Netz-Freiheit: China nennt US-Außenminister "naiv"

John Kerry, der US-amerikanische Außenminister, ist derzeit auf Staatsbesuch in China. Bei einem Gespräch mit Bloggern forderte Kerry eine Öffnung des chinesischen Internets, ein Vorschlag, der bei der Staatsführung aber auf wenig Gegenliebe stieß. mehr... China, Militär, Volksbefreiungsarmee Bildquelle: Wikipedia China, Militär, Volksbefreiungsarmee China, Militär, Volksbefreiungsarmee Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ganz unrecht haben die Chinesen damit nicht...
 
@devilsown: Die Chinesen hätten sich zwar so oder so eine Einmischung der USA verbeten, aber hier ist auch schön zu sehen, wie die USA durch ihr Gebaren ihre Position als "die Guten" untergraben und sich somit quasi selbst das Recht absprechen, anderen moralisches Handeln nahelegen zu können.
 
Die USA will nur, dass die Chinesische Firewall geöffnet wird, damit deren Crawler dort besser nach Terroristen suchen können. Menschenreche sind denen doch scheiß egal.
 
Oh doch 40 Minuten um über Menschenrechte zu Sprechen....das is ja mal ne menge Zeit.
 
@Holotier: vermutlich war die Schlange in der Kantine doch kürzer als gedacht - da blieb noch ein wenig Zeit.
 
@hezekiah: Das ist ja schon etwas schwarzer Humor aber der war treffend :)
 
Immer wenn die USA über Menschenrechte reden, muss ich lachen :-)
 
Kommen die Geheimdienste der Amis nicht in Chinas Intranet oder wie?
 
@lutschboy: doch die haben schon den größten knoten infiltriert. die pusten sich halt nur etwas auf. so wie sie touristen gewarnt nach sotchi zu reisen weil die die kommunikation während den spielen mitschneiden und die russen an sensible daten kommen könnten
 
im Gegensatz zu die USA, die sich zurück entwickelt, entwickelt sich China vorwärts. Man muss eben akzeptieren das es in anderen Ländern auch andere Sitten gibt, der Spruch kommt ja nicht von ungefähr. Trotz das es in China sicher noch viele Defizite in Sachen Umweltschutz und Menschenrechte gibt, glaube ich dass das Soziale Verständnis und System in China schon heute weitaus besser ist als in den USA.
 
@kkp2321: Die Entwicklungsrichtung der USA will ich nicht beurteilen, aber dass es in China voran geht ist doch wohl ein schlechter Scherz. In Sachen Meinungsfreiheit ist es dort wie im 15. Jh wo niemand etwas gegen die Kirhce sagen durfte. Die Menschenrechte sind schon alleine deswegen mehr als extremst eingeschränkt.

> Dann doch lieber USA (auch wenn es dort auch nicht alles super läuft)
 
@Tommi13: Es ist eben nicht alles auf der Welt die Freiheit von Meinungen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!