Tesla-Chef Musk bestätigt Apple-Gespräche, aber. . .

Elon Musk, Gründer des Elektro-Autobauers Tesla, sorgt mit seinen Ideen immer wieder für viel Aufsehen. Zuletzt hieß es, dass Apple an Tesla interessiert sei. Musk bestätigte Gespräche, ein Geschäft sei aber "sehr unwahrscheinlich." mehr... Apple, Logo, Apfel Bildquelle: MacWallpapers Apple, Logo, Apfel Apple, Logo, Apfel MacWallpapers

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tesla kann durchaus 'Akkus'. Und genau daran krankt ja im Grunde noch die ganze mobile Branche. Von daher wohl eher eine strategische Allianz, als eine Übernahme ... obwohl es mich auch nicht überraschen würde, wenn Apple den Google macht und etwas kauft, um das zu behalten, was man wollte und den Rest wieder abzustoßen. Wir werden sehen ... aber bessere Akkus wollen wir wohl alle ...
 
Cook hat von neuen Produkten für 2014 gesprochen. Klar die kaufen jetzt Tesla und dann steht Ende 2014 das "Apple-Auto" unterm Tannenbaum, was dann auch total viel mit Apple zu tun hat. In welchen Zeiträumen und Vorstellungen denken mache eigentlich? Das ist genau so sinnig wie aus aktuellen Stelleausschreibungen bei Apple auf Features in Produkten zu schließen die in den nächsten 12 Monaten erscheinen - totaler Quatsch.
 
"iCar 1R" ist dann der Tesla Roadster mit fetten Apfel auf der Motorhaube X-p
 
Mußte die Überschrift 3 mal lesen - ich las "Tesla" und "Musik" (anstatt "Musk") und dachte mir, was will Apple denn nun von der Band Tesla? Gibt's die überhaupt noch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich