Konsolenmarkt: Erfolge für Sony und Microsoft

Das Marktforschungsinstitut NPD Group gilt in Sachen Verkaufszahlen als Autorität am Hardware-Markt. Man veröffentlicht die Zahlen aber nicht, sondern schickt sie an die Auftraggeber. Dadurch kann sich jeder das herauspicken, was im gefällt. mehr... Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Vergleich Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Vergleich Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Vergleich

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frage mich ernsthaft nach dem Sinn des Ganzen, wenn jeder sowieso nur das angibt was ihm passt o.O
 
@jigsaw: der andere soll nur mürbe gemacht werden und man soll sehen wie toll die was machen können, was alle haben wollen.
 
@Iceblue@C4U: Nicht der andere soll mürbe gemacht werden, die Kunden sollen überzeugt werden. Am Ende entscheidet eh nicht mehr welche Konsole "was" kann, sondern nur welche sich mehr verkauft hat. Dafür werden die besseren Spiele entwickelt und deswegen kaufen dann auch wieder mehr Kunden die Konsole usw. usw. Also schreit man schnell mal am Anfang das man eh schon der Sieger ist, alles nur um das eigene Lager zu vergrößern... ist nur Marketing :)
 
@Yamben: gab es eigentlich bei der Xbox 360 oder PS3 je einen genannten Sieger? Weil am meisten verkauft hatte sich da wohl doch die WII
 
@Iceblue@C4U: und genau deshalb gab es keinen genannten Sieger ;-) Den letzten Konsolenkrieg hat die Wii recht eindeutig gewonnen aber da hieß es dann aus den radikalen Lagern das die Wii nicht zählt oder was weiß ich. In der Bilanz von Nintendo wird sie sicher gezählt haben. Bei der Wii U hingegen siehts wirklich düster aus also dürfte zumindest bei dieser Runde Nintendo keine Chance haben es sei denn sie hauen gleich noch eine Konsole raus.
 
@hezekiah: Die WII war der Verlierer obwohl sie bis dato mehr verkauft wurde, denn die Konsolen sind nur Abspielgeräte für Software, Gewinne haben die Hersteller nur mit PS3 und Xbox360 gemacht und der Verkaufszyklus ist noch nicht beendet und die Produktion der Wii ist bereits lange wegen sehr schwachen Abverkäufen eingestellt. Wenn die 10 Jahre um sind, haben sich X360 und PS3 besser verkauft als die WII, diese dann von sich behaupten kann, denn schnellsten Abverkauf in kürzester Zeit gehabt zu haben aber anschließend haben die Leute nach einem, "ja ist ganz lustig die Wii, ich hab jetzt drüber gelacht", - die Software und Hardware selten benutzt in die Ecke gestellt. Im Schnitt wurde pro Wii Kunden 3 Spiele gekauft, davon fast ausschließlich nur Original Nintendo Spiele, der normale PS3 und Xbox360 Casual Gamer hat aber 10 bis 20 Spiele Zuhause und die sind nicht nur von SONY und MS. Der sogenannte typische Gamer hat in seiner Games Liste nach 8 Jahren Konsolenbetrieb 100 bis 200 Spiele wofür er Gamerscore oder Trophys gesammelt hat. Der Hardcore Gamer hat derzeit auf seiner Box 360.000 Gamerscore Punkte, der Durchschnittswert eines Gamerscore - Highscore beträgt derzeit circa 1000 Gamerscore wenn man alle Erfolge einsammelt, (Ohne DLCs), das sind circa 360 Spiele, mit Xbox Arcade wesentlich mehr. Da sind 3 verkaufte NintendoWii Spiele pro Konsole eklatant wenig. Somit dürfte auch die Frage beantwortet sein ob Nintendo der Sieger der letzten Generation war, vielleicht Sieger des schnellsten Einbruches der Verkaufszahlen, bis hin zum Produktionstopp wegen Erfolglosigkeit und Dessinteresse der Kunden.
 
@BufferOverflow: Hast du auch Quellenangaben für die ganzen Behauptungen? Die meisten Statistiken reden bei Wii davon das die Wii nur 1 Spiel pro Kunde hinter XBox 360 und PS3 lag. Verwechselst du das nicht mit den Nintendo Software Statistiken? Alleine von Nintendo produzierte Spiele wurden ja schon 3 pro Konsole verkauft. Andere Softwarehersteller nicht eingerechnet. Glaubst du zudem wirklich das die XBOX 360 und die PS3 sich noch jeweils ca 20 Millionen Mal verkaufen werden? Warum bringst du in deine Betrachtungen überhaupt HardcoreGamer und "typische" Gamer ein deren Angaben sich dann nicht mit deiner Statistik vereinbaren lassen und vergleichst dann einen SuperMegaHardcoreGamer (mit einer unglaublichen Milchmädchenrechnung noch dazu) mit einem DurchschnittsWii Spieler? Lass das doch raus. Das macht deinen Beitrag nicht gerade glaubwürdiger.
 
@Iceblue@C4U: nicht die konkurrenz soll mürbe gemacht werden, die wissen denke ich genau, wie die Zahlen aussehen. Sondern dem Kunde soll gezeigt werden, schaut her, wir haben den längsten und die meisten kaufen unser Produkt weil es so toll ist, also kaufe auch unser Produkt, denn das andere wird ja weniger gekauft, muss also schlechter sein! Es geht nur um Kundenfang.
Edit: HAHA Yamben war schneller.
 
@jigsaw: Das was Yamben erwähnt nennt man unter anderem auch das Prinzip der Sozialen Bewährtheit. Dabei geht es darum, dass die Menge der Leute die etwas bestimmtes macht diese Taten legitimieren. Sprich einer geht bei rot über die Ampel -> jemand anders machts, dann macht es der nächste und schon laufen alle bei rot drüber. So auch beim Produkt. Du stehst im Laden, weisst nicht welche Konsole oder welches Spiel du kaufen sollst, schaust auf die Charts und denkst dir "Aha, dass was viele Leute kaufen kann ja gar nicht so schlecht sein". Das Prinzip setzt natürlich immer einen Trigger voraus (in dem Fall Leute die vorher bereits als Einzelpersonen das ganze anheizen). Deshalb Präsentieren viele Unternehmen, allen voran Apple, auch auf ihre Keynotes immer ihre tollen Zahlen. Das gibt dem Kunden sicherheit, dass es nichts falsches kauft.
 
@Ripdeluxe: Was ja im Prinzip viel über die Intelligenz der breiten Masse aussagt bzw. noch mehr darüber wie die Unternehmen ihre Kundschaft einschätzen.
 
@jigsaw: Hat doch nix mit "einschätzen" zu tun... Es funktioniert! Die ganze Werbung im Internet (worüber sich auch hier oft beschwert wird) wäre nicht da wenn sich nicht funktionieren würde. Das Beispiel mit der Ampel habe ich mal in einem erweiterten Versuch gesehen. Man lies schäbige Typen bei rot laufen, dann "Normalos" und dann Leute im Anzug. Der schäbige lief jedes mal alleine rüber, bei den Normalos zog es ein paar mehr mit... bei dem Anzug Typ sind fast alle mitgelaufen. Da sieht man mal wieder schön wie programmiert wir schon alle sind... (und ich nehme mich da selber nicht aus) :-)
 
Mich interessiert viel mehr ob beide profitabel arbeiten können was eine Langlebigkeit der Generationen ermöglichen würde.
 
@hezekiah: Das tun sie mit Sicherheit! Gerade bei sony ist die PS einer der wenigen Geschäftszweige, der noch richtig Gewinn abwirft. Durch die teuren Spiele und das Zubehör und auch die Goldmitgliedschaften (Premium wie auch immer) werden die Hardware subventionen wieder reingeholt. Das Konsolengeschäft ist sowohl für Microsoft, als auch für Sony ein sehr gutes.
 
@hezekiah: Die PS4 wurde so entwickelt, dass die Subventionen minimiert werden, was jedoch kein Garant für erfolg ist. Falls man sich nur diesen Zweig anschaut. Die restliche Finanzleistung erfolgt aus Lizenzen und "Zubehör". Ein Gros der PS4 Besitzer haben, laut Sony auch die PSN+ Mitgliedschaft was mit mind. 50€ im Jahr zu Buche schlägt (hängt davon ab wie und wo man den Zugang bezieht) .
 
@DerTürke: Allerdings kauft sich der Jugendliche keine PS3 Spiele mehr, da er in Playstation Plus Abo hat. Investierte er vorher noch in einem Jahr circa 600€ in Games, tut er dies nicht mehr und wartet bis die Spiele über PS+ ausleihbar sind und bezahlt dann nur noch 50€ im Jahr statt der vorher 600€. Das betrifft Spiele wie beispielsweise Need For Speed. Sony hingegen muss an seinen Partnern Lizenzgebühren abführen, so das sie Spiele wie Need For Speed verleihen dürfen und da man sich pro Monat nicht nur ein Spiel per PS+ ausleihen darf, sondern in Zukunft diverse für PS4 und PS3 und Vita, sind die monatlichen Gebühren alleine schon dafür aufgebraucht, ohne das man die Rackspace Server gegenfinanziert hat, denn SONY hostet seine Playstation Network / 300.000 Gamingserver bei Rackspace, während MS sine eigene ServerFarm hat und diese sowieso schon vorhanden ist und bereits über das Business Angebot gegenfinanziert sind. Gleichwohl den Einsatz von Azure, welche ebenfalls schon vorhanden ist. Das SONY 100% DRM on-line Abonnementen Angebot PS+ hat zugleich auch seine Auswirkungen auf den physikalischen Second Handmarkt, der vorher überwiegend von nicht zahlungswilligen PS Usern genutzt worden ist, die aufgrund ihres Alters (Schule, Ausbildung) keine neuen Spiele für 60€ kaufen konnten und sich am Second Hand Markt bedient haben. Diese Zielgruppe wird wohl PS+ nutzen um viele "Games for Cheap Money" nutzen zu können. War die Playstation früher die Plattform mit den meisten Second Hand Games, wird sich dies logischerweise ändern. Die Hauptzielkerngruppe der Playstation ist jünger als die der Xbox aktuell, Playstation wird bei Usern 12 bis 22 Jahren hauptsächlich genutzt, - also jene Spieler die die PS aus ihre Jugend oder Kindheit kannten und keine Erinnerungen an das Megadrive & NES Zeitalter haben, weil sie dort noch nicht geboren wurden. Wer jetzt 20 Jahre ist und gerade dabei ist seine Ausbildung zu verlassen um Geld zu verdienen, war als die PS1 und Sega Saturn 1994 auf dem Markt kam gerade mal geboren. An dem Altersbeispiel kann man erkennen, das die typische SONY Kernzielgruppe eben auch immer älter wird und somit in der Zukunft im Lebenszyklus der PS4 einen Job hat und Geld verdient. Was im PS3 Zeitalter nicht der Fall war. Ich bin gespannt ob SONY dies zu nutzen weiß, die Ansprüche werden steigen und SONY muss den mittlerweile jungen Erwachsenen zufrieden stellen. Ich bin mir sicher das SONY aufgrund dessen zusätzliche Zahlungsmodelle anbieten wird und sein Angebot vielschichtiger betreiben wird. Meint, es wird Inhalte geben die mehr kosten als das jetzt bekannten PS+ Abo Modell. Da bereits einige Dinge bekannt sind, wie Gaikai oder das All for One (einmal bezahlen, auf jedem Gerät nutzen) bin ich recht zuversichtlich das SONY schon sein Geld machen wird.
 
@BufferOverflow: Eine Antwort auf eine Frage die nie gestellt worden ist.
 
Interessant, scheinbar ist die PS4 die beliebtere Konsole, aber die One hat die besseren Spiele :D
 
@Knerd: im moment die besseren spiele zu haben ist keine kunst, für die ps4 gibt es praktisch keine spiele. die besten games sind multi plattformer und sequels zu schon ewig bestehenden franchises. ich hab meine ps4 für viel geld verkauft. kaufe mir wieder eine sobald wirklich gute spiele kommen. ich vermute wir müssen uns auf extrem lange (und teure) entwicklungszeiten einstellen wenn wir wirklich next gen auf die augen und ohren kriegen wollen.
 
@Matico: oder gibt es dieses "next gen" einfach nicht?
 
@Mezo: doch, gibt es auf jeden fall. killzone ist zwar inhaltlich nix, zeigt aber wie es in dieser generation aussehen kann. und es war ja ein nicht optimierter starttitel. das sieht echt sahne aus.
 
@Matico: Genau das ist der Grund wieso bei mir noch keine One steht, es gibt einfach keine Spiele :(
 
@Knerd: Ist das nicht "subjektiv"? Parade Beispiel Ryse:Son of Rome hat jetzt nicht wirklich Lorbeeren geerntet. Die ersten Spiele einer neuen Konsolen Generation sind entweder Portierungen aus der letzten Generation oder "Anwendungsbeispiele". Mich persönlich würde es nicht stören beide Konsolen da zu haben ABER wie immer im Leben habe ich nicht das geld für beide, geschweige denn eine und meine schlechtere hälfte hat ein Machtwort gesprochen "Wir haben noch genug Spiele für die Xbox und PS, der Tisch ist sowieso voll"
 
@DerTürke: Das war eher so eine Ableitung aus der Statistik ;)
 
@Knerd: Meiner Meinung nach bietet dezeit keine der beiden neuen Konsole ein Spieleangebot auf, das es rechtfertigen würde, sich eine der neuen Konsolen zu kaufen. Ich würde sogar mal behaupten, dass der- oder diejenige, der/die sich noch mit einem Kauf zurückhält, wohl derzeit am Besten fährt.
 
@Seth6699: Wie gesagt, mangelnde Spiele sind der Grund, dass ich (noch) keine One habe.
 
@Knerd: Wie auch in der News steht, sind die Software-Zahlen für Xbox 360 und Xbox One zusammen. Dass die Xbox-Plattform da vorne liegt, wundert wenig, bei ca. 18 Mio. mehr verkauften 360 gegenüber PS3. Gibt außer für Tomb Raider Definitive Edition keine genaueren Zahlen, aber das konnte sich auf PS4 doppelt so oft verkaufen.
 
Danke für die News. Zahlen gibt es keine so recht konkrete, jeder hübscht diese auf (welch Erkenntnis). Und am Ende den Absatz der bei Konsolen Sachen immer steht. Es ist noch lange nichts entschieden im Konsolenkrieg...toll.
 
Microsoft hat bessere Spiele?
Forza ist nur überzeugend. Was ist mit Killzone Shadow Fall für die PS4?

100 Euro mehr für die Xbox One zahlen was deutlich Leistungsschwächer ist als die PS4
 
und dennoch verkauft sich die ps4 in 53 ländern, während die one nur in 13 länder vertreten ist! es würde mich echt interessieren wie die zahlen währen wenn die Xbox genau so in 53 ländern verkauft werden würde! das sind immerhin 40 länder weniger ;) und spiele sind geschmackssache da kann man nicht sagen welche konsole die besseren hat. was man aber zurecht behaupten kann ist das man für die 100 euro auch mehr geboten bekommt! allein schon die kinect rechtfertigt die hundert euro, ausserdm was war damals mit der ps3 die 200 euro mehr gekostet hat und bis heute die spiele gleich oder sogar schlechter aussehen??? und die xbox ist ganz bestimmt nicht schwächer! sie teilt sich halt die hardware power für spiele und multimedia die ps4 ist ausschließlich nur für spiele gedacht! und wie ich immer sage... sony soll erstmal ein spiel rausbringen was ach nur ansatzweise so gut ausschaut wie Ryse und dann können wir weiter reden welche konsole tatsächlich die stärkere ist ;)
 
@Djoko: Die Xbox One IST hardwaretechnisch schwächer, das ist hinreichend bekannt und belegt.
 
@rainmein: ach tatsächlich??? dann zeig mir nur ein einziges verdammtes spiel was auch nur ansatzweise so gut aussieht wie ryse ;)
gibts daweil noch keins was ;)und nochmal beide konsolen haben die gleich hardware einziger unterschied ps4=gddr5 xbox=gddr3 plus esram...
ja es stimmt, gddr5 ist stärker und schneller als gddr3 aber dafür gibts dann auch dem esram ;)
beispiel: Serien auto mit 200 ps oder Serien auto mit 150 ps und noch feintunning...
ihr fanboys lebte nur von den zahlen die auf einem blatt papier stehen!
auf dem papier ist die ps4 stärker aber mich interessiert nicht was aufn papier steht sondern was ich mit meinen augen sehe, und ich sehe das es kein einziges ps4 spiel gibt was diese grafik bieten kann was ryse für die xbox bietet ;)
 
@Djoko: Die Grafikeinheit der Xbox One ist schwächer, das hat mit Fanboytum nichts zu tun, sondern ist einfach Realität. "In PC terms, the Xbox One has a GPU that’s similar to the (entry-level) Bonaire GPU in the Radeon HD 7790, while the PS4 is outfitted with the (mid-range) Pitcairn that can be found in the HD 7870. In numerical terms, the Xbox One GPU has 12 compute units (768 shader processors), while the PS4 has 18 CUs (1152 shaders). The Xbox One is slightly ahead on GPU clock speed (853MHz vs. 800MHz for the PS4). In short, the PS4's GPU is — on paper — 50% more powerful than the Xbox One. The Xbox One’s slightly higher GPU clock speed might ameliorate some of the difference, but really, the PS4's 50% higher CU count is a serious advantage for the Sony camp. Furthermore, Microsoft says that 10% of the Xbox One’s GPU is reserved for Kinect. Games on the PS4 will have a lot more available graphics power on tap." (http://www.extremetech.com/gaming/156273-xbox-720-vs-ps4-vs-pc-how-the-hardware-specs-compare) Mit dem 32 MB eSRAM wird es zudem in Zukunft schwer, optisch gut aussehende Spiele in 1080p zu veröffentlichen, einfach weil 32 MB nicht genug sind. Es ist schlicht und ergreifend hardwaretechnisch eine Fehlkonstruktion. Aber das ist wie gesagt inzwischen ausführlich besprochen und durchgekaut worden.
 
AMD auch ein grosser Gewinner der neuen Konsolen Generation :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich