Facebook muss sich an deutsches Recht halten

Das Social Network Facebook konnte sich auch in zweiter Instanz nicht mit seinen Ansichten über die Gültigkeit des deutschen Datenschutzrechtes für sein Geschäft gegen Verbraucherschützer durchsetzen. mehr... Facebook, Login Screen, facebook ipad Bildquelle: Facebook Facebook, Login Screen, facebook ipad Facebook, Login Screen, facebook ipad Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gefällt mir
 
Komisch worüber Juristen den ganzen Tag lang diskutieren. Irgend wie weiß doch jedes Kind das wenn ich in einem Land tätig bin ich dort auch das Recht einzuhalten habe. Egal wo die Firma gelemdet ist, wenn man in DE Dinge anbietet, gillt deutsches recht. Punkt
 
@Sam Fisher: es gibt nun mal schlüpflöcher. facebook hat seinen europasitz in irland und hält sich an den dortigen "datenschutz" und da die freizügigkeit in der EU gilt ist des sogar legal. das andere ist wie willst du auf einen internetkonzern der nicht in europa präsent ist druck ausüben ? domain sperren ? dann schreien gleich alle "zensur" "uns doch egal was die machen" etc.
 
na, es bleibt abzuwarten wie FB jetzt reagiert. Vielleicht gibt es da auch bald nette Bildchen ähnlich wie GEMA und Youtube, oder deutsche FB Nutzer bekommen irgendein FB Light wo die Hälfte nicht funktioniert.
 
Und wie wird das Urteil durchgesetzt? Droht man Hr. Zuckerberg bei Einreise in DE mit Haft?^^ Aber an sich scheint die VZ in letzter Zeit gute Arbeit zu machen.
 
@nexo: Der Richter hat die FB-Freundschaft mit Herrn Zuckerberg beendet. Pah, das hat er jetzt davon. ^^
 
@nexo: Ganz einfach, einzige logische und richtige Konsequenz Fratzebuch in Deutschland sperren.
 
Das muß die NSA was ihre Aktivitäten hier betrifft wahrscheinlich auch aber wie man sieht sind Gesetze nichtmal das Papier wert auf dem sie stehen. Und den Beweis liefern uns unsere Politiker selbst mit Hehlerei (Steuersünder CD) oder Kinderpornos.
 
Mag zwar auf den ersten Blick toll sein ist aber sehr zweischneidig. Was für Facebook gilt, gilt auch für jedes noch so kleine Startup. Und wie will sich eine 2-5 Mann Institution um die Datenschutzgesetze von 300 Länder kümmern? m.M.n sollte jeder Dienst die Gesetze seines Heimatlandes einhalten, und internationale Besucher dies aktzeptieren. Es MUSS ja keiner Facebook nutzen.
 
@dognose: Was ist dir lieber: a) Internationale Firmen halten sich an die Gesetzte, die bei dir gelten oder b) Du musst mit Gesetzen klarkommen, die am Sitz der internationalen Firmen gelten?
 
@dognose: Punkt A) An interessanten Ländern für Startups gibt es so ca. 180. Punkt B) Man kann vor der Livestellung überlegen in welchen Ländern ich meine Dienste anbiete. Punkt C) Es gibt so manche Länder da verstoßen die Gesetze gegen die UN Menschenrechtscharta, z.B. die USA oder Saudi Arabien. Willst du deren "Gesetze" wirklich international?
 
Facebook muss waaas einhalten? Das Wort "Datenschutz" nicht einmal buchstabieren zu können ist da doch, genauso wie bei Google, Einstellungsvoraussetzung.
 
"Facebook muss sich an deutsches Recht halten" ... und hat deshalb auch seinen Firmensitz im Steuerparadies Irland
(http://sz.de/1.1837049), sicherlich nur um seinen "Kunden" einen besseren Service zu bieten ... {LOL!}
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check