Surface 2 mit LTE-Unterstützung kommt wohl bald

Bei der Vorstellung der zweiten Generation der Surface-Tablets von Microsoft hat der Redmonder Konzern angekündigt, dass man Anfang 2014 ein Gerät nachreichen wird, das den Datenübertragungsstandard LTE unterstützt. mehr... Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
anti-business? Grad im Pro würden wir es brauchen
 
@JasonLA: jeder brauchsts! Nach meiner Definition (ja das ist nur meine Meinung) macht woanders ein Tablett keinen sinn -> und die Smartphones haben momentan nicht genug Batterieleistung für Hotsopts!
 
@baeri: Zumindest als Option sollte es das geben. Wobei ich mir Szenarien vorstellen kann, in denen auch im Businessbereich das Tablet nie die Reichweite des WLAN verlässt.
 
@JasonLA: Gerade fuer Business ist RT um einiges besser. Hoert sich erstmal komisch an, ist aber so - speziell wenn man sich die Entwicklung von AD, Office und Cloud Services anschaut.
RT ist extrem sicher und leicht mit MDM zu verwalten. leich, duenn, ausdauernd, hat Office vorinstalliert, bietet Zugriff via Direct Access und / oder built in VPN auf Firmen Ressourcen wie Remote Desktop, SharePoint / Skydrive Pro, LYNC, Skype...
RT ist das perfekte Companion Device der Zukunft.
 
@MPR_GER: Unsere Mitarbeiter wollen wenn dann einen Notebookersatz, damit sie nicht 2 Geräte rumschleppen müssen. Da sie auf Firmensoftware zurückgreifen müssen bleibt nur die x86 Version
 
@JasonLA: Nein. Wir haben das ausgiebig getestet. Firmenanwendungen koennen sicher und komfortabel via RemoteApp oder Remote Desktop zur Verfuegung gestellt werden. Der Rest funktioniert 1A mit RT.
Filesystem Access funktioniert wunderbar entweder mit dem eingebauten VPN Client oder MS Direct Access. RT ist eine absolut runde Loesung. Viele wissen leider nicht viel darueber...
oder wollen es nicht, weil sie von Medien schon zu beeinflusst sind.
 
Echt mal... damit scheidet für unser Unternehmen das Surface als Arbeitsgerät aus. Das kann doch nicht wahr sein, dass die alle Tablets als mobile Geräte verkaufen, aber keiner der Hersteller auf die Idee kommt 3G zu verbauen?! Spinnen die? Diese Anti-Business-Schiene geht mir tierisch auf den Keks. Seit 2 Jahren warte ich auf die passenden Geräte für's Business-Umfeld, aber keiner ist in der Lage genau das zu liefern, was ein Unternehmen sucht.
 
@Nickel: Was sucht ihr den? irgendein Tablet mit WWAN?
 
@-adrian-: Windows 8.1 Pro (Domänen-Support), 10" mit Tastatur-Dock und Option auf Enterprise-Dockingstation (zum Anschluss von LAN/USB/Multi-Monitor). Und sollte dabei nicht zu schwer sein (unter 1kg). 3G/LTE... eins von beidem oder beides. Speicher Intern min. 128GB, FullHD, USB 3.0. Das sind die Eckdaten, wie wir sie gern hätten...
 
@Nickel: Dell Venue 11 Pro - gibts aber leider nur mit 3G.
 
@-adrian-: Man kann doch wohl ohne Probleme aus seinem Text lesen, dass sie ein Tablet mit 3G oder eben LTE brauchen.
 
@Nickel: Sowas gibts schon, muss man eben mal bissi danach suchen. z.B. Sony Vaio Tab 11
 
@8oo5: tatsächich... die Variante Y9EB ist mit LTE ausgestattet und auch sonst recht sehenswert, was die Hardware betrifft. mit 1500€ aber auch kein wirklich günstiges Produkt. Und die 4210Y-CPU ist noch aus der Haswell-Serie. D.h. die Akkulaufzeit dürfte auch eher grenzwertig gering ausfallen. Da wäre ein Tab mit Bay Trail schon besser.
 
@Nickel: Ja günstig ist es nicht. Aber ich würde kein Bay Trail Tablet wollen. Ein i3 sollte es mindestens sein. Man muss eben entscheiden wo man seine kompromisse zieht
 
@Nickel: Im Sony-Online Store kannste dir dein Vaio Tab 11 selbst konfigurieren bis hin zu nem Haswell i7, 8GB RAM, 512 SSD, LTE und Win8.1 Pro
 
Ich kann es noch immer nicht nachvollziehen. Was soll der Mist ein Tablet anzubieten, dazu kostenlos 200 GB Cloud-Speicher aber wenn man unterwegs ist kommt man nicht drauf weil weder G3 noch LTE verbaut ist und sind wir mal ehrlich, ein Tablet mit MobileStick sieht schon ziemlich Sch.... aus oder! Solange die Situation so ist kommt mir kein Surface ins Haus...LEIDER!
 
@FrankZapps: Habe nun Seit gut einer Woche mein Surface RT gegen das Surface 2 ausgetauscht und bin zufrieden. Es läuft zum Vorgänger sehr flott und tut genau das was ich von so einem Gerät erwatet habe, zuhause auf meine Daten per Wlan von der Couch aus zugreifen, schnell was im Internet Nachschlagen und wenn ich mit meiner DSLR unterwegs bin schnell anschließen und die Bilder betrachten bzw. zwischenspeichern. Selbst wenn ich ein LTE Vertrag hätte würde ich mit dem Volumen wegen der Bildmenge und Größe nicht klar kommen und außerdem, sind die Tarife zu teuer. Eine LTE Variante kommt bei mir nur bei der geplanten Surface Slim Version in Frage, da diese einfach Handlicher ist. So lange tut es auch mein Lumia 1020
 
@youngdragon: Habe nie behauptet das Surface wäre schlecht. Ich hatte auch mal eines für ein paar Tage, damals allerdings noch das erste. Ich denke gegen das Surface Pro 2 gibt es auf dem ganzen Tablet Markt nichts vergleichbares. Absolut Top und vor allem kein Spielzeug wie das iPad.
Dennoch halte ich die Entscheidung gegen G3 oder LTE Onboard für einen Designfehler.
 
Mal Hand aufs Herz. Ist das heute noch interessant? Ich habe ein Surface Pro von der Firma inkl. Firmensmartphone. Wenn ich mobiles Netz brauche, dann schalte ich tethering ein.
Off Topic: das surface pro ist genial, besonders mit der dockingstation. Zwei große Monitore dran zum arbeiten, den kleinen Bildschirm nutze ich für den Softphone Client.
 
@Mr. Tux: Tethering ist nicht für jeden eine Option. Manche Firmen stellen den Mitarbeitern eine UMTS Karte für ihr Gerät bereit, aber einen anderen Vertrag zum Telefonieren. Ebenso lutscht Tethering den Akku sehr schnell leer. Einer der Vorteile eines Tablets gegenüber dem Laptop ist die Akkulaufzeit. Und wenn man dann das Handyladekabel nicht dabei hat, sieht man alt aus. Auch geben nicht alle Handies ein so gute Verbindung her. Für den Gelegenheitsnutzer ist Tethering eine Option, für den Power User meiner Meinung nach eher nicht.
 
@Irgendware: Ja aber selbst dann gibt es LTE Sticks. Und selbst das würde nicht viel mehr Strom verbrauchen als wenn ich den Stick direkt einbauen würde. Außerdem würde ich das Surface Pro nicht als "klassisches Tablet" sehen.
 
@Mr. Tux: zum einen ist das mit sticks eher eine bastellösung, sieht halt so aus...zum anderen sit es umständlich, ob nun stick oder tethering, soviel Komfort muss sein und dass die Hersteller diesen mobilitätswunsch quasi blockieren ist nicht gerade verkaufsfördernd
 
Ich finde es interessant, dass man überlegt, die Displaygröße zu verkleinern. 7 oder 8 Zoll haben ja auch so wenig Geräte, da ist Ms bestimmt ganz weit vorne, was die Innovation angeht. Warum kommt eigentlich kein Herrsteller mal auf die Idee, ein DinA4 Tablet mit Stift und ausreichend Speicher (>256GBh und 8GB Ram) anzubieten? Die meisten Dokumente liegen im DinA4-Format vor, es gibt aber kein Gerät, dass man mit einem Stift bedienen könnte, so dass man PDFs auch markieren oder bearbeiten kann. Immer kommen nur die gleichen Klone auf den Markt. Asus macht mit dem TransformerBook schon mal vieles richtig, aber leider fehlt da eben der Stift. Ms bietet eine vollkommen ungeeeigneten Formfaktor und ein zu kleines Display für DinA4 Dokumente an. So kaufe ich das bestimmt nicht. Und noch was, keiner will RT! wenn er auch mit einem vollwertigen Betriebssystem arbeiten kann. Also schrottet endlich diesen RT-Mist!
 
@Hondo: Das ist ganz einfach mit den anderen Herstellern. Die klagen nur wegen Windows 8 sind aber nicht in der Lage man ein schönes, innovatives Tablet zu bauen. Immer nur der gleiche Mist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!