Neuer Google Earth-Satellit steht in den Startlöchern

In Boulder im US-Bundesstaat Colorado steht ein Satellit kurz vor der Fertigstellung, der unter anderem Google Earth demnächst mit noch besseren und aktuelleren Bildern als bisher versorgen soll. mehr... Satellit, Weltraum, Teleskop, Worldview Bildquelle: Science Photo Library Satellit, Weltraum, Teleskop, Worldview Satellit, Weltraum, Teleskop, Worldview Science Photo Library

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die modernsten Spionage-Satelliten des US-Militärs und der angegliederten Geheimdienste können rund 10 Zentimeter Erdoberfläche zu einem Bildpunkt zusammenfassen."
pffft die konnten doch schon vor 30 jahren ne Armbanduhr ablesen
 
@Commander Böberle: Du hast die Quellenangabe vergessen, wo man das nachlesen kann.
 
@cgd: "Staatsfeind Nr. 1"
 
@TurboV6: YMMD
 
@Gorxx: Dieser Film wurde mit der NSA zusammen entwickelt, alles was dieser Film zeigt entspricht den Möglichkeiten der NSA zu dieser Zeit. Sogar die Überwachungskameras in dem Film waren echte, das galt auch für die Wanzen und weitere Ausstattungen.
 
@kkp2321: naja, außer der virtuelle 70°-Schwenk der Überwachungskamera vom Dessou-Laden. ;)
 
@kkp2321: wie Wahrscheinlich ist die Tatsache, dass die NSA ihre aktuellen Mittel zeigt? Die Dinge, die gezeigt wurden, gibts mit Sicherheit (wobei gerade bei den Kameras hab ich so mein Zweifell, siehe re:5); aber waren bestimmt nicht (mehr) aktuell.
 
@TurboV6: Von aktuell hat da niemand ein Wort verloren. Es ging nur um die Möglichkeiten in diesem Film.
 
@kkp2321: und die Kamera-Möglichkeiten dieses Films zweifel ich an (jedenfalls zu dieser Zeit).
 
@TurboV6: Ich schlage einfach vor du schaust dir das making of von dem Film an.
 
@kkp2321: kenne ich, aber Du solltest das eher in Deiner gewohnt selbsherrlichen Art eher tun und mal auf die Bremse treten. Der Berater war nicht von der NSA, sondern von der TSCM (Technical Surveillance Counter-Measures). Gerade nochmal nachgeschaut. Die NSA hat nämlich seit ihrer Gründung ein Verbot jeglicher privaten Beratertätigkeiten, das nur durch den Präsidenten freigegeben werden kann - aber noch nie genutzt wurde.
 
@TurboV6: Keiner genießt sich mehr als du ;)
 
@Commander Böberle: Interessant ist doch nur, dass Google Wert darauf legt, mit einem Spionage-Unternehmen verglichen zu werden :).
 
Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, dass 50 cm nur ein einzelner Pixel darstellt in Google Earth. Wenn ich ganz nahe ranzoome an gewissen stellen, kann ich doch Dinge mit einer bessren Auflösung als nur 1 Pixel / 50cm erkennen? Oder stelle ich mir das falsch vor und verwechsle etwas?
 
@slic0r: Ja das hatte ich mich auch gefragt.
 
@slic0r: Naja, das entspricht wohl etwa den besten Bildern in Google Maps. Schaut man sich den Reichstag in Berlin an, was so ziemlich die Beste Auflösung bietet, dann hat ein Auto dort rund 8-10 Pixel in der Länge, was einer typischen Autolänge von ca 4-5 Metern entspricht. Das passt also schon.
Aber wenn man sich die Birds Eye View von Microsoft dagegen ansieht, kann Google Maps einpacken :)
 
@FatEric: Da vergleichst du aber auch Äpfel und Birnen. Ich meine natürlich Sateliten mit Luftaufnahmen, denn Luftbilder können schon aufgrund der geringeren Flughöhe eine kleiner Ground Sampling Distance bereitstellen und somit eine höhere geometrische Auflösung bieten. Nicht umsonst setzt das Militär auch noch auf Drohnen zur Aufklärung.
 
@MMc: Drohnen werden vor allem wegen anderen Vorteilen genutzt.
zB ist mit Drohnen eine dauerhafte Überwachung möglich, aber nicht mit Satelliten. Die haben eine feste Bahn auf der sie Kurven und man muss ggfls. warten, bis der nächste Satellit an der Stelle ist.
Video-Technik auf die Entfernung ist anspruchsvoller als für Kamera-Sensoren.
 
Nachdem ich den Text las musste ich irgendwie an das Bild mit dem CSI Zoom denken (http://bit.ly/1bOI7rv)....
 
Zeit wird es, die Google Earth Karten hier bei mir (Puch-Urstein, ein paar Kilometer außerhalb von Salzburg Stadt in Österreich) sind weit über 10 Jahre alt - bei Bing sind die Bilder aktueller...
 
@devilsown: Also ein gewisses Alter müssen die Bilder haben, bevor sie überhaupt veröffentlicht werden dürfen.
 
Der neue Skynet-Satellite steht in den Startlöchern...
 
google kauft sollte bald eins von den neuen startups aufkaufen die satelitenbilder in echtzeit in hoher auflösung aufnehmen wollen. entsprechende deals währen auch ne möglichkeit.
 
"[...]mit noch besseren und aktuelleren Bildern als bisher versorgen soll." sollen das news sein oder eine witzezeite? noch aktueller, pi-pa-packende bilder von 2009 sind mal sowas von aktuell und topp geeignet um damit eine verkehrsführung vorzunehmen, aber google tut es trotzdem und winfuture denkt wohl die aufnahmen wären echtzeit oder was...
 
Wusste nicht dass Flächen in cm angegeben werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!