur überteuerter steinzeit elektroschrott.
Frage, wieso gab es kein billigers thinkpad für den massenmarkt?! Wäre doch so einfach gesewesen...
moment, das was ich zum thinkpad gefunden habe was es 2010 und früher gab willst du gerade nicht wirklich mir als tablet verkaufen oder? Kann doch net dein ernst sein!
 
@skyjagger: Genau, da die Akkulaufzeiten der Apple Geräte ja auch so überragend besser sind als die der Konkurrenz, iss klar....
Was bei solchen Uhren her muss, ist ein völlig neues Konzept für die Stromversorgung. Wer will alle drei Tage seine Uhr aufladen?
Wenn Apple (oder eine andere Firma) das schafft, dann Respekt!
Ansonsten sind solche Dinger von Anfang an für den Mülleimer produziert!
 
@heidenf: naja, beim iPad war es ja schon so das es eine bedeutend längere akkulaufzeit hatte (bei besserer Performance, besserem Bildschirm und flacherem Gehäuse) als die damalige Konkurrenz. Auch beim iPhone hieß es doch, das die Konkurrenz überzeugt war das Apple bei der Akkulaufzeit lügt. Auf der anderen Seite wird es ja einen Grund geben das WENN Apple an einer smartwatch arbeitet, warum sie noch nicht veröffentlicht haben. Garantiert nicht weil sie zu spät (und später als Samsung) angegangen haben ;) Apples Philosophie ist ja, Fokus auf die entscheidenden Dinge zu legen. Eines davon ist bei einer Uhr ohne Frage die Laufzeit. Insofern, WENN sie es auf den Markt bringen, dann erst wenn diese ihren Vorstellungen entspricht.
 
@Rodriguez: Zum Thema Akkulaufzeit: Ich habe privat ein S2 und beruflich ein iPhone 4S. Mein S2 schlägt das 4S um Längen. Mein Nexus 7 2013 hat ebenfalls eine deutlich längere Laufzeit als das iPad Mini meines Kollegen. Und das bei höherer Auflösung mit kleinerem Akku. Beim Rest gebe ich dir Recht. Man kann über Apple einiges sagen, aber wenn sie etwas machen, dann richtig und kein Wischi Waschi!
 
@heidenf: ich sprach ja explizit von "als es jeweils rauskam" ;)
 
Das ist wie bei diesen ganz schlechten Filmen, wo man den Trailer sieht und einfach weiß, dass der Film so richtig Kacke ist...
 
Ein 1 GHz Dual-Core-Prozessor in einer Uhr... noch vor 5 Jahren wär das nen schlechter Scherz gewesen^^ (naja eigentlich ist es auch heute noch einer... nur dass Samsung ihn jetzt in die Wirklichkeit umgesetzt hat...)
 
@>>Daniel: Das wird der kleinste Prozessor sein, den Samsung im Sortiment hat. Man bekommt doch heute kaum etwas schwächeres. Versuche mal ein Auto mit 30 PS zu kaufen, das findest du als Neuwagen auch nicht mehr.
 
Ist es jmd schon aufgefallen? Wenn Samsung etwas vor Apple bringt, will es niemand haben. Hätte Samsung das Gear in der jetzigen Form, ohne etwas zu ändern, nach dem iWatch Release veröffentlicht, wäre es ein Verkaufsschlager gewesen! ... Klingt ja so, als würden Samsung Jünger erst dann etwas haben wollen, wenn sie die glücklichen iFanboys mit dem neuen Gadget erwischen. *g* Das war schon 2010 so. Niemand wollte ein Tablet, geschweige denn ein iPad...bis Samsung das ähnlich ausgestattete Galaxy Tab zeigte. Just a Vermutung ;-) Samsung braucht also nur ein Gear 3 nach dem iWatch Release herauszubringen und alles wird gut!^^
 
@gola: Vielleicht sind die Leute ja auch einfach übersättigt mit diesem Smart-Rotz. Smart-TV, Smart-Glasses, Smart-Watch, Smart-Phone, Smart-Rotz-im-Auto..... Ich und viele, die ich kenne, sind einfach übersättigt und können es einfach nicht mehr sehen. NSA & Co gibt der Lust auf sowas den Rest. Abgesehen davon, sind die Uhren und Brillen eh umständlich und too much. Wer will denn permanent sowas eingeblendet haben. Ein paar Spielkinder vielleicht....
 
Wahnsinn, Akkulaufzeiten von 2-3 Tagen für eine Uhr.
Ich trage zwar keine Uhr mehr, aber meine letzte Uhr, die ich vor 20 Jahren hatte, lief glaube ich zwei Jahre am Stück mit einer kleinen Knopfzelle. Und die Uhrzeit konnte ich trotzdem ablesen!
 
@heidenf: Grundsätzlich gebe ich Dir da Recht. Aber: Die Welt dreht sich weiter. Früher hatten wir Handys, die locker 2 Wochen gehalten, mit denen konnte man aber außér Telefonieren und Simsen nichts machen. Inzwischen arrangiert sich die Mehrheit mit 2 Tagen Laufzeit für ein Handy und erfreut sich am Mehrwert. Auch mit diesen Smartuhren, so sie sinnvolle Funktionen mitbringen (was ich derzeit noch nicht sehe), wird sich die Akzeptanz dahingehend einstellen.
 
@iPeople: Mag sein, aber der Unterschied ist, dass sich der Mehrwert eines Smartphones eigentlich nur durch die exorbitant gestiegene Display Diagonale "genießen" lässt. Das fällt bei einer Uhr aber flach. Von daher kann ich da keinen wirklichen Mehrwert erkennen, ausser man trägt in drei Jahren auch 5 Zoll Uhren am Arm.
 
@heidenf: Ich glaube kaum, dass diese Uhren das Handy ersetzen werden, von daher ist die Displaygröße irrelevant.
 
@iPeople: Genau, und deswegen in dem Bereich auch der "Mehrwert" der Uhr.
 
@heidenf: Weswegen ich schrieb: "Auch mit diesen Smartuhren, so sie sinnvolle Funktionen mitbringen (was ich derzeit noch nicht sehe),"
 
Typisch Winfuture erwähnt weder den integrierten Pulsmesser, den Infrarotsensor zur Bedienung von TV und Mediengeräten, noch den integrierten MP3 Player, den man auch ohne Smartphone bedienen kann.
 
@HomerS: Wahrscheinlich werden nur gut funktionierende Features erwähnt^^ bleiben bei Samsung ja nicht mehr viele übrig ;)
 
Also DAS finde ich mal praktisch .... ein Telefonhörer mit Dampfereinheit :D

http://www.macwelt.de/news/Smarte-E-Zigarette-spielt-MP3s-ab-und-nimmt-Anrufe-entgegen-8539992.html?r=763610933373192&lid=309332&pm_ln=67
 
wie man sieht haben sie deutlich draus gelernt und sind dank ihres (wie viele ja meinten überstüzten veröfffentlichen der gear 1) nun an erfahrungen reicher die der konkurenz auf jeden fall fehlen. sofern sie die kompatibilität mit allesn android geräten gewährleisten und die NEO deutlich unter 200 € kosten wird wird es auf jeden fall ein renner. es wird auf jeden fall meine smartwatch 1 ablösen die ich täglich oft nutze.
 
@Tea-Shirt: Oder man macht es wie Apple. Lässt die Konkurrenz alles teuer entwickeln und erforschen, schaut dann wo da die schwächen und stärken sind und lässt sich dann als Revolutionär feiern.
 
@floerido: So ein Schwachsinn. Wer hat denn den Smartphonemarkt für Consumer geschaffen? Oder den Tabletmarkt? Den Markt für Ultrabooks? Nicht die Konkurrenz ;)
 
@ger_brian: naja erschaffen ist etwas anmaßend wenn man bedenkt das microsoft schon viel früher die meisten geräte hatte wenn auch nicht in der reife. ABER ja apple hat am anfang super vorgelegt aber hat seine geräte schon seit jahren wohl kaum verändert oder wo ist der untershcied zum ipad 1 und air außer hardware und das es etwas dünner ist? genau so das erste iphone und das 5s. es gibt kaum neuerungen nicht mal das dispay ist wirklich größer geworden. apple verkauft sich nur wegen dem namen so gut. sie versuchen zwanghaft den trend anzuführen aber wie man deutlich sicht gelingt das nicht wirklich.
 
@Tea-Shirt: nein, apple verkauft sich wegen dem Gesamtpaket (und bei Tablets wegen der deutlichen Überlegenheit des App Stores). Wie kommst du drauf, dass sich das nur wegen des Namens verkauft? Statistiken zeigen, dass apple Nutzer überdurchschnittlich zufrieden mit ihren Geräten sind.
 
Aber sicher werde ich meine Uhr gegen dieses Spielzeug eintauschen. Sehe schon wie die Nerds mit erhobenen linken Arm (im rechten Winkel) durch die Straßen laufen und sich gänzlich zum Gespött machen, so wie die APP-Zombies mit blau leuchtenen Gesichtern in der Stadt. Das nächste Szenario ist dann, wenn ein Solcher inner Bahn sitzt und ne Glatze sich "bedroht" fühlt, wegen dieser komischen Körperhaltung, au das wird weh tun. Dann fehlt denen nur noch soone art Google-Brille mit Gläsern wie Mitropa-Aschenbecher, damit man einen Film in Full-HD mit Kinofeeling erleben kann. Nur noch den Smartgürtel, für die 10kg Akkus um das gesammte Entertainment mit ausreichend Strom zu versorgen, incl. THX für die Ohren. Ich hau mich jetzt schon wech.
 
@Roger_Tuff: wo bist du denn ausgebrochen?

ich sag nur der tablet markt. das hieß auch am anfang ohh wie sinnlos. auch wenn sich mir persönlich bis heute nicht der sinnerschlossen hat sofern man kein 3G hat. aber die uhren werden über kurz oder lang besser werden und sie nehmen in der tat viel arbeit ab aber nur für den der weiß wofür er es nutzen will. nur weil du dafür keine anwendung hast weil du ein nokia 3310 hast heißt das nicht das andere nicht in nutzen daraus ziehen können
 
@Tea-Shirt: Man, ich bin doch nicht ausgebrochen! Ich habe auch in meiner Kindheit und Jugend zig 100 Stunden mit den Jojos von CocaCola und dem Zauberwürfel verheizt, die Tablets sozusagen von damals. Heute bin ich nen bissel weiter, es gibt wichtigeres als Lebenszeit mit APP-Gedöns zu killen, aber das wird jeder irgendwann für sich selber feststellen, wenn der Scheitelpunkt der Lebenserwartung überschritten wurde. Hatte es damals auch immer belächelt, wenn mir die "alten Hasen" dies weißsagten und ich wusste es genauso besser damals, wie ihr heute. Also lächle und erfreu dich deiner Wichtigkeit in Facebook, Twitter und Whatsapp. Habe im übrigen auch schon nen Smartphone, ist aber nur in der Wichtigkeit ganz weit hinten.
 
Das Ich Sony`s SW für die derzeit Beste halte erwähne ich hier jetzt sicher nicht zum ersten Mal. Das hat weder etwas mit Fanboy, noch mit der Debatte über Sinn und Sinlosigkeit dieser Teile im Allgemeinem zu tun. Es hat etwas damit zu tun, dass Sony mit ALLEN "spielt und nicht nur unter sich! Sony`s SW funktioniert mit jedem Android SP! Zumindest mit allen die die notwendigen Standards (NFC (ist nicht mal zwingend!) und BT,) unterstützen. Dasselbe Gilt für deren QX10/QX100 Kameras, die sogar mit iPhone funktionieren. Bei Samsung haben wir mit der Gear 1 bereits anderes erlebt und mit der Verwendung von Tizen wird es hier sicher alles andere als besser laufen!?
 
Nur eine Frage der Zeit bis ich verklagt werde .....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles