Bing reicht Chinas Zensur in den Rest der Welt durch

Der Software-Konzern Microsoft reicht die zensierte Version seiner Suchmaschine Bing von China aus offenbar direkt auch in den Rest der Welt durch. Das zeigte eine Analyse der Ergebnislisten zu kritischen Anfragen. mehr... Microsoft, Malware, Bing, AV-Test Bildquelle: Microsoft Malware, Bing, AV-Test Malware, Bing, AV-Test Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum das denn? Waren die einfach zu faul, die zensierte Version nicht abhängig von der Sprache sondern von dem Land zu implementieren, in der man sich befindet? So oder so ziemlich peinlich (die Zensur an sich ist hierbei natürlich eine andere Sache). Dass sich Microsoft nicht dazu äußern wollte, stimmt aber nicht, denn mittlerweile hat Microsoft dementiert, dass sie die Zensur auch außerhalb Chinas implementiert haben und beteuert, dass es sich um einen technischen Fehler handelt (Quelle: http://www.theverge.com/2014/2/12/5403862/microsoft-denies-censoring-worldwide-bing-results-in-chinese).
 
@adrianghc: und glaubst du das?
 
@Sequoia77: Ich glaube gar nichts, wobei ich es mir durchaus schon vorstellen könnte, dass sie die Wahrheit sagen. Ich wollte nur anmerken, dass der Artikel in der Hinsicht nicht aktuell ist.
 
Und was passiert, wenn ein Chinese die Suchsprache auf Englisch/USA stellt?
 
@links234: Dann schickt die Bing-Seite eine Denunziationsmeldung an das chinesische Zentralkomittee und der gute Mensch verschwindet nach ein paar Tagen.
 
@dodnet: Danke, herzlich gelacht! :D
 
@links234: Kann er das überhaupt in China? Ich denke nicht! Und außerhalb Chinas ist das ja uninteressant für den Staat China.
 
"Die offizielle Zulassung für die Bereitstellung ihrer Produkte in China hatten sowohl Google als auch Microsoft nur erhalten, wenn sie sich den Zensur-Regelungen im Land unterwarfen" Also soweit ich weiß zensiert Google die Suchergebnisse in China nicht selbst sondern hat seine chinesische Präsenz geschlossen bzw. auf die unzensierte Seite in Hongkong umgeleitet. Die Zensur findet also im Gegensatz zu der bei Bing nicht durch das Unternehmen selber sondern durch die chinesische "Great Firewall" statt.
 
Also ich weiß ja nicht. Chinesen, die im Ausland leben, können mindestens noch Englisch sprechen und sollten deswegen sowieso schon lange verstanden haben, dass die Chinesische Regierung eben nichts ungefiltert durchlässt. Und auf der Weiße könnten wir sogar feststellen was China alles so blockiert. Ist doch gar nicht so schlecht? Desweiteren glaube ich nicht das es zu so einen "technischen Fehler" überhaupt kommen kann. War denke ich mehr oder weniger Absicht. Nach dem Motto: "Schaut mal her was in China alles blockiert wird! Aber falls es auffällt: offiziell wollten wir das ja gar nicht zeigen".
 
@Michael96: So, wie ich den Artikel verstehe, geht es hier aber nicht um die Zensur durch die chinesische Regierung, sondern um die in vorauseilendem Gehorsam von Microsoft selbst durchgeführte. Dass sie überhaupt diesem Unrechtsregime zuarbeiten ist schon schlimm genug, aber die Zensur dann auch noch auf den Rest der Welt anzuwenden eine richtige Frechheit. Zum Glück dürften sich die praktischen Auswirkungen angesichts des Marktanteils von Bing in Grenzen halten, das war vermutlich auch der Grund warum es jetzt erst aufgefallen ist
 
@nicknicknick: Also von dieser merkwürdigen China-Sache hier (die ich Scheiße finde) mal abgesehen: Ich z. B. bin suchtechnisch gesehen schon lange Google-frei, und nutze seit der Umstellung auf die US-Bing-Suche nur noch Bing. Und ich vermisse nichts. Wenn ich mal nur Schrottergebnisse zu irgendwas finde, sieht's bei Google auch nicht besser aus, weil ich dann nämlich i. d. R. einfach nur meine Suchanfrage bescheuert formuliert habe.
 
@DON666: Das ist ja jetzt echt mal lächerlich! Da wird Microsoft und bing beschuldigt eine kommunistische Diktatur und Zensur zu unterstützen und du lobst diese Suche und diese Firma auch noch?
 
@Sequoia77: Ich lass mich jetzt mal ganz einfach auf einen Kommentarversuch von DIR nicht ein, okay? Wir stehen definitiv auf komplett unterschiedlichen Seiten, da hab ich zumindest heute Abend keine Lust zu. Hab mich mit deinen zig vorherigen Alter Egos schon zu oft rumgeschlagen.
 
@DON666: Du stehst auf Unternehmen die dutzendfach wegen Monopol Missbrauch verurteilt sind und eine kommunistische Zensur unterstützen. Herzlichen Glückwunsch!
 
@Sequoia77: Richtig! So, und nun lass gut sein, siehe [re:4].
 
@DON666: warum reagierst und antwortest du dann auf meine Posts? Du Sith, ich Jedi! Du Kommunist, ich Freiheitskämpfer ! Du stehst auf der falschen, auf der bösen Seite.
 
Diese Nachricht passt zu Microsoft! Microsoft würde über Leichen gehen um seinen Marktanteil zu erhöhen!
 
@Sequoia77: Wenn du solche Kommentare schreibst hast du doch bestimmt immer einen Ständer?
 
@klein-m: nie, erst wenn ich mir die meistens sehr sinnfreien,aber trotzdem belustigenden Antworten durchlesen! ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!