Bericht: Samsung zeigt biegsames Tablet beim MWC

Hat das erste flexible Tablet seine Premiere auf dem MWC 2014? Nach aktuellen Medienberichten will Samsung beim Mobile World Congress ein Tablet präsentieren, das sich in einem Winkel von bis zu 90 Grad biegen lässt. mehr... Samsung, Patent, Bendable Tablet Bildquelle: ETNews Samsung, Patent, Bendable Tablet Samsung, Patent, Bendable Tablet ETNews

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und da kommen sie wieder die klapphandys. Scotty beam me up.
 
@Eistee: 90° ist nicht 180°
 
Man kann es so zusammenfalten, das eine Nutzlose Smartwatch mit miesem Akku daraus wird.... Ach nee, sowas haben die ja schon.
 
Und wozu taugt dieser Mist?
 
@LastFrontier: Geplante Obsoleszenz also um mehr Absatz zu generieren.
 
@LastFrontier: Damit Smartphones mit >=5" wieder in die Hosentasche passen und man für solche Geräte keine eigene Tasche oder keine Jacke mehr dabei haben muss.
 
@seaman: Ich verstehe nicht ganz, wie ein Smartphone mit >=5", das im Winkel von 90° gebogen ist, besser in eine Tasche passt, als eines, das gerade ist.
 
@LastFrontier: Hmm, also das 6 zoll phablet und mein kindel passen noch gerade so in meine Hosentasche. Würde mich über ein 8 Zoll Phablet freuen. Vieleicht noch mit einem e ink display auf der Rückseite? Ausklabbarem Ständer eund einer Laser Tastatur. Stylus natürlich und ein Headset das im gehäuse verschwinden kann wenn man es nicht braucht. Nfc um es mit meinem Auto zu verbinden(bluetooth) damit ich eine sms bekomme wenn der Tank leer ist und amm tollsten finde ich den neuen 16 Core, 128bit Hyperstream zwischen Ramm und Nano Sd karte. alles serh sinnvoll. ihr werdets sehen!!!
 
@LastFrontier: Wenn Du es an beiden Seiten um 90° faltest kannst es aufrecht hinstellen und hast einen Sonnenschutz um darinnen Dein Smartphonedisplay besser ablesen zu können. Wahlweise kannst auch eine Kerze reinstellen für die romantischen Stunden. Funktioniert auch als Stövchen. Wenn Du dann noch ein smartphone drauflegst kannst Du auch kleinere Speisen warmhalten, mit dem neuen Oktacore im S5 bei Maximalbelastung diese sogar kochen.
 
Beim Tablet kann ich mir zumindest vorstellen, wie man es quasi wie ein Notebook wo sich aufstellen kann, sodass Keyboard aufliegt und Display aufrecht ist. Dabei gibt man aber auch einiges an Flexibilität (Wie ironisch) auf, die ein Tablet gegenüber einem Notebook bietet, auf. Zumal die Tastatur damit immer noch keine Haptik hat. Mal sehen, auch wenn Samsungs kürzlichen "Innovationen" eher für den Abfalleimer waren.
 
Ich warte noch immer auf die "Tablet-Rolle", wie sie bereits vor jahrzehnten in SciFi-Filmen zu sehen war: Eine Art Röhre, aus der sich der Bildschirm wie eine Folie ausziehen lässt. Mit Touchscreen (dann muss der ausgezogene Bildschirm eine gewissen Stabilität haben) und Spracheingabe.
 
@Bitfreezer: wieso dann nicht gleich an klassischen tablet? das bietet alle vorteile, bis aufs einrollen. lieber das, als dann so nen lappen in der hand.
 
Ich bezweifel allerdings das es sich wirklich flüssig biegen lässt.
 
@Stoik: war bei Samsung jemals etwas richtig flüssig? :D
 
@ger_brian: Klar... zum Beispiel die Uhr... die war/ist überflüssig... O.o
 
@Digisven: auch wieder wahr :) hatte eher an touchwiz gedacht, das ist nie flüssig :D
 
@ger_brian: Für die treuen Samsung-User definitiv ja. Für Nicht Samsung-User die es Kritisieren die sind dann Basher oder Troller.
 
@Stoik: Ich musste mir neulih anhören, dass bei Samsung gar nix laggt und wenn ich da Ruckler sehe es wohl an einem Augenproblem bei mir liegt^^
 
@ger_brian: Ja ähnliches musste ich mir auch schon sagen lassen.. http://www.youtube.com/watch?v=sCnB5azFmTs da bei 40sek. wo das Bild skaliert wird das muss für Samsung-User flüssiges skalieren sein. Dann sollten wir uns mal ein Termin beim Augenarzt holen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links