Google Fiber will in naher Zukunft 10 GBit/s bieten

In einigen wenigen US-Städten ist der Suchmaschinenriese schon jetzt als Provider engagiert, derzeit beträgt die Maximalgeschwindigkeit von Google Fiber ein Gigabit pro Sekunde. Doch das Unternehmen will noch mehr, nämlich den zehnfachen Wert. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn ich solche zahlen lese, bekomme ich gänsehaut, ich mit meiner 16k leitung :] ich wäre aber auch mit vdsl schon zufrieden. ich glaube mit glasfaser hätte man wohl für immer ausgesorgt. kann mir nicht vorstellen, dass das in meinem leben mal nicht mehr reichen soll.
 
@Mezo: Wenn die 16K wenigstens ankommen würden. Ganze 10K kommen bei mir an, bezahle aber (bis zu) 16K an die Telekom. VDSL kann ich hier also komplett vergessen (mittelgroße Stadt!).
 
@hhgs: bei mir sind es auch "nur" 14k, aber wer in deutschland dsl hat, kann sich mit solchen werten wohl eher noch zu den glücklicheren zählen, so traurig wie es klingt :)
 
@Mezo: Auch am Wochenende? 14K ist da wirklich nicht schlecht! Am WE schwankt es bei mir zwischen 7K-8K und Youtube ist auf ein Minimum gedrosselt.
 
@hhgs: ich bin erst vor kurzem wieder zurück gezogen und hatte vorher kabel de. es war wie in schritt in die steinzeit. nicht nur von der geschwindigkeit her, sondern auch von der leistung. ich schaue sehr viel twitch (twitch.tv), aber das ist praktisch unmöglich bei der telekom, denn es laggt nur. ich bin froh, wenn ich auf medium qualität schauen kann. die tkom weist natürlich jede schuld von sich. telekom verlangt premium preise, aber von der leistung sind sie alles andere als premium.
 
@hhgs: vllt gibt dir das ja hoffung: ich wohn in nem dorf mit knapp 2k EW. ca 10 jahre lang bis 08.2013 max 2mbit dsl (1&1), zum august zur tcom zurück gewechselt, bekam ich dann lustigerweise schon 6mbit. 2 monate später ein anruf der tcom, dass vdsl 50 verfügbar sei und ob wir interesse hätten. seit dem rennt vdsl 50 bei uns. es ist auch wirtschaftlich nix bei uns in der nähe, auch keine nur annhärend größere stadt. die beiden städte im umkreis von 10-30km haben max 20k EW. also es besteht hoffnung.
 
@hhgs: ja das Spiel kenn ich. ich wär sogar froh wenn hier 8K ankommen würden
 
@crmsnrzl: Also ich wohne "nur" in einer 50k Leute Stadt im Norden und bekomme von meiner bezahlen 16k leitung sogar 17-18k :) (Auch am Wochenende, Anbieter 1&1 [alter Freenet vertrag])
 
@Mezo: Ich bin von 32 mbit auf 100 mbit bei Kabel BW umgestiegen, da der Monatspreis der gleiche war. Aber mit 100mbit geht das viel zu schnell ^^ Macht ja fast schon kein Spaß mehr :D
 
@Vitrex2004: das andere lustige hier in diesem ort ist ja, dass hier kabel liegt und wohl auch 100mbit möglich wären, nur ist keiner hier daran angeschlossen :D kabel de müsste sich da mal bemühen und kunden werben mit angeboten, was natürlich schwierig ist, wenn die leute im haus kein internet nutzen und keinen wirklich vorteil darin erkennen.
 
@Mezo: "kann mir nicht vorstellen, dass das in meinem leben mal nicht mehr reichen soll." Ist immer eine Frage des Fortschrittes. Vor 10 Jahren hätte ich auch nicht gedacht dass ich mal mehr als 768kB/s brauchen könnte ;-)
 
@Dr. Alcome: O_o" Da bin ich auf 6Mbit bei Arcor umgestiegen weil die 768kb/s mir zu langsam waren.
 
Der Glasfaserausbau scheitert meiner Meinung nach aber auch (nicht nur) an der Nachfrage. Ich habe tatsächlich die Möglichkeit mir Fiber 200 von der telekom zu holen. (200 Mbit down 100 Mbit up) und obwohl ich ITler bin, bin ich einfach zu geizig, nochmals 30€ mehr im monat zu bezahlen als jetzt und mich auch noch 2 Jahre zu binden. Ich habe "nur" eine 8 Mbit Leitung (real gemessen Upload ist sogar unter einem Mbit) aber das reicht mir für 99% der anwendungsfälle. Wenn ich mal was großes runterladen will / muss. dann passiert das halt über Nacht.
 
@FatEric: Geiz ist geil. Aber da hast du Recht. Ob es die 30€ mehr Wert sind glaube ich auch nicht. Außer das ich dann immer und überall sagen kann, ICH hab "VDSL 200" xD
 
@J3rzy: Was heißt Geiz ist geil. so ne Glasfaserleitung (ist kein VDSL) hätte schon ihren Reiz und ich war schon bei der Telekom und habe mich informiert. In 2 Wochen wäre das Ding geschalten, Anschluss wurde letztes Jahr ins Haus gelegt. Die ganze Stadt wurde versorgt. Aber ich habe dann mal überlegt, welchen Vorteil ich heute davon hätte. HD Streaming über Maxdome geht gerade so noch über die 8 Mbit Leitung ohne Probleme und auch sonst funktioniert alles bestens. Dass ich dann vielleicht 2-3 mal im Monat länger auf einen Download warten muss... Das ists mir nicht Wert.
Hätte ich allerdings nur eine etwas schlechtere Verbindung, dann würde ich mir den Anschluss holen.
 
@FatEric: Das mein ich auch, für die paar male was man die schnelle Leitung braucht lohnen sich keine 360€ mehr im jahr. Kosten/Nutzen ist nicht gegebn. Und deswegen auch. Geiz ist geil und manchmal auch angebracht
 
@FatEric: ich kenne mich ja nicht aus mit den glasfaser angeboten, aber wäre da kein kleineres paket als die 200mbit möglich zu einem angemessenen preis? ich würde natürlich auch nicht das geld für 200mbit zahlen, wenn ich sie überhaupt nicht brauche...
 
@Mezo: Also es gibt nur Fiber angebote bei mir. VDSL 50 zum Beispiel gibt es nicht, da andere Technik. Der billigste Anschluss wäre ein Fiber 100 (100 Mbit Down 50 Up) ... Tja und als ich eben nachsehen wollte was der Fiber 100 kostet (das wären 50€ im Monat, der 200er 55€) habe ich gesehen, dass es seit ein paar wochen den Fiber 50 Anschluss gibt für 40€ und das wäre dann wieder ne überlegung wert ;) Damn.
 
@FatEric: Zumal die meisten Server im Internet gar nicht so schnell die Daten liefern, als dass man die 200Mbit überall voll ausschöpfen könnte. Und der Upload lohnt sich aus meiner Sicht auch nur, wenn man viel/oft Sachen hochlädt. Das ist bei Privatleuten auch eher die Ausnahme.
 
WOW =). Wenn ich dann aber überlege, das es z.B bei Leuten die 3km von der Stadt wegwohnen nur DSL light gibt in DE ist das einfach übelst^^. Aber davon können wir wohl in 30 Jahren noch träumen, das es solche raten auch nur annähernd in Deutschland gibt
 
Na, super: Kabelmodem/Router von Google? Da kann ich meine Festplatte auch gleich in Mountain View bzw. Fort Meade vorbei bringen ;-)
 
@beeelion: Und jetzt bringst du sie halt der Telekom? Oder Kabel Deutschland? Das ist natürlich was ganz anderes.
 
@FatEric: Hhmmm, ich traue Google aber auch weniger über den Weg als den anderen, die Du nanntest. Mit Werbung und Datenhandel RICHTIG Kohle machen, dafür sind die anderen dann doch eher zu doof. Google kann das richtig gut (haben ja auch lange geübt).
 
@departure: das ist wohl wahr. Selbst wenn Telekom und Co Daten sammeln, zum Auswerten wären sie wohl zu blöde. Aber sei es drum, irgendeine firma hat immer deine Daten. Das fängt schon bei Banken an, was ich übrigens sehr viel schlimmer finde. Die Bankangestellte um die Ecke kann (weil sie in der Bank arbeitet wo ich kunde bin) ungefragt auf mein Konto schauen. Sieht alle meine persönlichen Daten, sieht wo ich arbeite, was ich verdiene welche Verträge ich am laufen habe, was ich miete bezahle und für was ich sonst so Geld ausgebe. DAS! ist echt ein Skandal, interessiert aber keine Sau. Warum ist das konto bitte nicht verschlüsselt und kann erst eingesehen werden, wenn ich bei einer Beratung mein Passwort, meine EC Karte (enthält den Schlüssel) etc. Preis gebe.
 
@beeelion: Musst du nicht, dafür kriegst ja von Google gratis ein NAS. Außerdem wie FatEric schon sagte: Beweise mir, dass ein Anbieter in Deutschland nicht das gleiche tut.
 
wow 10 gbit/s ich hab seid gestern ne 50er leitung von kabel bw und da geht mir schon einer ab, ausser diese abbrüche die auftauchen, hoffentlich legt sich das sonst muss ich kündigen
 
@user112233: Privatkundenverträge für Internetzugang sind bei allen Providern hoffnungslos überbucht. Da wird dieselbe Menge an Bandbreite zeitgleich für mehrere Kunden kalkuliert, in der Annahme, daß nie alle dieselbe Bandbreite im selben Tempo zur gleichen Zeit benötigen, was meistens vermutlich auch stimmt. Das ganze nennt sich "Contention Ratio". Überbuchungsverhältnisse von 1:50 (!) sind keine Seltenheit. Und bei Kabelanbietern soll es besonders schlimm sein, besonders dann, wenn diese Privatkunden alle zu Hause sind (abends od. Wochenende), dann gehen die Raten in den Keller oder es treten Hänger oder Abbrüche auf. Selbst Businesskunden, die für Ihre Verträge mitunter deutlich mehr zahlen, müssen mit Contention Ratio leben, wobei das Verhältnis da eher bei 1:10 liegt.
 
Da wird man selbst mit VDSL50 neidisch. Witzig, dass die meisten Rechner heutzutage "nur" maximal 1 Gbit/s können.
 
@marcel151: Selbst wenn, könnten die meisten Magnetfestplatten das nicht wegschreiben, bei 10 GigaBIT/s (das müßten so ca. 1,1 GigaBYTE pro Sekunde sein) reichen sogar SSD's (ca. 550 MB/s) nicht mehr, da braucht's dann schon 2 SSD's im RAID-0-Verbund.
 
@marcel151: Jedoch gibt es in einem Haushalt meist mehr als nur 1 Gerät.
 
Das sind alles schöne Zahlen, die in der Praxis jedoch für Privatkunden nie erreichbar sein werden. Es ist zwar möglich eine Leitung zu verlegen, die 1GBit/s bietet, im Gegensatz zu DSL, wo die Leitung limitiert, aber da muss dann auch die gesamte andere Infrastruktur passen. Was will Google tun, wenn sie das flächendeckend verkauft haben. Wenn man das Ganze als Flat vertreibt, dann hat man immer auch ein paar Leute, die dann einen Server dahinter betreiben, der dann seinen Upload durchgehend auslastet. Da kommen schnell einmal ein paar 100 TB Traffic im Monat zusammen.
 
Richtig selbst mit Vdsl habe ich schon im Schnitt 1Tb pro Monat im Upload da ich own Cloud nutze hätte ich 10g sähe das vermutlich noch extremer aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!