Yahoo vs. Microsoft: CEO-Suche dient als Ausrede

Yahoo versucht alles, um aus der Bing-Partnerschaft mit Microsoft herauszukommen oder die Einführung der Suchtechnologie zumindest zu verzögern. Letzteres hat man nun gemacht und als Ausrede die Chefsuche in Redmond hergenommen. mehr... Ceo, Yahoo!, Marissa Mayer Bildquelle: Yahoo Ceo, Yahoo!, Marissa Mayer Ceo, Yahoo!, Marissa Mayer Yahoo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre gut, wenn Yahoo wieder komplett selbstständig werden würde!
 
@Sequoia77: Wird under Mayer nicht passieren:) Solange sie am Hebel sitzt wird es zu 99% zu einer Google Uebernahme gelenkt.
 
@-adrian-: Unsinn. MM kam von Google, das heisst aber nicht, dass es eine Taktik wie bei Elop und Nokia gibt! Da war das meiner Ansicht nach, genau so geplant, zumindest als Plan B angedacht! Und wieso sollte Google Yahoo übernehmen. Bitte einen vernünftigen Grund!
 
@Sequoia77: Weil sie sich den gleichen Markt teilen, deshalb
 
@-adrian-: sehe ich auch so, wieso sollte sie sonst einen grund haben auf google als suchmaschine setzen zu wollen ? zumal sie angeblich die eigene suchmaschine optimieren wollen. der einzig logische grund für einen früheren ausstieg wäre also, das yahoo selbst also werbeplatform aktiv sein will und unabhängig von bing UND google agiert. aber nicht das sie einen wechsel von bing zu google will. das macht nur sinn, wenn man bedenkt das google aktuell die weiter verbreitete platform ist. begibt sie sich alo in die abhängigkeit von google, dann kann sie yahoo auch gleich zu machen
 
@-adrian-: Gleichen Markt teilen!? Na und? Alleine die Kartellbehörden würden so viel Ärger machen... Und Microsoft, der alte Störenfried, sowieso! Eine Übernahme vo Yahoo durch Google ist Unsinn !! Googe braucht nichts von Yahoo! Google investiert in Zukunfttechnologien und nicht in in kranke und schrumpfende Konkurrenten....
 
@Sequoia77: Mal wieder ein komplett durchsichtiger Kommentar. Aber von einem bekanntem Microsoft-Hasser wie dir ist nichts anderes zu erwarten. Du behauptest, es gebe kein Grund warum Mayer Yahoo zu Google bringen sollte?! Wie es schon in [re:3] steht: Weil beide sich im Geschäft der Internetsuche befinden. Und weil Google, wenn sie es schaffen Microsoft und Yahoo auseinanderzudividieren, den zumindest in ihrem Heimatmarkt durchaus stattlichen Marktanteil ihrer einzigen Konkurrenten von gut 30% zu zerstören. Und wo bitteschön war Microsofts Übernahme von Nokia bitte offensichtlich?! Elop wurde 2010 CEO von Nokia. Microsoft begann seine "Devices & services"-Strategie aber erst 2012. Von daher ist da gar nichts mit von vorneherein klar, dass Microsoft Nokias Hardware-Sparte übernehmen wollte, weil damals niemand erwartet hätte, dass Microsoft Verwendung für einen Hardware-Hersteller hätte. Aber du drehst dir die Realität ja gerne mal zurecht wie es dir gefällt, um deine Microsoft-Hass-Thesen zu verbreiten.
 
@AhnungslosER: lol, lies dir doch die ersten KOmmentare nochmal genau durch... Ich antwortete auf das Argument der ÜBERNAHME durch Google, nicht eine Suchpartnerschaft! Meine Meinung zu einem dutzendfach verurteilten Monopolisten, der seine Marktmacht in der Vergangenheit so offen und knallhart ausgenutzt hat, ist richtig aber ebenso hier komplett irrelevant! Du weißt also zu 100%, dass MS seine Devices&Services Strategie erst 2012 gestartet hat. Aha, soso.... ich habe auch geschrieben, evtl. als PlanB in der Schublade. Durchaus eine Vermutung, die du jetzt komplett verdrehst und mir falsche Worte andichtest! Du solltest dich mal etwas mehr an der Realität orientieren......Schönen Tag noch!
 
@Sequoia77: Ich brauch' hier gar nichts zu verdrehen. Du hast PRIMÄR behauptet, dass es von Anfang an Microsofts Plan war Nokias Hardware-Sparte zu schlucken. Deine Behauptung, es könnte sich auch lediglich um den 'Plan B' gehandelt haben, war auch in deiner Argumentation lediglich Plan B.
 
@Sequoia77: Sie hat doch schon an ihrem zweiten Amtstag gesagt dass sie Bing sofort mit Google austauschen will. Und hör' doch auf auf Elop herumzuhacken, tu das wenn du willst beim Aufsichtsrat, es war von anfang an Elops aufgabe die Mobiltelefonsparte zu verkaufen.
 
@Ludacris: lol. logische Argumentation!? Ich doch geschrieben, dass ich vermute, dass Elop und Microsoft einen Aufkauf, ZUMINDEST ALS PLANB, in der Schublade hatten. Warum baffst du mich dann so an!? Außerdem habe ich auf das Argument geantwortet, dass Google Yahoo ÜBERNEHMEN, AUFKAUFEN will! Und das ist Unsinn. Eine Suchparternschaft würde wohl an Kartellbehörden scheitern! Leute, erst nachdenken, dann mir antworten!
 
@Sequoia77: Erst nachdenken und dann schreiben! Dann ersparste dir einige Facepalms!
 
@-adrian-: Nur wird dies nie möglich werden ausser Yahoo würde sich ohne die Suchmaschine verkaufen. Stichwort Google Monopol
 
@-adrian-: Janeisklar. Weil das Verhältnis zwischen Google und Yahoo und vor allem Google und Mayer ja sooo gut ist und ja soviel unternommen wird, die beiden Unternehmen zusammenzuführen. Zudem würden das die Kartellbehörden nie und nimmer genehmigen. Zumindest müsste ein Teil wahrscheinlich an MS abgegeben werden.
 
@Jean-Paul Satre: Ständig am mit Microsoft geschlossenen Vertrag zu sägen dürfte wohl ein mehr als offensichtlicher Schritt für eine Zusammenarbeit mit Google sein. Ich würde es zwar begrüßen, wenn Yahoo als Pionier der Internetsuche wieder eine (gute) eigene Suchmaschine hätte, aber nur weil Klein-Marissachen sich das so wünscht, können ihre Mitarbeiter nicht von heute auf Morgen eine aus dem Hut zaubern. (Die sind gegenwärtig ja auch noch viel zu beschäftigt den Weg von ihren Heimarbeitsplätzen zurück in die Yahoo-Büros zu SUCHEN ^.^). Daher wäre eine Partnerschaft mit Google extrem offensichtlich. Und was die amerikanischen Kartellbehörden anbelangt: Die können ein Monopol ja noch nicht mal finden, wenn es sie in den Hint**n heißt.
 
@AhnungslosER: Nette Sicht auf die Welt: Jeder der nicht mit Microsoft zusammenarbeiten will, muss mit Google unter einer Decke sitzen. Yahoo hatte lange Zeit eine eigene Suchmaschine. Die haben bestimmt nicht alle Archive in Brand gesetzt, als sie sich mit Microsoft eingelassen haben. Zudem weißt du nicht, wie lange die im Hintergrund schon daran arbeiten.
 
@Jean-Paul Satre: Quark! Facebook steckt wohl kaum mit Google unter einer Decke. Natürlich können sie noch über alte Algorithmen verfügen und bereits seit einer Weile an einer Überarbeitung tüfteln. Wenn die neue Chefin aber von Google kommt, ist die Idee einer beabsichtigten Kooperation nicht so weit hergeholt, wie du es durch Verdrehen meiner Worte darzustellen versuchst.
 
@Sequoia77: Aha! Zu Google und sich dort an die Leine gehen und dann untergehen, soll also besser und unabhängig sein? *kopfschüttel* *facepalm* *doppelfacepalm*
 
@Gannicus: Wie bitte! Was schreibst du hier!? Das was du mir vorhälst, habe ich überhaupt nicht geschrieben. Und du, lieber Gannicus, bist für mich, ganz ehrlich, kein Diskussionspartner. Deine Kommentare sind unterste Schublade, was du hier grad wieder einmal bewiesen hast!
 
Dass die von Google kommt merkt man deutlich.
 
@teclover: stimmt, die ist nämlich Kompetent.
 
@curl: Dass du Google zugeneigt bist markt man deutlich.
 
Verstehe ich nicht, 31% des kompletten Umsatzes stammen von Microsoft, und genau das möchte man aufgeben? Also bitte...
 
@hhgs: Na weil es eben keinen rationalen Grund die Partnerschaft zu lösen gibt, macht es Mayers Absichten sich mitsamt Yahoo an Googles Hals zu schmeißen umso offensichtlicher.
 
@hhgs: 31% kommt von Werbeeinnahmen. Die Werbung wird von Microsoft ausgeliefert. Wer von den Kommentatoren kann es einschätzen, was Yahoo! mit Google Werbung verdienen würde, vielleicht deutlich mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr