Molyneux findet mobiles Dungeon Keeper 'lächerlich'

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Publisher Electronic Arts versucht, Spieler der Android-Variante von Dungeon Keeper zum Abgeben von 5-Sternen-Wertungen zu bewegen. Nun hat auch Peter Molyneux, Entwickler des Originals, die mobile Neuauflage ... mehr... Android, Electronic Arts, Ea, Dungeon Keeper Bildquelle: EA Android, Electronic Arts, Ea, Dungeon Keeper Android, Electronic Arts, Ea, Dungeon Keeper EA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EA - nuff said
 
@-adrian-: Uwe?
 
@ThreeM: Peter?
 
Finde es auch total krass was EA sich da wieder vorstellt. Total überzogene Preise. Und an das Original erinnert eigentlich auch nur noch die Aufmachung und Basis. Aber von original DK ist es meilenweit entfernt und macht eigentlich kein Spaß mehr, ich mach das nur noch ab und zu auf um zu sehen, wie oft ich wieder angegriffen wurde!
 
@crimey: Ist echt ein Unding was mit mobile portierungen veranstaltet wird. Da ist auch nur noch der Name gleich. Da sollten ich einige mal ein Beispiel an Square Enix und deren Tomb Raider Portierung nehmen. 1 zu 1 umgesetzt, einmalig 90 cent und fertig. Steuerung war sehr gewöhnungsbedürfig, und manchmal habe ich echt fluchen können, aber das ist immer noch deutlich weniger frustrierend als (fast) nicht weiter zu kommen ohne zu bezahlen.
 
@1338: und wenn wir schon bei Square sind gilt das natürlich auch für die Portierungen von Chrono Trigger, Final Fantasy 3-5 und FF Tactics (könnten aber ruhig auch nur 9,99 statt 15 Euro kosten aber na ja :P). Oder z.B. Baldurs Gate. Selbst Fifa auf dem iPad ist noch halbwegs gefällig gegenüber dem Mist den sich EA mit DK geleistet hat und das ist ja ebenfalls von EA. Da muss ich auch nicht alle 5 Minuten 2 Euro einwerfen damit der Ball ins Tor geht.
 
@crimey: Ich geb nen Tipp! Wenn man das total krass findet und über EA herzieht, am besten garnicht erst installieren, oder wenigstens deinstallieren. Solang alle meckern und dann trotzdem zocken, kann sich EA auch zurecht bestätigt fühlen.
Aber so ist das immer im Netz, über alles meckern, aber keine Konsequenz ziehen. Was Google sammelt alle meine Daten, Facebook auch! Skandal! Ups und schon das neue Nexus xy bestellt.
Die ganze Netzquasselei geht mir nur noch auf die Eier.
 
@LivingLegend: Genauso wie jedes Jahr ein neues CoD raus kommt^^
 
@LivingLegend: Was redest du da fürn Blödsinn? Was haben die denn davon, wenn ich das Spiel noch installiert habe, aber keine Ingame-Währung kaufe? Daran verdienen die nichts du Held.
 
Naja sein Würfelabtragspiel war ja auch nicht grade die prickelnste Idee (und kam schließlich auch mit Microtransactions: Bezahlte Tools zum schnelleren abtragen). Natürlich fällt es nicht schwer, sich gegen EA und insbesondere dieses Abzockgame, dass sie DK genannt haben auszusprechen. Insgeheim meldet sich der gute Peter hier doch aber auch nur, um das eigene Image aufzupolieren... und in 1-2 Wochen kommt die nächste News mit dem Peter... möglicherweise wird dann über Fortschritte bei oder gar die Fertigstellung von Godus - dem neuesten Spiel von Peter 'Marketingfuchs' Molyneux berichtet.
 
@monte: "what is inside [..] is life-changingly amazing by any definition" ;) Andererseits ists abseits vom Marketing natürlich schon eine Schändung des guten Dungeon Keeper Namens. Denke viele die es damals gespielt haben verbinden damit gute Erinnerungen und zu denen kommen jetzt ein paar negative hinzu.
 
@monte: Godus ist ja auch ziemlicher Schrott... wie eigentlich alles was Molyneux nach den 90ern so fabriziert hat.
 
Man kann ja dafür War for the Overworld spielen. Sieht deutlich besser aus.
 
@tavoc: Dein Kommentar ist leicht irreführend. Ich habe gleich im AppStore danach gesucht und erst dann bei Google geschaut, dass es sich um ein PC-Spiel mit Dunkeln Keeper als Vorbild handelt :D
 
@maatn: ja stimmt. Dies gibt es nur für den PC z.B. auf Steam. Sieht aber viel eher nach Dungeon keeper aus ;)
 
@tavoc: macht es dir Spaß? Sieht gut aus :)
 
@hezekiah: ich habe noch nicht geschafft Zeit dafür zu finden, aber gekauft ist es.
 
Hmm, ich glaube ich suche mal im Keller ob ich das Original noch finde. Mal schauen ob das unter Win8.1 noch läuft..
 
@scar1: naja.. einfach mal selbst rumprobieren oder, wenns für einen nen Lieblichsspiel war und es immernoch Wert ist, vielleicht nochmal nen 5er bei Good Old Games investieren :)
Dort wird zumindest Win7/8 als Kompatibilität mit angegeben...
 
@Winleser: Steam hat meines Wissens auch ne Version die läuft. Aber ich bekomm gerade auch Lust ^^.
 
Dieser Artikel bzw. die Videos darin verdeutlich das Problem mit dem Spiel sehr gut: http://www.baekdal.com/opinion/how-inapp-purchases-has-destroyed-the-industry/
 
@cronoxiii: Jo schon gesehen. Der Artikel hat ja auch fahrt in die Sache gebracht. Ich seh das aber ähnlich wie der Typ. Ein solches Spiel hat eher was mit Glücksspiel zu tun und gehört nicht in Kinderhände.
 
@cronoxiii: Jo schon gesehen. Der Artikel hat ja auch fahrt in die Sache gebracht. Ich seh das aber ähnlich wie der Typ. Ein solches Spiel hat eher was mit Glücksspiel zu tun und gehört nicht in Kinderhände.
 
F2P ist eine Seuche und jeder der sowas unterstützt macht einen erheblichen Fehler. Edit: Was EA angeht... die Firma hat soviel Potential und macht daraus so wenig. Sim City (Bugs Bugs & Bugs achja und aktuell sollte EA mal über eine Umbenennung nachdenken: Sim Village..), BF (geht es mit noch mehr Bugs?).... Dragon Age (Teil 2 war verglichen zu Teil 1 richtig richtig schlecht)... usw. Hoffentlich ändert sich bald was.
 
@Cornelis: Ich glaube kaum, dazu müssten die vielen Millionen Spieler endlich mal aufhören den Mist zu kaufen - und es sieht nicht danach aus, dass das passiert. Solange die noch Millionenumsätze machen obwohl sie weiter schön die Spieler verarschen werden die nix ändern. Scheinbar braucht es aber noch einige geschlossene Studios, ruinierte Spieleserien und schlecht gemachte Spiele bis die Erkenntnis ankommt. Wenn ich nicht selber einige Spieleserien die bei EA gelandet sind gerne mag (bzw. mochte) würde ich ja sagen: Macht nix, sind sie halt selber schuld. Aber ich hätte unglaublich gerne ein gutes SimCity. Oder auch einen Alpha Centauri Nachfolger. Oder ein DragonAge dass an den ersten Teil rankommt etc, aber ich hab die Hoffnung dahingehend eigentlich schon aufgegeben ...
 
@Cornelis: so einfach über einen Kamm scheren kann man das nicht. Gibt auch gute F2P Titel ohne so ein Ausbeutermodell. Es gibt Spiele wie beispielsweise League of Legends oder Dota 2 wo das Geld im Spiel selbst keinen Vorteil gegenüber den Mitspielern bietet. Man kann sich keine Items, Buffs oder modifizierten Helden kaufen. Geld braucht man hauptsächlich für kosmetische Verbesserungen. Es sind hauptsächlich Spiele für die mobilen Geräte die diese Abzocke-Schiene fahren.
 
Original mit Emulator zocken (läuft auch unter W7 64 ohne Probleme) und gut ist. Auf kleinen Smartphone Displays macht sowas eh keinen Spaß.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!