Windows 8 verkauft sich schlechter als Windows 7

Microsoft hat am Abend bekanntgegeben, dass das Unternehmen seit der Einführung von Windows 8 bisher bereits 200 Millionen Lizenzen seines Betriebssystems verkauft hat. Es ist das erste Mal seit Mai 2013, dass Microsoft offizielle Zahlen nannte. mehr... Windows 8.1, Microsoft Build, build 2013, Windows 8.1 Preview Microsoft, Betriebssystem, Windows 8.1, Build, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Microsoft Build, Windows "Blue", build 2013, Windows 8.1 Preview Microsoft, Betriebssystem, Windows 8.1, Build, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Microsoft Build, Windows "Blue", build 2013, Windows 8.1 Preview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und ich bin einer davon seit Release und sehr zufrieden damit :D
 
Und ich bin einer davon seit Release, nein sogar seit der Beta, und sehr unzufrieden damit. Ich besitze zwar ein System (Acer W700) aber damit arbeite ich sehr ungerne.
 
@Menschenhasser: Liegt eher an deinem System und nicht an Win8. Oder es liegt an dir. Jedem den ich Win8 drauf gemacht habe ist megazufrieden damit und würde nicht mehr auf Win7 zurück wollen.
 
@Menschenhasser: Die Welt möchte nun aber noch wissen, warum du so unzufrieden bist.
 
@notme: Nicht wirklich, man darf auch mal etwas einfach nicht mögen. Ich bin ebenfalls seit der Beta dabei, habe mir für die PCs zuhause 3xUpdate und eine Vollversion gekauft und seit 01.01.2014 sind zwei davon mit Ubuntu ersetzt worden, eine mit OSX und die vierte ist vielleicht einmal im Monat aktiv um Flime zu konvertieren oder diverse Dinge zu rendern, die auf dem Mac erstellt wurden.
Ich mag Win 8 schlicht und ergreifend nicht mehr.
 
@dd2ren: Bin 3 Monate später dazu gestoßen für 50 Euro für Windows 8. Bin auch recht zufrieden, außer, dass ich Win 8.1 nicht nutzen kann, da AVM einfach keine Treiber für die WLAN-Sticks liefern kann, die richtig funktionieren.
 
@DARK-THREAT: Das Problem besteht bei jeder Menge Hardware, Soundkarten, viele extra PCIE Karten.
 
@LivingLegend: hab 5-6 jahre alte hardware und hier wird alles unterstütz. sogar meine noch ältere logitech webcam wird unterstützt. :) nur als tipp, auch wenn ihr ihn nicht hören wollt, aber straft solche firmen doch einfach ab in dem ihr nichts mehr kauft. creative zb bekommt es komischerweise nie auf die reihe neue treiber für neue systeme zu veröffentlichen.
 
@DARK-THREAT: Das liegt aber nicht direkt an AVM.
AVM muss auf Treiber von Atheros warten.
 
@Nero FX: Womit erwiesen ist das AVM vieles auch nur zukauft, das heißt man kann dann ja auch einen beliebigen Wlan Stick mit Atheros Hardware holen. Dann hat man die gleiche Qualität zum günstigeren Preis. Na ja, aber wie soll man sonst auch im Preiskampf mithalten können.
 
@DARK-THREAT: ich hab für den schlaptop w-lan mit avm usbstick unter win 8.1. keine probleme. 64 bit
 
@DARK-THREAT: ich ftag mich welchen stick du nutzt... Ich hab 2 von avm. Einmal den alten nur mit 54 Mbit dann noch den neuen mit 300mbit... Beide ohne Probleme!
 
@xerex.exe: Internet funktioniert (über die Software von denen), aber nicht die Netzwerkerkennung vom System. Alle Metroapps funktionieren plötzlich nichtmehr. Das Problem ist bekannt und betrifft die Sticks FritzWLAN N, N2 und 2.4 - ich besitze der ersten beiden. Es gibt Treiber für WIn8.1 x64, aber wie gesagt mit dem großem Problem.
 
@DARK-THREAT: Mein AVM W-LAN Stick funktioniert einwandfrei unter 8.1.
 
@dd2ren: Ich bin auch noch da o/
 
@dd2ren: ich habs auch, aber "sehr zufrieden" bin ich nicht. Es ist so OK wie es ist, aber das wars auch schon.
 
@dd2ren: ja sich morgens den Wecker zu stellen um der erste Poster zu sein und Darmtauchen und alles gut finden ist trotzdem kein Privileg ;-)

W8= Win ME

MS weiß doch selber was für einen Müll Sie mal wieder geschaffen haben, sonst würden sie ja nicht W9 komplett anders gestalten, back to the roots
 
@cheech2711: So so, du kennst also Windows 9? Respekt!
 
@DON666: News lesen hilft sich zu bilden und an Informationen zu gelangen
 
@cheech2711: Ja, ja, Microsoft hat ja Windows 9 bereits vorgestellt... (Ich lese News, kannste mir glauben, und von einem künftigen Windows 9 gibts bisher maximal Vermutungen, und zwar von Leuten wie dir, also eigentlich gar nichts.)
 
@cheech2711: Ich kappiere deine Weckergeschichte irgendwie nicht. Wie der erste Poster? Weil ich 22:25 Uhr hier gepostet habe? Ich muss glaube manche Leute nicht verstehen.
 
@dd2ren: Und ich bin einer von vielen. Und seit Release nicht zufrieden damit.
 
@all: also ich hätte nicht gedacht, das sich W8 (laut ruf) so gut verkauft... wenn man bedenkt, was die basis für beide Systeme ist -> VISTA -> W7 (ein zähes system wird durch ein flüssiges und stabiles system ersetzt) und W7 -> W8 (die beschleunigung ist messbar, für die wenigsten spürbar, aber die oberfläche extrem gewöhnungsbedürftig [nich falsch verstehen, ich mags]) ich behaupte, das ist ein sehr guter wert!
 
zwar nicht gekauft, uni sei dank. dennoch hab ich win 8 seit kurz vor offiziellem release im einsatz und bin voll zufrieden damit. zu meiner schande muss ich aber gestehen, das ich den windows store so gut wie nie benutze und bisher ca 2-3 apps installiert und nie benutzt habe. aber muss ja auch nicht sein, man kann es ja einfach wie ein verbessertes windows 7 nutzen.
 
@walterfreiwald: Wieso Schande, wenn du nichts findest, musst du dich nicht dazu zwingen, etwas aus dem Store zu benutzen.
 
@walterfreiwald: Genau so ist es eben! Nur meinen irgendwie viele, dass man nur wegen des Vorhandenseins von neuen Features in irgendeiner Weise auch zu deren ständiger Nutzung genötigt würde. Windows 8 bietet auch in den Bereichen, die sich in der Bedienung zu Windows 7 nicht unterscheiden, deutliche Fortschritte, auch wenn Vieles davon technischer Natur (unter der Haube) ist. Das Argument "dann kann man ja einfach gleich bei Windows 7 bleiben", wenn man bei Windows 8 ausschließlich den Desktop verwendet, ist also blödsinnig.
 
@mh0001: Am liebsten würde ich dafür solange auf Plus klicken wollen bis das ALLE begriffen haben ;)
 
@mh0001: Auf den Punkt. Chapeau!
 
@mh0001: "Nur meinen irgendwie viele, dass man nur wegen des Vorhandenseins von neuen Features in irgendeiner Weise auch zu deren ständiger Nutzung genötigt würde." War ja auch mal so. Nur jetzt sind die Dinge WERKSEITIG abzustellen bzw. zu modifizieren und dass ist gut so. Aber es nervt dennoch ein wenig dass es 2 Control Panel gibt was noch weiter verwirrt. Ansonsten bin ich mit Windows 8 super zufrieden. Läuft auf meinem Netbook sogar (gefühlt) schneller als Win 7.
 
Ich habe es auch seit dem release und setze im eigenen Haus nur noch windows 8 ein. Zusätzlich wurdne alle Geräte (Asus Vivo, Lumia 2520, WP8 --> Lumias) ausgetauscht gegen Touch. Und im Betrieb wird auch schon Win8 eingesetzt angefangen mit den Rechnern bis hin zu neuen Geräten wie den Surface Pro (2). Und es funktioniert einwandfrei. Der Chef hat sich jetzt auch ein neues Ultrabook mit Touch bestellt um sein Macbook zu ersetzen :-)
 
@fatin03: ich nutze es seit der Beta und finde es immer noch grausam. :-S
 
@wingrill4: Wieso nutzt du es dann noch? O.o
 
@adrianghc: Von Berufs wegen.... :-(
 
@wingrill4: ein "grausamer" Beruf
 
@teclover: Manchmal kann man es sich eben nicht so leicht aussuchen... :-S
 
Wundert mich nicht, wenn es scon Windows sein muss dann 7
 
@Flanigen0: Jetzt fehlt noch einer von den knallharten Windows XP Nutzern die diesen Satz bringen xD
 
@Clawhammer: Mit Linux wäre das nicht passiert ;) ^^
 
@Flanigen0: Nutze aus beruflichen Gründen Windows 7, muss jedoch zugeben das Windows 8 ein paar angenehme Features hat. Da in meiner Berufssparte viel mit Bediensoftware und Touchmonitoren gearbeitet wird wäre Windows 8 als OS für uns nicht schlecht. Aber leider ist unsere Softwareoberfläche noch nicht kompatibel mit Windows 8. Ansonsten gebe ich auch Windows 7 den Vorzug, es läuft stabil und zuverlässig. Das was es ja auch soll und davon ist Windows 8 noch entfernt.
 
@Flanigen0: sehe ich genau so. Ich habe Windows 8.1 (nicht Professional) auf dem Laptop und mag es weniger als Windows 7 Home Premium seinerzeit (auch auf einem Laptop - aber auf einem anderen). Ich hatte früher auch auf XP geschworen - aber Windows 7 ist XP einfach überlegen. Windows 8 mag technisch noch besser sein; die willkürliche UI hindert mich jedoch daran das System auf meinem Home-PC zu installieren. Und was Microsoft mit Windows Server 2012 an UI verbrochen hat, möchte ich hier nicht einmal groß ausführen; es ist eine Katastrophe. Während man bei Windows 8 noch sagen kann "naja für Touch-Geräte ist es ganz okay" frage ich mich welches Pferd Microsoft geritten hat, dass die das jetzt auch im Windows Server verbaut haben. Einfach grausam.
 
Das Tablet-modern-ui konnte auf dem Desktopmarkt nicht überzeugen. Es fehlt schlicht und ergreifend ein Punkt in der Systemsteuerung: "UserInterface". (Ein paar Optionshäkchen und jeder wäre glücklich gewesen.)
 
@Cornelis: Schlicht ein paar Haken für reinen Desktop ohne x zusatzinstallationen und ich hätte kein Problem. Metro nervt mich ohne Ende.
 
@LivingLegend:

Ist aber auch Gewöhnungssache, inzwischen brauche ich keine "Classic Shell" oder vergleichbare Tools mehr und mit dem kommenden Update gibt es anscheinend kaum mehr was zu meckern, sowohl Touch als auch Tastatur+Maus Bedienung scheint damit gleichermaßen gut zu funktionieren, zumindest geht es in die richtige Richtung finde ich,
 
@PakebuschR: Natürlich gewöhnt man sich irgendwann an alles. Die Frage ist nur warum man sich an antwas zumindest gefühlt schlechters gewöhnen sollte und wie lange es dauert. Unterm Strich nutze ich Modern UI jetzt seit rund fünf Monaten und verfluche es noch genau wie am ersten Tag.
 
@Johnny Cache: Ich hab das Startmenü verflucht seit ich es kenne (20 Jahre+) und hab mir immer andere Lösungen gesucht seit ich selber Herr über den Rechner bin. Das Kachelmenü ist auch verbesserungswürdig, aber zum ersten mal hab ich nicht das Verlangen Drittanbietersoftware als Ersatz zu installieren.
Ist also alles Geschmackssache.
 
@crmsnrzl: komisch bei mir sieht es genau andersherum aus: ich habe das Startmenü sehr gemocht (sowohl das klassische als auch das Startmenü von XP und 7). Seit Windows 95 hatte ich nicht das Verlangen eigene Lösungen stricken zu müssen oder Drittanbieter zu bemühen.. und Windows 3.11 mit seinem "Program Manager" (progman) war damals auch verflucht - und trotzdem gab es das mit Windows 95 noch. Bei Windows 8 fehlt mir die Option Metro einfach abzuschalten, denn mit den Ribbons allüberall kann ich leben - die Kacheln nerven jedoch massiv (insbesondere beim Windows Server 2012, der auch Metro verwendet).
 
@crmsnrzl: Genau, es ist Geschmacksache. Die hätten sich wirklich einen riesiegen Ärger ersparen können wenn sie ganz einfach den Usern die Möglichkeit gegeben hätten sich solche Sachen aussuchen zu dürfen. Ich gehöre ja auch noch zu den alten Säcken die sich noch daran erinnern daß man auch ein Windows ohne Spiele installieren kann und XP verflucht habe weil ich sie dort per GPO sperren mußte. Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?
 
@Johnny Cache: Da ich beruflich bei Software auch auf der anderen Seite zu finden bin, kann ich nur zu gut diesen radikalen Schnitt nachvollziehen. Ohne Frage hätte man sich mit einer Wahlmöglichkeit mehr Freunde geschaffen, aber man muss irgendwann alte Zöpfe abschneiden sonst kommt man nie davon weg. Alternativen pflegen macht immer einen enormen Mehraufwand, aus der Sicht ist es besser es gleich zu tun.
 
@crmsnrzl: Wie immer hätte sicher niemand etwas dagegen gehalbt wenn die neue Lösung besser gewesen wäre, was aber nicht einmal ansatzweise der Fall ist. Und selbst wenn man das Konzept akzeptabel fände, so war die Umsetzung bei der Veröffentlichung von Win8 noch so dermaßen schlecht daß sie nie das Licht der Welt hätte erblicken dürfen.
 
@Johnny Cache: Selbiges sage ich über das Startmenü. Aber persönliche Meinungen bei Seite. Kleine Bildschirme und/oder mobile (touch) Geräte in Kombination mit dem Startmenü grenzt an Masochismus. Eine andere Lösung musste her.
 
@PakebuschR: Warum sollte ich Geld ausgeben um mich umzugewöhnen? Ist ja nicht so, das Metro irgend einen Vorteil bringt.
 
@LivingLegend: Metro am Desktop ohne Touch ist meiner Meinung nach auch sehr gewöhnungsbedürftig. Allerdings im Multimonitor Betrieb finde ich einige Metro Apps gar nicht schlecht, wie z.B. Wetter und Nachrichten etc. Was ich erstaunlich finde ist, dass man mit der Metro Mail App von Windows 8.1 problemlos über den entsprechenden OWA Server an seinen Firmen Exchange Account drankommt. Das klappt mit Outlook bis heute nicht.
 
Metrogekachel bis zum erbrechen auf dem Monitor! Eierlegendewollmichsau von Microsoft, naja mein Ding ist es nicht! Einfach den User auswählen lassen ob Kacheln /sinnvoll bei Tablett ) oder Desktopmodus aber nein alles in ein System gestopft und so richtig ist niemand glücklich.
 
@bigprice: aber so kann es sich jeder aussuchen bzw hin und her wechseln wie es ihm angenehm ist. seit 8.1 seh ich aufjedenfall garkeine kacheln mehr, weil ich sie einfach nicht brauche. hab aber auch früher das startmenü schon kaum benutzt. aber gibt sicher genug leute die sie brauchen von daher... jedem das seine ;)
 
@walterfreiwald: ich möchte aber ein Menü in dem ich meine Programme sortiert habe und aufrufen kann.. vorzugsweise mit eingebauter Suchleiste. All das bot das Startmenü von XP, Vista und 7. 8 bietet es auch - aber warum muss es denn Vollbild sein? Listenansicht, Suchbereich und all das auf eine flexible Größe - voilà. Schon hat man ein gutes Startmenü.
 
Was ich dabei lustig finde, ist wie sehr Windows 7 schon 3 Monate nach Release verbreitet war. 10% Anteil. Mehr als Windows 8 nach 15 Monaten, und das bei weniger verkauften Lizenzen? Interessant wie uns da mal wieder die Backe voll gemalt wird. Lizenzen werden vielleicht gekauft (aufgedrängt), aber es wird nicht benutzt, wie ich auch immer wieder bestätigen kann, dass von neuen Laptops sofort Windows 8 runter geschmissen wird, und deswegen viele nun auch schon wieder Windows 7 zusätzlich anbieten. Auch merkte man damals, dass sehr viele Leute Windows 7 zufrieden benutzen und es rasant mehr wurden, ja auch die Hersteller sehr schnell Treiber parat hatten. Das merkt man bei Windows 8 gar nicht. Ich kenne immer noch niemanden, der es freiwillig benutzt, und habe immer noch aktuelle Hardware, die keine ordentlichen Treiber für 8, geschweige denn 8.1 hat. Deswegen finde ich es auch so komisch, dass es so viel Geplärre in einigen Foren gibt, wie zufrieden sie damit doch sind. Sind wohl alles die gleichen 12 Leute.

Und trotzdem finde ich diese Entwicklung sehr schade, denn wie ich hier schon zig mal erwähnt habe, benutze ich selbst einen Touchscreen, schon lange vor Windows 8, aber MS war zu doof es richtig umzusetzen und hat nur an seine eigenen Müll-Tablets gedacht, und deswegen muss ich wohl (auch wegen Treiber- und Softwareproblemen) weiter bei 7 bleiben, denn auch die Updates lassen nicht hoffen, dass MS endlich mal rafft was los ist.
 
@Freudian:

gerade für Tablet ist die Oberfläche doch super, kein Vergleich zu Windows 7 (auch wenn hier und da noch verbesserungswürdig) mit Tastatur+Maus ist noch nicht so gut umgesetzt aber auch Gewöhnungssache und das Update 1 kommt bald, da wird zumindest letzteres stark verbessert wie ich finde.
 
@Freudian: Brauche für meinen Beruf Windows 7 aufgrund dessen weiß ich alleine von mindestens 20 Lizenzen die nur so rumgammeln weil der Kollegenkreis von mir neue Laptops mit Windows 8 platt gemacht hat und Windows 7 installiert hat. Schlimm ist aber vorinstalliertes Windows 8 mit dem Müll vom Hersteller. Falls man Windows 8 nutzen möchte sollte man besser den Rechner neu installieren, ohne den Schrott. Wundersamerweise läufts dann sogar besser.
 
@simaticplc: Das ist ja nix neues, egal ob XP, Vista, 7 oder 8, Rechner mit vorinstalliertem Windows sind generell Crapware verseucht.
 
@Freudian: Bei Windows 7 haben die Leute ja auch darauf gewartet. Vista wurde ausgelassen und XP kam langsam in die Jahre (9 Jahre auf dem Buckel). Natürlich wurde sich dann auf Windows 7 gestürzt. Der Medienhype tat dann sein übriges. Schon während der Beta Zeit und spätestens nach dem RTM ging Win 7 in den Nachrichten rauf und runter. Warum jetzt also direkt nach Win 7 schon wieder ein neues System installieren? XP hielt ja auch 9 Jahre.
 
@hezekiah: Ja, ich erinnere mich "das ist mein Windows" und so. Die Werbung von Win8 und Surface ist zwar schon weniger geworden, aber so lästig wie Win8 und Surface beworben wurde hatte Win7 einfach nicht nötig.
 
Lizenzen können auch in der Schublade verstauben, wirkliche Nutzungszahlen sind deutlich interessanter. Und da liegt Windows 8 sogar noch hinter Vista zurück. Vista hatte, laut Net Applications, Mitte 2008 (also nach 1,5 Jahren) ca. 16% Marktanteil bei Zugriffen auf Webseiten. Windows 7 hatte nach 1,5 Jahren knappe 40%. Windows 8 ist heute nach ebenfalls fast 1,5 Jahren gerade über die 10% drüber, wobei das Wachstum sich schon sehr deutlich abschwächt. Seit der Veröffentlichung sind so viele Köpfe bei MS gerollt, dass es schon kaum mehr zu übersehen ist - selbst Ballmer musste gehen. Und eine "News" der letzten Woche wurde hier ja auch unterschlagen: da sagte selbst Windows Guru Paul Thurrott, der hier ja eigentlich gerne mal erwähnt wird, Windows 8 sei ein "komplettes Desaster" und wäre eine Art "Frankenstein" Betriebsystem, weil es zwei Welten zwangsweise zusammenknüpft die nicht zusammen passen! Ich verstehe Leute nicht, die das echt noch als gutes System oder Erfolg hinstellen wollen, sorry.
 
@Givarus:

Tja ich finde es super auch wenn weiter daran gearbeitet werden muss, Update 1 bringt schon viele Verbesserungen insbesondere für Tastatur+Maus Bedienung - scheint doch noch was zu werden!
 
@PakebuschR: Hmm, Paul Thurrott hat seinen "Windows 8 Rant" gerade WEGEN des Update 1 geschrieben. Er meint die Richtung des Updates wäre komplett falsch und man würde "Design by Comitee" betreiben und an vielen Stellen Flickwerk einbauen, welches wie Spaghetticode unkontrolliert wächst. Nachdem man zuerst den Desktop Usern Touch Bedienung "aufgezwungen" hat, macht man nun den wirklichen Touch Benutzern die Metro-Oberfläche durch Desktop Bedienelemente kaputt - so ähnlich.
 
@Givarus: Man macht den Touch-Nutzern nichts kaputt, weil die neuen UI-Elemente nur bei Mausnutzung auftauchen.
 
@adrianghc: Und was ist mit den Leuten welche ein Notebook / All-In-One PC mit Touchscreen haben? Es gibt nicht nur Tablet vs. Desktop, sondern auch Kombinationen davon.
 
@adrianghc: ok, mag sein. Aber der konnte es schon testen und aus irgendeinem Grund findet er es komplett falsch was MS da tut. Kann aber auch sein, dass er einfach nur schlecht drauf war ;-) trotzdem, Windows 8 ist keine Erfolgsgeschichte und wird es höchstwahrscheinlich auch nicht mehr.
 
@master_jazz: Ich denke mal, das System ist intelligent genug, um in Echtzeit zu erkennen, ob gerade eine Maus oder der Touchscreen benutzt wird. Wenn nicht, dumm gemacht.
 
@PakebuschR: Hoffe, dass die fertig werden, bevor der Support für Win7 ausläuft!
 
und? wundert das nun wen? Das war doch von vornherein klar. Jaa Win8 is besser, hat n neuen Kernel, man kann es auf Desktop umstellen und bla bla.... mag ja alles sein nur sprechen die Zahlen trotzdem was anderes....
 
@legalxpuser: Ich denke mal das die Zahlen nicht für sich sprechen können ^^! Nein Ernsthaft, warum sollte jemand der sich Win7 geholt hat um von XP umzusteigen jetzt Win8 haben wollen? Ich meine Win7 ist schon recht schnell und Win8 legt noch ein wenig oben drauf, aber es gibt einfach keinen richtigen Grund dafür! Wenn ich mir einen Golf 2013 kaufe dann hol ich mir auch nicht gleich den 2014er Golf oder? Ich denke mal, dass der Markt langsam gesättigt ist was das angeht oder die Benutzer nicht dauernd alles was die sich nach einem Jahr erarbeitet haben umwerfen wollen? Kann man auch einen Vergleich zu Nokia legen, ständig wurde das System geändert anstatt bei einem zu bleiben! MS macht jetzt nix anderes und sowas wird der Untergang sein! Bin im übrigen mit Win8 sehr zufrieden, aber nutze diese Kacheln nicht, weil die mir irgendwie noch nix bringen.
 
@legalxpuser: Auch wenn es so wäre wie MS es suggeriert, es kauft doch nicht jeder gleich die neue Windows Version wenn alles gut läuft. Auf dem amerikanischen Markt ist das so aber Europa ist eben anders.
 
Bislang hatte ich immer Xp auf nem Laptop genutzt. Jetzt hatte ich mir für 30 Euro einen PC geschossen und mir dann für 50 Euro win 8 geholt. CD rein und nach nicht mal einer Stunde war das Teil gebrauchsfertig. Klar, ein bischen reinfuchsen muss man sich dann schon noch, aber ich finde selbst auf einem Desktop mit Maus und Tastatur ein insgesammt gelungenes System. Einmal richtig angeordnet hab ich auf der Metrooberfläche erstmal alles vom Maileingang über News und Wetter auf einem Blick und mit nem Klick auf Desktop arbeite ich dann nicht viel anders wie unter XP gewohnt. Wieso einge da ein Problem mit haben kann ich nicht nachvollziehen.
 
Wenn man sich mit dem Kachelmist und den quasi 2 Oberflächen anfreunden kann, alles gut. Aber mir geht genau das auf den Keks!!! Meine Frau hat sich ein neues Notebook gekauft. Win 8 drauf... Schon einen Tag später durfte ich das Windows 8 auf Windows 7 trimmen...
 
ist doch auch wohl logisch. warum entwicklet man immer grafisch aufpolierte win-versionen seit 3.1 und geht dann massiv einen riesensprung zurück udn das mit zwang zu third-party-software, damit man wieder halbwegs ein ansehnliches win hat, was bei win8 imho aber trotz aller spielereien nicht möglich ist...

eine hübsche ische wird auch eher gebürstet, als deren hässliche freundin...
 
Ist das jetzt doch schon aufgefallen?^^
 
Wieder ein Artikel, bei dem ich mir mehr Recherche gewünscht hätte. Die Fakten werden dargelegt, ja. Es wird auch ein wenig interpretiert, aber ohne jede Begründung. Und die Zusammenfassung in der Überschrift mit "verkauft sich schlechter" wird nur durch die reine Statistik erklärt.
Was sind denn die Fakten ? : Als Windows 7 herauskam, gab es noch keinen mobilen Massenmarkt, keine Smartphones, keine Tablets. Auch Alternativen auf dem Markt wie OS X oder Linux bzw. heute Android waren noch deutlich weniger beachtet. Die PC Welt war die einzig bekannte und sie war wesentlich durch MS Windows geprägt. Auf PC Systemen gab es auch keine Touch - Steuerung und somit keinen Bedarf für eine Umgewöhnung.
Heute sieht die Welt dagegen völlig anders aus. Die mobilen Geräte dominieren die computergesteuerte Welt. Für die meisten Menschen sind Tibets ein vollwertiger Ersatz für PCs. Der PC Markt schrumpft entsprechend deutlich, bisher nur durch die noch immer weit verbreitete Nutzung in Unternehmen gebremst. Dazu kommt die Einführung der Touch - Steuerung unter Win8, die für den "klassischen" Nutzer eine Umstellung darstellt. Unter diesen Rahmenbedingungen bin ich ehrlich gesagt eher erstaunt, dass sich Win8 so gut verkauft. Natürlich hat das auch mit dem im Durchschnitt deutlich geringeren Preis im Vergleich zu Win7 zu tun. Aber unter den gegebenen Bedingungen ist das klar als Erfolg zu werten, meine ich.
 
@ITkrates: Naja, dafür hat MS doch das Surface Pro rausgebracht. Wenn sie ihre Sache gut gemacht hätten, wären die fehlenden PC-Verkäufe doch dadurch ausgeglichen worden. Ging aber beides in die Hose.
 
@ITkrates: Windows 8 ist doch genau Microsofts Antwort auf diese veränderten Marktbedingungen. Daher kann man ja nicht diese neuen Bedingungen für einen Misserfolg verantwortlich machen. Es kostet viel weniger als W7 und es gab ein milliardenschweres Werbebudget! Und auch Ende 2009 war eine starke Veränderung im Markt schon absehbar und zu spüren. Wenn Windows 8 die Antwort auf die neuen Bedingungen ist, dann ist es er recht vernichtend dass es kein durchschlagender Erfolg ist!
 
@Givarus: ...und ich würde nicht so voreilig den Stab über die Windows-8-Philosophie brechen. Windwos 8 ist eben kein reines Tablet Betriebssystem sondern wesentlich umfangreicher. Und aktuell sieht es in meinen Augen so aus, als ob MS Kalkül aufgeht. Die interessantesten Tablets bzw. Hybride kommen aktuell mit Windows 8. Hier ist viel mehr Innovation (Hybride) und Auswahl bei größeren Möglichkeiten (Office) als aktuell im Android oder Apple-Lager. Ich würde gern mal die Entwicklung der Verkaufszahlen bei den 8"-Tablets sehen, wenn sich die Leute tatsächlich ein wenig intensiver mit diesen recht frischen Geräten beschäftigt haben. Das Weihnachtsgeschäft war wohl nicht so übel...
 
@EmilSinclair: das war das aktuellste was ich auf die Schnelle finden konnte: http://tinyurl.com/oppoovj - eine Strategie die aufgeht sieht irgendwie anders aus.
 
@EmilSinclair: Klar kommen viele Hybriden und Convertibles, aber die Frage ist:verkaufen die sich irgendwie besser als normale Laptops oder kehren die gar den Trend um? Es gibt zwar ein paar interessante Geräte, die Mehrzahl der Käufer wird aber, wenn sie schon einen Rechner kauft, zum billigeren Notebook greifen. Ich vermute, dass der Gesamtanteil an Hybridgeräten an den schrumpfenden PC-Absätzen marginal ist. Der Anteil von Windows 8 Tablets mit und ohne RT, ist ja bisher auch vernachlässigbar und taucht in den Statistiken z.B. bisher gar nicht auf. Das Versagen von Win8 schlägt sich auch deutlich in den neuen Formfaktoren nieder, da beide von Anfang an zusammen gedacht worden sind.
 
Mein Schwager hat sich gerade ein neues Notebook gekauft, ohne Touch. Da war Windows 8.0 drauf. Er war total enttäuscht und sagte nur, dass dieses Windows unbrauchbar sei. Ich habe ihm dann geholfen, alles auf Win 8.1 zu aktualisieren, Boot auf Desktop einzuschalten und ihm das neue Windows erklärt. Dann war er schon eher zufrieden. Ich denke genau das ist das Problem. Man kann sich Windows 8.1 ganz komfortabel einrichten, aber wenn man ahnungslos vor Win 8.0 steht in der Standard-Einstellung, dann ist man enttäuscht. Ich selber arbeite gerne mit 8.1 und brauche praktisch nur den Desktop. Ein paar nützliche Apps habe ich auch installiert und komme sehr gut zurecht. So nutze ich es sogar lieber als Win7.
 
@jackattack: Es ist tatsächlich eine Umgewöhnung. Und da haben viele so Ihre Probleme. Das ist auch nicht verwerflich. Ich denke auch das der schnitt zwischen Dektop und Start einfach zu groß ist. Hier hätte es mehr Feingefühl gebraucht. Wobei es eben auch da hauptsächlich um den Erlebniswer geht (Look & Feel) rein technisch funzt das Ganze.
 
@jackattack: Es gibt wohl 2 Arten von Leuten: die die es schaffen oder schaffen wollen Metro zu ignorieren und die die es nicht schaffen oder nicht schaffen wollen. Für MS war Metro aber die wichtigste und DIE entschiedene Neuerung in Windows 8 und diese Erkenntnis ist daher komplett vernichtend und kaum in Worte zu fassen! Wenn man jetzt noch bedenkt welcher Werbeetat dafür investiert wurde Windows 8 in den Markt zu drücken - alter Schwede.
 
@Givarus: Es gibt auch zwei Arten von Menschen - die einen denken in Schwarz und Weiß für die anderen gibt es auch Grau ;-) Viele finden gerade das Kachel Design gut. Es ist ja auch der signifikante Unterschied zu Win 7 wie du schreibst.
 
@Givarus: Metro heisst ja seit langem ModernUserInterface (MUI), und da leg ich noch einen drauf: http://wireframe.co.za/wiredin/?p=720 Modern, Muhahahahaha
 
Wieder mal interessant, wie sich die Meinung der WF-User doch so ändert. Vor einiger Zeit wurde jede Kritik an W8 nieder geredet, jetzt sieht das scheinbar schon anders aus. In meinem Umfeld, was ich PC-mäßig betreue, kenne ich niemanden der W8 nutzt. Doch, einen 11-jährigen...und der hatte vor ca. einem Jahr ein Notebook mit W8 bekommen. Naja, und er fragte mich letztens, ob man da nicht vielleicht doch W7 drauf machen kann, mit W8 käme er nicht so klar. Ich fand das interessant. Er erzählte mir damals, als er das Notebook bekam, W8 sei gut...hätten in der Schule alle gesagt. Somit war das für mich ein guter Test, ich sagte nichts weiter und ließ es drauf. Allen anderen mit neuen PCs, habe ich als allererstes W8 durch W7 ersetzt. Ich möchte nicht wissen, wie die tatsächlichen Nutzerzahlen aussehen. Die sind wohl weit unter der 200 Millionen...verkauften Lizenzen. Auf meiner Internetseite: W7:40,2%_W8.1:7,4%_WXP:6,9%_W8:4,0%_Vista:2,0%
 
@jb2012: Also ich kenne mittlerweile doch einige, die W8 (privat) verwenden. Ich würde auch nicht W8 durch W7 zu ersetzen. Wozu soll das gut sein? W8 kann alles was W7 und bootet schneller. Man muß sich das halt alles erst ein wenig herrichten. Ich boote auch direkt in den Desktop. Und hi und da verwende ich auch eine App. Allerdings verstehe ich alle 0815 User, die nach W7 mit W8 verwirrt sind und damit nicht so leicht zurecht kommen.
 
@kottan1970: Was soll denn immer wieder die Geschichte mit dem Booten. Das juckt doch niemanden. Erstens ist der Unterschied minimal und zweitens sind zumindest heutige Notebooks mit ätzend lahmen HDDs ausgestattet. Da dürfte die Bootzeit das geringste Problem sein. Windows 8 ist einfach absolut undurchdacht und behindert einen bei den eigentlichen Aufgaben am PC.
 
@jb2012: Die Meinungen zu Win8 waren schon immer sehr gespalten. Allerdings muß man klar sehen daß zu praktisch keiner Zeit das Betriebsystem selber, sondern praktisch ausschließlich die GUI kritisiert wurde. Für mich steht fest daß Win8 das vermutlich beste OS von Microsoft ist, aber eben leider auch da von der Bedienung inkonsistentete das sie je herausgebracht haben. Das einzige womit man es noch schlechter bedienbar machen könnte wäre vermutlich eine Core-Version. ;)
 
@Johnny Cache: Gerade die Bedienung ist doch eigentlich konsistent oder nicht? Jede App muss sich an das Grundgerüst halten. Apps auf den mobilen Geräten verhalten sich genauso wie Apps auf dem Desktop. Finde es eher unpraktisch das sie unbedingt eine Tablettumgebung auf den Desktop gebracht haben - das verwirrt gerade die Masse. Das sich Techis selbst in die abge****teste Umgebung reinfuchsen können weiß man ja spätestens seit SAP und KHK.
 
Erstaunliche Zahlen! Ich hätte ernsthaft mit weniger Windows 8 -Verkäufen gerechnet. Windows 8 ist gegenüber Windows 7 das wesentlich bessere und vielseitigere OS. Allerdings besteht nicht wirklich "Druck" ein bestehendes System umzustellen, wie es mit der Einführung von Windows 7 ohne Zweifel der Fall war. Es gibt kein "Killerfeature" von Touch einmal abgesehen. Unter diesem Aspekt finde ich die Verkaufszahlen absolut erstaunlich, auch wenn die Preisgestaltung bei Release sicherlich eine Rolle spielt. Vermutlich wird der Windows 7 Anteil in den kommenden Monaten auch nochmal zunehmen, da die Unternehmen (XP) jetzt umstellen müssen.
 
Naja, ist jetzt auch nicht wirklich verwunderlich. Alle die, die damals einen neuen Rechner mit vorinstalliertem Windows 7 gekauft hatten, deren Rechner funktionieren ja heute meist auch noch für ihre Bedürfnisse ausreichend (wenn man jetzt mal von den absoluten Normalo-Nutzern ausgeht - es sind ja gerade diese, welche sich vorinstallierte Systeme kaufen), werden sicher nicht auf Windows 8 migrieren. Zum einen, weil sie es schlicht und einfach nicht selbst können und zum anderen, weil sie keine Notwendigkeit darin sehen.
 
wem wunderts. ich hätte auch lieber win 7 gehabt, war aber leider win 8.1 drauf *heul*
 
@snoopi: Haste die Pro Version, kannste Downgraden! Oder kauf dir für 30-40 Öcken nen W7OEM
 
Also ich habe Windows 7 bei mir und möchte das ungern ändern. Alleine deswegen, weil es nun mal sehr gut läuft. Ich muss aber sagen, dass ich mit den neuesten Patches von Win8 auch nicht ganz unzufrieden bin. Anfangs fand ich Win8 echt schlecht. Aber mittlerweile, vor allem wenn man das alles so eingestellt hat, dass der Desktop default ist und die Anwendungen auch dort ganz normal öffnen, fühlt man sich schon mehr wie zuhause. Ich muss zugeben, dass mir als Win7-Benutzer Win8 langsam anfängt zu gefallen. Zwei Dinge würde ich gerne noch ändern wenn es ginge: 1) Die Fenster sehen etwas "Platt" aus, der Rahmen gefällt mir nicht so gut, wie bei Aero. 2) Wenn ich mit der Maus die Titelleiste eines Fenster anklicke, will ich das Fenster verschieben und nicht vergrößern. Leider erkennt Win8 eine Vergrößerung, wenn man in der oberen Hälfte der Titelleiste klickt, was mir einfach oft passiert. Das ist bei Win7 besser gelöst, da sind die Titelleisten auch etwas breiter. Ich werde dennoch bis nächstes Windows warten (oder übernächstes ^^ kommen ja so schnell jetzt nacheinander), bis ich mein System umstelle. Im Moment sehe ich leider keine wirkliche Notwendigkeit.
 
ohrrr, ich kann's nicht mehr hören! Natürlich verkauft sich ein W8 schlechter als der Vorgänger den schon alle gekauft haben. Der Mehrwert ist gleich null. W9 wird sich wieder sehr viel besser verkaufen. Das hat aber absolut nichts damit zu tun, dass das ein oder andere OS besser ist als das andere. Und zum letzten mal, an alle die, die immer noch vor lauter Kacheln ihren Verstand nicht mehr sehen. Mein W8.1 hat keine Kacheln. Das neue "Startmenü" ist viel effizienter und leichter zu bedienen. Mit lediglich zwei Klicks habe ich die Anwendung die ich wollte. Ohne große Mausgenauigkeit. Man muss es sich eben nur anpassen. "Apps" vom Start löschen, und das wichtige andocken. Und was noch wichtiger ist, ist in der Taskleiste oder auf dem Desktop. Der Rest ist wie gehabt, es hat sich von der Bedienung her nichts geändert. Änderungen sind neuen Funktionen, die nicht mehr missen möchte. Funktionen, die ich sonst erst mit Software von Drittanbietern hatte. Hört endlich auf, alles nachzuplappert, was alles im Internet geschwätzt wird. Habe ich schon häufig erlebt: "Nein ich habe kein W8, aber im Internet stand es gibt keinen Startknopf mehr. und nur Kacheln keinen Desktop..." Nutzt es selbst, und schaltet vor allem euren Krips ein.
 
@notme: Diese Rede kannst du gerne IRL verwenden, aber gerade in Foren wie diesen kannst du davon ausgehen daß sich die Leute tatsächlich ihre eigene Meinung gebildet haben.
 
Was ich nicht verstehe: Warum bekommt es Microsoft nicht auf die Reihe, die Vollversionen von Windows 8 in ordentlichen Boxen (wie bei den Update-Versionen oder Office 2013 Boxen) in den Händlerregalen zu platzieren? Nein, da gibt es dann irgendwo diese weißen OEM-Umschläge, die teilweise nur auf Nachfrage unter dem Ladentisch herausgeholt werden. Mir ist klar, dass rund 90% der Nutzer einen PC kaufen, auf dem Windows bereits installiert ist, aber was ist mit den restlichen die ihren PC selbst bauen oder einen großen Schritt von z.B. XP zu 8 machen wollen? Da fängt man doch nicht mit Updates an, sondern will Windows 8 frisch installieren. Oder sehe ich das falsch? Ich für meinen Teil muss nachher jedenfall noch zwei Windows 8.1 Lizenzen kaufen. Gottlob kann ich das als Ausgaben verbuchen ;-)
 
@WieAusErSieht: du verstehst das falsch. Das, was der Händler im Papiertütchen liegen hat, sind OEM/DSP Versionen. Wenns nach Microsoft ginge, würden solche Versionen gar nicht einzeln verkauft werden. Die schicken Kartons stehen normalerweise auch da, werden aber kkaum gekauft.
 
<sarkasmus>Oh das kommt überraschend.</sarkasmus>
Jetzt mal ehrlich, sicher ist es eine gute Idee ein OS für alle Geräte verwenden zu können, aber! wenn mann den User quasi was aufdrückt, dessen benutzung umständlicher ist auf dessen primär Gerät (mein fall PC) dann kann das schon nach hinten los gehen.

Ich persönlich besitze keine Surface, aber mein Kumpel aus Frankfurt, dieser lässt mich da regelmäßig dran und finde es ist gut so, bis auf die ausgeblendeten Bars an den Seiten. Aber auf ein Pc der kein touche Bildschirm hat ist es einfach grausig und umständlich.

Ich bin daher als ich mir einen neuen Pc gekauft habe, wieder zurück auf Win7. Ich wünsche mir deshalb das Win9 eine Seperate UI mit bringt (eine für Desktop, eine für Tablets)

Wer Rechtschrib- oder Gramatikfehler findet darf sich freuen das er sie gefunden hat.
 
Windows 8.1 ist zwar bedienbar geworden und ich nutze es seit einigen Monaten auf meinem Laptop, aber einen wirklich Sinn dahinter von Windows 7 zu 8 zu wechseln sehe ich nicht. Es sei denn man ist mit einem Touch-Display unterwegs. Das OS läuft sehr gut, ist schnell und unproblematisch, aber man merkt einfach immer wieder, dass alles mit der heißen Nadel gestrickt wurde. Der ständige Sprung zwischen zwei Welten nervt, selbst wenn man direkt in den Desktop booten kann. Manche Einstellungen sind in der Metro Welt, manche in der klassischen, in Metro sind auch nicht alle Einstellungen zu benutzen sondern mann muss dann wieder auf die alte Welt zurückgreifen.... alles irgendwie noch nicht so gelungen. Ich würde es heute sicherlich kaufen wenn ein PC Neukauf ansteht, aber einen Wechselgrund von 7 sehe ich nicht.
 
@Frankenheimer: Frag mal z. B. die User mit mehr als einem Bildschirm, da ist Windows 8.1 eine Offenbarung gegenüber älteren Versionen. Man sollte eben wirklich nicht ständig den Fehler begehen, 8.x auf Modern UI zu reduzieren, da gibt's wesentlich mehr.
 
@DON666: Dem kann ich aus eigener Erfahrung widersprechen! Habe 2x 27" und Win8.1 war mir noch immer nen Graus. Desktop-Betrieb zwar gleich, aber im Kachelmodus, oder in APPs zu viele Bunte Farben. Fühlte mich wie ein Drogenkranker, aber ohne Drogen. Hätten sich noch nur bewegen müssen die Farben.
 
Wen wunderts? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Als Win XP heraus kam und massig Anklang fand (spätestens nachdem das SP1 die gröbsten Schnitzer behob), waren alle zufrieden, richteten sich ihr XP ein und es lief. Mit den beiden weiteren SP sogar noch runder. Als Vista kam wollte es niemand so wirklich haben. Wieder ein neues OS, wieder viele Veränderungen und (weil ja noch neu und so) voller Fehler. Windows 7 ist die verbesserte Vista-Version gewesen - optisch noch ähnlich genug zu XP um es händeln zu können, in der Optik frischer, so wie auch Vista und weil XP ja dann doch irgendwann etwas altbacken wirkte, fingen die User an zu wechseln. Entweder freiwillig oder weil der neue Rechner Windows7 mitbrachte. Nun sind wir mit Windows7 also wieder dort, wo XP einst stand. Das OS ist beliebt, weil es gewohnt ist, Windows 8 bringt viele Veränderungen mit, und kaum jemand möchte es. Mal ganz davon abgesehen, das manch professionelleres Programm mit 8.x gar nicht (mehr) klar kommt. Persönlich verstehe ich bis heute nicht, warum ich Kacheln auf einem großen Desktop-Screen den Vorzug geben soll, den ich mit einer Maus bediene und nicht mit dem Finger on Touch. Egal - irgendwann kommt Windows9, dass das Feeling von Windows7 haben wird und die Technologie von Windows8 (also wird es 'neuer', attraktiver und weniger altbacken sein, als das alte Windows7). Das und weil bei Windows7 der Support auslaufen wird, wird die User dann schon dazu bringen, auf ein aktuelleres OS zu wechseln. Bleibt also, das Windows Vista und Windows8 nicht nur auf Grund der starken Veränderungen 'floppen', sondern weil die Vorgänger beliebt waren - weil die User sich an sie gewöhnt hatten und weil Veränderungen schaisse sind. Von Treibern für ältere (aber noch funktionierende) Geräte fangen wir am Besten gar nicht erst an. ;)
 
Bei Win 8 will Microsoft seine Nutzer besser kennen als je zuvor. Dabei geht es nicht ausdrücklich um Ausspionieren - viele neue Dinge funktionieren einfach nur dann, wenn man bereit ist, gewisse Sachen über sich preiszugeben. Und genau das nervt unerträglich (völlig egal ob ich was zu verbergen habe oder nicht)Privatsphäre ist ein unersetzliches Grundrecht.Und ein falscher Klick bei Win 8 und Spionage ist Tür und Tor geöffnet-deshalb kommt mir dieses System nicht auf den PC!....
 
@LaBeliby: genauso isses. wollte einfach nur skype einrichten, hatte hinterher ein neues profil auf dem schlaptop und nicht schlecht gestaunt als er nächsten tag ein password wollte. sag ja, ist schon kake.
 
@snoopi: Tja, da hast du wohl irgendwas vergurkt. Bei mir - und allen, die ich kenne - lässt sich Skype selbstverständlich unter jeder Windows-Version ohne die von dir beschriebenen Nebenwirkungen betreiben. Was du da erzählst, ist Stuss.
 
Hm... ich überlege immer noch, was jetzt die NEUIGKEIT ist, so daß auf WF extra NOCH EIN Artikel über eine hinreichend bekannte Tatsache erscheint...
 
Was wurde ich beschimpft und was habe ich Minus eingesteckt, weil ich Windows 8 von Anfang an schlecht geredet habe. Schlussendlich zeigt sich jetzt aber, dass ich recht hatte und das Teil schlichtweg ein Geschwür ist, dass selbst Microsoft schnellstmöglich loswerden will. Naja, für mich ist das jetzt eine Genugtuung, dass das Ding so dermaßen floppt, dass dagegen selbst die Wii U wie ein Verkaufsschlager aussieht. (Gemessen am Vergleich Windows 7 <-> Windows 8 und Wii <-> Wii U
 
Der zeitliche Abstand der Veröffentlichung beider Systeme von Windows 7 und Windows 8 ist zu klein. Da ist es auch kein Wunder dass es nicht so ein Verkaufsschlager ist... die Leute wollen noch Windows 7 nutzen weil es noch gut ist. Ich nutze beide Windows 7 und Windows 8 und bin mit beiden zufrieden
 
@siddy81: Ja, aber über das Thema ernsthaft berichten ist keine Schlagzeile! Man könnts ja versuchen ganz einfach zu erklären: Zwei Menschen haben vor das eigene Auto durch ein neues (beide das gleiche) zu ersetzten. Der eine hat zur einen Wagen der Probleme macht, und der andere hat einen Wagen mit dem er sehr zufrieden ist. Mal eine Frage: Wer von beiden würde wohl früher oder eher sich ein neues Auto kaufen? Richtig. Und warum ist das für viele (nicht Dich!!) so schwer zu kapieren dass in der Software das selbe gilt? Windows 7 war der Nachfolger von Vista, einem eher unbeliebten System, Windows 8 folgt Windows 7, einem beliebten System! Warum werden die Verkaufszahlen verglichen?????? Das ist nicht nur falsch, das ist unseriös...
 
@siddy81: Ich fand den Abstand auch zu klein...ich habe z.B. Windows 7 übersprungen und bin von Vista Ultimate auf 8 umgestiegen...die wollen jetzt alle 3 Jahre das ne neues Betriebssystem rausbringen...geht gar nicht...aber warscheinlich springen die ganzen win 7 user dann auf win 9.
 
hatte win 8 aufm laptop und trotz multitouchpad und super gesten etc hat mich das irgendwann einfach nur noch genervt mit diesen ganzen vollbild anwendungen und APPS ich will mir vorallem am pc mit mehreren monitoren nicht alles zuknallen nur um zB skype zu öffnen. sry solange es nicht wieder eine reine pc version gibt und nichts da mit tablet und touch steuerung halt ich mich davon fern
 
@Tea-Shirt: Du musst die neue Oberfläche und Apps doch nicht nutzen...boote doch auf den Desktop...quatsch laberst du.
 
die sollten sich echt mal den aufbau des alten amiga os ansehen, dann wüssten sie wie man ein betriebssystem programmiert!
 
Ich sehe das von je her so wie es schon immer sein sollte! Ich bin der Admin auf meinem System, doch wenn dann mein Rechner plötzlich meint ich könne (Die Software ) nicht Instalieren weil ich keine Adminrechte hätte, oder das Programm nicht ausführen dann werde ich doch echt mal zum Elch. ICH habe das System auf MEINEM Rechner Installiert also bin ICH der Admin. Doch es ist ja auch eine bekannte Tatsache das Win 8 ein sehr offenes Betriebssystem ist vergleichbar mit Stasi und NSA. Mit anderen Worten jeder hat zugriff nur nicht du.!.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles