NSA hatte Nutzer von Wikileaks & Pirate Bay im Auge

Die Überwachungsaktivitäten der Geheimdienste NSA und GCHQ betraf laut neu veröffentlichten Dokumenten aus dem Fundus des Whistleblowers Edward Snowden auch das bekannte Whistleblowing-Portal WikiLeaks, dessen Mitgründer Julian Assange und sogar ... mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Nsa, National Security Agency, NSA Logo Nsa, National Security Agency, NSA Logo NSA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aua, war mein erster Gedanke, das muss doch weh tun, im Auge? Die Fragestellung was nicht von den Überwacht wird ist weitaus interessanter als jeden "schiss" zu Publizieren, sehr wahrscheinlich gäbe es dann aber absolut nichts mehr zu berichten?
 
@Kribs: Stimmt, die wirklich interessanten Punkte werden eher nicht berichtet. Wo liest man schon, dass die NSA Motherboards manipuliert hat um auch ohne Netzanschluss zu überwachen, Festplatten-Bios modifiziert, SIM-Karten angegriffen, ...
 
@Nunk-Junge: Beim Spiegel z.B. Nicht dass ich den in Schutz nehmen will, aber es ist leider nunmal so, dass es die Leute nicht interessiert.
 
@Nunk-Junge: Die Kernaussage ist, dass an Wikileaks usw gefährliche ausländische Akteure beteiligt sind, so dass die verfassungsgemäße Beschränkung, dass die Geheimdienste keine Amerikaner bespitzeln dürfen, nicht mehr zieht.
 
Hackerkollektiv. Ne ip eingeben und bei nem Tool auf Start drücken um nen ddos durchzuführen. Das hat meiner Meinung nach nichts mit Hacken zutun. Überhaupt finde ich diese Art der Demonstration dumm. Sie bringt nichts. Ich schieße eine Seite ein paar Stunden ab. Ja toll. Man bejubelt sich und alles geht so weiter wie bisher. Und das NSA Wikileaks beobachtet ist ja wohl klar. Sie beobachten ja auch Allein schon Menschen die nur mal etwas Amerika kritisch reden. Dann wird gleich mal Porno Konsum und Co gecheckt und geschaut ob der Typ ne. Leiche im Keller hat. Dann redet man mal mit ihm und sagt. Schau du magst doch nicht das x oder y über dich Public wird. Halt die Klappe und wie machen das auch.
 
Nun ja, 'hatte im Auge' wäre ja Vergangenheit. Denke wohl eher, das man das 'hatte' streichen kann.
 
... also ist es besser, dort gar nicht mehr hinzugehen..? Cool. wie nennt man das? Passive Zensur?
 
Da sieht man doch wieder klar WO die intressen bei der NSA liegen :
DER TERROR ABWEHR ;-) .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!