Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar

Facebook übernimmt den Messenger-Dienst WhatsApp. Die Betreiber des sozialen Netzwerks wollen für den Kauf des mobilen Kommunikationsdienstes insgesamt rund 19 Milliarden US-Dollar ausgeben. Der Großteil des Kaufpreises wird dabei in Form von ... mehr... App, Logo, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, whatsapp App, Logo, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh Neeeiiiiiiiiiiinnnnnnnnn!
 
@Coxey: Na super... da wird die Datenhungrige Krake von einer noch hungrigeren Krake gefressen. Ich will garnicht mehr wissen wo meine Daten schon überall sind.
 
@w4n: Meine, weder bei Facebook noch bei WhatsApp.
 
@Mitglied1: Sicher?! Ich wäre da vorsichtig.
 
@w4n: Unter anderem bei Angie auf dem Schreibtisch :)
 
@w4n: warscheinlich überall ABER hast du schon mal post bekommen wo drin stand was du so im netzt treibst oder hat dich jemand auf der straße ausgelacht weil irgendwo im netz stand was du so machst wenn du allein am pc bist? ich denke nicht und solange sowas nicht der fall ist sollen sie die daten ruhig haben ;)
 
@w4n: das absolut schlimmste an der der Sache ist, das Zuckerberg jetzt an Millionen von Handy-Nummern in seinen Besitzt gebracht hat.Ich kann mir nicht vorstellen, das die Datenschützer das so ohne weiteres hin nehmen werden.
Als Mobil Vertrags-Kunde hat man zumindest die Möglichkeit bzw, die Wahl, seine Nummer beim Vertragsprovider ändern zu lassen und Whatsup zu verbannen.Natürlich ist das auch mit Aufwendungen verbunden, denn man muss schließlich seine neue Nummer allen Freunden wieder mitteilen.
Zumindest habe ich schon mal bei meinen Provider vor gefühlt, was eine Nummern-Änderung kostet.Antwort. 5€ (kann ich verschmerzen).
Für Prepaid-Karten sieht es da schon düster aus, denn die Leute müssten sich komplett eine neue Karte für 15€ kaufen.
 
@Coxey: Na super. Nur noch eine Frage der Zeit bis bei Whatsapp Werbungen eingeblendet werden
 
@Avzusfly: Werbung kann man blocken, die Tatsache, dass Userdaten an Facebook gehen sehe ich als das größere Problem.
 
@xcore7: somit ist whatsapp für mich und viele meiner Freunde erledigt. Dafür wird das gute alte ICQ wieder installiert. Ist etwas umständlicher aber man kann ja auch noch emails vom smartphone versenden.
 
@mäkgeifer: Dann nehmt doch lieber so etwas her: Ist wie Whatsapp nur mit Verschlüsselung. Hab es zwar selbst nicht getestet, da kein Smartphone vorhanden, aber das Programm sieht wirklich vielversprechend aus! https://threema.ch/de/
 
@mäkgeifer: Oder eine stinknormale SMS. Mittlerweile gibts SMS Flat fast überall kostenlos dazu...
 
@Coxey: Egal was man tut, man kann diesen Fatzken nicht entkommen.
Habs grad gelöscht, tut es mir gleich, dann haben die 19 Milliarden zuviel bezahlt ;-)
 
@Tomelino: "dann haben die 19 Milliarden zuviel bezahlt ;-)" wenn du das jetzt löscht haben die aber nur 42 $ zu viel bezahlt ;-)
 
@1338: Ist doch auch was ;]
 
@1338: die User sind nen Furz wert. Hier geht es vor allem um Marktmacht; dass Google WhatsApp nicht kauft. Allein das ist 90% des Wertes. Das wird wie bei Istagram sein: 5-10% werden sich verabschieden vom Dienst und 1 Jahr später sinds 25% mehr Nutzer.
 
@TurboV6: "die User sind nen Furz wert" ... falsch. Die User bzw. ihre Profile (ich meine nicht explizit die Facebook-Profile) sind es, die den Wert dieser Unternehmen ausmachen.
 
@ZwoBot1102: aber die User sind im Verhältnis keine 19 Mrd Wert. Hier geht es einfach nur darum das Portfolio zu erweitern. Userdaten sind nicht 50$ im Kauf wert, sondern in der Masse eigentlich nur wenige Cent.
 
@Coxey: WhatsApp und Facebook nehmen sich nicht viel und passen ganz gut zusammen. Auf alle Fälle finde ich es gut, dass Google da nicht zugeschlagen hat. Datenhungrig sind alle drei.
 
@wingrill4: In der Tat. Ich heiße es auch eher Willkommen, dass Facebook und nicht Google den Poker um Whatsapp gewonnen hat. Außerdem wen juckt es, dass die (Gerüchtem zufolge) Nachrichten mitlesen? Wer nichts zu verheimlichen hat, dem kanns doch egal sein.
 
@Coxey: weiss echt nicht wo euer Problem liegt, dann nutzt es doch einfach nicht ! Facebook und Whatsapp ist keine Wohlfahrt die für umsonst arbeiten und nur Geld ausgeben wollen ! Ihr geht auch nicht für umsonst arbeiten !
 
@skrApy: Das hätte aber trotzdem nicht gerade DER Laden sein müssen, oder? Irgendwann teilen sich 3 Firmen den kompletten Planeten incl. der Bewohner und den Urheberrechten an deren Gedanken, wenn das so weitergeht.
 
@Coxey: man muss aber auch sagen, dass dasbei Instragram auch jeder gedacht hat. Und was jetzt? Die App wurde deutlich besser unter FB und geändert für den Anwender hat sich: nichts. Nicht mal die AGB. FB ist komischerweise keine Heuschrecke, die Unternehmen kauft, um sie zu zerstampfen. Bisher wurde alles sauber integriert oder einfach als Tochterunternehmen geführt. Ich bin auch skeptisch: aber ein Heuschreckenvehalten halt FB halt dan doch nicht.
 
@TurboV6: Sie machen da ja auch genug anders als Google ;)
Google kauft und stampft in genug Fällen ein.

Alles, was bisher von Facebook gekauft wurde, läuft ja auch gut, siehe Instagram.
 
@Coxey: Das schlimmste an der Sache ist das man seit heute morgen überall auf den Newsseiten und auf den PublicDisplays nur noch dieses dämliche Grinsen sieht. Den könnten se jetzt auch auf die Kinderschokoladen-Packung machen. argh.
 
@-=[J]=-: wer sagt, dass das Bild aktuell ist? Ist doch zu 99% aus dem Zusammenhang gerissen und hat mit dem Deal nichts zutun. Wahrscheinlich stammt das Foto eher von ner Gebutstagsparty o.ä.
 
@TurboV6: das ist schon klar, hab ich auch nicht gesagt :-)
 
@Coxey: Ich glaube dein Kommentar ist der am meisten gepluste in den letzten.... 2 Jahren?
 
@Angel-of-retribution: Das muss was bedeuten! Hoffentlich liest FB das ^^ Wobei wohl noch 6 nullen fehlen bevor es Facebook juckt.
 
@Coxey: Warum oh nein? Es kann doch gar nicht schlimmer werden, vielleicht gibt es in der Zukunft dann endlich mal eine gescheite App.
 
Das ist irgendwie Betrug am Kunden was Whatsapp da zugelassen hat. Vor kurzem hatten sie versichert das ein Verkauf nicht in Frage stünde.
 
@Coxey: Bei uns in der Tageszeitung steht das es für 16 Milliarden verkauft wurde nicht für 19. Welche Summe stimmt nun?
 
@Kernbrot: 19 Milliarden Dollar - 14 Milliarden Euro.
 
@Kernbrot: Lies Absatz 2 und 3 dieser News, da ist es erklärt
 
Mit 450 Millionen Nutzern hat Facebook somit 35.55 USD pro Nutzer bezahlt. Das heißt facebook möchte diese Kuh so richtig ausmelken.
 
@nablaquabla: Facebook hat doch über 1 Milliarde Nutzer nach eigener Aussage. WhatsApp hat 450 Mio. Nutzer.
 
@Runaway-Fan: Sie haben ja auch nicht Facebook gekauft sondern Whatsapp. FOlglich haben sie an Whatsapp 35.55 USD pro Nutzer gezahlt wenn man die Marke und andere Assets nicht mit einrechnet
 
@nablaquabla: Naja, sie zahlen ja nicht nur das IST, sondern auch das WIRD. Die Erwartungen von Facebook über die zukünftigen Nutzerzahlen von Whatsapp müssen also ziemlich optimistisch sein. Außerdem haben sie damit das Monopol auf das Auswerten der meisten Chatnachrichten, alleine das ist sehr viel Geld wert. Mal von den Handynummern die dort hinterlegt sind ganz abgesehen - die hat bei Facebook ja so gut wie niemand angegeben.
 
Mit der Übernahme wird Whatsapp dem Datenschutz garantiert nicht mehr gerecht... Schade, sehr schade, traue dem Ganzen nicht...
 
@frilalo: Der Datenschutz der schon bei 0% lag, wird nun in den Minusbereich, etwa -100% fallen xD
 
@w4n: Dennoch habe ich der Firma mit ihren 50 Mitarbeitern eher vertraut, als jetzt einem riesigen Konzern.
 
@kritisch_user: Offensichtlich ist diese Ansicht ja voll für den Anus...
 
@frilalo: rofl
 
@frilalo: War es das jemals?
 
Hätte ja auch nicht Nein zu dem Deal gesagt. Aber ich finde das als User eine schlechte Nachricht. Obwohl ich FB nutze, müssen die nicht auch noch wissen was ich privat kommuniziere und welche Bilder ich verschicke.
Leider bin ich sicher das WA in FB integriert bzw. verknüpft wird.
 
Regen Traufe?
 
AM ARSCH!!! Ich habe doch nicht mein Facebook-Konto gelöscht, um nun auf diesem Wege ausspioniert zu werden!!! Sobald der Deal durch ist, bin ich raus!
 
@Tjell: Facebook ist so eine gottverdammte Pest...
 
@Tjell: wie viele tatsächlich glauben am Geschäft von wa ist aktuell etwas anders wie es hinterher sein wird... :D
 
@Tjell: Whatsapp hat Dich natürlich nicht ausspioniert , nein ;)
 
@iPeople: Habe nicht und würde ich auch nicht behaupten. Ich bin aber überzeugt, dass Facebook noch mehr eine Datenkrake ist als Whatsapp bislang.
 
@Tjell: Damit fließen die bisher von Whatsapp gesammelten Daten wohl unweigerlich an Facebook. Kann man da nicht irgendwie widersprechen?
 
@Tjell: und was soll das bringen? die haben all deine daten, die kann man wunder schön, mit und ohne dein mitmachen, verknüpfen. einzige sie würden nicht mehr so schnell veränderungen bei dir feststellen.
 
@wydan: Das bringt mir, dass ich Facebook nicht noch mehr Informationen in den Rachen schmeiße, als sie ohnehin haben oder durch die Whatsapp Akquisition bekommen.
 
Ob man jetzt Facebook mag oder nicht... ich finde es unschön, wenn zuviele Daten bei einem Anbieter liegen... schade...
 
@szoller: sehe ich genau so. alleine deswegen werde/muss ich wechseln. schon paar leute überredet zu telegram zu gehen.
 
@gast27: Wat Telegram? LINE, Kollege! Geh zu LINE!
 
@bLu3t0oth: Telegram, LINE, Threema, Hike... jeder wird was anderes nutzen und in einem Jahr nutzen trotzdem (wieder) alle: WhatsApp.
 
@TurboV6: Das ist für mich das Problem. Hab lange Zeit ausschließlich Hangouts genutzt, aber dann gibts da die Leute, die nur Whatsapp nutzen und die man trotzdem erreichen will.../muss
 
@szoller: Egal wieviele Daten Facebook über dich hat und mit WhatsApp noch bekommen wird... es wird noch eine Weile dauern bis es so viel ist wie Google über dich hat.
 
@Chiron84: Kann gut sein, war lange Zeit mit meinem Zeug bei Google, hab das aber nach und nach deutlich reduziert. Klar bleiben die alten Daten noch da...
Mir gehts vor allem um wirklich privates, wie eben Whatsapp-Unterhaltungen. Die möchte ich definitiv nicht in den Händen Facebooks (o.Ä.).
 
@szoller: Was glaubst du denn, was WhatsApp damit gemacht hätte? Was anderes als Facebook? Abgesehen davon, zu 99,9-Periode % ist der Kram den ich über WhatsApp und Facebook teile so belanglos... derjenige der das, wenn man einigen Leuten hier glaubt, bei Facebook/WhatsApp mitlesen muss, tut mir leid :D
 
Oh nee. Ob dann künftige Whatsapp Versionen mit Werbung zugekleistert werden? Und was für Daten sammelt Facebook dann? Mich würde es freuen, wenn diese Facbeook Geschichte einfach mal enden könnte und in der Versenkung verschwindet. Alternativen bringen dann auch nicht viel, wenn den meisten Leuten das sowieso egal ist und diejenigen intensiv Facebook verwenden, wieso sollte man dann noch einen Alternativmessenger nutzen. Am besten wäre es, wenn alles so bleibt wie bisher.
 
@herby53: Glaub mal... wäre fb nicht besorgt um seine Zukunft, würden sie so einen teuren Kauf nie machen. Aber damit wird Facebook's Ende nur auf das Jahr 2020 verschoben. Schnell nochmal kasse mit den Userdaten machen.
 
@w4n: die zahlen doch in aktien, wenn die facebookaktie in den keller sinkt haben die für whatsapp auch kaum was bezahlt ;)
 
@otzepo: Whatsapp ist nicht an der Bärse, Facebook zahlt Cash :)
 
@kkp2321: facebook ist an der börse und zahlt den löwenanteil in aktienoptionen. der zwinkersmiley, da optionen bedeutet es ist der ausgehandelte geldwert der bezahlt wird, bedeutet wenn die aktie nur halb so viel wert ist bekommt whatsapp die doppelte anzahl an aktien.
 
Mal eine Frage - welche gescheiten Alternativen hat es zu Whatsapp?
 
@Diak: Mir fällt mal auf die schnelle iMessage und Hangouts ein. Ob die nun in Punkto Datenschutz besser sind ist aber eine andere Frage...
 
@xcore7: Genau von Datenkrake Facebook zu Megadatenkrake Google ist bestimmt die Beste Idee überhaupt... iMessage ist keine Alternative da das nur für Apple geräte ist. Und bei anderen Messengern fehlen einfach die User. Joyn oder Hike oder Viber oder Tango oder oder oder die alle nach dem Whatsapp Prinzip (Mit Telefonnummer anmelden) laufen bringen es einfach nicht ohne User. Messenger gibt es genug, auch auf dem Handy ob Skype, ICQ, KIK oder was nicht alles. Das Problem ist einfach das man sich anmelden muss und dann auch noch mit jedem seinen Usernamen austauschen muss. Macht doch heute keiner mehr. Kann man auch gleich den Facebook Messenger nehmen.
 
@picasso22: keine angst, du kannst unbesorgt zu hangouts wechsseln, google weiß eh schon alles über dich.
 
@otzepo: Google weiss auch nur das über mich was ich freiwillig preisgebe, ich habe nichtmal in Facebook meinen richtigen Namen angegeben. Über mich findet man im Internet einfach mal garnichts.
 
@picasso22: google weiß mehr als du denkst, du bist ~31 jahren alt und besitzt eine xbox 360, einen DSL-anschluss von der telekom, benutzt whatsapp auf deinem samsung ace und hast mal schuhe bei kik gekauft die dir aber nicht gefallen haben ;)
 
@Diak: Viber ... sogar mit PC-Client ... funzt ganz gut, teste es gerade mit einigen Leuten durch.
 
@iPeople: warum viber und nicht Skype? Skype hat den riesen Vorteil dass ein massenkonzern dahintersteht der mir garantieren kann dass der Service 24/7 läuft während viber "nur" ein Startup ist das einen weiteren voip client raus gebracht hat
 
@Ludacris: Weil ich Skype nicht so toll finde, ganz einfach.
 
@iPeople: Ich verwende Viber seit geraumer Zeit und versteh den ganzen Whatsapp-Hype so rein garnicht. Naja, dank der Übernahme wird Viber wohl vermehrt Zulauf bekommen :).
 
@Diak: Skype oder wenn du es privater haben willst lync - gehen beide ohne telefonnummer, viber, kik messenger, LINE, Facebook messenger, hike, kakao talk, tango,...
 
@Ludacris: KIK habe ich sofort wieder gelöscht, nachdem mich dauernd irgendwelche Bots angetextet haben ... nervt.
 
@Diak: Mir würde noch "Hike" einfallen, die haben sogar eine Verschlüsselung, aber wie es sonst aussieht habe ich leider keine Ahnung.
 
@Diak: Threema soll end-end Verschlüsselung haben und ist unter den Bezahlapps auch schon sehr weit oben.
 
@bowflow: nutze es selber auch und hab dafür bezahlt unter iOS, hoffe das schnell mehr user dazukommen, toll wäre wenn sie es 1 Jahr umsonst anbieten würden und dann für 89Cent oder was auch immer, dann wären die User nämlich da die auch was bezahlen würden
 
@bowflow:
Als Facebook und WhatsApp Verweigerer würde ich mich schon freuen wenn sich nun eine Alternative durchsetzen könnte. Threema hört sich schon sehr interessant an.
Was mich daran aber stört ist, dass es (noch?) keine Möglichkeit gibt vom PC aus zu chatten.
Nächster Punkt wäre, dass es leider keine Testmöglichkeit gibt. Vielleicht auch nur einen Gratistag, damit man überhaupt mal sehen kann wie sich die App bedienen lässt und vorallem wieviele Kontakte von einem die App überhaupt nutzen.
 
@Diak: schau mal nach Threema. Leider hat es momentan noch kein WP App, aber dafür sind die Nachrichten verschlüsselt.
 
@Balder: Bei Threema finde ich ist das problem das es erst ab android 4.0 nutzbar ist. bei mir sind noch sehr viele mit 2.3 unterwegs. Telegram ist eine würdige Whatsapp alternative.
 
@gast27: scheint gut zu sein, gibts leider nicht für windows phone
 
@Balder: ... und laut deren eigener Webseite ist da auch nichts in Planung.
 
@Diak: Die derzeit beste Alternative ist wohl https://threema.ch/de/. Kostet aber leider was. Hoffentlich überdenken die ihr Geschäftsmodell und bietens die ersten Monate bzw. paar tausend Nachrichten kostenlos an, damit es an Verbreitung gewinnt... EDIT: Hab grad Telegram entdeckt. Die App schaut auch nicht schlecht aus :D
 
@Ninos: Die 1,60 oder 1,79 sind aber billiger als 2 Jahre WhatsApp, ausser bei denen die Lifeacc haben.
Nutze Threema seit der Beta und bin zufrieden damit. Gruppenchat wurde jetzt auch eingeführt. Im Gegensatz zu WhatsApp kann man Threema auch auf Tablets ohne SIM installieren.
Da fehlt mir persönlich nur der PC-Client noch, geht sicherlich notfalls auch über BlueStacks.
 
@Diak: bei Twitter sind gerade Nachrichten über telegram ganz groß im kommen. Bei threema wird es an der Bezahlschranke scheitern. Viber wurde im übrigen vor ein paar Tagen von einem japanischen Unternehmen gekauft. Immerhin nicht Facebook möchte man sagen. Viber hat wohl noch die besten Chancen, weil es recht weit verbreitet ist. Aber am Ende wird es ablaufen wie bei Instagram, erst der große Aufschrei und dann bleibt doch alles beim alten. Interessant wird es wohl erst wenn Facebook ernstmacht und sich in-App ausbreitet. Und bei insgesamt 19 Mrd. $ haben sie das sicher vor... .
 
@Diak: Surespot sieht ganz interessant aus. Hat gegenüber Threema den Vorteil, dass es open source ist.
 
Danke für die zahlreichen Vorschläge. Skype hab ich bereits; das nutzt aber kaum eine Sau :/ Viper ist whatsapp in grün, zwar schon relativ gut verbreitet, aber man will sich ja verbessern, wenn man schon den Wechsel in Erwägung zieht. Hangouts hab ich bewusst nicht installiert. ;) Telegram schaut gut aus. Mal proben :)
 
@Diak: Viber ist doch viollet. Bei Viber gibt es leider keine Gruppenmöglichkeit.
 
@Diak: LINE ist wie WA nur dass man auch anrufen kann(zumindest laut Beschreibung) und scheint sich auch ganz gut durchzusetzen...
 
@Diak: Der perfekte Zeitpunkt um auf Threema umzusteigen! Mit End-to-End Verschlüsselung und Servern in der Schweiz.
 
@WinMaker: Die Frage ist ob die User dafür Geld ausgeben wollen.
 
@dhv: das ist aus meiner sicht eh immer lächerlich wie sich user über 1 euro für whatsapp aufregen... das die , zumindest bisher, keine werbung geschaltet haben, eine eigene infrastruktur hosten müssen usw berücksichtigen die wenigsten. man soll nur mal die whatsapp nachrichten in sms umrechnen und wird sehen das 1 euro gar nicht so teuer ist.
 
@Balu2004: Selbst wenn sie das wissen (bzw. sich denken können): Es ist driet egal. Es muss alles kostenlos sein. Jeder Euro ist zu viel. Aber täglich 5€ für Zigaretten ausgeben und jedes Wochenende 100€ in irgendwelche Lokalitäten lassen. Internet = kostenlos - hängt leider in vielen Köpfen so fest.
 
@Diak: whistle.im sieht ganz interessant aus. leider noch nicht für WP verfügbar. Wenn die schlau wären, dann würden die alle mal gas geben und die whatsapp aktion für ihre Werbung nutzen.
 
@Diak: Ich tue mich auch schwer mit Alternativen...
Threema klingt soweit gut, mein engster Bekanntenkreis hätte auch kein Problem mit der Bezahlschranke - aber:
Dass ich vom Desktop/Tablet aus nicht schreiben kann, ist hier ein NoGo. Bei Whatsapp gabs die notdürftige Lösung Whatsremote...
 
@Diak: BBM! Ist der einzige mainstream Messenger den ich noch vertraue.
 
@Diak: Ich kenne noch "hike" (http://hike.in). Gibt es für Android, iOS, Windows Phone, Blackberry und Symbian. Leider kommt hier nur eine Verschlüsselung bei WLAN-Übertragung zum Einsatz...
 
@Diak: Ich würde Telegram vorschlagen.
https://telegram.org/
Ist end-to-end verschlüsselt, Open Source, gratis und hat mehr Funktionen als WhatsApp.
 
Ich frag mich wie die so viel Geld aufbringen. Fb hat derzeit einen börsenwert von 68,44$. Es gibt etwas mehr als 5 Millionen Aktien zu kaufen - da ergibt sich bei meiner Rechnung ein börsenwert von ~400mio usd - wie kann man dann Aktien im wert von 18 Milliarden vergeben?
 
@Ludacris: 5 Millionen Aktien? Allein beim Bösengang wurden 421 Millionen Aktien platziert.
Edit: und ich glaub Zuckerberg hielt bisher selbst noch um die 500 Millionen Aktien
 
@Minty_Insurrect: okay dann hab ich die zahl falsch interpretiert
 
@Ludacris: Ganz einfach, die haben das Geld nicht. Wie im Kapitalismus 2.0 üblich, werden virtuelle Summen verschoben... Sollte der für die nächsten Jahre prognostizierte Interessensschwund an FB tatsächlich eintreten, werden wir wohl Zeuge, wie ein Unternehmen buchstäblich verbrennt.
 
@Ludacris: Die Finanzierung läuft über Buchgeld von SEQUOIA Capital.
 
Ich boykottiere Facebook!
 
@xcore7: chaka
 
Naja besser als Google!
 
@Gannicus: Naja, nicht wirklich. Für Facebook und WhatsApp gibt es zum Glück aber noch brauchbare Alternativen, für Google nicht wirklich.
 
@xcore7: Ich meinte besser das Facebook WhatsApp übernimmt als wenn Google das gemacht hätte.
 
@Gannicus: Ich würde aber weder Facebook noch Google wirklich trauen.
 
@Gannicus: Beides nicht toll. Von Facebook weiß man dass sie mit Daten handeln. Google soll sie ja nur für eigenen Produkte nutzen. Von daher wäre mir die Pest doch ein wenig lieber als die Cholera. :\
 
@blume666: echt? Welcher Bericht bestätigt denn den Handel von Daten? Bisher verhält sich offiziell Facebook wie Google: Daten werden analyisiert und verwertet, aber nicht an Dritt verkauft.
 
@Gannicus: Beides wäre nicht toll, aber ich vertraue Google mehr als Facebook.
 
@TiKu: Ich nicht. Bei Facebook habe ich wenigstens eine rudimentäre Kontrolle über das was ich dort teile.
 
@TiKu: lächerlich
 
@Chiron84: Richtig!
 
@Gannicus: Der Unterschied ist einfach, das Google zwar überall Daten sammelt, woher sie sie bekommen, aber KEIN Interesse daran haben diese Daten an DRITTE zu verkaufen, weil Googles Kerngeschäft darin besteht Werbung zu "verkaufen". Facebook hingegen sammelt auch genügend Dinge, bei denen ich KEINE Kontrolle habe, WAS geteilt wird, allein über den omnipräsenten Like-Button, oder die Funktion Leute auf Bildern zu verlinken, die nichtmal einen FB-Account haben. Ich habe keinen FB Account und ich glaube Facebook, weiß troztdem genug über mich. Wo habe ICH also Kontrolle darüber, was geteilt wird? Und zudem liegt Facebooks Kerngeschäft darin genau DIESE Daten zu verkaufen und nicht selbst zu nutzen. Das ist ein feiner, aber gravierender Unterschied.
 
@xcore7: Keine Anternativen für Google? *lachflash*
 
Aber auch schade das Microsoft nicht zugeschlagen hat. Aber 16 Milliarden für eine App? Das ist echt Krank!
 
@Gannicus: Wohl eher nicht für die App.
 
@iPeople: Da hat eben einer ein nasses Höschengekriegt... nur der Dumme lässt sich zum grossen Teil mit FB Aktien abspeisen.
 
@noni: DAs werden wohl eher Aktionoptionen bzw bestimmte Pakete sein, und nicht das, was der gemeine Aktionär bekommt ;)
 
@noni: Selbst wenn die Facebook Aktien irgendwann nichts mehr wert sein sollten, können sich die Whatsapp-Gründer immer noch mit den 4 Milliarden Bargeld trösten.
 
@Gannicus: wieso sollte Microsoft da zuschlagen wenn die doch ihren eigenen "Messenger", also Skype vermarkten wollen.
 
man erinnere sich an die aussage vom CEO in münchen "wir wollen eigenständig bleiben" "wir planen keinen verkauf" "wir handeln nicht mit den daten der user und bauen auch keine werbung ein" balbalabllaba.... meine empfehlung zu Telegram wechseln. funktioniert sehr gut. genau so leicht wie whatsapp zum einrichten, ende-zu-ende verschlüsselung, desktop client und auch kostenlos.
 
@gast27: Die Verschlüsselung von Telegram ist aber auch Mist
 
Gehört dann "TU Me" auch zu Facebook? Weil "TU Me" ist ja auch von den Machern von Whatsapp. Alternativen müssen her. z.B. "Hike"
 
@knuffi1985: Hike ist unzuverlässig ... das unzuverlässigste, was ich je getestet habe. Wie oft da nachrichten verschwunden sind, oder einfach nicht übertragen wurden ... unglaublich.
 
@knuffi1985: alternativen gibts es zu genüge. Verschlüsselt: Threema, Telegram, Kontalk, BBM Andere: Line, Viber, Kik
 
Ich muss grinsen. Meine Mutter deinstalliert und schmeißt alles gegen die Wand wo facebook draufsteht.
Nun habe ich Ihr mal nen Screenshot geschickt das fb Whatsapp kauft. Whatsapp nutzt Sie nämlich sehr Intensiv.
Mal schauen ob Sie heute Vormittag noch erreichbar per Whatsapp ist :)
 
@Eagles: Bitte morgen Mittag um Rückmeldung :D
 
@Motti: Nachtrag: Sie wird sich NIE bei fb anmelden. Habe Ihr mal erzählt, vielleicht (Glaskugel ist gerade in der Spülmaschine) bastelt fb nun eine fb Anmeldung in Whatsapp, irgendwann ein mal... NEBEN der Anmeldung mit Telenummer. Dann löscht Sie Whatsapp, sie hat nur gelesen facebook Anmeldung, und das wird Sie NIEMALS machen.
ABER, solange Whatsapp privat bleibt nutzt Sie es, es ist egal ob fb die Daten mitlesen kann, nur öffentlich soll es keiner.
 
@Eagles: Du musst ihr halt eine Alternative empfehlen. ;) Ich kann mir schlecht vorstellen, dass sie es dann noch weiterverwenden will und selbst wenn dann nur sehr ungern.
 
@xcore7: alternative theema aba das nutzen so wenige
 
@Eagles: Und wie war ihre Reaktion? :D
 
@Motti: Sie kommentiert es nicht :D
Heute morgen gelesen, keine Reaktion, nun schreibt Sie Mir gerade etwas darüber als wäre alles normal. Wenn das grüne Logo verschwinden sollte und es Blau wird dann denke ich spätestens :D
 
16 Milliarden! Den Zuckerberg muss ja der Arsch mächtig auf Grundeis gegangen sein, wenn er die Wachstumszahlen von WhatsApp beobachtet hat.
 
@noComment: Das ist ja das Ding bei den "ganz großen" - irgendwann bewirfst du ein Problem einfach so lange mit Geld bis es verschwindet. Hat 'n Kollege von mir mal gesagt und ich finde er hat den Kern damit sehr gut getroffen. Die Frage ist ja nun auch: Was macht Facebook draus? Klar, gehört beides Ihnen wenn der Deal durch ist - aber sie wollen ja Ihren Namen pushen - nicht den von WhatsApp. Das heißt irgendwann müssen sie den Kram zusammenpacken.
 
@noComment: was den preis angeht muss ich sagen das facebook ein schnäpchen gemacht hat. facebook hat ca. 3 mal so viele nutzer und ist 10mal mehr wert. die wollten ja schon für snapchat 4mrd. ausgeben.
 
@gast27: Ja schon, aber Zuckerberg muss trotzdem schon Angst bekommen haben. Man kann ja jetzt nur noch darüber spekulieren wie es weitergegangen wäre und ob nicht Facebook wegen diesen - vor allem unter Jugendlichen äußerst beliebten Dienst - stetig Nutzer eingebüßt hätte und deswegen letztendlich auch der Wert geschrumpft wäre. Andererseits wussten die Macher von WhatsApp noch nicht so recht ob und wie sie ihren Erfolg in klingende Münze umwandeln sollten. Vielleicht liefen ja auch schon länger Verhandlungen, und somit war dann auch kein Grund mehr da um sich seitens WhatsApp darüber weiter den Kopf zu zerbrechen.
 
@noComment: Warum hätten sie sonst die Funktion mit der Eingabe von Telefonnummern im Facebook Messenger eingebaut.
 
Ich bin sehr erleichtert, dass ich WhatsApp bis lang nicht benutzt habe und somit dort keinen Account habe.
 
@Blackspeed: Was dir was genau nutzt, wenn 90% deines Bekanntenkreises bereits deine Handynummer dem Server geschenkt haben?^^ Ist auch der Grund warum ich letztlich Wa installiert habe, weil eh mein ganzes Telefonbuch schon von anderen Leute auf die Server geschoben worden ist.
 
@bLu3t0oth: Das mit den Adressbuch ist in der Tat ein großes Problem. Ehrlich gesagt finde ich das mit dem Adressbuch schon extrem krass.
 
@Blackspeed: es ist nicht nur krass sondern auch extrem perfide.. genauso machts FB auch mit der Gesichtserkennung, denn man kann nicht verhindern, dass einem andere Leute auf Fotos markieren..man kann lediglich unterbinden, dass dies auf der eigenen Timeline erscheint... demnächst weiß FB also nicht nur den Namen, Wohnort, Vorlieben und Aussehen, sondern auch direkt noch unter welcher Telefonnummer man dich erreicht(worst case). WA wird jedenfalls direkt wieder deinstalliert, gibt genug Alternativen, man muss nur die anderen überreden diese auch zu nutzen.
 
@Blackspeed: Wenn Du Deinen Account nicht gelöscht hast, hast Du noch einen ;)
 
jawooooohl, was kommt als naechstes?
 
Bald heisst es, Whatsmessenger :D
 
@arturz: Ich denke Facebook würde es am besten gefallen, wenn WhatsApp verschwindet und Facebook Messenger den Markt dominiert. Wird aber wohl (zum Glück im Unglück) nicht passieren, da der Name zu bekannt und wertvoll ist.
 
@arturz: nö, FaceApp
 
@arturz: Laut Herrn Zuckerberg bleibt WhatsApp unabhängig.
 
@dhv: Jo, schaunmermal, wie lange das der Fall sein wird... ;)
 
@dhv: LOL, laut Whatsapp CEO sollte Whatsapp nicht verkauft werden und unabhängig bleiben. Solche Aussagen sind nicht mal die heiße Luft wert die sie darstellen. Facebook bezahlt nicht 19 Milliarden um alles so zu lassen wie es ist.
 
@arturz: Ich bin für WhatAbook^^
 
@bLu3t0oth: Oder WhatAface
 
@tomko: ders auch gut xD
 
Ich finde das immer wieder faszinierend, wie Firmen sich kaufen lassen und als Gegenleistung statt Bargeld so genannte "Wertpapiere" annehmen, insbesonder bei denen ich mir nicht vorstellen kann, dass die Papiere das auch tatsächlich das wert sind, was behauptet wird. Unternehmen, welche tatsächlich etwas wert sind, können es sich leisten so etwas bar zu bezahlen.
 
@karstenschilder: Wenn mir jemand schon mal 4 mrd Dollar in Bar gibt und den Rest in Wertpapieren geben möchte, mache ich es wie die Pinguine von Madagaskar: Lächeln und Winken! Selbst wenn die Wertpapiere nur noch die hälfte Wert sind bin über weitere 7 mrd Dollar sicher nicht traurig.
 
@karstenschilder: Vielleicht haben die keine Bitcoins gehabt ;)
 
Gut, dass es BBM gibt!!!!!!!!!!!!!!!!!! www.bbm.com
 
@Pug206XS: Oder Threema.
 
@Pug206XS: Oder E-Mail!
 
@Pug206XS: oder anrufen.
 
@Pug206XS: oder sich einfach privat treffen und ein Bierchen zusammen trinken.
 
@(V) (*,,,*) (V): Dazu brauchst aber ein Verabredungsweg...
 
@kkp2321: SMS?
 
@Siniox: Sehe ich gar nicht ein Geld für sowas auszugeben.
 
@kkp2321: egal, aber ist eben auch ne Möglichkeit. Mir persönlich sagt Hangouts zu... Hat irgendwie ja auch jeder schon drauf...
 
@Siniox: Hangouts wurde von mir gleich runtergeschmissen.
 
@kkp2321: Hmmm, dabei geht es auf jedem Gerät, ist synchron und kann mehr... Und auf einem Androiden zu sagen "Nee Google - Bähhh" ist irgendwie ... a.los....
 
@Siniox: Android bietet mir, wie kein zweites mobile OS die Möglichkeit meiner freien Gestaltung der Anwendungen, da das OS absolut modular aufgebaut ist. Ich möchte mich eben nicht komplett in die Hand eines Unternehmens geben. Von Google nehme ich nur das OS und den Playstore, alles andere wird von mir entfernt (mit root). Kein Chrome, kein Now, kein Hangouts usw. Auch den Launcher habe ich komplett durch den von CM ersetzt.
 
Hmm ob jetzt WhatsApp kostenlos wird?
 
@MrHabbman: Ist es aber doch schon lange...
 
@xcore7: Nicht ganz, das erste Jahr ist kostenlos, danach kostet es jährlich 0,89€, das sind sehr versteckte kosten und die werden soweit ich weiß direkt über die Mobilfunkrechnung abgerechnet, fällt daher nicht sonderlich weiter auf.
 
@Suchiman: Bei mir wurde es immer kostenlos verlängert.
 
@dhv: Ja, anfangs, ich weiß nicht mehr wann es war, mitte letzten Jahres glaube ich, wurde gesagt, dass WhatsApp nicht mehr "Beta" ist und das jetzt wirklich abgezogen wird
 
@Suchiman: Meins wurde erst anfang dieses jahr kostenlos um ein jahr verlängert.
 
@dhv: Hab ne lebenslange Gratislizenz. Werden die sich aber sicher über kurz oder lang eben doch mit Werbung bezahlen lassen, da kann der Haufen Zucker heute behaupten, was er will. Dem traue ich nicht so weit, wie ich ihn werfen könnte.
 
@MrHabbman: So weit ich es Begriffen habe ist es bei Iphone Nutzer Kostenlos, Androids Nutzer dürfen 89cent bezahlen...
 
Wahrscheinlich haben zu wenig leute ihre nummer bei FB hinterlegt, jetzt holen die sich das auf diese weise -.-
 
@arturz: So meinen sie auch, dass sie nun die Gespräche der User besser verfolgen können als bei Facebook Massenger. :kopfschüttel:
 
Es kann nicht mehr lange dauern, bis die Facebook-Blase platzt.

19 MILLIARDEN Dollar für ein 50-Mann-Unternehmen und ein klitzekleines Stück Software.

I DON'T WANNA LIFE ON THIS PLANET ANYMORE!
 
@ZappoB: ich wurds auf dem planet sehr gut damit aushalten können...
 
@ZappoB: du hast "live" falsch geschrieben
 
Als ich das eben die Schlagzeile gelesen habe, hat sich mir der Magen umgedreht. 16 milliarden sind ein schnäppchen um im gegenzug eine quasi monoplstellung zu erhalten.
 
@merovinger: Mich würde es nicht wundern, wenn im Endeffekt nur noch Google und Facebook am Markt präsent sind und sich gegenseitig "bekämpfen". :Horror:
 
erst les ich was von 16mio, jetzt 19mio!? morgen sind's vielleicht 25mio??
wie bei vielen anderen neuigkeiten hinkt winfuture der zeit um einiges hinterher. in diesem fall vielleicht aber aúch um einiges voraus?
 
@pittrich67: Tagesschau.de sagt ebenfalls 16+3; aber vlt haben sie ja auch nur die gleiche Quelle ;) http://newsroom.fb.com/News/805/Facebook-to-Acquire-WhatsApp
 
@pittrich67: Es sind nicht Millionen sondern Milliarden.
 
Dann kann ja die schwedische Polizei gleich Facebook fuer ihre interna verwenden. So haben denn alle was davon. http://winfuture.de/news,80357.html
 
wenn ich das hier so lese müste frazebook schon pleite sein weil keiner drauf ist lol
 
Wettbewerbshüter, bitte verkackt hier nicht so wie bei den Festplattenherstellern.....
 
@DRMfan^^: im Gegensatz zu den Festplattenherstellern wäre es mir hier egal, nutze weder da eine noch das andere und habe es auch nicht vor.
 
Es wird sehr spannen, wie sich die Nutzerzahl von WApp entwickelt, nach diesem Deal....
Soviel zu "wir wollen die Daten der Nutzer nicht zu Werbezwecken nutzen, deswegen kostet unsere App etwas".....
 
Ich mag es meine Daten bei verschiedenen Anbietern zu hinterlegen, muss ja nicht einer alles wissen. Jetzt muss ich mir wohl eine neue Alternative suchen. Ob Facebook auch damit die geloggten Daten in die Finger bekommt? Mit ziemlicher sicherheit. Und bei vielen Usern lassen sich diese auch bestimmt zusammenführen. Das Whats App eigenständig bleibt glaube ich. Denn in einigen Monaten ist das Thema wieder aus der Welt. Zumindest für neulinge. Somit kann FB unter verschiedenen Namen auftreten und Menschen die Facebook vermeiden wollen dennoch anzapfen.
 
Schade, hatte mich lange gegen whatsapp gesträubt und jetzt daran gewöhnt. Jetzt kommts runter vom smartphone.
 
Das ist doch eine Milchmädchenrechnung, mal wieder.
Facebook hat, nach eigenen Angaben, jetzt schon 1,2 Mrd aktive Nutzer. Jeden Tag + 1 Mio macht dann Ende 2015 ?Tja, eben... auf jeden Fall wohl nicht 1,7 Mrd. Nein, das Thema "mehr Facebook Nutzer" ist durch, dass werden nicht viel mehr, da kann FB aufkaufen was es will. (Außer FB steigt bei der NASA ein, vielleicht gibt es ja doch Marsmenschen...)
 
"Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar" Ich hatte es noch kostenlos geladen :p
 
So Geldmengen sind sowieso einfach unvorstellbar, wenn man sich dabei vor Augen führt, was unsereiner so verdient im Monat. Irgendwas läuft da ohnehin gewaltig falsch ...
 
...Einstellungen -> Account -> Meinen Account löschen -> Handynummer..tip..tip..tip.. -> MEINEN ACCOUNT LÖSCHEN... Fertig! Fühlt sich übrigens saugut an...THREEMA installieren...Hey Schatz, ich hab jetzt auch THREEMA blablabla... ;-)
 
@Lecter: Stimmt VIBER ist so viel besser...
 
Und tschüß WhatsApp!
 
Also mal meine 2ct. Facebook hat eine Summe pro Nutzer bezahlt die mit den 89Cent pro Jahr die Whatsapp kassiert nie zu deckeln wäre. Das heisst ja direkt man kann sich denken wo das eigentliche Geld mit verdient wird. Ich denke es wird so laufen: FB kauft Whatsapp und kündigt (wie immer alle) an das es alles unverändert weiterlaufen wird. Im Moment sitzen sicher schon die ersten Entwickler dran Facebook Messenger in Whatsapp einzubinden. In ein paar Wochen / Monaten kommt die große Ankündigung "Jetzt endlich deine Facebook Kontakte bei Whatsapp finden!" und das Ganze wird zusammengelegt. Vielleicht werden Sie das Grün von Whatsapp dabei direkt in ein dezentes Facebook Blau ändern. Dann wird Whatsapp komplett kostenlos. Und nach und nach verschwindet Whatsapp und es wird zu Facebook Messenger, bloß erweitert um die Telefonnummern. Trauriges Schicksal...
 
Diese Kommentare wieder <3 :D Einfach toll :)
 
19 Milliarden für ein "Unternehmen" mit 55 mitarbeitern und nur einer App?

kranke welt
 
@ShadowDuke: Falsch. 19 Milliarden für derzeit 450 Millionen aktive Nutzer, monatlich.
 
@RebelSoldier: oder auch 450 millionen verschiedene, private telefonbücher
 
das könnte einerseits positiv sein oder auch negativ. und ich meine mit negativ nicht im sinne von mimimi nsa datenklau gejammer. sondern das facebook wohl whatsapp runterwirtschaften wird über kurz oder lang. aber da ich von beiden diensten nicht viel halte weil es dumm ist sich von nur einem dienst abhändig zu machen ist mir das wurst auch wenn ich sie selbst täglich nutze. man kommt nun mal leider nicht drum rum. und das ist sicher einer der gründe warum die großen immer größer werden. na mal sehn hoffe man kann bald auf seine handy nummer verzichten und evtl wird das ganze ja sogar kostenlos =)
 
Na wenigstens wissen wir dann, wer hinter WA steckt ;) War ja bisher nicht ganz klar ;)
 
Solche Deppen.. ich hab gerade mal 89Cent dafür bezahlt! (:
 
@Johro: YMMD :D
 
@Johro: 18999999999,11 Dollar mehr und WA hätte Dir gehört :D
 
Und ein weiterer Informatiker self-made Milliardär. Informatik ist wirklich die Zukunft.
 
@LiquidSnake66: Irgend einmal macht es "buff"
 
@LiquidSnake66: Informatik ist schon immer die Zukunft gewesen.
 
@LiquidSnake66: Ich denke die Preise zeigen wie vorbei Informatik eigentlich ist. Es entschiedet nur noch ein Hype, kein wirkliches können und keine wirkliche Innovation mehr. Whatsapp ist nichts weiter als sein Instandmessenger wie es sie zu hauf und seit Jahrzehnten gibt. Seine schlichte, werbefreie Aufmachung hat ihn beliebt gemacht.
 
@LiquidSnake66: Der ist kein Informatiker, er hat das Studium nicht einmal beendet
 
LOL, erst laden alle WA-User ihr Adressbuch hoch, ohne die Leute zu fragen, die da drin stehen, ob die es auch wollen, schleudern somit private Daten rum und nun regen die sich über die Facebook auf...
 
@klein-m: Also ich habe alle per Whatsapp gefragt :D
 
Na da habe ich mit meinem Kommentar [12] zu http://winfuture.de/news,79861.html vom 20.01.2014 völlig richtig gelegen. Da gabs sogar noch minus für.
 
Ich würde gerne das Gesicht von Zuckerbergchen sehen, wenn er durch die absehbar stattfindende, ganz massive Abwanderungs bzw. Kündigungswelle bei Whatsapp nichtmehr drumrum kommt, kapieren zu müssen, wieso sich sein Facebook auf dem absteigenden Ast befindet. Bloß gut, das das Blackberry 10.2er Betriebssystem Android Apps für Android 4.x verkraftet und daher Threema soweit gestestet einwandfrei läuft.
 
@DerTigga: Die meisten blasen sich wie immer auf und nutzen es weiter
 
@iPeople: Leider das. Wobei ich jetzt schon gemerkt habe, dass heute 3 meiner Kontakte neu zu Threema gekommen sind... ;). Aber ja, unterm Strich wird es bei der großen Masse so bleiben wie es ist. Von den 450 Millionen wird dann vielleicht 1 Million abwandern, wenn's hoch kommt. Ich hoffe zwar, dass ich falsch liege (und es wesentlich mehr werden), aber ich vermute eher nicht... :(
 
@RebelSoldier: Ich diskutiere seit gestern mit ner Freundin ... unglaublich, deren Nichtargumente ... und vor allem, diese "Is mir wurst" einstellung.
 
@iPeople: Sowas in der Art hatte meine Frau mit heute morgen auch gesagt. Allerdings konnte ich ihr dann doch bewusst machen, dass zu viele Daten in der Hand eines Unternehmens nix gutes bringen kann.
 
@DerTigga: ich hab meine Frau heute um 11:00 angerufen, ihr gesagt, dass ich meinen WhatsApp-Account gekündigt habe. Sie meinte nur, dass sie dieses heute früh schon geahnt hätte, als sie von der Übernahme durch FB gehört hätte.
Na, mal sehen, was nun wird. Erst mal - zumindest vorübergehend ist nun Viber am Start, wobei ich persönlich ja hoffe, dass sich Threema von der Verbreitung her durchsetzen wird.
 
sehr schlecht.. sehr schlecht. Finde ich gar nicht gut, dass FB WhatsApp kauft :( Wollte gerne beide getrennt haben und denke nun auch wie einige andere hier, dass sich trotz der Behauptung, dass sich nichts aendern wird, etwas aendern wird. das kann mir keiner erzaehlen. DENN wenn sich NICHTS aendern sollte, warum kauft man dann ein Unternehmen???
 
Alternative: Skype!
 
@hexenkind: Nicht wirklich
 
@hexenkind: lol, sicher doch ^^
 
loool 19 Mrd sonst haben die keine weiteren Probleme .... Wenn der alle seine aktien mit mal verkauft dann gibts einen kleinen Facebook Crash, aber sicher auch vertraglich geregelt.
 
Alternative zu WhatsApp https://threema.ch/de/.
 
@mr.return: Was ist denn daran bitte eine Alternative? Das läuft auf zwei Systemen. Whatsapp läuft auf sechs Systemen. Also definitiv keine Alternative.
 
@hhgs: sofern du bereit bist, zu akzeptieren, das BB10 ein drittes System ist, siehe Beitrag 50 ;-)
 
@DerTigga: Da würden dann immer noch drei fehlen. Meine Kontaktliste hätte somit sehr viele Lücken. Eine Alternative, ein richtige, muss ebenso wie Whatsapp überall laufen.
 
@hhgs: muss schon ? Oder darf noch 4 Wochen oder so dauern ? Soll ja schließlich sicher sein und nicht hingeschludert ? ;-)
 
@DerTigga: Kik und Viber gibt es schon länger, für alle Systeme. Jetzt müssen sie sich nur noch in Deutschland durchsetzen.
 
@hhgs: Ich kenne beide nicht. Habe aufgrund der Infos hier aber zumindest die Webseite von Viber besucht. Als dann dort direkt auf der Front ein Button war für: Klick hier und wir Facebooken gemeinsam weiter, hab ich intuitiv beschlossen : äähh.. neee..lass mah juht sein .. *fg
 
@hhgs: Es sind nur die zwei Systeme, auf denen es läuft, von Bedeutung.
 
@doubledown: Wenn dir die restlichen Kontakte nicht wichtig sind. Bei mir sind jedenfalls noch viele bei Symbian und Windows Phone.
 
Wie sie hier alle rumheulen, aber GoogleGlasses schon quasi vorbestellt, Smartphone und Clouddienste in Benutzung und wer weiss was noch... Echt krank....
 
@Ariat: wie gut, dass wir alle mündig sind und selber entscheiden können, wem wir was anvertrauen
 
@Slurp: Macht aber so gut wie keiner. Das Geschrei ist anfangs gross, aber es ändert keiner was an seinem Verhalten. Ob es NSA, Tierhaltungsskandale, NOKIA, Spritpreise und und und. Der Mensch ist zu faul und zu bequem, um sein Verhalten zu ändern oder mal auf Barrikaden zu gehen/zu boykottieren. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen. Glaubst Du, es werden nun weniger WA-User?
Nachtrag: Okay, ein Heulkommentar und vielleicht noch ein Häkchen in einer Online-Petition (natürlich anonym, denn man weiss ja nie). Das war aber auch schon genug Action :-D
 
@Ariat: Ich benutze mehrere Cloud-Dienste. Kein Cloud-Dienst halt alle Daten komplett. Genau so wie ich für Chats nicht den FB-Messenger benutzt habe, sondern eben bis heute Whatsapp und/oder iMessage. Mir geht es darum, möglichst nicht alle Daten bei einem Anbieter zum sammeln. Zum einen aus reinem Selbstschutz: Hat ein Anbieter ein technisches Problem oder geht pleite sind so nicht alle Daten weg, zum anderen natürlich weiß so ein Anbieter immer nur ein Stückchen über mich als Großes Ganzes. Dass man der NSA nicht entkommen kann ist erschreckend, aber auch nicht änderbar. Zumindest dann nicht, wenn man am Medium Internet noch teilhaben möchte.
 
THREEMA...einmal 1,60€ und komplette Kontrolle über meine Daten. Bye bye Fratzenbuch!!!
 
Alles klar, jetzt ist Whatsapp für mich gestorben. Ich habe Jahrelang geschafft Facebook zu vermeiden und das bleibt auch so.
 
Da hat sich doch die Nichtnutzung für mich gelohnt! Muss nicht rum jammern und bin weiter Glücklich mit Google Hangout. :-P
 
@Stoik: Und wo ist nun der Unterschied ob FB alles über dich weiß oder Google?
 
@RebelSoldier: Ich lasse lieber Google etwas in meinen Daten schnüffeln als von Facebook, so einfach ist das. Zudem finde ich das Datenkraken rumgeheule eh übertrieben, zum einen man muss ja es ja nicht im vollen Umfang nutzen. Gerade die Leute die FBapp/WA-User sollten den Ball flach halten und zum Teil auch noch ein Smartphone voll mit Bloatware(ebay, HSR Hotels, Amazoon usw.) in Benutzung haben. Von den Herstelleroberflächen der "TOP-Hersteller" möchte ich gar nicht erst anfangen, Berechtigungen wo einen schlecht werden kann und diese auch noch zu Sicherheitsproblemen führen können.
 
@RebelSoldier: Ich finde Google bereichert ja das Netz und bietet dem Nutzer ne ganze menge hilfreicher Dienste an... Was bietet Facebook?
 
@Siniox: Zum Beispiel eine international etablierte Plattform, um sich mit anderen Menschen zu vernetzen und in Kontakt treten zu können. Ich würde das auch eine Bereicherung des Netzes ansehen. Es kommt halt immer darauf an, wie jeder Einzelne die Dienste verwendet, die er nutzt.
 
HOFFENTLICH setzt sich jetzt ein anderer Dienst durch! Lässt uns alle wechseln! Welche App gibt es auf jedem System?
 
@hhgs: Google Hangouts
 
@Stoik: Nein, Danke. Ich meinte eher etwas wie Whatsapp, etwas unabhängiges. Google oder Facebook, das ist ja quasi das gleiche.
 
@hhgs: Aso, nah gut dann musst du halt weiter jammern und den Messager suchen den dann alle nutzen. Man kann es sich auch schwerer machen als es ist.
 
@Stoik: Abgesehen davon, dass es von Google ist, ist es nur auf drei Systemen verfügbar. Kein Windows Phone, kein Blackberry, kein Symbian, kein Nokia S40... Wo soll das also eine Alternative sein? Was bringt mir eine App, die keiner nutzt?
 
@hhgs: Also ich kann es auf Android, Iphone, PC/MAC nutzen bei Widnows Phone heißt es "Gchat" und bei Blackberry kann man Android apks installieren bzw. Gtalk App nutzen. Und Symbian.. das ist doch eh längst Tod.
 
@hhgs: Bis auf WP vielleicht, sind die anderen doch nicht mal mehr die rede wert.
 
@hhgs: Ich habe auch Whatsapp bis jetzt benutzt, aber nachdem ich die Nachricht heute gelesen habe, hab ich mich mit meinen Freunden getroffen und wir haben uns momentan auf LINE festgelegt, da Threema noch nicht für Windows Phone gibt. Benutze persönlich Line schon länger. Daten werden verschlüsselt übertragen und sobald die Nachricht vom Empfänger empfangen wurde, wird diese vom Server gelöscht. Zusätzlich kann ich auch Telefonieren bzw. Videochatten.

Und 19 Milliarden ist schon ein Heftig übertriebener Preis für eine Messaging App...
 
Bald kommt Heml.is
dann ist Whatsapp sowieso von meinem Handy runter.
 
Blackberry Messenger - www.bbm.com. Vielleicht wird das eine interessante Alternative. Problem ist aber, wenn man alle Kontakte bei WhatsApp hat...
 
Wieso bekomme ich ein Minus? Nur wegen ein Link? Nutze BBM und bisher funktioniert es prima. Ist halt eine mögliche Alternative.
 
Wie gut, dass ich da schon lange raus bin.
 
Wieso gerade Facebook??? Sobald sich was am Messenger was ändert, deinstalliere ich es sofort!
 
@Nils16: Machst du eh nicht...
 
@Ariat: Doch :-) Habe auch kein FB mehr. Seit dem geht es mir wieder besser. Leider haben "alle" Whatsapp. Und alle müssten zu einem anderen Anbieter wechseln.
 
@Nils16: du meinst also, du wartest sicherheitshalber lieber ab, bis und das sich alle bewegt haben, statt einer der ersten zu sein ? Bloß nicht zuviel und zu früh auffallen ? ;-)
 
wie viel wird wohl die NSA dazu gezahlt haben? für die erleichtert das deren arbeit ungemein.
 
Facebook....alles nur nicht der Laden und der Zuckerberg. Wird sofort deinstalliert!
 
Kik und Viber. Hoffentlich setzt sich eines der beiden jetzt durch.
 
@hhgs: Line ist auch cool ;)
 
Der letzte Tropfen auf den heißen Stein. Damit stirbt Whatsapp für mich.
 
Darf ich euch mal den Telegram Messenger empfehlen?
Super einfach,simple ui ohne schnickschnack
Nachrichten mit selbstzerstörung und guter Verschlüsselung
Und der Name ist auch recht "cool"
 
Und so wird es vermutlich langfristig weiter gehen. Alles was zu groß wird, wird sich einverleibt. ....... und ich vermute Facebook hat damit die anderen größen ( MS, Google) jetzt erstmal richtig auf den Geschmack gebracht. Denn Daten und erreichbarkeit der Masse von Mneschen ist ja heut das wichtigste was gibt bei Internetdienstleistern.
 
@spackolatius: Na ja mir kommt es noch immer auf Inhalt an und nicht nur die Erreichbarkeit. Aber das sich dadurch jetzt eben der Facebook laden auch Standorte, Inhalte und alles speichern kann ist für mich extrem Bedenklich. Datenschutz ist für die Fremd!
 
@FrankZapps: Ich meinte das mit der Erreichbarkeit anders herum. Vlt wäre verfägbarkeit das bessere Wort. Naja, laut FB Philosophie soll ja am besten alles transparent sein. Zu der Philosophie ist Datenschutz weniger vereinbar. Noch nutze ich FB mit einem Fake account. Und da seit neusten die Facebook app auch och SMS auslesenkann habe ich das ganze per XPrivacy geblockt. Noch wage ich es nicht FB zu verlassen obwohl ich es kaum benutze. Es ist mehr wie ein Adressbuch für mich.....für den falöl wenn ich einen meiner 350 Kontakte doch mal kontaktieren will.
 
Super, ich hatte gerade 3 Jahre Whatsapp verlängert. Schaut euch z.B. mal im Google Playstore die Bewertung zur Facebook App an und die Berechtigungen die FB da will. Im Grunde Zugriff auf alle Userdaten. Whatsapp ist aber auch schon arg.
Jetzt kaufen die Whatsapp wo man aber auf die App angewiesen ist, im Gegensatz zu Facebook. Aber angeblich ändert sich für die User nichts. Und niemand hatte die Absicht eine Mauer zu bauen. Wers glaubt. FB hatte ja in der Vergangenheit versucht an die Handynummern der Nutzer zu kommen, wohl mit mäßigem Erfolg. Dann kauft man sich die halt, Drecksverein.
 
@CrazyWolf: Also die selben Rechte wie Whatsapp.
 
Leider gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine wirkliche Alternativen. Telegram macht zwar schon einiges richtig, ist aber nur - wie fast alle - unter Android und iOS existent. Somit sind sie nicht plattformübergreifend nutzbar und als Alternative bisher einfach nicht anwendbar.
MyEnigma sieht interessant aus, aber auch hier das gleiche Spiel. BBM ist zwar auf allen Plattformen existent, bietet jedoch keine Verschlüsselung an. Dann gebe es ja noch Chiffry (nicht OS) und Kontalk. Threema lasse ich in dieser Auflistung bewusst links liegen. Im Endeffekt kann bzw. konnte bisher keiner der existierenden Messenger der Übermacht von Whatsapp etwas entgegenstellen. Was auch an dem Unvermögen der Betreiber liegt, die gesamte Palette der Systeme anzubieten. Das der Kauf von Whatsapp durch Facebook eine gewissen Schwund bei Whatsapp auslösen wird, ist eine ganz logische Symptomatik. Da sich jedoch kein anderer Messenger - bedingt durch fehlende plattformübergreifende Vielfalt - dieser Gruppe wirklich anbieten kann, wird auch keine dieser Messenger die benötigte Nutzermasse erreichen um eine Abwanderung zu bewirken. Doch genau diese kritische Masse benötigt ein erfolgreicher Messenger um den Rest zur Installation zu nötigen. Eigentlich müssten sich die Konkurrenz ja in den Arsch beißen, weil sie eine Chance verpassen werden, den Platzhirsch zu vernaschen... Schade eigentlich!!!
 
Damit wechsel ich zu Line!
 
@dd2ren: Nur Du? :D
 
@iPeople: Nee :) Paar aus der Familie haben das ja auch schon. Und der Rest bekommt von mir wieder sms :D Für was habe ich denn die sms flat :D Aber Facebook ist auf meiner Hassliste ganz oben und ich will mit den nichts zu tun haben. ;)
 
19 Milliarden Dollar..das nenne ich Datengeil. Werde auch die Alternativen mal checken. WhatsApp jedenfalls wird bei meinen Bekannten und mir nicht mehr lange Verwendung finden.
 
Tschüssi Whattsapp. Hallo Threema https://threema.ch/de/
PUSH IT
 
@buckliger: Push lieber eine App, die es auch wirklich auf allen Systemen gibt: Viber, Line oder Kik. Ich denke Kik ist dabei am verbreitetsten.
 
@hhgs: Android und ios gibt es Threema doch!
 
@cygnos: er meint auch für windows und mac denk ich. aber threema sticht durch seine sicherheit hervor. nichtmal die betreiber können mitlesen.
 
@buckliger: und da Microsoft ja die Tage was in die Welt gesetzt hat, von wegen irgendwann demnächst (Android) Apps lauffähig in Windows integrierbar zu machen... *g
 
@DerTigga: das wäre nicht schlecht
 
@buckliger: Ich hätte auch gerne weniger geizige Freunde, die sich Threema mal angucken. Aber 1,60 ist den meisten zu viel :(
 
@iPeople: hmm 1,60€ is doch echt kein betrag.
 
@buckliger: Für die Generation "Geiz ist Geil" ist 1,60 für eine App sehr wohl ein Betrag. 5€ täglich für Zigratten und 100€ wöchentlich im Club sind np. Aber 1,60€ für ne App... neeeeee. Kommt leider häufiger vor, als man denkt...
 
@buckliger: Was sagste mir das ;)
 
@buckliger: Für dich sind 1,60€ vielleicht nichts aber für viele andere schon und wenn ich mir dann noch die Anleitung auf der Seite anschaue kann ich dir direkt sagen, dass es sich nicht durchsetzen wird! Versteh mich jetzt nicht falsch aber Geld für einen Messenger zu bezahlen den mit großer Sicherheit so gut wie niemand verwenden wird sehe ich nicht ein auch wenn der Betrag noch so gering sein sollte. Ich habe mir einige der Vorschläge aus den Kommentaren angesehen und für mich macht https://telegram.org/ noch den besten Eindruck. Getestet habe ich es noch nicht aber es scheint ein guter Kompromiss aus Sicherheit und Einfachheit zu sein.
 
@Themis: Was ist denn an Threema so umständlich? App laden, Telefonnummer per SMS-Code bestätigen, nutzen. Also genau genommen genau so wie bei Whatsapp. Einzig der Preis mag vielleicht etwas abschreckend sein. Aber vielleicht reagiert der Entwickler entsprechend und senkt den Preis etwas. Obwohl das nur Augenwischerei ist, da du bei WhatsApp ja jährlich bezahlst und bei Threema die 1,60 oder 1,70 einmalig.
 
@Themis: 1,60 € ist definitiv kein großer Geldbetrag, dafür bekommt man gerade noch ca. 1 Liter Super E5. Im Restaurant nicht einmal mehr ein Glas Mineralwasser. Ein Burger kostet 1,19 € und wenn ich einkaufe, dann muss ich selbst für Klopapier mehr bezahlen. ;-) 1,60€ sind umgerechnet 8 SMS á 19 Cent... mit einem guten Messenger sparst du aber massiv Geld in der Zukunft ein. Die einfachste und logische Frage ist doch: "Wie refinanziert ein kostenloser Dienst seinen Service?" Entweder durch nervende Werbung oder durch den Verkauf deiner Daten. Das Problem an Threema sind nicht die 1,60 € ... sondern das Fehlen der systemübergreifenden Verfügbarkeit. Daran kranken aber fast alle Messenger. Die Welt ist aber nicht schwarz oder weiß... sondern eben auch in der Welt von WP8/BB/Mac/Win/Linux beheimatet ;) Und die sind nur weil sie kein Android oder Apple haben auch keine schlechteren Menschen!!! ;)
 
@Themis: alles fängt mal klein an. vlt sollten sie aber eine 30 tage testversion herrausbringen um bekannter zu werden. zum thema 1,60€ muss ich ganz ehrlich sagen: ihr habt ein smartphone in der tasche, also sollte auch das geld locker sitzten. ihr müsst es nichtmal für 500€ gekauft haben so wie ich, aber ich kauf mir auch kein ferrarie und tanke mit rapsöl oder nur für 5€ im monat, versteht ihr ? das is echt lächerlich.
 
@RebelSoldier, @NeNeNe, @buckliger: Laut der Anleitung scheint es aber "komplizierter" als andere Alternativen zu sein und somit wird man keinen und schon gar nicht die, die sowieso schon Whatsapp und Facebook gleichzeitig verwenden zum Wechseln bringen und darum geht es mir ;). Mal davon abgesehen das man Whatsapp ein Jahr lang ausgiebig testen kann! Und nur weil ich einen Ferrari fahre muss ich trotzdem nicht ständig im ersten Gang fahren nur um sinnlos Benzin zu verbraten ;)
 
@Themis: Ich persönlich kenne aber niemanden (mich eingeschlossen) der für eine App-Installation erst auf der Website des Herstellers nachschaut, wie die App zu installieren ist. Die App wird runtergeladen, gestartet und sich dann durch die Einrichtungsschritte gehangelt (falls vorhanden) oder eben sofort losgelegt. Und von der Warte aus gesehen - davon habe ich mich heute morgen selbst überzeugen können - macht Threema gar nichts anderes als Whatsapp - nur eben dass ich mich zusätzlich oder alternativ mit einer E-Mail-Adresse registrieren kann.
 
@RebelSoldier: Siehste, dass ist der Unterschied zu kostenlos oder nicht. Ich habs nicht gekauft weil es mir das (noch!) nicht Wert ist und nur die Anleitung gelesen und da steht was von ID, öffentlichen Schlüsseln die ich persönlich überprüfen soll und Sicherheitsstufen. Ich verstehe was damit gemeint ist aber geschätzte 99,9% meines Bekanntenkreises nicht :)
 
@Themis: Du gehst aber auch ins Kino ohne zu wissen ob dir der Film gefällt? Threema ist für mich uninteressant da nicht auf allen Plattformen vorhanden. Vor allem ist der Name in meinen Augen nicht sehr phonetisch und gut auszusprechen... Wenn dir Threema zu teuer ist, dann versuche es mit MyEnigma... auch aus der Schweiz und kostenlos ;)
 
@Themis: Ich glaube, auch wenn ichs grademal seit einigen Stunden auf meinem Blackberry Phone laufen habe, sagen zu dürfen, das es einfach zu installieren ist und die dabei stattfindende Hilfestellung als durchaus gut zu bezeichnen ist. Zumindest ich habe mich prima an und weitergeleitet gefühlt und es völlig ohne Besuch der HP installiert bekommen ;-) Das was du da beschreibst geht eigentlich schon viel eher in die Konfiguration der schon installierten App bzw. ist die Ansage, das die machbare Sicherheit für den User weiter steigerbar ist und wie. Das Optimum gegen sowas wie Identitätsdiebstahl bzw. Fakeverarscher, ist, das auf der HP beschriebene real nebeneinander stehen und mit dem eigenen Handy auf dem anderen den von der Threema App angezeigten Smart Tag zu scannen oder andersrum das dem /derjenigen anzubieten bei dir machen zu dürfen. Und schwupps, schon weißt du bzw die Threema App genau, ob du versehentlich solche Betrüger unerkannt / unbemerkt in die Kontaktliste gelassen hast..
 
Damit ist WhatsApp gestorben.
 
"während weitere zwölf Milliarden Dollar in Aktien gezahlt werden."... also mit Spielgeld...
 
Richtiger Schachzug. Die Leute verlassen Facebook und wechseln zu Instagram, Whatsapp etc? Scheiss drauf, einfach jede aufkommende Konkurrenz aufkaufen und die Zukunft ist gesichert.
 
Da hat die "NSA" wohl kein Angebot gemacht oder zu wenig Geboten.
 
@MitohnevielGlück: Facebook IST die NSA. :-)
 
@hhgs: Marg Suckerbörg war auch Mitarbeiter des Jahres 2013 bei der NSA. ;)
 
Habe meinen Whatsapp-Account gelöscht, da ich gegenüber FB abgeneigt bin.
 
19 Milliarden Dollar? Der Dollar verliert anscheinend immer mehr an Wert :) Vielleicht sollte Obama die Druckerpressen für ein Weilchen stillstehen lassen.
 
@Cornelis: Hab ebenfalls den Account und die App gelöscht. Ein gutes Gefühl, ich kann’s nur weiterempfehlen =)
 
Wir sollten alle zurück zur guten alten SMS wechseln
 
@ox_eye: Ich wäre für Dosentelefon.....falls das noch jemand kennt.
 
Ich sag nur Telegram Mesenger! Warum Geld für was ausgeben wenn es es auch kostenlos gibt ...und ich sogar Desktopclients für alle OS Systeme bekomme? https://telegram.org/ ...weiss gar nicht was da für ein Hype um Threema geamacht wird???
 
@Maria1975: Dann lies doch mal über Telegram...Sicher ist anders.
 
@Maria1975: kannste das nochmal sagen ? Hab es irgendwie nicht gehört. Oder redest du womöglich einfach zu leise ? Los .. hol mal so richtig tief Luft.. und wenn dein TFT Monitor denn die Haare nach hinten gekämmt hat ...ääähh.. anschließend flach auffem Tisch liegt, haste / warste bestimmt nicht zu leise .. :-D
 
gefällt mir... nicht^^
 
Das "dreckigste" an der ganzen Sache ist die Übernahme ohne Vorankündgung. Es hätten tausende ihren Account nicht verlängert, ganz sicher sogar! Schon alleine das ist Grund genug diese App zu deinstallieren. Unser Freundeskreis sucht sich gerade gemeinsam eine neue Basis, es gibt genügend Auswahl! Bis zur endgültgen Entscheidung wird die SMS wieder genutzt, basta!
 
So, ich habe Whatsapp jetzt deinstalliert und Viber und Line installiert. Werde beide parallel nutzen und schauen welches sich eher durchsetzt. Wenn keines, dann eben SMS und Telefon. ;-)
 
Zuckerberg hat sich über den Tisch ziehen lassen!!! WA kostet nur 0.89€ / Jahr und nicht 19 Milliarden! *facepalm*
 
@Kobold-HH: Er hat halt nicht 1 - 3 oder 5 Jahr gekauft sondern 21Mrd Jahr. Volumen Lizenz wohl möglich...
 
https://netzpolitik.org/2014/wir-erklaeren-den-heutigen-tag-zum-deinstalliere-whatsapp-tag/
 
bescheuert soviel Kohle dafür zu bezahlen. Vor allem bescheuert von Whatsapp die sich 15 Milliarden in Aktien auszahlen lassen und das Geld eigentlich garnicht vorhanden ist und sich jederzeit in Luft auflösen kann. Da hätte ich lieber 10 Milliarden von Google genommen den nur bares ist wahres und die haben eh schon alle meine Daten^^ Facebook hingegen nichts!
 
Ohje wie hier rumgejammert wird :( Achtung jetzt weiß Facebook nicht nur was Ihr gegessen habt nachdem Ihr ein Bild von eurem gekochten hochgeladen habt, jetzt wissen Sie auch noch das euch mama per Whatsapp die Einkaufsliste geschickt hat :)
 
Und es ist Vollbracht! Bye Bye Whatsapp, Hallo Threema. :)
 
WhatsApp Account gerade gelöscht und schon 4 Kollegen von Threema überzeugt.
 
Viel Wind um nichts, die wenigsten die sich Whats App installiert haben, werden wohl wechseln, alleine schon aus Bequemlichkeit. Jetzt ist der Aufschrei groß, in zwei Wochen kräht kein Hahn mehr danach und der gemeine Horst rennt der Masse erneut hinterher. Meckern und anschliessend die Konsequenzen ziehen, sind eben immer noch zwei paar Stiefel... Ich überlebe ohne Facebook und WhatsApp, vielleicht sollte man auch hin und wieder einfach mal abschalten, es ist eine Unsitte zu meinen man müsste 365 Tage 24Std. lang für jeden Hinz erreichbar sein. ;)
 
angst wegen daten klau hab ich wehniger da ich eh facebook nutze aber ich spar mir jetzt diesen messenger und spar noch aku dabei danke nutze absofort nur noch skype da habe ich gleich 3 netzwerke in einem

msn skype und facebook

am handy erst garnix mehr hab so viele frei sms die werd ich nie loß
 
@winmann: Skype und Akku sparen ist ein Widerspruch an sich!
 
@heidenf: wer sagt das ich skype am handy nutze!
 
Na, wer hat zu viel Geld? 19 Milliarden Dollar wenn ich das schon lese. Nah gut sie haben ja 175.000.000.000 gehabt.
 
Ich benutzt WA seit mehr als einem Jahr. Habe ich was verpasst? NSU, BKA, WA und selbst FB gehen mir nicht auf den Sack. Ich bekomme keine Werbung per Email, keine Anrufe, keine Hausbesuche von denen. Ob ich ein unbeschriebenes Blatt bin, sei da hin gestellt. Über meine Gesundheit mache ich mir sorgen, aber da muß ich mir selbst helfen.
 
nun gut, Schade drum, dann wird Whatsapp wohl bei mir mit der Zeit verschwinden
 
Account gelöscht!
 
Whatsapp ist jetzt ach so böse, weil es zu Facebook gehört...hauptsache nach sichereren Alternativen suchen...warum? Bei Facebook seid ihr sowieso schon fast alle...
 
@Freddydouh: den letzten Teil deines Beitrags kannst per was genau beweisen.. ? Also ich meine, per etwas anderem als deinem Wunschdenken, das möge bitte so sein ?
 
@DerTigga: Das ist ganz und garnicht mein Wunschdenken. Natürlich sind viele nicht bei Facebook registriert, aber ein riesiger Teil der Whatsapp-Nutzer ist bestimmt bei Facebook. Soll nicht heißen, dass diese Facebook auch so supertoll finden, aber nur weil Whatsapp jetzt noch dazu gehört macht man jetzt Welle. Vor allem weil Whatsapp vorher auch so sicher, etc. war.
 
@Freddydouh: Ich habe am ehesten darauf reagiert, weil ich zu denjenigen gehöre, die weder das eine noch das andere je aktiv(iert) genutzt haben.
 
@DerTigga: Dann kann ich es in deinem Fall auch nachvollziehen. Aber in vielen auch eben nicht.
 
Da riecht einer wie er ganz schnell etwas für sich missbrauchen kann.
Bald bekommt jeder nur noch wat's app wenn er bei Facebook registriert ist und seine Bankverbindung dort hinterlegt hat.
Jeder der dann die Werbung von seinen Geräten verbannt muss Strafgebühren bezahlen !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles