Mobilfunk: Daten ziehen bald an Telefonie vorbei

Der Mobilfunkmarkt wird immer stärker von den Datenverbindungen geprägt. Wie schon im Festnetz vor einiger Zeit sinkt hier die Bedeutung der Sprachtelefonie nun sogar. mehr... Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Bildquelle: eju.tv Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM eju.tv

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man merkt's doch längst an der Preisgestaltung. Telefon und SMS sind flat, Internet zwar auch, aber die inkludierten Daten-Volumina sind in den letzten Jahren gesunken, nicht gestiegen.
 
ich benutze deutlich mehr FaceTime audio um meine Telefonate zu führen. Die Qualität ist einfach sensationell. Und das Datenvolumen ist nicht sehr hoch.
 
@balini: herzlichen glückwunsch - was ist heute bei dir sonst noch spannendes passiert?
 
@balini: Dafür dürfte die Zahl der anrufbaren Leute in gewisser Weise limitiert sein...
 
@DON666: mein Ziel ist es auch nicht alle Leute auf diesem Planeten anzurufen. Wer es hat nutzt es gerne, wer nicht dann halt normal.
 
@balini: Ich wollte ja lediglich drauf hinweisen, dass das ja wohl Nicht-Appleianer ausschließt. Ich z. B. könnte damit nur Selbstgespräche führen, weil ich nur Android- und WP-Leute kenne. Wenn das bei dir anders ist, will ich da doch gar nix gegen sagen.
 
@DON666: gibt doch sicher so etwas auch für Android, oder nicht?
 
@balini: Keine Ahnung, benutz kein Android. Ich bezweifle aber, dass die dortige Variante kompatibel zu deinem Applesystem ist.
 
Ja/Nein, denn der Mobile "Datenverkehr" ist weiterhin einseitig auf die Marginale Funk-Last der Mobilfunkanbieter angewiesen. Sobald es ein Weitreichendes Wlan Angebot (Züge, Geschäfte usw.) gibt, wird sich der Trafik auch dorthin verschieben, dank deutlich höherer Last und geringeren Kosten.
 
Lächerlich, dass die Mobilfunkanbieter einen Tarif mit 50 oder 200Mb als Flat bewerben dürfen, nur weil danach mit GPRS weitergesurft werden kann. Letzteres ist fast komplett sinnlos - und das Inklusivvolumen ist einfach nur ein Witz. Es bleibt zu hoffen, dass sie irgendwann begreifen, dass SMS und Telefon passé sind und die Tendenz hin zum Internet geht, denn übers Internet kann man günstiger und besser in Kontakt bleiben - ganz egal, ob Videotelefonie oder WhatsApp. Außerdem stinkt die Telefoniequalität bei reinen Mobilfunktelefonaten sowieso zum Himmel.
 
@divStar: Tja, es ist aber nun mal eine Flatrate. Denn der Zugang zum Internet wird dir nicht verwehrt - du kannst ja weiterhin kostenlos surfen. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich 200 MB Highspeed-Volumen als ausreichend empfinde. Aber eine Flatrate ist es. Bei der Telefonqualität kann ich bei mir auch nicht klagen. Aber das hängt stark von Provider und verwendetem Gerät ab.
 
@RebelSoldier: ich nutze o2 und ein S3 und die Qualität ist - im Stadtzentrum - oft einfach nur unter aller Sau. Und es mag technisch eine Flatrate sein. Ich bin aber auch kein Rechtsverdreher. Ich kann nur sagen, dass mir so eine Flat eben nicht wie eine Flat vorkommt. Aber Mobilfunkanbieter sind bekannt für ihre Lügen und einen miserablen Service. Deswegen surfe ich so gut wie nie unterwegs - nur E-Mails.
 
@divStar: Miserabler Service ist ja wieder ne ganz andere Geschichte :). Die Sache ist halt die: Als Flatrate wird etwas bezeichnet, was du für einen Pauschalpreis unbegrenzt nutzen kannst. Und die mobile Datenverbindung kannst du tatsächlich unbegrenzt nutzen, ohne dass dir dadurch Mehrkosten entstehen. Lediglich das enthaltene HighSpeed-Volumen ist keine Flatrate. Jetzt muss man - wenn man Rechtsverdreher sein möchte - natürlich genau hinschauen wie die Anbindung beworben wird. Wie gesagt: Ich bin voll und ganz auf deiner Seite: Das angebotene Inklusivvolumen für schnelle Datenverbindungen ist bei den meisten Tarifen für den Preis viel zu gering. Nur eben bei der Begrifflichkeit "Flatrate" kommt es halt darauf an, wie damit geworben wird. Und noch mal kurz zum Thema Sprachqualität: Ich selbst bin bei der Telekom und hab nen iPhone 5S. Kann mich eigentlich über die Sprachqualität nicht beklagen. Klar, im 2G-Netz ist sie etwas schlechter als im 3G-Netz, aber so im Grunde genommen habe ich da bei mir in der Region keine Probleme.
 
@divStar: Über Jahre hinweg wurde von der Werbeindustrie das Wort Flat oder Flatrate so publiziert, dass die meisten darunter irgendetwas mit "unbegrenzt" Datenvolumen/Telefonie verstehen. Das Wort Flatrate solltest du also vergessen, dahinter steht nichts. Einen Tarif, wie du ihn dir wünschst, also zeitlich unbegrenzt bei gleichzeitig vollem Speed gibt es bei keinem hier ansässigen Provider.
 
@divStar: Das Datenvolumen ist zwar viel zu klein, aber immerhin sind die Kosten begrenzt und man zahlt nicht ohne Ende weiter.
 
@chrisrohde: klar .. warum sich mit was besserem zufrieden geben wenn man auch sagen kann "naja - immerhin... es gibt ja auch was Positives". Ich für meinen Teil würde mir wünschen, dass die Mobilfunkanbieter unter Druck gesetzt werden würden das anzubieten, was man haben möchte - und nicht das, was sie im Wolfspelz anbieten wollen. Leider gibt man sich dann damit zufrieden, dass man dann ja "immerhin nicht ohne Ende zahlen muss".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen