Android-Apps bald offiziell mit Windows nutzbar?

Microsoft erwägt laut einem Bericht aus unternehmensnahen Quellen tatsächlich, Android-Anwendungen künftig unter Windows lauffähig zu machen. Das Unternehmen könnte damit das App-Angebot auf einen Schlag erheblich ausbauen. mehr... Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Bildquelle: Bluestacks Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Bluestacks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal so ein bisschen Wunschdenken: Es wäre schon schön wenn sie die mobilen OS-Macher auf eine Art Appstandard einigen könnten, so das auf jedem OS die gleiche App ausgeführt werden könnte.
 
@kkp2321: das würde spätestens an Apple scheitern.
 
@Ripdeluxe: Wer braucht schon Apple? MS und Google reichen da schon.
 
@Ripdeluxe: Und das ist gut so!
 
@Ripdeluxe: damit würden sie dann nach und nach noch mehr ins aus geraten und wirklich nur noch von fanboys verkäufe erzielen. nicht das es wenig wären.
 
@kkp2321: Das wäre sehr schön, aber so etwas würde entweder gleiche Schnittstellen auf allen Systemen oder aber eine Art plattformspezifische Runtime für ein verallgemeinertes App-Framework voraussetzen. Letzteres würde in Richtung Java oder .NET gehen, wo man ja auch auf einem Framework programmiert, das erst zur Laufzeit kompiliert und in plattformspezifischen Code umgewandelt wird. Solche Runtime-Umgebungen haben aber immer einen negativen Einfluss auf die Performance und setzen voraus, dass man in Richtung der Applikation immer nur den kleinsten gemeinsamen Nenner alle Zielplattformen bereitstellt. Mit anderen Worten würde man den unterschiedlichen Plattformen die Möglichkeit geben, sich durch bestimmte Features, die es nur auf einer bestimmten Plattform gibt, voneinander abzuheben. Und das will sicherlich weder Apple, noch Google, noch Microsoft. Obwohl es so etwas in der Richtung tatsächlich schon gibt, nämlich von der Firma Xamarin.
 
@HeadCrash: Soweit ich weiß laufen alle Apps in ihren Systemen in Runtimes. Da kann man auch gleich sich zusammen tun und ein Wisch draus machen. Wir leben auch nicht mehr in den 90er jahren, sodas wir ständig mit dem Argument Performance daher kommen müssen.
 
@kkp2321: Sicher, dann sollten alle Windows-Programme aber auch unter Linux und MacOS laufen.
 
@rainmein: Tun sie doch, mit wine.
 
@kkp2321: Alle? Ich glaube, du hast Wine noch nicht genutzt. Spätestens bei Spielen hört der Spaß mit Wine auf.
 
@rainmein: Mir wollte hier letztens jemand weiß machen, da Spiele unter WINE sogar performanter als unter Windows laufen.
 
@kkp2321: Ja, diesen schlechten Witz hab ich auch gelesen. Leider vergessen, wer das war.
 
@kkp2321: Da hat er auch recht und ist wahrscheinlich Softwareingenieure. Der normale Admin oder auch der Laie wird das natürlich nur schwer nachvollziehen können, aber Wine ist eine Interface, dass heißt die Geschwindigkeit der Anwendung hängt nicht von Wine ab sondern von der Funktion an der das Interface gekoppelt wurde. Diese kann unter einem anderen System schneller sein. Wird eine Funktion über Wine von einer Windows-Anwendung unter Linux angesprochen, die unter Linux performanter ist, so ist auch die Windows-Anwendung mit Wine unter Linux perfomanter als unter Windows. C++ Benchmarks zeigen ja unter Linux eine schnellere Performance, weswegen die Aussage von demjenigen stimmt und sich belegen lässt.
 
@curl: Kein von mir getestetes Spiel in WINE konnte mir dies bestätigen. Darunter waren vor einigen Jahren HL2, Command&Conquer 3 sowie worms. Bei C&C3 scheiterte schon die Installation, die anderen waren in den FPS deutlich schlechter. Worms ist auch gerne mal abgeschmiert. Nein, WINE tut derzeit gar nichts unter Linux besser als unter Windows.
 
@DON666: ich hab ihn gefunden, ich hab ihn gefunden!!!
 
@kkp2321: Jo, der wars! ;)
 
@kkp2321: Unreal 3 beispielsweise. Du kannst das ganze auf http://wiki.winehq.org/Debunking_Wine_Myths nachlesen. Du kannst dir ein Beispielprogramm auch auf http://stackoverflow.com/questions/8081919/executable-runs-faster-on-wine-than-windows-why ansehen.
 
@curl: Was bringt mir das, wenn meine eigenen Tests was anderes sagen? Was bringen mir 2-3 Paradebeispiele wenn das Große und Ganze nicht stimmt?
 
@kkp2321: Es ist offensichtlich, dass du die Technik dahinter nicht verstehst. Scheinbar hast du ja den Sachverhalt schon einmal nicht verstanden. Wer weiß was du auch testest. Fakt ist, was man auch jederzeit nachlesen und prüfen kann, dass Wine eben nicht emuliert sondern ein Interface darstellt. Ein Interface beeinflusst die Performance zunächst einmal nicht. Wenn die Funktion hinter dem Interface in Linux performanter ist als unter Windows, dann läuft eine Anwendung unter Linux mit Wine auch schneller als unter Windows. Beispiele für solche Anwendungen habe ich dir in re19 aufgelistet.
 
@curl: Ich brauche die Technik zu verstehen, wenn mir die Daten und Fakten klar sagen, das die Performance bei einem nicht unerheblichen Teil der Spiele schlechter ist.
 
@kkp2321: Oder anders gesagt bit.ly/1eveod4
 
@curl: Für mich ist eben interessant was ich in der Praxis sehe, nicht was in der Theorie sein soll.
 
@kkp2321: Point-and-Click-Adventures ohne DRM (zB alles von Daedalic) laufen einwandfrei. C&C3 läuft übrigens auch, sogar bei Standardeinstellung von Wine, bei anderen Sachen muss man sich auch mal etwas damit beschäftigen und Wine dafür konfigurieren - und andere Sachen laufen nun mal eben gar nicht, aber schlechtere Performance ist mir persönlich noch nicht aufgefallen. Oft liegt es einfach nur am Kopier- und Hackingschutz, die Spiele selbst würden laufen. Wenn du andere Erfahrung gemacht hast überprüfe am Besten mal deine Wine-Einstellungen, wer sich aber für die Methodik nicht interessiert ist heutzutage mit Linux immer noch nicht gut beraten und sollte lieber Windows verwenden.
 
@otzepo: Ich habe nie behauptet das grundsätzlich gar nichts läuft. Ich stelle mich nur gegen das Argument das es besser laufen soll.
 
@kkp2321: habe dich auch so verstanden. wollte nur sagen es ist manchmal ein geraffel damit es nicht schlechter (gar nicht oder schriften fehlen etc) läuft. wenn die spiele unter wine besser laufen würden als unter windows würden die bei steam wohl auch als unterstützes OS linux aufführen, tun sie aber nicht. das speichermanagment von linux ist meines erachtens ziemlich gut und wahrscheinlich gibt es sogar anwendungen die tatsächlich besser laufen, dennoch ist wine kein echter ersatz für das native OS bzw native programmieren für linux, es ist nur eine notlösung. um mal dichter an die news zu kommen, wenn android apps unter windows laufen sollen muss ja emuliert werden und das frisst viel performance. da kann java noch so plattform unabhängig sein, wenn die ganzen apps für ARM geschrieben sind laufen die ohne emulator nicht auf x86. es gibt wine ja auch für android, damit kann man schon ein paar windows programme ausführen, aber natürlich nur wenn man einen x86 androiden hat. die wine version für ARM hat den namen wohl eher nicht verdient, da ja eine andere architektur emuliert werden muss aber auch da ist das performanceproblem nicht so schlimm, da die geräte genug power haben, alle x86 androiden emulieren einen ARM um die apps auszuführen, da es fast keine nativen x86 android apps gibt. was soll so schwer daran sein android apps in windows zum laufen zu bringen, man kann in einer virtuellen maschine ein android installieren und das funktioniert auch mit etwas gefrickel dann tadellos, obwohl es eine virtuelle maschine ist in der eine dalvik virtuelle maschine läuft und sogar noch von x86 auf ARM emuliert werden muss. wenn MS es wirklich wollen würde und dafür geld locker machen würde wär das alles kein problem. aber wie ernst MS sowas nimmt sieht man ja schon an derem virtuellen PC, da kaufen die eine firma auf die eine VM für den Mac programmiert hat und denken es wär eine lösung um alte programme unter neueren windowssystemen zu fahren und in wirklichkeit ist es der letzte rotz. bei MS ist NIEMAND der überhaupt in der lage ist eine android app zu programmieren (die andoid apps für hotmail etc sind von fremdfirmen entwickelt!) und jetzt wollen die wieder einen drittanbieter damit betrauen, meinte Ballmer das als er meinte MS ist keine Softwareschmiede sondern ein Hardwarehersteller?
 
@kkp2321: Jo, derjenige war ich. Wine hat in den letzten Jahren enorm aufgeholt, und die Sache mit der Perfomance stimmt schon.
http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=681&num=2
Das lag aber wohl hier mehr daran, daß Vista mit seiner Aero-Oberfläche mehr gesaugt hat als ein durschnittlicher Linux-Desktop.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß W7/8 so wieder auf der Ebene von Windows XP oder besser sind.
Natürlich gibt es dann aber immer noch die anderen Positivbeispiele, die bereits oben verlinkt wurden, wo es anders aussieht und tatsächlich die Effizienz des Wine-Interfaces zum tragen kommt.
___Trotzdem: Der Unterschied ist nicht groß. Ja, ich gebe zu, daß man für Wine schon hier und da tricksen muss, aber deshalb gibt es ja Seiten wie WineHQ, wo das geballte Wissen gut darüber aufklärt ;).
___Also Leute: Hört auf mit dem FUD! Wine ist eine saubere Software und euch nur ein Dorn im Auge :P
 
@kkp2321: Android Apps sind Java. Java läuft grundsätzlich auf allen Systemen. Daher kein großer Aufwand. Mit dem Android SDK kannst du die Apps die du entwickelst sowieso auch auf dem PC testen. In der Praxis sind also wahrscheinlich nur kleine Anpassungen an Windows und den Android Apps nötig, damit alles vernünftig läuft.
 
@Laggy: Ist doch super.
 
@Laggy: Nein Android Apps laufen nicht als Java Anwendung, Android Apps werden mit Java geschrieben, werden dann aber in das entsprechende Format für Googles eigene VM Dalvik kompiliert. Wenn MS das machen würde, hätten sie nie absolute Kontrolle darüber wie gut und ob Anwendungen überhaupt laufen. Wie Microsoft bei Office könnte Google mit jeder Version Kleinigkeiten ändern, um Anwendungen inkompatibel zu machen.
 
@curl: OK, danke für die Info. Da war ich wohl falsch informiert.
 
@curl: Ja, Microsoft ist wirklich meisterhaft im Vergewaltigen von Standardformaten. Der IE, welcher sich nie an die Webstandards gehalten hat, ist da auch ein gutes Beispiel. Die Office-Pakete bei Microsoft sind sogar untereinander inkompatibel und Formate anderer Office-Pakete können die so gut wie garnicht lesen. Das war mit ein Grund, wieso ich schon in den 90er Jahren meine MS Office Dokumente auf StarOffice portiert habe. Damals ging das noch. Heute, mit tausenden von Office-Dokumenten mehr, die ich in den letzten 15 Jahren erstellt habe, wäre es mir nur noch schwer möglich gewesen MS Office durch ein besseres Officepaket zu ersetzen, weil der Portierungs-/Konvertierungs-/Fehlerkontrollaufwand gigantisch wäre. Schon in den 90ern auf ein Officepaket wie StarOffice zu setzen, welches heute als OpenOffice oder LibreOffice frei erhältlich ist und auf Windows-, Linux- und Solarissystemen läuft (und sogar direkt vom USB-Stick, so dass es garnicht installiert werden muss) war wohl eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Die Leute, die heute noch mit MS Office arbeiten und ihre alten Dokumente der letzten 20 Jahre funktionsfähig behalten wollen, sitzen bei Microsoft in der Falle, wenn sie nicht mehrere Wochen Arbeit investieren wollen um ihre alten Dokumente zu konvertieren und diese danach auf fehlerfreie Funktion und Darstellung zu prüfen. Diesen Aufstand habe ich mir glücklicherweise erspart.____Leute die Apps und einen App-Store (egal bei welchem Hersteller) verwenden sitzen heute direkt von Anfang an in der Falle. Daher sind Apps nichts für mich. Ich möchte alte Dokumente von mir auch noch in 10 Jahren lesen und bearbeiten können und dann nicht festellen müssen, dass es die App dazu im Appstore nicht mehr gibt und ich eine alte Version davon nicht mehr installieren kann, weil sie ja nicht im Appstore verfügbar ist.
 
@nOOwin: In einer Sache wird Microsoft keine Anerkennung gewährt: Viel was heute in CSS3 eingeführt wird/wurde, sind Features die damals nicht-standardisiert von Microsoft eingeführt worden sind. Ich selber hebe Dokumente gar nicht erst 10 Jahre auf. Zumal Zivilrechtlich nach 10 Jahren sowieso alles verjährt ist.
 
@kkp2321: Theoretisch sollte Java das bieten. Praktisch war es kein "Write once, run anywhere" ein "Write once, debug anywhere". Allerdings gibt es das für Entwickler schon: such mal nach Phonegap.
 
@Kirill: Ich finde schon lustig, wie aus einem Wunschdenken hier eine wissenschaftliche Diskussion draus gemacht wurde. Irgendwie lustig, aber irgendwie auch nervig.
 
@kkp2321: Wenn das Wunschdenken denn auch Dinge aufgreift, die es bereits gibt, kann man das ruhig anführen.
 
@Kirill: Ich hab einfach nur mal einen Gedanken geposted und er endete mit einer Lösungsdiskussion über Sprache, Plattformunabhängigkeit und einem offtopic Thema WINE.
 
@kkp2321: Dein Gedanke war halt genau die Platformunabhängigkeit. Dann brauchst du dich nicht zu wundern, dass das Thema aufgegriffen wird ;)
 
Aus der Anwendersicht TOP! doch für Microsoft sicher ein FLOP, hier werden die verkäufe der Win-Apps mit sicherheit zurück gehen.
 
@AGF-Master: Vorallem die Entwicklung. Dann haben wir nicht nur haessliche Android/iOS Ports sondern direct die haesslichen Apps im System
 
@AGF-Master: Langfristig wären Android Apps unter Windows Phone sowohl für Anwender als auch für Microsoft ein Flop. Wer Programmiert dann noch direkt für Windows Phone wenn man die Windows Phone Nutzer einfach mit der Android Version abspeißen kann? Das User Interface von Android passt nicht zu der UI von Windows Phone, Android Apps wirken da bestimmt wie ein Fremdkörper.
Davon abgesehen werden die Android Apps unter Windows Phone wahrscheinlich nie so gut laufen wie unter Android selbst.
Meiner Meinung nach wäre das ein Eingeständnis, dass man sich gegen Android und IOS geschlagen gibt.
 
@=Wurzelsepp=: naja vielleicht käme man drauf, daß das Nutzererlebnis bei WP Apps höher ist als bei Android Apps.
 
@=Wurzelsepp=: Microsoft gibt ja auch alles dafür von iOS und Android geschlagen werden zu können. Bis Windows Vista hätte Windows von Spielzeugbetriebssystemen wie iOS oder Android garnicht geschlagen werden können, weil es in einer ganz anderen Liga spielte. Aber dann musste Microsoft mit Windows 7 ja anfangen aus seinem Businessbetriebssystem ein simplifiziertes Spielzeug für Anfänger mit wieder auf schwachbrüstige Hardware zugeschnittenem Speicherverwaltungssystem statt performanter Speicherverwaltung zu machen und mit grossen bunten Kacheln in Windows 8 zeigt Windows heutzutage auch optisch seinen Anspruch ein System für Anfänger sein zu wollen. Microsoft hat es also geschafft Windows so weit zu degradieren, dass es heute tatsächlich mit iOS und Android konkurrieren muss. Tolle Strategie.
 
"Android-Apps bald offiziell mit Windows nutzbar" ... Nennt mir mal eine Android App, was nicht für WP erhältlich ist? ... Lustig wird es, wenn sich Leute genau aus dem Grund ("Wow, WP und Android in einem") ein WP-Gerät kaufen, sich über Bluestacks Player Whatsapp herunterladen und dann merken, dass es doch auch im Windows Store gibt...Ist zwar ein nettes Feature, aber WP hat schon die wichtigsten Apps...BierFurzJapanGirls können ruhig draußen bleiben!
 
@gola: Oft wartet man aber dennoch auf neue Apps. Viele bekommen es inzwischen zeitnah hin, aber es gibt weiterhin Apps, auf die man Monate warten muss. Aber du hast recht, das Appangebot ist inzwischen richtig gut geworden und man vermisst kaum etwas (viele vermissen auch gar nichts, kommt immer auf den User an).
 
@hhgs: Ich kann mich im Großen und Ganzen auch nciht über das Angebot beschweren. Aber wie man sieht, hat WP ein deutliches Problem mit aktuell beliebten und kurzlebigen Spielen. Diese erscheinen entweder garnicht oder viel zu spät. Habe hier mal kurz eine kleine übersicht bebastelt: http://abload.de/img/topbfuia.jpg
 
@gola: Mir fällt da GRINDR und WATCHEVER ein.
 
@bumabuma: such mal nach "meet em"...grindr klon der das grindr netzwerk nutzt ;)
 
@gola: Sorry, aber der Windows Phone Store ist gerade was Spiele angeht ein einziges Trauerspiel.
Nur um mal ein Beispiel zu nennen Temple Run 2 eines der bekanntesten Spiele überhaupt kam für Windows Phone erst 1 Jahr nach Android und IOS.
 
@gola: Quizduell auf deutsch
 
@levellord: Was da für Experten arbeiten möchte ich auch mal gerne wissen! Was die da abziehen ist ein Witz!
 
@gola: Nur um mal bei den Top-Apps anzufangen, wären da Quizduell, SwiftKey, Instagram, YouTube, Tasker, Now, Keep, Finanzblick, 20 Minutes Meals, Wunderlist..
Natürlich gibt es Alternativen und auch WP hat seine Highlights aber es geht ja um die Originale, wenn ich eine App sehe will ich auch das Original und nicht nur eine Alternative! Bei WhatsApp sah es ja auch Anfangs nicht so gut aus, momentan spielt halb Deutschland QuizDuell und bei WP8 gucken die Leute in die Röhre. Windows Phone entwickel sich zwar ganz gut aber ist längst nicht da wo die anderen Systeme sind und fast jede neue App kommt mit Verspätung.
 
@2-HOT-4-TV: Ist halt eine Frage des persönlichen Schwerpunkts. Da mich z. B. Smartphonespiele nicht die Bohne interessieren, da sie eh nur die sowieso schon begrenzte Akkulaufzeit unnötig in den Keller reißen und mich in Folge dann von Sinnvollem abhalten, bin ich mit meinem Lumia mehr als zufrieden. Okay, für den Massenmarkt sind natürlich gerade Spiele immer ein Spitzenargument, das muss ich zugeben. Aber den ganzen durcheinandergewürfelten, uneinheitlichen Android-Schrott will ich wirklich nicht auf meinem WP sehen.
 
@2-HOT-4-TV: Instagram gibt es. Wunderlist gab es.
 
@gola: Flinkster, die meisten Nahverkehrsverbunde, wie z.B. MVV, Ard Mediathek, Authenticator, Hangout, Drive ... für mich wäre ein Windows Phone durchaus interessant, aber ich könnte nie wirklich auf Windows Phone umsteigen, weil einfach zu viele Apps fehlen und die Google Services die jeder Android Nutzer gewohnt ist auf Windows Phone nicht zur Verfügung stehen und wohl nie zur Verfügung stehen werden.
 
@curl: Du willst auf einem Microsoft-Gerät Google-Diente nutzen!?
Was die Nahverkehrsverbände angeht: Von der Deutschen Bahn gibts eine App die etwas ähnliches anbietet (bis auf Handy-Ticket vielleicht). Damit kann man auch ganz gut leben.
 
@Rainbow Warrior: Die DB App ist leider kein wirklicher Ersatz für die Apps der Nahverkehrsverbunde. Und ja ich nutze, wie viele andere Android- und iOS-Nutzer natürlich die Google Dienste, beispielsweise den Authenticator um mich bei meinem Google Konto anzumelden. Ich benötige diese App also täglich und komme ohne eine entsprechende Alternative nicht aus. Wenn es diese App nicht auf Windows Phone gibt, müsste ich also neben dem Windows Phone immer noch ein iPhone oder ein Android Gerät dabei haben, was irgendwie sinnfrei ist. Das ist eines von vielen Beispielen warum der Marktanteil von Windows Phone so gering bleibt, es ist momentan einfach noch kein wirklicher Ersatz zu einem Android oder einem iOS. Wer an dieser Situation jetzt schuld sein soll, ist mir als Endanwender dabei egal.
 
@gola: Dass die ganzen Standard-Apps wie Facebook, Whatsapp usw. verfügbar sind, ist irgendwie klar. Aber kleinere Apps gibt es vielleicht nicht?
 
Die alte Geschichte: wenn man auf einem Markt im Hintertreffen ist, muss man mit dem Marktführer kompatibel sein. Wenn man dann größer wird, kann man sich immer noch abkapseln. MS haben es mit Excel anno damals auch nicht anderes gemacht: den Umstieg für Lotus-Nutzer möglichst einfach gemacht.
 
@Kirill: Ach ja, das ist lange her und jetzt denken die jungen Leut, dass MS die Tabellenkalkulation erfunden hat.
 
@Kirill: Mir hat es trotzdem eher den Wechsel zu Lotus leicht gemacht, weil es so verbuggt war/ist. Ich bin in den 90er Jahren von MS Office auf Lotus SmartSuite gewechselt, weil bei letzterem nicht ständig die Dokumente nicht mehr lesbar waren, wenn mal eine Netzwerkverbindung zum Server wegbrach oder jemand die Diskette mit dem Dokument versehendlich aus dem Laufwerk zog. Danach bin ich allerdings direkt weitergewechselt zu StarOffice, weil das noch fehlerfreier läuft (so dass man sich nicht ständig irgendwelche Workarounds ausdenken muss, um z.B. die teilweise bis heute in Word vorhandenen Formatierungsprobleme bei langen Dokumenten mit Bildern und Fliesstext zu umgehen) und den besten mir bekannten Formeleditor aller Office-Pakete hat.
 
@nOOwin: hehe, und bei der prepräsentation vom ersten word haben die noch nicht mal angefangen zu programmieren und bill gates hat echt bilder von word perfect an die wand geworfen - kann word inzwischen das alphabet fehlerfrei? word ist nicht in der lage zuverlässig alphabetisch zu sortieren und braucht eine halbe ewigkeit zum wörter zählen (textpad sortiert fehlerfrei und zeigt die wortanzahl ohne verzögerung an) und bei excel passieren oft auch fehler beim sortieren, und das alles schon bei dingen wie telefonlisten mit nur 20 einträgen... jaja, MS hat alles erfunden und die besten produkte, aber trotzdem finde ich excel besser als calc von staroffice, weil calc einfach nicht die ganzen features mitbringt. libre office ist da schon mächtiger als star office, oder habe ich die weiterentwicklung verpennt?
 
Oh nein... Bitte keine Android-Apps unter Windows, Java ist einfach ein Virus...
 
@L_M_A_O: Ach Java selbst ist gar nicht so schlecht ( C# ist dennoch die bessere Sprache). Was du meinst ist die dreck VM von Oracle, die sie mit ******** adware Aufwerten ....
 
@L_M_A_O: Ist doch nur die Java API. Die Dalvik-VM, die unter Android läuft arbeitet doch vorzüglich und wird doch von ART abgelöst. Und von der programmierbarkeit nehmen sich beide Sprachen nicht viel. Nur weil die VM unter Windows fürn A**** ist, heißt es nicht, dass alles Java basierende dies ist. Zudem werden bei Android viele C-Bibliotheken genutzt, die, wie bereits gesagt, Java nur als Wrapper nutzen.
 
Ich kann mir gut vorstellen, dass sich dadurch mehr Käufer für ein WinPhone entscheiden würden.
 
Also, wenns Käufer bringt, von mir aus. Aber ich hab auf meinem TOP Laptop mit SSD, etc, Bluestack ausprobiert, Katastrophe ist noch eine untertreibung. Das ist so langsam, das möcht ich niemals ernsthaft verwenden müssen. Wenn sie es hinbekommen dass das performt, warum nicht... Ich brauchs nicht, ich bin aber auch nicht die Welt... :)
 
@Tintifax: Das Ding ist auch total verbuggt. Unter OS X startet der Player bei vielen gar nicht mehr, unter Windows ist die Bedienung eine Katastrophe. Die Idee dahinter finde ich echt nicht schlecht, aber Bluesrocks ist seit knapp vier Jahren weiterhin/immer noch Beta und daran wird sich auch erstmal nichts ändern.
 
Das hat Blackberry auch schon probiert. Man sieht ja, was daraus geworden ist.
 
@noneofthem: Ich mag mein kürzlich und gezielt gekauftes Blackberry Z10 sehr. Und je mehr dieser ansich für Android gebastelten Apps ich installiere und feststelle, wie und das sie einwandfrei laufen (dürfen), mir also von Qnap NAS Verwaltung (die Android Version von der HP ist einiges neuer als das Ding aus der Blackberry World !) bis zu Strichcodescanner so gut wie alle machbar ist, um so weniger verstehe ich deinen komischen Kommentar. Eine der ersten Fragen, die ich nach lesen der obigen News im Kopf hatte war sogar: na doll MS...schön von Blackberry abgekupfert ?
 
@DerTigga: Was gibt es daran nicht zu verstehen. Blackberry hat diese Option eingebaut und ist trotzdem in großen Schwierigkeiten. 2007 noch "die Marke" neben Nokia und heute das Schlusslicht. Da gibt es auch nichts schön zu reden.
 
@noneofthem: Und du willst mir nun ernsthaft einreden, das genau diese Funktion, nämlich Android Apps auf dem Blackberry Betriebssystem benutzen / installieren zu können / dürfen, auch schon seit 2007 existent ist ? Daher keine Innovation ist, sich nicht positiv ausgewirkt hat = es kritisierbar IST, das das bisher nicht zur Verbesserung der Marktposition beigetragen hat ? Nach allem was ich darüber weiß, gibts diese Möglichkeit nämlich im Gegenteil erst seit ganz wenigen Wochen, soweit ich das sehe seit frühestens Mitte Januar diesen Jahres bzw. mit Betriebsystemversion 10.2. Aber ich lasse mich da von dir Expertem natürlich gerne Besserem belehren und das sogar im Punkt, das ich der Meinung bin, das Microsoft da abgekupfert haben dürfte. P.S.: Das Blackberry 10.0.0er Betriebssystem kam erst Anfang 2013 auf den Markt, siehe dazu auch http://winfuture.de/news,72974.html , die 7.xer Version kann sowas garnicht.
 
Für Umsteiger aber nur sinnvoll, wenn es direkten Zugriff auf den Playstore gibt, wo ja die gekauften Apps der User liegen.
 
Das wäre geil, um es mal wenig euphorisch auszudrücken. :)
 
Was soll ich auf Windows mit (Android-)Apps und einem App-Store? Der grösste Vorteil von Windows gegenüber iOS und Android ist doch gerade, dass man professionelle Software mit hoher Funktionalität darauf nutzen kann und nicht dieses zur Bedienung durch den letzten DAU simplifizierte App-Zeug mit seinen kleinkindgerecht grossen bunten Kacheln nutzen muss. Will Microsoft der eigenen Windows-Plattform mit Apps und einer Appstore-Verdongelung jetzt auch noch den letzten Vorteil nehmen und Windows damit entgültig zum Spielzeug-Betriebssystem wie iOS und Android es sind degradieren?_____

Darüberhinaus lasse ich mir nicht durch einen App-Store vorschreiben was ich in welcher Version wo installieren darf und was nicht. Bevor ich "Apps" auf meinen Windows-Installationen installiere friert die Hölle zu.
 
@nOOwin: Es wird kein Vorteil genommen, auch Windows 8 kann alles, was Windows 7 kann. Es geht aber darum, das System für Tablets attraktiver zu gestalten.
 
Das gibts ürs Blackberry seit Version 10.2.1 auch und läuft top. jetzt kann man BB Apps und Android Apps nutzen. Fehlt auf dem bbOS nur noch die Unterstützung für Iphone.
 
Ich würde dies, sei es der Fall, als klassisches "Abstauben" bezeichnen. Man kann Entwickler nicht davon überzeugen auch für das hauseigene Betriebssystem zu entwickeln. Selbst Apps und Games die mal iOs "exklusiv" waren finden inzwischen den Weg zu Andoid, aber nicht zu Windows Phone. Selbst an vernünftigen Apps für Tablets mit Win 8.1 mangelt es massiv. Ich hatte ca. 2 Wochen ein Dell Venus 8 Pro in der Hand. Und mangelns Apps die für ein Tablet wieder enttäuscht zurückgegeben.
Microsoft hat wie auch Nokia den ernsthaften Einstieg in den mobilen Bereich schlichtweg verschlafen bzw die Konkurrenz nicht ernst genommen.
 
@leviathan11: Bei über 200 000Apps nicht genug da ?? Wohl schon alle getestet??!!
 
wäre für mich ein grund von win7 zu wechseln. gibt zwar wenig apps die mich in dem bereich intressieren würden aber einige würden schon viel nutzen bringen
 
Die sollen bloß die Androidkacke weglassen. Das wärs noch wenn den ihr Müll nach Windows kommt.
 
Wozu Google(ANDROID)Apps auf Windows ! Welche soll ich den wollen???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles