Olympia: USA warnen vor massiver Überwachung

Die Olympischen Spiele im russischen Sotschi werden morgen offiziell eröffnet, die ersten Vorbewerbe fanden bereits heute statt. Die US-Behörden warnen Bürger, die nach Russland reisen, vor massiver Bedrohung durch Hacker und staatlicher Überwachung. mehr... Logo, Russland, Olympische Spiele, 2014, Sochi, Winterspiele Bildquelle: IOC Logo, Russland, Olympische Spiele, 2014, Sochi, Winterspiele Logo, Russland, Olympische Spiele, 2014, Sochi, Winterspiele IOC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles klar USA!
 
Es ist einfach schlimm..... auf der einen wie auf der anderen Seite des Atlantiks. Eigentlich selbstverständliche Grundrechte werden dermaßen mit Füßen getreten. Für den Boykott Sotschis nur noch ein weiterer Grund, neben so vielen anderen.
 
also wie zu hause?
 
@Mezo: Eigentlich ist es doch der Wohlfühleffekt.
 
@Mezo: Nein, in den USA werden Amerikaner nur ein bisschen überwacht. Nur "Freunde" im Ausland werden umfassend überwacht. Insofern merken sie jetzt mal, wie sich Nicht-Amerikaner seit den Snowden-Enthüllungen fühlen. :)
 
@Mezo: Nicht direkt. Dort (Zuhause) werden ja angeblich keine Inländer verfolgt. Und die entsprechenden Institutionen brüsten sich bei der Unterscheidung wer Aus- oder Inländer ist mit einer Erfolgsquote von 51%. ^.^
 
@AhnungslosER: im ausland wäre er ja dann auch asländer und wird dann gleich doppelt überwacht? ^^ edit: für den, der es nicht verstanden hat: ich meine durch usa und russland und nicht 2x den usa.
 
"USA warnen vor massiver Überwachung" Das sagen grad die richtigen....
 
@McMOK: Jo, das ist echt der Hohn an sich.
 
was wird olympia überhaupt so gehyped?! sicher gibt es 1-2 leute die es interessiert, aber wen denn sonst noch? ich kenne in meinen kreisen nicht einen der unter 50 ist und sich das freiwillig anschauen würde. zum glück ist bald die wm, dann kann man diese jämmerliche veranstaltung mit unbekannten sportlern wenigstens wieder vergessen
 
@walterfreiwald: Tja, ich denke über die WM genau so.
 
@walterfreiwald: Exakt, es waren "1 bis 2 Leute." (In Deutschland haben die Eröffnungsfeier in London 7,67 Millionen Zuschauer gesehen.)
 
@witek: da haben die altersheimbewohner aber anscheinend ordentlich eingeschaltet... bzw deren pfleger damit ruhe im karton ist.
 
@walterfreiwald: für mich steht die Olympia weit, weit, weit höher im Kurs als eine Fußball-WM. Und ich bin in erster Linien ein Fußball-Fan. Wobei die Sommerolympia wichtiger als die Winterolympia ist.
 
@yournightmare: für dich. olympia sportler verdienen nicht ohne grund so gut wie nichts... haben die nicht alle zweit jobs zuhause?
 
@walterfreiwald: Das ist sogar das Gute daran. Bei der Olympia geht es noch um Sport. Bei einer Fußball-WM nur noch um Geld.

Und Olympia-Sieger klingt doch um einiges wichtiger als Fußball-Weltmeister.

Zumal du teilweise absolut falsch liegst. Irgendeine Eishockey-Star wie Kovalchuk verdient locker das Doppelte wie Ronaldo. Ein NBA-Star sicher noch ein Stück mehr.
 
@yournightmare: dachte da geht es um doping und fans verarschen :)
 
@walterfreiwald: Dafür ist Tour de France da.
 
@walterfreiwald: Wer verdient eig. mehr? Federer der bei Olympia aufschlagen wird oder Schweinsteiger der der Fussball-WM spielen wird? Ein NBA- oder NHL-Star der bei der Olympia spielen wird oder ein Ronaldo?
 
@yournightmare: Zumindest geht es dort noch mehr um Sport als bei der Fußball-WM. Von vielen der Olympioniken können sich einige der Fußballer in sportlicher Hinsicht noch eine dicke Scheibe abschneiden.
 
@yournightmare: "Und Olympia-Sieger klingt doch um einiges wichtiger als Fußball-Weltmeister." hä?? wie kommst du darauf?! kannst du das erklären? warum sollte das so sein?! also, wenn du auf die olympia teilnehmer selbst anspielst, dann wird es sicher so sein. aber warum stellst du das so pauschal auf, als ob das eine absolute gültigkeit hätte?! für mich klingt das andere nämlich deutlich wichtiger. für wahrscheinlich jeden nationalsspieler hier in deutschland klingt das andere wichtiger. wenn olympia-sieger aber für dich wichtiger klingt, dann auch okay.
 
@yournightmare: "Bei der Olympia geht es noch um Sport. Bei einer Fußball-WM nur noch um Geld." Also wenn schon dann "Olympiade". ;) Schon lange nicht mehr so gelacht. Unter welchem Stein hast du denn bis jetzt gelebt? Schon gesehen welche gigantischen Summen das IOC und die ganzen NAC so herum schieben, vorzugsweise in die Taschen diverser Funktionäre? Und dann die Sportler, es stimmt, offiziell dürfen nur Amateure an den Spielen teilnehmen, keine Profis. Aber auch Amateure werden gesponsort, anders könnten viele gar nicht die Kosten decken. Und jetzt ergibt sich wieder folgender Schluss, aus dem auch keiner die Spiele an so einem absurden Ort boykottiert, je mehr Medaillen, je mehr Sponsoren, je mehr Geld. Aber träum du ruhig weiter den Traum vom holden, reinen Sport.
 
@walterfreiwald: nur weil Fußballer ein paar Millionen bekommen verdienen sie die noch lange nicht. Und mal ehrlich, aus Sportlichkeit heraus Höchstleistungen erbringen ist für mich viel mehr wert als für Millionen nur das nötigste zu zeigen, was bei unseren Fußballern ja leider der Fall ist.
 
@yournightmare: ich bin in erster linie ein fußballfan und die WM so wie die championsleague stehen bei mir weit, weit, weit (quasi bis zur unendlichkeit und noch viel weiter :D) höher im kurs, als irgendeine der olympiaden! und ich vermute mal, dass die WM diese 7,67 millionen locker übertreffen wird. was übrigens keine bestätigung für meinen favorisierten sport sein soll. ich weiß eigentlich nicht so sehr, was mein kommentar soll. ähnlich gehts mir bei deinem. :D
 
@larusso: Eine Fußball-WM wird in 1000 Jahren nicht ein einziges mal mehr Zuschauer anlocken als eine Olympia. Das ist nicht wahr. Vielleicht werden irgendwo in Brasilien mehr Leute eine Fußball-WM gucken als Olympia. Auf die Welt betrachtet spielt die Olympia aber in einer völlig anderen Liga. Wer würde in China, USA, Russland, Indie ect schon auf die Idee kommen die Fußball-WM zu schauen? Ein Paar sicher. Aber nicht gerade viele. Bei einer Olympia wäre es was völlig anders.
 
@yournightmare: Eine Olympia wird in 1000 Jahren nicht ein einziges mal mehr Zuschauer anlocke als eine Fußball-WM. --- lass ich auch mal so unbegründet stehen. es gibt aber deutlich mehr und ernsthaftere fußballfans als diese scheinheiligen "och, ich guck mir jetzt mal triathlon an. das ist plötzlich so spannend für mich geworden. - und, hastes auch gesehen?" du darfst natürlich triathlon durch jede beliebige andere unbekanntere sportart ersetzen (und das unwissen über die sportart in der regel voraussetzen). und dann darfst du natürlich nicht vergessen, dass nach der olympia diese sportart dann auch nicht mehr weiter interessant ist. und wenn ich alle fußballfans zusammenzähle, so ist klar, dass diese kleiner sein muss, als alle fußballfans plus alle anderen fans der anderen sportarten, die in der olympia vertreten sind. nur wie viele interessieren sich ernsthaft für diesen sport?! darum gehts mir?! nicht, wer den größeren wirtschaftlichen einfluss hat, sondern ganz einfach um den sport! (wer sich nicht für sport interessiert, der solls halt nicht. aber er soll nicht zur olympia plötzlich so tun, als ob ihn curling interessiert!!! diese scheinheiligkeit ist es! ich gucke/spiele fußball auch nicht nur zur WM...)
 
@larusso: Wer sagt dir, dass irgendjemand eine Sportart bei der Olympia guckt, die er sonst nicht guckt? Deine Annahmen sind unbegründet. Schon mal überlegt, dass es Länder gibt, wo Triathlon beliebter als Fußball ist? Wie viele sich ernsthaft um den Sport interessieren, welche es bei der Olympia anschauen? Also ich würde sagen um den Faktor 100 mehr als es Fußballfans gibt.
 
@yournightmare: ja das sind die länder wo auch noch modern talking und scooter in der top 10 sind. back to the 90's
 
@yournightmare: zur 1. frage: wer sagt dir das gegenteil? deine annahmen dazu und zum faktor 100 sind unbegründet! meine können gar nicht so unbegründet sein, weil die quote eben was anderes sagt, als du es hören willst. quote bezieht sich hier natürlich auf das gucken bestimmter sportarten, die nicht während der olympia geguckt werden! und natürlich spielt hier auch die anzahl der vereinsmitglieder, die entsprechende sportarten ausüben, eine rolle! und ich hab mich hier eigentlich auf deutschland bezogen. vllt nicht klar herausgestellt, aber ich denke aus dem kontext könnte man darauf kommen. ;) und hier steht fußball (mal egal ob das interesse höher ist oder nicht) in ernsthaftem interesse! und länder wo triathlon beliebter als fußball ist mag es gerne geben. nur wenn dort zur olympia dann plötzlich auch alle so tun, als würden sie sich auch für all die anderen sportarten interessieren, dann kommen wir wieder zu meinem springenden punkt.
 
@larusso: Ich verstehe oft echt nicht wovon du redest und ich sehe selten Menschen dessen Argumente ich so dermaßen wenig nachvollziehen kann.

Wenn du dich nur auf Deutschland beziehst. Ja, Fußball ist hier die beliebteste Sportart auch wenn nicht annähernd so beliebt wie der Rest der Sportarten zusammen genommen. Ich sehe absolut nicht, dass hier irgendwas gehyped wird. Olympia ist nun mal das mit Abstand größte Sportevent der Welt. Es gibt kein Sportevent was nur halb so viele Zuschauer anziehen wird wie die Olympia. Und das ist schon sehr vorsichtig ausgedrückt. Wieso sollte in Deutschland dann nicht so viel über Olympia berichtet werden?
 
@yournightmare: sorry, wenn ich mich tatsächlich so unklar ausgedrückt haben sollte. damit ich mich hier nicht noch weiter wiederhole, liest du evtl. meine kommentare zu datobi2k. dort hab ich mich nämlich auch schon mal wiederholt und meinen punkt hoffentlich besser zum ausdruck gebracht. das layout hier ist auch leider schon beim eintippen sehr unübersichtlich und schlecht!... jedenfalls zu deiner letzten frage. wenn man sich mal anschauen würde, wie hoch die kurve beim interesse der einzelnen sportarten zur olympia zeit anschaut, so glaube ich kaum, dass sich diese kurve schlüssig vor bzw. nach der olympia in die einzelnen sportarten wieder aufdröseln lassen würde. viele schlauen plötzlich ein ohne ein ernsthaftes interesse zu haben. ist die olympia vorbei, so wird der sport auch nicht mehr weiter verfolgt, geschweige denn betrieben. klar, zur WM ist die zuschauerzahl auch größer. plötzlich "interessieren" sich so viele frauen dafür. aber eben auch nur scheinheilig. hier würde die zuschauerkurve auch nicht schlüssig aufgedröselt werden können. zieht man aber das falsche interesse ab, so entsteht durchaus nachvollziehbar, dass außerhalb der WM die zuschauerzahl mehr oder weniger konsistent auf das interesse des sports zurückzuführen ist (selbst kreisklassen können eine gewisse zuschauerzahl erreichen ;) ). und ich meine eben, dass das bei olympia nicht der fall ist.
 
@larusso: Tja, dann meinst du das wohl einfach falsch :-)
 
@datobi2k: tja, dann müsst ihr das wohl einfach richtig meinen. ;)
 
@walterfreiwald: geht mir auch so! nur meine mutter hat mich bisher auf die blöde olympia angesprochen. ich versteh den hype auch nicht. keiner kennt sich mit irgendetwas aus, aber plötzlich interessieren sich zumindest manche gruppen unglaublicherweise für sport, während sie fußball immer noch abgrundtief verachten... psychologen haben sicher einen tollen namen für solche verhaltenssymptome. :D ist evtl. so ähnlich wie beim genauso bescheuerten euro vision songcontest?! versteh den hype da genauso wenig. aber plötzlich macht man mal die glotze an um musik zu hören, die man (auch von der art her) in der zeit ohne den songcontest nie im leben hörte, hört oder hören wird. ähnlich wie bei der olympia. keiner wird außerhalb der olympia je auch nur einmal die glotze für irgendeiner der dort ausgetragenen sportarten extra anmachen und sich ernsthaft aus freien stücken dafür interessieren (geschweige denn es in der vergangenheit gemacht zu haben oder es in zukunft zu machen)! es wird auch keiner diesen sport selbst betreiben. aber plötzlich interessieren wir uns mal alle (von ganzem bewusstsein und herzen) dafür und glauben und belügen uns ernsthaft selbst, dass wir das so toll finden... ich kann das nicht glauben!
 
@larusso: Ich weiß nicht, ob sie das nicht mitgekriegt haben. Aber auch Fußball wird bei Olympia gespielt. Dort sind ALLE bekannte Sportarten vorhanden. Plus ein Paar die bei uns weniger bekannt sind, aber dafür anderswo.

Wenn 100 Länder die Wahl hätte eine Olympia oder eine Fussball-WM austragen zu dürfen. Ich wette alle 100 hätten sich für die Olympia entschieden. Fussball-WM zieht eben nur Fußball-Fans an. eine Olympia allgemein alle Sportfans. Das sind durch aus 10-20 mal mehr Zuschauer.
 
@yournightmare: ich weiß, dass dort auch fußball gespielt wird. und wie viele der WM fans gucken sich auch die olympia fußballspiele an?! und der grund für olympia wäre wohl mehr ein wirtschaftlicher, kaum ein sportlicher. außer man tut wieder so scheinheilig, weil man ja alles gleichgut finden muss... außerdem müsse sich überhaupt rausstellen, ob wirklich alle 100 länder für die olympia wären.
 
@larusso: Das für dich "die WM" automatisch Fussball bedeutet spricht schon Bände... Für jeden bedeutet "die WM" nämlich etwas anderes. Nur weil Fußball der zweitgrößte Breitensport mit den meisten lauthals gröhlenden Fans in Deutschland ist, bedeutet es noch lange nicht, dass es für die Gesamtheit gilt.
 
@datobi2k: du hast also erkannt, dass für mich "WM" die "fußball WM" bedeutet. schön, willste nen keks? ist mir schon klar, was du da schreibst. aber wenn du ernsthaft argumente gegen meinen sport hast, dann komm doch am besten einfach damit?! oO EDIT: "Das für dich "die WM" automatisch Fussball bedeutet spricht schon Bände... Für jeden bedeutet "die WM" nämlich etwas anderes." leg dein hauptaugenmerk deines posts bitte nochmal ganz genau auf dein schön verwendetes wort "bedeutet". ;) dann können wir gerne nochmal über das wort "bände" reden...
 
@larusso: Ich habe keine Argumente GEGEN deinen Sport, will ich auch gar nicht haben. Nur über Fußball wird andauernd überall irgendnen Scheiss berichtet und wenn sich irgendein Bundesligaspieler mal wieder nen Kreutzbrand gerissen hat geht scheinbar die Welt unter. Ich weiß inzwischen gar nicht mehr wie viele überflüssige Liegen erfunden wurden damit man auch jeden Tag darüber berichten und Geld damit verdienen kann.
Ich muss ständig irgendwelche besoffenen Fußballfans in der S-Bahn, Fussballergebnisse in den Nachrichten, Ausschreitungen mit steuerlich bezahlten Polizeieinsätzen bei Fußballspielen sehen. wöchentlich, eher täglich. Es ist so dermaßen gehyped und übertrieben. Andere Sportler leben ihren Sport im ruhigen, ohne großen Zampano und alle 4 Jahren ist dann WM wo ein paar Wochen drüber berichtet wird. Und DARÜBER regst du dich schon auf?! Wir müssen den Fußballkram ständig ertragen und mit ansehen wie so arme Leute wie du davon ausgehen das Fußball DER Sport überhaupt wäre. Warum Fußball so beliebt ist, sind die simplen Regeln die jeder Affe versteht - und beim Abseits hört bei einigen selbst das schon wieder auf.
 
@datobi2k: gehyped ist es wohl gar nicht, da es scheinbar ein echtes interesse gibt! anders als bei der olympia! entsprechend gibts auch genug berichte zum fußball. natürlich gehts da mittlerweile auch um sehr viel geld, was ich auch nicht unbedingt gut heiße. (genauso wenig wie die nebenerscheinung, wie z.b. bescheuerte fans) aber wenn man so viele ligen hat und dort auch tatsächlich gespielt wird, dann zeigt das doch auch nur, dass echtes interesse am sport besteht! WORÜBER rege ich mich auf?! du verstehst nicht ganz. ich rege mich nicht darüber auf, dass nun an allen ecken über olympia geredet wird. ich "rege" mich darüber auf (von aufregen kann gar keine rede sein! viel eher störe ich mich etwas daran!!!), dass nun plötzlich viele so tun, als würden sie sich für sport (oder einen bestimmten sport bzw. alle sportarten) interessieren. also jetzt mal ernsthaft, ich weiß dass man sich mal ungenau ausdrückt und missverständnisse entstehen. trifft sicher auch auf mich zu. aber wo bitte hab ich mich aufgeragt und wo bitte darüber, worüber du nun denkst, dass ich mich aufgeregt habe?! das scheinheilige ist, was mich stört! hab ich weiter oben doch auch schon geschrieben. ich kann mich leider nur wiederholen. ich hoffe, dass du es nach 3 mal lesen nun verstanden hast! ;) aber du drehst es nun so um, um darauf hinzuweisen, was nun dich stört. ergo, geht es mir nicht darum, dass ich berichte etc. über die olympia ertragen muss, so wie du fußball ertragen musst. bei echtem interesse der leute, hätt ich hier kein wort geschrieben. es gibt so vieles in den medien, die behandelt werden, die mich nicht interessieren, wofür sich aber andere ernsthaft interessieren. und?! stör ich mich dran?! nein! wenn du dich also an echtem interesse anderer am fußball störst, dann tuts mir leid für dich. aber das ist nicht mein springender punkt! nicht die berichte/nachrichten, sondern das scheinheilige!
 
@datobi2k: und fußball ist natürlich DER sport. zumindest für mich und für manch andere. während DER sport für andere eben ein anderer ist. ist ja auch gut so. nur was würd ich da jetzt wohl wieder über die olympia blase sagen?! und was ist bloß immer euer zeug mit den simplen regeln, die auch jeder depp versteht?! sorry, aber basketball, handball, volleyball tennis und was weiß ich, haben auch keine einfacheren oder komplizierteren regeln als fußball. aber ja, fußball ist was für dumme, klar... zunächst mal ist fußball sehr taktisch. schon mal was davon gehört? eher wohl "nur gehört" oder? und zum anderen sollte man sich mal klarmachen, wozu sport gut ist. um abzuschalten z.b. Am wochenende will ich nach großer anstrengung nicht gleich weiter in die nächste große anstrengung!... der mensch brauch einen ausgleich. manche zumindest. :D
 
@larusso: Also Olympia kenn ich ja, aber was bitte ist dieses Fußball fürn Dingensbummens ? *fg Und: was hat es hier sowohl thematisch wie auch in dieser epischen Breite mit der News zu tun .. ?
 
Kriminelle warnen vor Kriminelle, das ist echt zu köstlich. Die USA haben echt Humor!
 
ROFL -was andere fällt mir dazu leider echt nicht ein...
 
Die Überschrift ist doch jetzt ein Witz oder?
 
Lachflash noch so eine News und ich liege tot am Boden vor lachen vor Sauerstoffmangel! Die wollen nur darauf aufmerksam machen das die da drüben auch nichts anderes machen wie die Amerikaner :D!
 
Humor ist wenn man trotzdem lacht, danke liebe USA für diesen Lacher am Donnerstag!
 
Ironie, Level: Expert
 
LOL, die USA warnen vor Überwachung. Wie geil ist das denn?!?! Eins muss man ihren lassen, Humor haben sie.
 
Huch, da kann es wohl jmd nicht verkraften, dass Russland so viel Aufmerksamkeit bekommt und die Olympischen Spiele dem Land jede Menge Einnahmen bringt. Würde mich nicht wundern, wenn USA selbst hinter den Anschlägen steckt ... Mal schauen, wann ein CIA Whistleblower das Land verlässt und auch mal die brisanten Infos veröffentlicht!
 
ich kann mich dem allgemeinen gelächter darüber nur anschließen
 
AHAHAHAAHAHAAHAHAA... sind die geil.
 
Dolle Sache. Die regen sich über was auf, was für uns schon längst, allerdings zwangsweise bzw. kaum abwendbar, zum bekannten (Dauer)Gefühl geworden ist ?
 
Wenn es gegenüber China, Russland und Iran oder sonstige nicht westliche Nationen geht, dann sind die USA ganz groß. Obwohl die auf der gleichen Stufe sind, wenn nicht noch schlimmer. In Russland gibt's keine Todesstrafen. Ständige irgendwelche Angriffskriege führen die 3 Länder auch nicht.
 
@ephemunch: (+) von mir, obwohl man das mit den Angriffskriegen mittlerweile anders macht: Die fliegen heute einfach mit Drohnen in ein Land rein (z.B. Pakistan) und töten dort Menschen. Alles ohne Kriegserklärung. Malala (die leider doch nicht den Friedensnobelpreis bekam) berichtet in ihrem Buch ausführlich darüber.
 
Ausgerechnet die USA warnen vor Überwachung? Guter Witz...
 
Sowas ist doch 1A Realsatire.....die "besten" Geschichten schreibt halt immer noch das Leben.
 
Hä die warnen vor sich selbst ?
 
Als die unsäglichen weltweiten Allmachts-Überwachungen der NSA aufgedeckt wurden, wurde auch die Büchse der Pandora geöffnet. Kein Staat wird sich jetzt noch um die Privatsphäre scheren - warum auch. Hätten die Amis mehr Respekt gehabt, würden sie sicher in einer netteren Welt leben. So aber bekommen sie die gleich Respektlosigkeit zu spüren - Farewell..
 
Die USA warnt... Abgesehen davon, dass die mal ganz ruhig sein sollte, frage ich mich, aus welchem Anlass diese Aussage statt fand. Bestimmt nicht aus Sorge, nicht als guter Ratschlag, nicht ohne Eigennutz. Also, wie lautet denn der angebliche Grund?
 
Die USA warnen vor Überwachung..was haben wir gelacht.da sieht man mal für WIE doof die uns wirklich halten und die intelligente deutsche Politik macht da noch mit. naja ich hab sie nicht gewählt..denen die es haben: Viel Spass jetzt damit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles