Generation Cyborg: Ältere offen für Chip-Implantate

Die Forschung nach Chips, die in den Körper implantiert werden, die Gesundheit überwachen und im Zweifelsfall auch eingreifen, läuft auf Hochtouren - und wird vor allem von älteren Menschen begrüßt. mehr... Medizin, Medikamente, Tabletten, Pillen Bildquelle: e-MagineArt.com / Flickr Medizin, Handheld, Tricorder, X-Prize Medizin, Handheld, Tricorder, X-Prize X-Price

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab nichts grundsätzliches gegen Implantate die die Gesundheit überwachen! Ich finde nur die beiden letzten Absetze richtig Putzig, Hausarztmangel gelöst durch Implantate, Überwachung aus der Ferne ersetzt aber nicht die direkte Hilfe vor Ort! Wie bitte soll eine Akut fall geholfen werden wenn kein Arzt in der Nähe ist? Wie sollen Medikamente "Nachgefüllt" werden wenn kein Arzt in der Nähe ist? Wer Reagiert auf Risiken und Nebenwirkungen wenn kein Arzt in der Nähe ist? Und kann man Implantate auf "Kunstfehler" verklagen?
 
Solange man nicht verpflichtend einen Chip im Körper haben muss, sollen die Leute tun was sie für richtig halten. Ich persönlich würde das niemals machen.
 
@rationalist:
"Ich persönlich würde niemals mit der Eisenbahn fahren, viel zu gefährlich" könnte ein Mensch im Jahre 1835 gesagt haben...
 
@GRADY: nur ist man dann schell dabei, so was fuer alle zu verortnen, weil man angeblich geld spart. ist ja schoen wen man keinen haustuerschluessel braucht oder im hotell beim einchecken gleich mit dem namen angesprochen wird
 
@wydan: Keine Angst, solange das Grundgesetz nicht geändert wird, kann man das auch nicht verordnen... Recht auf körperliche Unversehrtheit...
 
@Gunni72: das könnte man zum beispiel locker umgehen in den man ohne so einen chip die krankenversicherung verdoppelt. volker pispers hat da ein gentechnik https://www.youtube.com/watch?v=yC_5OvfELD0
 
Ich bin ja immer noch der Meinung daß Stirn- und Kieferhöhlen für Speichererweiterungen gemacht wurden. Da fehlen nur noch die passenden Module für. ;)
 
@Johnny Cache: Mir fallen da noch ganz andere Modul-Schächte ein... ;-)
 
@tommy1977: Die haben aber einen deutlich stärkeren Gegenwind. XD
 
@Johnny Cache: Schön fest reinschieben, dann hält das auch. ;-)
 
Zur Ergänzung. Implantate können auch Medikamente ersetzen. Z.B. ist man auf dem besten Weg, die schlimme Krankheit "Parkinson" mit Implantaten in den Griff zu bekommen. Präparate wie "Levodopa + Benserazid" und "Dopaminagonisten" besitzen erhebliche Nebenwirkungen. Hier sind Implantate im Gehirn, die den Dopaminhaushalt "regeln", ein revolutionärer Fortschritt. Erfolge sind bereits sichtbar. In absehbarer Zeit werden an "Parkinson" und an "RLS" erkrankte Menschen ein normales Leben führen können. Implantate werden bei der Heilung bzw. Linderung von Krankheiten eine immer wichtigere Rolle spielen. Selbst bei solchen Krankheiten wie "Morbus Crohn" und "Rheuma" gibt es bereits gute Ansätze.
 
@manja: Beispiel, das es heute schon gibt, Verhütungsimplantate für Frauen, die halten 3(!) Jahre und haben die gleichen Nebenwirkungen wie die "normale" Pille.
 
@Knerd: Die Implantate die ich anspreche belasten weder die Leber (die Schadstoffe und Medikamente abbaut) noch andere Organe. Es erfolgt eine Stimulierung im Gehirn ohne das irgendwelche Wirkstoffe (teilweise "giftige") abgebaut werden müssen. Kein Organ wird belastet. - Die Stimulierung kann man selbst nach Bedarf vornehmen. Z.B. über einen Magneten oder auch über das Handy. - Eine sehr interessante Sache bei der auch die Akkupunktur einen Wert besitzt. - Über diese ganze Problematik könnte ich stundenlang schreiben. Als Medizinerin will ich mich vor nichts verschließen! Das heißt, ich darf nicht nur die "Chemie" im Blickwinkel haben.
 
Ich sehe schon diese Schlagzeile vor Augen - "65jähriger läuft Amok. Anfangs vermutete man Killerspiele. Nach neuesten Untersuchungen war es ein Implantat, was Fehlfunktionen produzierte und den Amok lauf auslöste."
 
Deus Ex lässt grüßen^^: http://www.sarifindustries.com/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen