US-Militär will Chips bei Bedarf in Staub auflösen

Das US-Militär will aktuell für die Entwicklung von Chips sorgen, die mit einem Mechanismus zur Selbstzerstörung ausgestattet sind. Das soll verhindern, dass bestimmte Technologien in die Hände Dritter geraten. mehr... Prozessor, Chip, Wafer Bildquelle: cesweb.org Warnung, Wafer, Gift Warnung, Wafer, Gift

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das eröffnet ganz neue Wege für die "geplante Obsoleszenz"
 
@zerocool1976: warst schneller. ;-)
 
@zerocool1976: genau mein erster Gedanke!
 
@zerocool1976: Gibt's doch sind Bruchstellen und auch Komponenten die nach einer bestimmten Zeit kaputt gehen.
 
@Menschenhasser: "neue Wege"
 
@treyy: Besser 'anderer Weg' die Idee Lebensverkürzung bei Geräten ist nämlich nicht neu.
 
Genial! von nun an können Elektogeräte _pünklich_ 2 Jahre + 1 Tag nach Inbetriebnahme kaputt gehen.
 
@hcs: Pure Ironie oder Sarkasmus?...
Hoffen wir mal das es nicht soweit kommt, den zum einen wäre es nicht Grade Ressourcen Schonend (Erze wachsen ja schließlich nicht an den Bäumen) und zum andere wäre es Täuschung gegenüber den Kunden - wobei man leider sagen muss das es solche Geräte gibt die beabsichtigt sind Kaputt zu gehen.
 
@xTamix: Mein Onkel ist Elektriker und er nimmt gerne mal Fernsehr mit die für den Schrott am Straßenrand stehen. Diese prüft er dann, warum sie nicht mehr funktionieren. Sehr oft ist ein Transistor (eigentlich recht billiger Transistor, meinst nur gerne sehr speziell) defekt. Manchmal was vom Netzteil. Ich vermute mal es gibt schon jetzt genügend Möglichkeiten um ein Gerät nach etwa 2 Jahren unbrauchbar zu machen.
 
@Motti: Ja, bei den Flatscreens ist das meist ein 20-Cent-Elko, der irgendwann abraucht. Hätte der Hersteller das 30-Cent-Modell genommen, würden die Kisten Jahre länger halten. Das Dumme ist leider, dass man denen den Vorsatz nicht nachweisen kann.
 
@DON666: nicht nur bei Flatscreens auch bei anderen Elektronischen Geräten ist der Elko-Effekt sichtbar
 
@DON666: Yup, Elkos altern bei hohen Temperaturen und oft sind sie so berechnet, das sie nicht allzulang durchhalten.. Hatte das selbst bei meinem alten Screen. Hab ihm vor 3 jahren nach 4 Jahren Betriebszeit neue Elkos spendieren müssen. Läuft heute immer noch. Kosten der Operation: 10€... inkl. Billig-lötkolben (grausames Teil). :D
 
@Aerith: jup.. habe auch davon gehört, dass insbesondere eigentlich stabile Teile in der Nähe von z.B. Hitzequellen gepackt werden, damit sie wie geplant nach 2-3 Jahren ausfallen. Seltsam ist, dass mein Sony Fernseher genau so über 4 Jahre mittlerweile aufm Buckel hat und läuft wie ne eins - genau so wie einige andere Geräte (seltsamer Weise läuft eine meiner 250GB Festplatten von Seagate immer noch - nach über 53000 Betriebsstunden).
 
@Aerith: Es gibt auch andere Gerätekategorien: Audio-Vor- und Endstufe von Bryston. 21, bzw. 16 Jahre alt. Auf die Endstufe (3B ST) hab ich immer noch 4 Jahre Garantie, die geben 20 Jahre. Es geht auch anders. Gruß Axhec
 
@DON666: bei mir war des am auffälligsten. mehrer elektrische zahnbürsten alle das gleiche modell am selben tag gekauft (mehrpersonen haushalt). die haben nach paar jahren alle im selben zeitraum von +/- 1 monat den geist aufgegeben. alle mit anderem defekt. leider kann man nicht viel machen außerden hersteller zu boykottieren.
 
@hcs: War auch einer meiner ersten Gedanken, in welcher Form die Industrie das wohl in Consumerprodukten umsetzen wird...
 
Na klasse, diese Selbstzerstörung... dann braucht der Endgegner nur die passende Fernbedienung, und Schwupps haben wir verloren. Einfacher kann man es Al Quaida + Konsorten nicht machen.
 
@rallef: Ich dachte das gleiche. Ein Impuls und alles zerfällt zu Staub.
 
Blödsinnige Idee. Die sollen mal lieber dafür sorgen das die neuen 5 Euro scheine in Automaten angenommen werden ^^
 
@DasRenTier: für den gabs doch schon updates. du meinst evtl. den 10€ schein ?
 
Da werden sie aber sehr sicher gehen müssen, dass es keine Fehlauslösungen gibt - klingt danach, als sei das Einsatzgebiet primär militärische Ausrüstung. Von dieser wünscht sich wohl kein Nutzer, dass sie aufgrund einer Fehlauslösung der Selbstzerstörung spontan im Einsatz ihren Geist aufgibt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen