WhatsApp: Deutsche Datenschützer sind besorgt

In Medien und auf dem Börsenparkett wurde die WhatsApp-Übernahme durch Facebook wohl­wollend aufgenommen, Datenschützer, insbesondere aus Deutschland, sehen den Deal dagegen deutlich skeptischer. mehr... Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: WhatsApp Internet, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Chat, whatsapp, Kurznachrichten WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine wichtigsten Kontakte konnte ich inzwischen davon überzeugen, auf Threema zu wechseln. Beim Rest sind relativ viele iPhone-Nutzer dabei, so dass man da auf iMessage ausweichen kann. Die, die übrig bleiben, müssen dann halt auf SMS für Textnachrichten oder E-Mail für Medienversand zurückgreifen. Somit kann ich zumindest für mich persönlich sagen, dass sich die 1,70€ für Threema bereits mehr als gelohnt haben. Vielleicht ziehen aus meinem Bekanntenkreis ja auch noch andere mit. :)
 
@RebelSoldier: wie viele Leute da auf einmal seit dem Verkauf drinnen sind :)
 
@RebelSoldier: Wenn die schlau sind bei Threema schieben die nun so schnell es irgendwie geht ne WindowsPhone Version nach, dann könnten die es echt schaffen als Ersatz...
 
@Yamben: WP ist ziemlich uninteressant. Desktops hat aber praktisch jeder...
 
@Johnny Cache: Du wirst es nicht glauben, aber für diejenigen, die WP nutzen, ist das nicht wirklich uninteressant. Und der Threema-Laden will ja sicherlich auch möglichst viel Kohle abgreifen, oder? Die wären blöd, da nicht mal was auf die Beine zu stellen.
 
@DON666: Das ist klar daß es diese Leute interessiert, aber auf solche Randgruppen würde ich anderen Stelle auch erst mal nichts geben. Warum sollte man für die paar Leute viel Arbeit investieren wenn man mit der selben Arbeitsleistung eine deutlich größere Zielgruppe beglücken kann?
 
@Johnny Cache: Im eigenen Interesse. Der Messenger mit der breitesten Plattformunterstützung ist der interessanteste. Und ich weiß ja nicht, was es kostet eine bestehende App zu portieren, aber bei 1,70 (oder was das kostet) pro User dürfte sich das so oder so ruckzuck für die Jungs gerechnet haben.
 
@Yamben: gestern ne mail an threema geschickt. derzeit keine windows phone app und auch nix geplant, aber man beobachtet den markt und die entwicklung.
 
@luckyiam: Für solche Aussagen müsste man den Leuten mit der flachen Hand ins Ges.... Ach, was rege ich mich auf... :P Die haben gerade eine echte Chance nach vorne zu gehen. Aber auch wenn nicht so viele Leute ein Windows-Phone haben, dann ist es doch ein Ausschlusskriterium für eine Messenger-App wenn einer meiner 10 Freunde nicht mit in den Gruppenchat kann weil er "das falsche Telefon" hat... Wenn die das jetzt nicht schnell erkennen und die Antwort ändern in: "Ja, ist uns auch aufgefallen, wir arbeiten mit Hochdruck an einer WindowsPhone-App" dann haben auch die es verdient in 2 Monaten wieder in den App-Store tiefen zu versinken... ;)
 
@Yamben: das ist korrekt.. hab unter whatsapp meine freundin und ne gruppe mit paar leuten von früher aus der uni. wenn die alle threema hätten, würde schon fast reichen. aber einer aus der uni hat nen WP.. schade :P finde sowieso, dass eigentlich kein unternehmen das apps herstellt WP noch außen vor lassen darf.. dafür ist zu sehr absehbar, dass es groß wird.
 
@Yamben: die Firma Threema hat deines Wissens nach wieviele ( für eine Win Phone Entwicklung einsetzbare / abstellbare / entbehrliche) Mitarbeiter ? Nein ich widerspreche dir nicht im Punkt das sie sich verbreitern sollten, mir gehts um die reine Machbarkeit.
 
@luckyiam: hab ich auch grad gelesen "Derzeit bestehen keine spezifischen Pläne, andere Mobile-Plattformen als iOS und Android zu unterstützen."... im Umkehrschluss bedeutet das, das ein großer teil in meinem Bekanntenkreis nicht nutzen kann... das ist schlecht! Telegram wirds da leichter haben!
 
@luckyiam: du brauchst du keine Mail an den Entwickler schreiben. In den FAQ steht groß und fett das für Windows Phone keine App geplant ist. Was sich verständlich ist. Gleiches gilt erst mal für Sync von mehreren devices.
 
@balini: hättest du mir die info mal vorher gegeben...
 
@Yamben: Die werden wohl gerade genug zu tun haben bei dem
ansturm..wie es bei t-online heißt...
 
@Mitglied1: in einem Board, wo ich mitlese, ist die Klickrate zu einem Threema Beitrag von gestern etwas später abends bis jetzt um über 10.000 angestiegen. Von daher hast du sicher Recht, das man das Ansturm nennen kann.
 
@RebelSoldier: Bin auch bei Threema, aber weil es kostet bin ich ziemlich allein.
 
@starbase64: das kommt noch.Es muss sich halt erst einmal entwickeln und rum sprechen, den je mehr den Weg zu Threema finden, um so schneller stellen sich dann auch deine Freunde darauf ein.Das größte Problem ist halt, das Threema gleich von Anfang an kostenpflichtig ist.Viele haben aber weder eine EC-Karte oder müssen sich erst eine Guthaben-Karte kaufen.Ich werde aber mal den Entwickler anschreiben, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, die Kosten dieser App über einen Freund bzw dessen Account abziehen zu lassen.
 
@Fanta2204: Hier kann man Lizenzen für Threema mit Paypal kaufen: https://shop.threema.ch/
 
@starbase64: Kann den threema hype nicht nachvollzoehen... telegram ist kostenlos, bietet end to end verschlüsselung und sieht genau so aus wie whatsapp.
 
@kkp2321: Mal schauen was sich durchsetzen wird.
 
@kkp2321: Kein Online-Status; Man kann einstellen, ob angezeigt werden soll, dass man gerade tippt oder ob Nachrichten als Gelesen angezeigt werden sollen; Große Bilder und Videos versenden (weniger Kompression); Keine Telefonnummer als Account, sondern eine Threema ID (sehe ich sehr positiv und stört mich an Telegramm); Extra-Bestätigung einer Nachricht möglich (manchmal ganz nützlich); Server stehen in der Schweiz. Nur um mal ein paar für mich positive Sachen von Threema aufzuzählen, neben der E-2-E-Verschlüsselung.
 
@dsTny: Nur kostet es zum einen etwas und ist zum anderen nicht opensource. Wenn wir tatsächlich Sicherheit an die Spitze der Wahl stellen wollen, kommt nur Opensource in Frage um nachvollziehen zu können was das ist.
 
@dsTny: Das mit der Threma ID finde ich nachteilhaft, denn ich möchte das mein Telefonbuch automatisch an den Messenger übergeben wird. Das hat Whatsapp für mich erst brauchbar gemacht.
 
@kkp2321: Kosten? Na ja, wer nicht mal weniger als 2 EUR hat.. Testphase wäre jedoch ganz wünschenswert, dem stimme ich zu. Wollen sie aber nicht. Bei der Verschlüsselung gebe ich dir Recht, Open Source würde das Vertrauen darin erhöhen, Closed Source basiert auf Vertrauen. Aber ich finde, wenn jemand auf Datenschutz achtet, dann ist es die Schweiz :)
 
@dsTny: Die Schweizer kochen auch nur mit Wasser und sind mir in Sachen Datenschutz nicht positiver wie andere Länder aufgefallen. Das Bankgeheimnis haben sie ja auch gewässert.
 
@kkp2321: Nun ja, das ist deine Meinung dazu ;) Ich finde, Datenschutz und Kontakte auf einen Server hochladen passt nicht ganz. Auch mag ich nicht, dass jeder meine Telefonnummer haben muss. Aber selbst das wäre integriert, du kannst deine Kontakte abgleich lassen - wenn die Kontakte Telefonnummer oder E-Mail-Adresse in ihrem Profil angegeben haben. Aber wie gesagt, jeder hat da seine Meinung und es ist gut, dass es unterschiedliche Meinungen gibt :)
 
@dsTny: Da haben wir tatsächlich andere Prioritäten. Letztendlich betreibe ich keine Geheimdienstarbeit mit meiner Kommunikation und der Austausch muss schnell und benutzerfreundlich funktionieren. Durch die Telefonnummern um Telefonbuch garantiert es mir den Kontakt mit Menschen die eine gewisse Wichtigkeit haben, sonst wären sie nicht im Telefonbuch. Meine telefonnummer soll kein großes Geheimnis sein. Die Kommunikation mit dieser schon eher. Und da habe ich grundsätzlich kein Vertrauen in Closed Source Unternehmen. Da hilft auch die Schweizer Flagge nichts.
 
@kkp2321: +1 für verschiedene Prioritäten ;) Aber hatte es schon öfters, dass ein Verkäufer geschrieben hat, dass man ihn auch über WhatsApp kontaktieren kann - toll, dann hat eine fremde Person meine Telefonnummer ;) Da hätte ich mir gewünscht, eine ID zu haben :D Gebe nicht gerne jeden meine Nummer raus ;)
 
@dsTny: Was ist denn an deiner Telefonnummer so geheimnisvoll? Für mich ist es letztendlich nur noch eine ID, weil das telefonieren ja heute in den Hintergrund gerutscht ist. In Umkehrschluss würde ich dir hier genau so wenig meine ICQ Nummer wie meine Telefonnummer geben. Der Wert dieser Nummer ist bei mir wirklich nur marginal.
 
@kkp2321: Eine ID im Internet kannst du normalerweise im Notfall recht schnell ändern - eine Telefonnummer nicht zwingend, da muss dein Betreiber mitspielen. Telefonnummern sind für mich einfach Privatsache, weswegen nur engere Bekannte sie bekommen.
 
@dsTny: Ich sehe aber auch keinen Grund sie ändern zu wollen. Eine Beständigkeit macht schon Sinn bei einer regelmäßigen Kommunikation.
 
@starbase64: Ich sehe auch nicht ein Threema ohne kostenlose Testzeit zu probieren.
 
@starbase64: Roote dein Gerät, dann ist es kostenlos.
 
@RebelSoldier: Ich benutzt Telegram... Die APIs sind öffentlich also jeder kann eine App entwickeln und alles ist verschlüsselt. Gibt sogar einen Desktop Client. Die Entwickler bieten sogar bis 200k € an Entwickler die Sicherheitslücken finden.
 
@RebelSoldier: Ich gratuliere dir. Ich denke eher, dass der Datenschutz jetzt zunehmen wird. Wieso? Naja bisher hat keine Behörde Whatsapp auf die Finger geschaut. Dies wird nun schnell ändern.
 
@RebelSoldier: genau den gleichen Weg habe ich auch eingeschlagen.Die 1,60€ für Threema sind gut angelegt.Zudem habe ich auch ein paar Online-Artikel zu diesem Thema auf mein Facebook-Account öffentlich gestellt.Mal schauen, wie lange es dauert, bis die dort aus unersichtlichen Gründen gelöscht werden.
Spätestens am Wochenende, werde ich dann den letzten Akt "Facebook" beschreiten und mein kompletten Account beerdigen.
 
@RebelSoldier: Ich denke das sich bei den Meisten gar nichts ändern wird.
 
@RebelSoldier: Und das geht solang gut bis Facebook Threemaa kauft.
 
@picasso22: Darum wäre es Telegramm die bessere Wahl da es opensource ist.
 
Jeder mit ein wenig Hirn im Kopf sollte sich um den (vor allem eigenen) Datenschutz sorgen, denn jede Anwendung könnte im Nu aufgekauft und durch FaceNSA Geheimdiensten und möglicherweise sonstigen Behörden zur freien Verfügung gestellt werden. Ich bin mir sicher, dass gute Software auch ihren Preis hat - und je geringer der Preis, desto mehr bezahlt man mit seinen verknüpfbaren Daten. Ergo bin ich auch besorgt. Es ist ja wohl klar, dass Facebook die Datenbestände (und die wird es sicherlich geben) übernehmen und aggregieren wird - ganz gleich, was mit dem Dienst passiert (wobei ich darauf tippe dass sie diesen entweder gänzlich schließen - oder darauf umsatteln).
 
SMS Flat ... und Bilder per eMail ... fertig
 
@TeamST: Aber dann sehen die ganzen Kiddys doch nicht, wann was gelesen wurde!!!!!einseinsELF.

Ich denke die meisten nutzen solche Dienste, weil sie selbst darüber "spionieren" können. Man sieht wann wer online ist, man sieht wann wer etwas gelesen hat usw. Das macht für viele sicher einen Reiz aus und bietet Zündstoff für Tratsch und Klatsch in der heutigen Jugend.

Gsd. bin ich noch altmodisch und nutze SMS /eMail/ Skype statt solcher Dienste. Wie halt früher in den guten alten 90's auch schon. Nur da halt ICQ statt Skype ;)
 
@Erazor84: Ne das glaube ich nicht, ich denke eher die praktische Chat Funktion hat es den Leuten angetan. Also Gruppen zu erstellen und alle sehen was gerade los ist.
 
@Erazor84: Das kann man aber z.B. bei WhatsApp ausschalten das der Onlinestatus angezeigt wird. Zumindest unter iOS gehts.
 
@TeamST: Sehe ich ebenso. Ich rede ja nur für mich und WhatApps habe ich sofort deinstalliert. Kommt mir nicht mehr aufs Mobile.
 
@TeamST: Ja, Telefon braucht auch keiner mehr, Rauchzeichen würden auch gehen... ;) Wobei Du schon recht hast, die 90er waren ne schöne Zeit. Vielleicht könnten sie auch wieder einführen das man erst SMS löschen muss um dann wieder neue zu empfangen... Das waren noch Zeiten ;)
 
@TeamST:
Whatsapp hat mich im Laufe der Jahre durch die kostenlosen Nachrichten in auslädische Netze sehr viel Geld gespart, der Workaround SMS macht nur sinn wenn man nur deutsche Kontakte hat.
 
Die Datenschütze waren vorher auch schon besorgt, also was hat sich bisher geändert? Nichts? Aber die Medien und vor allem die Datenschützen haben wieder neues Material zum Panik machen.
 
@happy_dogshit: Was soll das heißen "nichts"? Letzte Tage wurde Facebook noch dazu verdonnert deutsches Recht einzuhalten. Klar ob sie es tun ist eine andere Frage. Dennoch bin ich froh das diese Organisation (die der Datenschützer) existiert. Damit bleibt der Gegenwind erhalten. Nur weil sich etwas scheinbar nicht ändert heisst es doch nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Wo wären wir dann heute. Und es ist auch immer gut das Menschen besorgt sind und kritisieren. Denn wenn das eines Tages nicht so ist sind Hopfen und Malz verloren. Mit Panik hat das ganze meiner Meinung nach nichts zu tun, sondern mit Weitsichtigkeit.
 
@happy_dogshit: Interessiert den Deutschen am Ende eh nicht, er heult etwas rum am Ende nutzt er es weiter. Datenschutz ist doch für viele im Internet noch Neuland wie für unsere Politik das Internet.
 
@Stoik: Vielleicht für viele aber lange nicht für alle. Und selbst wenn Leute es weiter nutzen ändert sich ggf. das Nutzungsverhalten. Ich habe für meine Zwecke kaum etwas auf FB und nutze es auch kaum (ganz im gegenteil zu früher), für mich ist es nur ein Adressbuch und damit das nötigste. Und das Datenschutz Neuland für viele der (deutschen Nutzer) ist sehe ich genauso wenig. Vielleicht ist es nicht bei allen angekommen, aber dennoch, wenn man sich dir Kritik egal wo im Internet durchliest, dann wiederspreicht es dem was du sagst. Vor jahren hatte soviel Leute ihr Profil öffenltich, bis viele verstanden haben, dass es nicht gerade gut ist und jetzt? Ich denke das Bewusstsein dafür rückt immer mehr in die mitte. Die meisten Profilie sind privat.
 
@spackolatius: Jup das stimmt, FB Nutzung war bei mir auch nie wirklich intensiv, nicht einmal Bilder von mir da hochgeladen. In meinem Umfeld herrscht zum Teil noch massiver Nachhole Bedarf. Hab da ein paar Kandidaten die sehr leichtsinnig ihr Lebensablauf posten.
 
@Stoik: Meine leichtsinnigen Kandidaten habe ich darauf aufmerksam gemacht indem ich mir ein Fake Profil angelegt habe. Ich will ja nicht das meine Freunde genau mit solchen Dingen auf die Nase fallen. Manchen muss man halt mal ein wenig nachhelfen weil man ja nicht alles wissen kann oder die Hintergründe nicht versteht weil man sich nun halt mal mit anderen Dingen im Leben mehr beschäftigt......zum Bleistift real life ^^. Und das tu ich gern.
 
@spackolatius: Das hab ich bei einigen schon aufgeben, da muss es vermutlich erst Krachen bis gehandelt wird.
 
Das ist wohl der offensichtlichste Datenkauf der Geschichte.
 
Hab Line, Threema und Telegram getestet. Fazit: Telegram.org ist kostenlos hat eine offene API und viele Open Source Teile und Apps. So ermöglicht es Telegram auch am Rechner über den gleichen Kanal zu kommunizieren und stellt so eine universell einsetzbare Software dar. Auch Verschlüsselung und E2E-Verschlüsselung sind ein großer Bonus. Threema ist leider (bis auf eine etwas besser umgesetzte Verschlüsselung als WhatsApp) genau das gleiche trauerspiel wie What's App -> Keine offene API!
 
@wischi: Nicht zu vergessen, man kann wenn man will eine End-to-end encryption machen.
 
Frage an alle Facebook Hater und Skeptiker: Hat bisher irgendeine Behörde Whatsapp betreffend Datenschutz usw. auf die Finger geschaut? Ich glaube nicht! Eigentlich wusste man bisher überhaupt nichts über Whatsapp. Da Facebook jedoch immer stärker von den Behörden überwacht wird, kann der Datenschutz eigentlich nur transparenter und "besser" werden. Also ich verstehe die verdammte Aufregung definitiv nicht. Wenn Natürlich Google wiederum den Zuschlag erhalten hätte, wäre die ganze Welt jetzt auf Wolke 7 <3 obwohl Google 100 mal schlimmer ist was das Sammeln von Daten angeht....
 
@Edelasos: Also Facebook ist kein wenig besser als Google, hier sollte wirklich auch einmal eine "Internet"-Revolution gestartet werden ;)
 
@FrankZapps: Laut den Millionen von Fanboys schon.
 
Warum bei Dr Gelegenheit nicht Nägel mit köpfen machen und auf Jabber / XMPP wechseln? Alle hier genannten Alternativen sind in der Hand von Unternehmen, die keiner kennt. Die können genauso aufgekauft werden bzw. Daten ungefragt weitergeben.
 
Wieso sehen das die Datenschützer erst JETZT mit Besorgnis? Was Frazenbuch so alles im stillen Kämmerlein mit den Userdaten veranstaltet sollte die schon hinlangst interessieren.
 
@The Grinch:
Datenschützer sehen Facebook und WhatsApp schon immer mit Besorgnis und nicht erst seit gestern, wo die Presse das auch mal bemerkt hat.
 
@GlennTemp: Das Problem, wenn dem so wäre, ist ja das die immer nur "Besorgnis" in den Raum werfen - wirklich unternehmen können die Was? Unsere Datenschutzbehörde ist doch genau so Zahnlos wie die BaFin!
 
@The Grinch: Mit dem Zahnlos hast du vielleicht ein wenig recht. Besorgnis in den Raum werfen ist auch, das hält die Diskussion und das Bewusstsein dafür aufrecht. Aber dennoch: http://winfuture.de/news,80369.html
 
@The Grinch: Google nicht vergessen.
 
@The Grinch: bist du denn sicher, alles zu lesen bekommen zu haben zu diesem Thema ? Passt es in deine Vorstellung oder nicht, das Redakteure über die Jahre manchmal auch Artikel nicht in Druck bzw. Veröffentlichung gehen lassen, weil sie ihn als zuviel Wind machend, unrealistisch und ähnliches ansehen ? Oder gar das Image eines Sponsors schädigen könnten ? Wie war denn das Image von Datenschützer vor Edward Snowden ? Doch wohl am ehesten das eines unwichtigen und vernachlässigbaren Panikmachers oder ? Und so jemand soll man drucken bzw. supporten ? Nein das ist absolut nicht meine Sicht der Dinge, um das klar zu sagen, ich finde man sollte, nur wieviele in entsprechender Machtposition sitzende haben gesagt: " ..nix da..nicht mit unserer Zeitung ..sonst blamieren wir uns womöglich massiv !! ... " ?
 
was ein quatsch. WA war schon immer unsicher. Warum soll es plötzlich ein Problem sein ?
FB hat WA nur gekauft damit sie Kontrolle darüber haben und es Google nicht bekommt!
 
Ein bisserl off Topic: Threema wird im Übrigen nur von allen Seiten gehypt und empfohlen, da die Seitenbetreiber durch den Link Geld kassieren. Telegram Mesenger ist kostenlos, kann mehr und ist open Source - auch die Serversoftware von Telegram wird im Sommer openSource und damit von jedem kontrollierbar. Ausserdem dem stehen die Server in der EU.... nur so als Hinweis
 
@Maria1975: Die Verschlüsselung hat aber auch Threema offen gelegt für jeden einsehbar!
 
Als ob die Meinung von Datenschützern interessiert, schon gar nicht fb
 
Böses Facebook kauft WhatsApp zur Datenspio...... äh...
War das nich mal ne NSA die einfach aufs ganze Smartphone zugriff...
Möglicherweiße sollten wir alle unsere Handys ausschalten und ins Gefrierfach des Kühlschrankes legen..
Ansonsten werden unsere Daten (die wir selbst aufs Smartphone laden) noch geklaut...
Alternativ könnten wir noch die Google & Co. Satelliten vom Himmel holen? /ironie off

im Ernst - Datendiebstahl böse sache aber nen Aufstand machen nur weil FB jetzt WA gekauft hat..
Noch besser find ich die Leute die sich auf FB beschweren und jetzt kein WA mehr nutzen wollen. LOL.!
 
@Tweek87: NSA und Facebook oder ähnlich ist eine sache. Facebook und WhatsApp eine andere. Damit ließen sich Daten ströme wenigstens aufteilen. Jetzt geht es nicht mehr. Yudem kann es sein, dass man z.B. keine Telefonnummer in FB hatte. Jetzt hat FB sie quasi gekauft.....usw.
 
@spackolatius: die Meinung vertrete ich auch.Meine Telefonnummer und und und, gebe ich jeden den ich will.Wenn ein Unternehmen aber meine Telefonnummer einfach kauft, ohne meine Zustimmung, dann ist das schon ein heikles Thema.
Whatsup hätte zumindest im Vorfeld ihre Kunden darauf hinweisen können.Somit hätte jeder selbst entscheiden können, ob er aus diesen Gründen bei WA bleiben oder verlassen möchte (Account löschen).
Wer weiß, wie viele User-Daten schon im Vorfeld der Veröffentlichung diese Deals an Facebook gewandert sind (???)
 
schade das es so viele anbieter gibt. das macht einen kollektiven anbieterwechsel (der dringend nötig wäre) nicht einfacher. aber ich hoffe es setzt sich ein weiterer platzhirsch durch. mein wunschkandidat wär threema!
 
Ich bleibe weiterhin bei meiner These, dass genau dieser Datenschutz u.Ä. der Grund ist, warum es keine wirklich konkurrenzfähige deutsche, oder zumindest EU, WWW Unternehmen gibt. Tja, irgendwie blöde das die Nutzer dann US Produkte verwenden. Vielleicht wäre weniger Datenschutz hier deutlich mehr gewesen. Gewesen, weil jetzt dürfte der Zug abgefahren sein.
 
@Lastwebpage: Der These stimme ich zu. Aber ich finde nicht das wir zuviel haben, sondern die anderen zu wenig. Aber dennoch glaube ich nicht das es nur am Datenschutz liegt. In anderen Technologiebereichen heben andere Länder auch grad ab und Deutschlnad schläft vor sich hin. Es liegt auch, aber nicht nur am Datenschutz.
 
Wenn Thilo Weichert mal ähnlich aktiv gegen Google wäre, wäre es glaubhafter. _________ Wer jetzt rum heult, dass WhatsApp von FB aufgekauft wurde, aber vorher freiwillig sein ganzes Telefonbuch einer US Firma zur Verfügung gestellt hat, nur um auch hip mit WhatsApp auf dem Phone rum laufen zu können, ist für mich auch nicht glaubwürdig. 'tschuldigung will keinem zu Nahe treten, aber wirklich mal ....
 
@paulchen_panther: Darum gehts nicht, es geht um die fragmentierung der Daten. Ich mache bei vielen mit, gebe aber Diensten nur unterschiedliches von mir. Wenn sich dann zwei zusammen tu wie in dem Fall, wird das für mich zu einem Problem.
 
@kkp2321: Die NSA kann schon bestimmt alles zusammenfürhren :) Krankenakten, Einkäufe per Karte, Standortbestimmung durch Mobilfunk, deine Kontakte in allen online kanälen usw. Wahnsinn! Wenn die NSA jetzt zu jeder Person ein Datenpäckchen schnürt und diese gezielt verkauft. Was meint ihr wieviel Geld sich damit machen lässt. Und jetzt wird es sogar noch einfacher, wenn sich entsprechende Unternehmen gegenseitig aufkaufen. Also wenn es eines Tages die MS Googlezon gibt dann will ich nicht mehr mit diesem Dampfer fahren.
 
@spackolatius: Die NSA ist aber kein Wirtschaftsunternehmen.
 
@kkp2321: Noch nicht. Und wenn geht es eines tages über dritte Kanäle.
 
@spackolatius: Über sowas spekuliere ich nicht.
 
@kkp2321: Ich aber.
 
@spackolatius: tu dir keinen Zwang an :)
 
@kkp2321: Ausserdem betreibt die NSA unter anderem....Na? Wirtschaftsspionage? Was ist es denn? Also? Daten an die eigene Regierung/Unternehmen geben? Und dann? Gelder erhalten um weiter seinen Dienst zu tun? Hat was von Wirtscchaften......Auch wenn man es Geheimdienst nennt.
 
@spackolatius: Du bist süß *g* Wirst richtig knallrot im Gesicht wenn du dich aufregst. Manchmal bin ich froh, das mir mein Leben für sowas keine Zeit bietet. Wenn ich den ganzen Tag nichts zu tun hätte als mich über politische und moralische Fehltritte von Unternehmen und Politik aufzuregen... ich würd mich umbringen.
 
@kkp2321: Danke aber ich bin nicht rot geworden, das ist vorbei. Tja, dann solltest du das lieber nicht tun wenn du die Nerven dafür nicht hast, manche Menschen können die Wahrheit oder derartige Speakulationen in deren idealen Welt wohl nicht verkraften.
 
@spackolatius: Ich verkrafte die Wahrheit sehr gut nur kann ich mit ihr wahrscheinlich besser leben als andere. Denn ich fühle mich davon nur bedingt gestört. Ich finds nicht schön, ich werde mein Leben aber nicht darauf ausrichten mit ständig zu verstecken.
 
@kkp2321: Dann sind wir so ziemlich wieder auf den gleichen Nenner angekommen.........
 
@kkp2321: dir ist schon klar, das Facebook und Co genau solche Menschen wie dich lieben ? Die leben von diesen "Ach menno...hab grade echt keine Zeit mich damit zu befassen, womöglich was ändern zu sollen..mach ich irgendwann später. Ja wie jetzt, ich soll da 3 Std Zeit haben, nen anderen Messenger kennen zu lernen ? Ja habt ihr 'se noch alle .. ich habs eilig ?!?! ... ? ;-)
 
@DerTigga: ich hab damit kein Problem.
 
@kkp2321: Ich auch nicht. Erhöh(s)t nur den Sicherheitspuffer zwischen mir und diesen Läden.
 
@kkp2321: Doch für mich geht es darum. Das Daten nun kumuliert werden können kommt nur als i-Tüpfelchen oben drauf. Ich habe mich genau aus diesem Grund (dass so etwas passieren wird, war doch klar, nicht?) von WhatsApp fern gehalten. Man kann es nicht oft genug betonen: Apps, die ein ganzes Telefonbuch von Dir haben wollen, sollte man tunlichst meiden. Darum geht es!
 
@paulchen_panther: Für mich nicht. Bei kommunikation geht es um eine möglichst reibungslos eund unkomplizierte Vorgehensweise. Und nichts ist unkomplizierter als sich an dem zu bedienen, was sowieso schon da ist: Das Telefonbuch. Ich habe keine Lust zusätzlich zu Telefonnummern auch noch Nicknames oder weitere IDs zuordnen zu müssen.
 
"Nutzer hätten zuvor Facebook in Richtung WhatsApp verlassen, um dem "Datenmoloch" zu entgehen." Halte ich für ein Gerücht. Facebook und Whatsapp haben ja mal garnichts gemeinsam gehabt was dieses Gerücht auch nur ansatzweise irgendwie glaubhaft machen könnte. ---- Zum ganzen Thema Facebook kauft Whatsapp kann man nur sagen, wen Interessierts? Jeder der die Facebook app auf dem Handy hat war schon samt Telefonbuch und Nummer in der Facebook Datenbank, aber jetzt theater machen weil Facebook die Nummer bekommt? Und im selben Augenblick Fotos hochladen wie man fröhlich am Saufen ist. ---- Der Aufschrei ist gross, wie immer, ändern wird sich nichts, wie immer. Und die Paar Leute die wirklich wechseln interessieren Facebook einen dreck.
 
@picasso22: Nicht jeder der FB auf dem Handy hat (gezwungener Maßen), nutzt es auch und bietet somit keinen Zugriff auf seine Kontaktdaten für dieses App...
 
@picasso22: die werksseitig im Auslieferungszustand auf meinem neuen Smartphone befindliche Facebook-App war eins der ersten Dinge und zwar gaaanz kurz nach dem Kauf, die völlig unbenutzt rausgeflogen wurden von mir. Whatsapp hab ich noch nie genutzt, allerdings zugegeben mal 2 Tage lang installiert gehabt.
 
"Deutsche Datenschützer sind besorgt"... JETZT ERST?
Ist doch ein Hohn... Ich habs nie benutzt und werde es auch NIE!
 
http://www.n-tv.de/wirtschaft/WhatsApp-Deal-koennte-scheitern-article12314486.html
http://www.n-tv.de/technik/So-kann-Facebook-von-Whatsapp-profitieren-article12317351.html

Vielleicht interessant zu lesen
 
@easy39rider: Auch der Blog von WA ist nicht uninteressant, da spricht man "nur" von einer Partnerschaft, nicht von einer Übernahme.
 
@kkp2321:
Na ja. Seit wann zahlt jemand für eine Partnerschaft 19 Mrd ?
Erscheint mir mehr zur Beruhigung
 
@easy39rider: Die Frage ist eher... wie kriegt FB die 19 Mrd. wieder rein? Da bleiben nicht sehr viele Möglichkeiten...
Gut das die meine Daten nicht haben.
 
hike ist für mich die einzige alternative (kostenlos) 128 SSL Verschlüsselt den gleichen Funktionsumfang coole Sticker.... und ein super Support bei den kleinsten Schwierigkeiten meldet sich sofort der support und bietet Hilfe an.
 
Threema erfordert Android 4.0 oder höher >> ergo Mist, da ältere Geräte nicht unterstützt werden. Am iPhone läuft's etwas besser, da iOS v5.0 oder höher vorausgesetzt wird - das läuft dann auch noch auf einem 3GS.

Hike, Threema und Telegram bieten keine VoIP-Funktion, daher nicht brauchbar - leider.
 
@Zonediver: was ist daran Mist ? werden höhere Android versionen nur deshalb herausgebracht, weil der Funktionsumfang steigt bzw. steigen soll, doch aber nicht deswegen, weils in den tieferen Versionen zu beseitigende / beseitigbare Sicherheitslücken gibt ?
 
@Zonediver: Du hast Skype vergessen!
 
Threema jetzt 24 Stunden kostenlos anbieten und das netzwerk läuft über !!!
 
@erni123: Oder gleich Telegram verwenden, was auch nach den 24 Stunden kostenlos bleibt.
 
@erni123: Für gerootete Geräte ist es doch "kostenlos" ;-)
 
Was rennen alle wie lemminge zu diesem threema? leute, macht euch erst mal schlau was es für alternativen gibt. diesen verein könnts dann immer noch euer geld ins alpenhorn blasen, wenn es nix passendes für euch gibt. was jedoch fix ist, whatsapp wird definitv gelöscht.
 
Anfang 2013 hatte ich keinen einzigen bei meinem Threema,bis Ende 2013 /4 Leute,gestern und heute gleich 14 Leute...na dann !!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles