Telekom: Stärkste deutsche Marke kein Auto mehr

Erstmals ist es in Deutschland einem Unternehmen aus dem Informations- und Telekommunikations-Bereich gelungen, zur wertvollsten Marke aufzusteigen und sogar die Auto-Hersteller zu überholen. mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja sich einer der schlechtesten Netze Europas so Teuer bezahlen zu lassen macht einen natürlich reich ;-)
 
@Einste1n: Und du bist wahrscheinlich E-Plus Kunde... hahaha... Telekom ist TOP im Netz, geschwindikkeit, abdeckung und service...
 
@Pug206XS: Mh... bist du Telekom Mitarbeiter? Ok, bestes Netz kann ich bestätigen. Aber Service? Die Telekom bietet mit Abstand den schlechtesten Service aller Telekomunikationsunternehmen. Und ich habe so einige schon durch. Deshalb bin ich bei Vodafone: Ähnlich gutes Netz (wenn auch nicht ganz so wie bei der Telekom), dafür deutlich besserer Service.
 
@Black-Joker: Es kommt immer darauf an, welche Erfahrungen man macht. Ich hab bisher an dem Telekom-Service auch absolut nichts auszusetzen. Das zieht sich aber durch alle möglichen Bereiche durch. Es gibt Leute, die haben keine Probleme wenn sie nach A.T.U. in die Werkstatt fahren. Ich war 2x da und 2x haben sie Mist gemacht. Deine Ansicht ist genau so wenig maßgeblich wie die von @Pug206XS - es sei denn, man kennzeichnet es als persönliche Meinung.
 
@Pug206XS: Reden wir hier von der Telekom, die den Netzausbau blockiert, nicht auf Glasfasertechnik umrüsten will und Deutschland hinter Bulgarien im Internetprofil verweist?
 
@Pug206XS: Jeder Kabelbetreiber bietet die ein vielfaches an Leistung zu einem besseren Preis. Beim Ausbau ist die Telekom sehr langsam. Es wird immer nur angekündigt was geplant ist aber es wird in kein neues Netz investiert. Wenn die Telekom keine Konkurrenz hätte würden wir heute anstatt einem Internetanschluss noch Trommeln benutzen.
 
@Axel10: kabel hat doch auch eine ganz andere technik. ich will damit nichts schön reden, denn gehörte der tkom nicht mal das kabelnetz? es wird einfach an falscher stelle investiert, weil man so lang weie möglich an den alten elitungen festhalten will. man kann ja auch den speed steigern, aber das auch nur auf gerade zu lächerlichen strecken. so lange tkom das bewerben kann, wird sich nicht viel tun.
 
@Axel10: Achja? Kabel bietet mir ein vielfaches von 50.000 kbit/s bzw. 100.000 kbit/s mit Fernsehen für 40€?
 
@Knerd: wieviel % der leute bekommen 50mbit im gegensatz zu 100 bei kabel? mit abstand die wenigsten.
 
@Mezo: Hm... bei uns wurde die ganze Stadt aufgeschaltet. Also ca. 100.000 Einwohner. Und 100.000 kommen im Sommer.
 
@Knerd: Mir bietet Telekom eine Telefon/Internetflat für 40€. Einen 3Mbit Anschluss! Beim Kabelanbieter bekomme ich einen TVanschluss, Telefon und Internetflat mit 50Mbit/s zu einem viel besseren Preis. Ich habe sogar die Möglichkeit auf 150Mbit/s zu erweitern.
 
@Axel10: Ich dürfte für Kabel erstmal min. 600€ zahlen ;)
 
@Knerd: und er würde bei der tcom nicht mal 100mbit bekommen, wenn er 600 zahlen würde :D
 
@Mezo: Das hab ich auch nicht behauptet ;) Und zumindest in Niedersachsen sind die meisten großen Städte ausgebaut. Wieviel will KD eigentlich für eine Kombination, 100er Leitung+Fernsehen?
 
@Knerd: hmm, wohl doch nicht. ich kanns dir nicht sagen. da gibt es auch sonderangebote und all solche dinge.
 
@Mezo: Das ist ok ^^
 
@Knerd: die 45€ stimmen aber nicht, sry. könnte teurer werde. aber wer nicht zu kabel tv gezwungen wird, wird es sich wohl kaum antun :p
 
@Mezo: Och wie doof... Naja, was solls ^^
 
@Knerd: Bei den Kabelanbieter sind es ca 40€ für TV, Telefon und Internet mit 100Mbit. Jedem das seien denke ich. Wenn ich ein vergleichbaren Anschluss von der Telekom bekommen würde wäre es mir relativ egal von wem ich den Anschluss habe. Hauptsache es kommt das an was man bezahlt.
 
@Axel10: zu den preisen will ich auch noch was loswerden. ich zahl 50 euro monatlich an kd. (theoretisch) 100 mbit/s und ein digital-tv-paket für 10 statt 19 euro. die telekom bietet vergleichbare preise bei meines erachtens besserer netzqualität. bleibt nur noch die frage der verfügbarkeit.
 
@pr0v: KabelBW bietet für 47€ eine 150/5 Mbit/s Leitung. Warum findest du es Schade dass mehre Anbieter verglichen werden? Für den Endverbrachen macht es keinen großen Unterschied. Der Otto-normal Kunde merkt keinen Unterschied. Deine Erfahrung kann ich leider nicht teilen. Bei mir ist es genau anders rum. Telekom gibt maximal 3 Mbit/s und KabelBW bietet bis zu 150 Mbit/s. Sprich selbst mein Upload beim Kabelanbieter wäre besser als der Download bei der Telekom. Ping zuvor 60ms jetzt 10ms. Wie gesagt jeder lebt in einer anderen Situation. Das was mich bei allen stört ist dass es keine synchronen Leitungen gibt sondern nur diese asynchronen Leitungen mit dieser kleinen Uploadrate. Den Unternehmen verkaufen sie dann die Uploadrate für teures Geld.
 
@Axel10: du fängst leider schonwieder von vorne an. ich rede von der technik. wenn die telekom die 3 mbit/s bietet dann kommt das bei dir an. da steht zwar ggf. "bis zu 16 mbit/s" aber bei vertragsabschluss steht fest was realität ist. wenn du 100 mbit/s beim kabelanbieter buchst kann so ziemlich alles passieren. sogar uhrzeitabhängig. das ist im gewissen rahmen auch ok bei den preisen insbesondere in meinem fall wo ich alternativ nur 6 mbit/s bekäme. um schließlich zum kern meiner aussage zurückzukommen: man muss den qualitätsunterschied anerkennen. das ist alles. und bevor du mir jetzt kommst dass kabel da mindestens gleichwertig ist musst du mir eine reihe von beispielen nennen wo telekom- bzw dsl-kunden einbußen aufgrund der netzauslastung hinnehmen mussten.
 
@pr0v: Du fängst ebenfalls von Vorne an. Warum redest du den Kabelanschluss schlecht nur weil du damit schlechte Erfahrung gemacht hast? Ich habe mit meinem Anschluss kein Problem. Es läuft alles prima. Der Anschluss ist billiger und hat viel mehr Leistung. Ich bezahle für 50/2,5 Mbit/s und bekomme 52.4 Mbit/s im Download und 2.6 Mbit/s im Upload. Ich habe bisher immer davon gelesen dass bei der Telekom nicht das ankommt was man bezahlt. Du willst konkrete Beispiele? http://allestörungen.de/stoerung/deutsche-telekom
 
@Axel10: ich finds immer schade wenn ich lese wie die telekom mit kabelanbietern verglichen wird. es ist nunmal faktisch eine andere technik. die preise kommen ja nicht ausschließlich durch profitgier zu stande sondern sind auch mit qualität begründet. mache gerade selbst die erfahrung und zwar zum zweiten mal: nach einem jahr 100 mbit/s gehen inzwischen nur noch 5 - 80 mbit/s. der service bestätigt mir sogar eine zeitweise 100 %ige auslastung des netzes. behebung frühestens im juli. natürlich immernoch besser als 6 mbit/s bei der telekom. glücklicherweise verlegt die stadt dieses jahr glasfaser. sind also meine letzten monate bei kd. die telekom internet und mobilfunk angebote genießen meine sympathien. man schafft es trotz regulierung eine angebotsvielfalt mit hoher qualität zu bieten und auch ein ausbau findet statt. und zwar richtiger ausbau sodass beim kunden künftig auch bis zu 200 mbit/s ankommen mit glasfaserleitungen bis in die wohnung. kommt mir jetzt bitte nicht mit ländlichen gegenden. wir leben halt im kapitalismus.
 
@Einste1n: netz ist gut aber überteuert. würde mir aber z.b HD Voice über GSM und NEUSTE verschlüsselung algorithmen für kommunikation wünschen.
 
@gast27:
naja liegt vielleicht daran das du die Netze im Ausland nicht kennst :-)
Telekom hat das beste Netz in Deutschland aber verglichen mit dem Ausland ist es nicht so gut.
 
@Einste1n: Ach, das Telekomnetz in GB ist top.
 
@gast27: HD Voice ist im GSM nich möglich, die neueste und stärkste Verschlüsselung ist im Telekom Mobilfunknetz aktiv - nur im Telekom Netz!
 
@puckthefly: also ich habe gelesen das netzbetreiber aus anderen ländern es geschafft haben ins GSM netz einzubinden weil die infrastruktur für LTE und co. einfach nicht vorhanden sind.
 
Naja durch die jährliche Verteuerung können sich ja immer weniger ein Auto leisten. So surfen halt immer mehr im Internet.

Aber durch die Drosselpläne wird die Telekom es schon machen, dass Internet auch immer teurer wird.
 
Was furchtbar nervt: der Ausdruck Drosselkom. Leute: im Gegensatz zu anderen Anbietern hat die Telekom noch nirgends gedrosselt.
 
@LastFrontier: außer den Breitbandausbau!
 
@LastFrontier: Es ging denen aber auch nie um eine Drosselung ;-) Es war wohl eher eine gute PR-Aktion jetzt einfach die Preise zu erhöhen und zu sagen, "wir wollen nicht drosseln, wenn es nicht sein muss. Nehmen Sie einfach einen anderen Tarif"... Internet drosseln sollte von zu Hause aus nicht gemacht warden. Mobil könnte ich es noch verstehen, falls die Netze nicht so gut ausgebaut sind, aber bei den Hausanschlüssen macht es einfach keinen Sinn, ausser die wollen mehr Geld verdienen. Und mit 75GB oder gar 200GB in 2-3 Jahren als Grenze, warden die auch nicht den "Viel-Surfer" erwischen, sondern gut und gern die Hälfte aller Internetnutzer ;-)
 
mag so sein. für mich steht telekom trotzdem für ausbaubremse und teure preise ;) eh, aber vor allem für langsames internet wie vor 10 jahren und das in perfektion :)
 
@Mezo: Ich find 30.000 nicht grad langsam ;) Und 40€ mit Entertain ist auch ok.
 
@Knerd: da kann ich nur das selbe wie bei re:11 sagen.
 
BMW muss wieder nach oben! ;D
 
@matterno: Mit nem bezahlbaren <20.000€ E-Auto mit mindestens 500km Reichweite, dann würden Sie den Markt dominieren. Aber das wollen die nicht. Lieber überteuerte mit kaum Garantie (vertrauen ihren eigenen Autos nicht!) herstellen und verkaufen.
 
So ein nutzloses Gefasel ist doch überhaupt keine Meldung wert, weil sich der "Wert" einer Marke überhaupt nicht objektiv beurteilen lässt. Außerdem wird in dieser Branche gerne mit "ADAC-Methoden" gearbeitet. Nutzlos. Einfach nur nutzlos.
 
@Bambusbieger: Doch, man kann einen Wert objektiv beurteilen, das geht zwar nur bei AGs aber es geht. Börsenwert etc ;)
 
@Knerd: Sorry, Du verwechselst den Wert mit dem Preis!
 
@beeelion: http://de.wikipedia.org/wiki/Marktkapitalisierung Danke für das Minus ;)
 
@Knerd: Bitte schön ;-)
 
@Knerd: Nein, kann man nicht. Hier geht es um den Wert eines Markennamens, nicht um den Wert eines an der Börse notierten Unternehmens. Alleine die Tatsache, dass es zur Markenwertberechnung hunderte von Modellen gibt, mit denen man den Wert einer Marke quasi von 0 bis unendlich skalieren kann, zeigt, dass dies eben das Kriterium Objektivität nicht erfüllt. Da es hierzu kein standardisiertes Verfahren gibt kann ich mir jetzt sofort irgend ein Modell ausdenken, und den Wert der Telekom damit gegen 0 tendieren lassen.
 
@Bambusbieger: http://de.wikipedia.org/wiki/Markenwert#Markenwertberechnung Besser?
 
@Knerd: Du kannst jetzt gerne einen Wikipedia-Artikel nach dem anderen verlinken, irgendwann hast du mit Sicherheit den richtigen gefunden. Die Frage ist: Hast du ihn auch verstanden? Nachdem dein erster Artikel keinerlei Themenbezug hatte bezweifle ich das offen gesagt. Ich habe den Artikel jetzt nur mal kurz überflogen, aber wenn du dir dieselbe Mühe gemacht hättest, hättest du darin mit Sicherheit die Bestätigung meiner Aussagen gefunden. Glaub mir mein lieber, empirische Forschung ist für mich weiß Gott kein unbekanntes Thema.
 
Tja.. also ich würde mich jetzt schämen gehen, denn mit einem Auto bzw. einer Automarke kann man oft ruhigen Gewissens "angeben" (von wegen blablabla ist Deutsch). Bei der "Deutschen Telekom" würde ich lieber schweigen und am liebsten weder mit mir noch mit meinem Land assoziiert sehen.
 
Ich dachte das wird ggf. auf Basis von Suchanfragen ausgewertet, was sich mit dem Drosselcom Thema erklärt hätte ;)
 
@Axel10 dann geh doch zu den Engländern.
Der sog. Nationalstolz hält auch nur solange es für einen Vorteile bringt!
Damals schrieen alle....nee ein Japaner (Auto) kommt mir nicht ins Haus, heute geht es den Chinesen so. Im Bereich Internet rennen Leute wie du z.B. zu Vodafone (KD) um eine höhere Übertragungsleistung (derzeit) zu erhalten. Allerding zahlt ihr auch mehr dafür. Die meisten vergessen nämlich noch immer die Kabelanschlussgebühr oben drauf zu rechnen.
Ich hatte bis Dato noch nie Probleme mit der Telekom (wird im übrigen nicht mit "c" geschrieben du Depp), selbst wenn, glaubt ihr das kann woanders nicht passieren? Zum Thema Ausbaubremse...ihr würdet also kräftig buddeln wenn nachher die Behörden kommen und sagen zu welchen Kondtitionen ihr die teuer verlegten Leitungen vermieten dürftet. Das ist ja so als würde mir jemand vorschreiben wie ich meine Wohnung vermieten darf. Solange dies nicht klar ist wird gezögert, normal! Im übrigen, wo bleibt die Öffnung des Kabelnetztes von Vodafone (Duopol?) ??
Ich schimpfe nicht über die Ausländer, drehe mich um und gehe zu Kabel Deutsch ähh England !!
 
@give: du bringst es -wenn auch etwas radikal- auf den punkt. ;) man muss aber den meckerern auch eingestehen dass man sich nicht immer mit dem großen ganzen außeinandersetzen kann. schlagzeilen wie "telekom will leitungen drosseln" lesen sich halt schneller als alles weitere relevante wie beispielsweise qualitätsfragen und politische/gesetzliche einflüsse. außerdem is meckern immer am einfachsten.
 
@ pr0v
Ja, da hast du Recht!
Kotzt mich echt an, zumal es oft immer die gleichen hier sind die sich die Mäuler zerreißen. Sie selbst bringen aber des öfteren nicht einmal eine vernünftige Satzstellung respektive Rechtschreibung zustande.
Ähh die telecom wat ies ....Drosselkom...das sind genau die ,die sich gestern einen neuen Windows 8 Rechner gekauft haben und im Forum schreiben "Warum hat Windoof das Startmenü denn weggeätzt?"
 
seit dem so einiges gefälscht wurde die letzten jahre, gebe ich darauf absolut nichts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles