Facebook weiß, wen du morgen lieben wirst

Die Betreiber des Social Networks Facebook bemerken in den meisten Fällen, wenn sich zwischen zwei Nutzern eine neue Liebes­beziehung anbahnt. Denn das Nutzungs­verhalten folgt dann einem typischen Schema. mehr... Liebe, Flirt, Herz Bildquelle: Medienblick Bonn Liebe, Flirt, Herz Liebe, Flirt, Herz Medienblick Bonn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Demnächst ne Studie über die Nutzung von Facebook auf der kloschüssel... Wie oft geht der nutzer aufs klo ?^^ (sry xD)
 
@.:alpha:.: So lassen sich tatsächlich Einschaltquoten messen. Frag mal bei deinen Stadtwerken nach, die spüren sofort, wenn die Halbzeitpause von einem wichtigen Spiel ist.
 
@ijones: Die MÜSSEN sogar Fußball auf der Arbeit schauen um die pumpen rechtzeitig nen Gang höher schalten zu können. :D
 
Das weiß ich auch, nämlich mich :)
 
Nur zu dumm, wenn man mit der Person real viel zu tun haben sollte und auf FB nur kurz austauscht, wann man sich treffen will zum bsp oder so ^^ dann kann man danach ja nicht gehen. xD aber dennoch interessant, was machbar ist. haha ;D
 
@StefanB20: Die haben nicht die Nachrichten zwischen den Liebenden gezählt, sondern allgemein, wie oft sie Beiträge vor und nach dem Beziehungsstatuswechsel veröffentlicht haben. Die müssen dazu sich weder über fb verabredet noch kennengelernt haben. Bei vielen dürfte es doch so sein, dass man mit dem eigenen Partner noch nie sich über so eine Plattform ausgetauscht hat, wozu auch, wenn man sich doch ständig sieht?
 
@ijones: hm? komisches Schema aber dann. Woher will man dann wissen, wer der naechste sein will? Nur weil ich weniger poste heist es nicht immer gleich, dass ich verliebt bin oder sowas. :/ naja..
 
@StefanB20: Natürlich weiß fb nicht, in wen du dich verlieben wirst. Wenn ich die Studie richtig verstehe, haben die sich halt zigtausend Datensätze angeschaut von Leuten die ihren Beziehungsstatus in fb verädert haben und dann sich die Postingzahlen angesehen und verglichen mit denen vor dem Beziehungsstauswechsel und danach.
Das ist so ähnlich wie wenn du nach Erkältungsrezepten googlest. Das lässt ja evtl. auch drauf schließen, dass du erkältet bist. Mancher Meiungsforscher denkt dann, dass google damit in die Zukunft blicken könnte.
 
@ijones: ah okay. Das ergibt dann Sinn. Wollte schon sagen. Danke fuer die Aufklaerung und sorry fuer die Frage. xD
 
Jigsaw weiß, welches soziale Netzwerk ihn so langsam mal muscheln kann. Ganz ohne Untersuchung.
 
Ein heißer Kandidat für die dümmste Überschrift 2014. fb schaut sich vielleicht mein balz verhalten an. Weiß aber null wen ich als nächstes lieben werde. Die Diagramme sind auch ziemlich arm. Soso. Wenn ich in einer Beziehung bin rutscht mein posting Verhältnis rapide ab? Von durschnitttlich 1,6 postings auf 1,4 postings? Das ist natürlich enorm.
 
@balini: in der Statistik ist das schon ein großer unterschied....
 
@balini: ist dir ein 15% Abfall nicht statistisch signifikant genug?
 
@balini: Jein. Wie es im Artikel auch steht basiert das, was du Balz-Verhalten nennst auf Gegenseitigkeit. D.h. nicht nur du steigerst i.d.R. deine Posting-Anzahl, sondern auch das Objekt deiner Begierde. Somit kann zumindest der Kreis der möglichen zukünftigen partnerschaftlichen Beziehungen eingeschränkt werden und im Optimalfall sind es dann eben nur zwei. Hinzu kommt ja noch die inhaltliche Analyse der Postings, so lassen sich Aktion und Reaktion erkennen. Ich denke also schon, dass somit durchaus recht gut Rückschlüsse gezogen werden können.
 
Etwa auf dem Niveau von "Telefongesellschaft weiß, wen Du morgen lieben wirst. Eine Untersuchung des Telefon- und SMS-Verhaltens hat gezeigt, dass bei Pärchen...".
 
Man bin ich froh nicht in dieser Kasperbude zu sein..immer wieder...echt:-)
 
@Zwerg7: Mit großer Wahrscheinlichkeit bist du trotzdem bei Facebook, ob du nun willst oder nicht. Es sei denn, du hast keine Freunde/Bekannte die FB nutzen.
 
@_rabba_u_k_e_: Wahrscheinlich nicht nur da, aber wissentlich mit Registrierung zumindest nicht, sollte ich das mal in Erwägung ziehen, suche ich schnellstens einen Arzt auf ;-)
 
@Zwerg7: Ich hab mir letztens mal meine Daten zuschicken lassen. Ich nutze FB nicht mit meinem echten Namen und habe auch nur zwecks Studium ein paar Leute in meiner Freundesliste. Trotzdem war es erschreckend, was FB von mir gespeichert hat und über welchen Zeitraum. Jede einzelne Session mit IP ist drin, Werbung die ich weggeklickt habe, mein komplettes Telefonbuch, Sobald sich etwas besseres findet, bin ich da weg.
 
@_rabba_u_k_e_: Das ist übel. Nur, ob sich was besseres findet sei jetzt mal dahingestellt. Besser eventuell im Datensammeln. Das Perfide an der ganzen Geschichte ist, dass jeder Heini auf den FB-Zug bewusst, aus Gruppendynamik, oder Herdentrieb aufspringt, wohl mit dem Wissen das er komplett durchleuchtet wird. Es werden auch immer mehr, eine Art Schneeballsystem (oder ist es sogar).
 
@Zwerg7: Ihr wisst nur nicht, wie ihr FB zu nutzen habt :-)
 
@Slo0p: Na wie gut das du es weisst, bin mächtig stolz auf dich...echt ;-)
 
@Slo0p: Wie nutzt man FB denn, ohne alles von sich preiszugeben?
 
@_rabba_u_k_e_: Das Telefonbuch wird nur auf Wunsch des Users hochgeladen. Sessions mit IP speichert so ziemlich jede Webseite ab.
 
@iPeople: Jede einzelne Session? Seit der Registrierung? Und Sachen wie "Lieferservice (Auf „X“ geklickt) Mittwoch, 1. Januar 2014 um 20:17 UTC+01" sind auch üblich? Wegen dem Telefonbuch, da hast du recht. Das war dumm von mir, lässt sich glücklichweise aber rückgängig machen.
 
@_rabba_u_k_e_: Je nachdem, wie der Betreiber einer Webseite es einrichtet, logt der sogar, wieviele Meter Du mit der Maus auf seiner Seite zurückgelegt hast, und das ganz ohne Registierung. Ansonsten liegt es doch an Dir, was Du an daten preisgibst. Und Werbung seh ich keine in FB :D
 
@iPeople: Was ich an Daten bewusst preisgebe, ist auf ein Minimum reduziert. Was mich stört, sind die Sachen, auf die ich keinen Einfluss habe. Es mag sein, dass jeder Betreiber sowas loggen kann, aber nicht jeder betreibt einen Konzern mit so einer Reichweite.
 
@_rabba_u_k_e_: Auf was genau hast Du keinen Einfluss?
 
@iPeople: Die lückenlose Speicherung von mit meinem Account verknüpften Daten wie bspw. IP-Adressen, Browserdaten etc.
 
@_rabba_u_k_e_: VPN/Proxy, Noscript, Ghostery minimieren das Elend. DU kanstt entscheiden, welchen Namen Dein Profil hat und welche Daten drin stehen. Es liegt in Deiner hand, was FB über Dich erfährt.
 
@_rabba_u_k_e_: Man kann ja gerne Dinge von sich preisgeben. Wenn man auf Webseiten surft, auf denen man nicht will, dass Facebook es wissen soll, nutzt man halt einen Proxy und surft anonym, Inprivate oder Inkognito. Sonst kann man Facebook doch super so einrichten, dass man nach außen hin einen super Eindruck macht ;-). Die Selbstdarstellung auf Facebook kann man beliebig anpassen, wenn man ein wenig Grips hat.

Und ja, andere Webseiten speichern auch jede einzelne Session mit genau den von dir genannten Angaben.
 
Am interessantesten finde ich ja die Aussagen darüber, ob die Nachrichten eher positiv oder negativ sind. Es findet also eine automatisierte Bewertung der Nachrichten statt. Am Besten generiert Facebook daraus automatisch einen Stimmungsstatus, der dann in Form eines Smileys angezeigt wird: Von vor Freude hüpfend bis traurig mit Strick in der Hand.
 
@Runaway-Fan: Muss nicht sein das automatisiert bewertet wird. Es steht auch nichts davon im Artikel. Vermutlich haben sie einfach die Postings nach Emoticons geparsed und das über den gleichen Zeitraum wie die anderen Daten ausgewertet. So wie ich den Artikel verstanden habe wurde hier eine Big-Data-Analyse gemacht und nicht etwa neues Zeug aufgezeichnet.
 
Interessant, ich sollte mal völlig unauffällig die Timeline des Objekts meiner Begierde auswerten :D Hab gerade mal grob im Kopf überschlagen... ich hab in letzter Zeit tatsächlich etwas mehr gepostet als sonst.
 
... und morgen weiß Facebook daß man mehrere uneheliche Kinder hat und meldet dies mal präventiv dem zuständigen Jugendamt - weil der Datenhehler "Facebook" das so toll statistisch ausgerechnet (für die Mülltonne - an der Realität vorbei) hat. Natürlich wird dann die fiktive Frau auch gefunden ...
 
@ZakMcCrack: aha, was genau prangerst du an? die methodik von facebook, um sowas zu prognostizieren? die statistik als mittel generell in frage stellen? dann widerleg beides oder eben das entsprechende! ansonsten, wenn du das nicht kannst (wovon ich mal stark ausgehe, sonst würdest du nicht solche pauschalaussagen von dir geben), dann akzeptiere das und verstehe, dass es sich hierbei um prognosen handelt und nicht um exakte ergebnisse, dass bei jedem eine trefferquote von 100% erzielt wird usw. und zwar egal, wie sich der artikel vllt liest. auch wenn in der überschrift steht, "Facebook 'weiß', wen...", so ist das natürlich nicht 100% korrekt und nur mediengelaber. aber das ändert nichts an der aussagekraft statistischer methoden! methoden, die man aus den medien natürlich niemals lernen wird und deswegen sollte man sich bei behauptungen diesbezüglich (wenn man keine ahnung hat) mal schön zurückhalten!
 
Na ist doch super ;-)

Könnten sie ja gleich noch ausbauen indem Facebook den Beziehungsstatus selber setzt ;-)

Sozusagen Partnerroulette
 
Deswegen hab ich "verwitwet" eingetragen. Da kommen die gar nich erst auf dumme Ideen.
 
Obama liebt Osama.
 
Facebook weiß auch, wen Du letzten Sommer geliebt hast.
 
Hmm, ich lese aus der Studie eher: wer wahnsinnig viel bei Facebook postet hat eine höhere Wahrscheinlichkeit einen Partner zu finden der auch viel bei Facebook postet. Im Idealfall posten dann beide weniger. Interessanter wär eine Studie die dann zeigt wann Schluss sein wird, weil beide wieder Anfangen die knappe Freizeit auf Facebook zu vertrödeln anstatt reale Beziehungen zu pflegen. edit: Und beim zweiten mal lesen nochmal was anderes, die haben nur festgestellt, dass Singles mehr posten als Menschen mit Beziehung, großartige Studie und ich kann das nicht bestätigen. Am aktivsten sind meiner Erfahrung nach die Leute in einer festen lieblosen Partnerschaft, da sitzen dann die Leute am PC um nicht mit dem Partner Zeit verbringen zu müssen.
 
Und jeder Status entspricht natürlich der Wahrheit...*lol*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte