Comscore: Windows Phone verliert US-Marktanteile

Während die Marktanteile von Windows Phone in Europa stetig wachsen, sind sie in den USA rückläufig. Laut Datenmaterial von ComScore verlor Microsoft ausgerechnet im wichtigen Weihnachtsgeschäft und kommt nun auf nur noch 3,1 Prozent Marktanteil. mehr... Windows Phone, Nokia, Windows Phone 8, Lumia, Nokia Lumia 925, Lumia 925 Bildquelle: Nokia Smartphone, Windows Phone, Nokia, Windows Phone 8, Lumia, Nokia Lumia 925, Lumia 925 Smartphone, Windows Phone, Nokia, Windows Phone 8, Lumia, Nokia Lumia 925, Lumia 925 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sind andere Welten. Apple dominiert in den USA den Markt für Smartphones. Sowas gibt es hier nicht. Auch Android ist dort nicht so stark wie hier. Microsoft wird aber nicht locker lassen. Wobei ich nicht denke, daß die Marke "Nokia" in den Staaten ähnlich stark wie hier war. Möglicherweise - man weiß es ja nicht - schnappt sich Microsoft Blackberry. Das könnte dann eine ganz andere Dimension haben.
 
@Alter Sack: Im Artikel steht die Verteilung ca 40% Apple, etwas über 50% Android, Microsoft 3.1%.
 
Vielleicht hat das den Nebeneffekt, dass sich Microsoft verstärkt auch auf Länder außerhalb der USA konzentriert. Manchmal beschränkt sich Microsoft immer noch zu stark allein auf die USA (s. z.B. Bing, Xbox).
 
Wie schaut es in anderen Ländern aus?
 
Es fehlen neue Modelle für den Massenmarkt. Lumia 1020? Hardware nahezu identisch mit dem L920 aus dem Jahr 2012, die zugegebenermaßen sehr gute Kamera macht es aber zum Nischenprodukt. Lumia 1520? Zu groß für die meisten Leute. Es fehlen die echten Nachfolger zum 520, 820 und 920, dann gehen die Verkäufe auch wieder nach oben.
 
@_sol_: Da wird sich sicher etwas tun mit WP8.1 und dem Aufkauf der Nokia-Gerätesparte.
 
@adrianghc: Hoffen wir es. MS hat schon genug in den Sand gesetzt.. eig. müssen die Nokia nur mehr Geld für Entwicklung geben und die machen lassen und sich BLOß NICHT ZU SEHR EINMISCHEN. Dann läuft das.
 
@SpiDe1500: viele Probleme sind bei Nokia aber auch hausgemacht. Ankdündigungen von neuen Produkten und dann die Produkte nur auf ein paar Märkten verfügbar machen (z.b. 2520), sogenannte Exclusive Smartphones (929 Verizon), lange Zeiten zwischen Ankündigung und Release usw. Nokia baut aus meiner Sicht sehr gute Geräte, allerdings ist das Marketing alles andere als optimal. Beispielsweise bekommt das Nokia Tablet 2520 durch die Bank sehr gute Bewertungen , anstelle das Produkt im überaus wichtigen Weihnachtsgeschäft verfügbar zu machen wird es nur in wenigen Märkten angeboten. Ich denke Microsoft wird schon über kurz oder lang selbst ein Smartphone in Richtung Surface Phone entwickeln weil es einfach zur eigenen Philosophie und den bereits verfügbaren Produkten passt
 
@Balu2004: Stimmt, zwischen Ankündigung und Lieferungen liegen Ewigkeiten.
Das das 2520 nicht zu Weihnachten in Deutschland auf den Markt kam, war ein riesiger Fehler. Ich hätte gerne eins kaufen wollen.
 
@Balu2004: Die "sogenannte Exclusive Smartphones (929 Verizon)" sind, glaube ich weniger das Problem. Sony macht das gerade mit einem Z1s (für t-Mobile USA). Dafür sind die Unterschiede bei den Exclusivmodellen zu marginal
 
@OPKosh: viele windows phone user warten auf ein smartphone mit 5 zoll, quad core und full hd. das 929 ist wohl das erste dieser art und daher auch keine version eines bestehenden nokia smartphones. die unterschiede zu den bestehenden smartphones von nokia existieren also schon.
 
Wow, welche Überraschung, dass nach dem Launch des neuesten iPhones im Weihnachtsgeschäft das iPhone (als vermutlich Nr. 1 Geschenk für Teenies) massiv gewinnt, und ALLE anderen verlieren...
 
Ich denke, dass sich viele die ganz simple Frage stellen: "Warum wechseln?" MS kam einfach sehr spät dazu, die Leute haben sich schon ans Iphone oder Android gewöhnt. Und Windows Phone bietet nichts großartiges, was Android oder Iphone nicht bieten. Also noch mal: Warum wechseln?
 
@Skidrow: Da könnte es viele Gründe geben. Weil es sich z.B. besser in die bestehende Infrastruktur einbettet. Wenn Du z.B. an und für sich mit Windows sehr zufrieden bist, vielleicht eine Xbox hast und OneDrive oder Xbox Music/Video verwendest, dann integriert sich ein Windows Phone in dieses Umfeld deutlich besser als ein Android-Gerät oder iPhone. Oder vielleicht, weil einem das ein oder andere Gerät vom Design her besser gefällt? Oder weil einem Windows Phone vom Design und der Bedienbarkeit besser gefällt? Ich glaube ja sogar, dass, abgesehen von den "Jüngern", die es in allen Lagern gibt, vielen Nutzern vollkommen egal ist, welches OS sie auf dem Gerät haben, solange es "billig" ist, schick aussieht und man die ein oder andere "Lieblingsapp" nutzen kann.
 
@HeadCrash: Was ich an den Windows Phone und Windows oder Chrome OS News so liebe ist, dass die MS-Jünger in den Windows Phone News immer sowas wie du jetzt eben schreiben, dass man doch mal wechseln sollte und auch mal was neues ausprobieren kann und die meisten ja angeblich nur deswegen nicht auf Windows Phone setzen, weil das OS ja eigentlich egal ist und daher alle die es nicht nutzen keine bewusste Entscheidung für ein bestimmtes OS treffen würden, usw. ... aber in den Windows News schreiben die gleichen Leute dann, dass Windows das am meisten genutze Desktopsystem ist, weil sich die meisten Leute angeblich bewusst für Windows entscheiden würden, dass ein steigender Marktanteil von Windows 8 absolut nichts damit zu tun hat, dass auf 99% aller Laptops in den großen Elektroläden Windows vorinstalliert ist und man ja kein Grund hat mal was anderes auszuprobieren und natürlich wird dann auch fleißig gehatet bei News über andere Betriebssysteme, man muss nur mal in eine News über Apple, Chromebooks oder Linux reinschauen. Herrlich diese Doppelmoral :D
 
@curl: Schön beobachtet ;)
 
@curl: Öhm, interessant, was Du da in meinen Kommentar rein interpretierst. Das einzige, was ich geschrieben habe ist, dass es Gründe für einen Wechsel geben "könnte", nicht dass man wechseln soll. Ich habe auch niemanden geraten, mal was Neues auszuprobieren. Und der letzte Teil des Kommentars ist durchaus ernst gemeint und hat nix damit zu tun, dass man WP nicht nutzt, weil man sich nicht bewusst entscheidet, sondern dass sich viele grundsätzlich beim Handy-OS nicht bewusst entscheiden. Ich kenne viele Leute, die mittlerweile alle möglichen Handys hatten, sich aber immer noch nicht darüber klar sind, welches OS für sie das beste ist. Stattdessen kaufen Sie mit jeder Vertragsverlängerung das Handy, was gerade "in" ist oder besonders günstig zu haben ist oder ihnen gerade gut gefällt. Und ich mache ihnen da keinen Vorwurf. Bzgl. Windows - auch wenn das überhaupt nix mit meinem Kommentar zu tun hat - habe ich auch nie behauptet, dass es falsch sei, dass ein großer Teil der Anwender Windows nutzt, weil es vorinstalliert ist. Andersrum könnte man aber fragen, warum es wohl vorinstalliert ist? Das lag bisher wohl daran, weil sich diese Geräte einfach am besten verkauft haben. Und zudem gibt es einen ziemlich gewaltigen Unterschied zwischen dem Handy- und dem Desktop-OS: das Applikationsökosystem. Bei Handys ist es normal, dass man jede App nahezu auf jedem OS bekommt. Und auch wenn das für WP noch nicht wirklich zutrifft, sind statistisch irgendwas um die 45 der Top-50 Apps (gemessen an Downloadzahlen) tatsächlich auf iOS, Android und WP verfügbar. Und wir sprechen hier von der exakt gleichen App oder zumindest einer weitgehenden Gleichheit. Das ist bei Desktops absolut nicht gegeben. Wenn man sich für ChromeOS entscheided muss man vollkommen andere Applikationen nutzen als wenn man sich für MacOS entscheidet und wieder vollkommen andere als bei Linux oder Windows. Und wenn es auch Ausnahmen gibt, so trifft das für die meisten Applikationen zu. Daher glaube ich tatsächlich, dass eine Entscheidung FÜR ein Windows deutlich bewusster - wenn auch nicht unbedingt lieber - gefällt wird, als die Entscheidung für oder gegen ein Handy-OS. Die Abhängigkeiten zu bestehenden Applikationen oder bestehender Hardware sind einfach viel stärker als bei einem Handy.
 
@HeadCrash: Trotzdem sehe ich das Problem in der Bequemlicheit. Wer sich schon an iOS gewöhnt hat wird typischerweise auch das Geld für ein neues iPhone haben, bzw. kein Problem damit haben weiterhin einen "teuren" Tarif zu bezahlen, der das iPhone beinhaltet. Und die Droidfreaks die sich eine Milion Dinge selbr konfigurieren wollen werden wohl auf das neusten Samsung Galaxy whatever umsteigen. Dasgrößte Potenzial sehe ich bei den Leuten, die von einem Dumbphone auf ein Smartphone umsteigen und da geht es eben oft um den Preis...
 
@scar1: Das sind die, die ich mit Jünger in Anführungszeichen meinte :) Also die, die auf ein bestimmtes System schwören, weil sie z.B. ihr Android komplett nach den eigenen Wünschen umgestalten. Ich glaube aber, dass es davon gar nicht sooo viele gibt. Die breite Masse hat keine Ahnung, wie man ein Android auseinandernimmt und nutzt ganz einfach das, was vorhanden oder über den Store zu haben ist. Und was man an dem schnellen Aufstieg von Android gesehen hat, ist dass viele von denen, die früher Stein und Bein auf Apple geschworen haben, dann - oft wegen des Preises - zu Android gewechselt sind. Ich wollte ja auch nicht behaupten, dass sich niemand bewusst für ein bestimmtes OS entscheidet, aber ich sehe es ein bisschen so wie bei, naja, Waschmaschinen z.B. Alle unterscheiden sich leicht, aber im Kern können alle dasselbe. Und daher kauft man mal die Marke und mal die Marke, bis auf die "Jünger", die "schon immer" Miele gekauft haben oder so :)
 
Windows Phone fehlt die Integration in die Windows Server Landschaft.

Wenn ich mich von einem Windows Phone aus der Ferne über ein SharePoint Gateway auf dem Firmenserver anmelde, kann ich gerade mal auf meine Firmendateien zugreifen. Das war es auch schon.

Was fehlt?

a) Windows Phone muss mit dem integrierten Office die Firmendateien so darstellen und bearbeiten können, wie dies auf einem normalen Desktop PC auch möglich ist. Jetzt sehen die Dateien teils aus, als ob eine Maus alles angeknabbert hätte. Speziell, wenn diese Dateien noch Makros aufweisen.

b) Windows Phone muss die Anmeldung auf einem Firmen PC ermöglichen. Ich möchte als Windows Phone Nutzer nicht schlechter gestellt sein, als wenn ich ein 08/15 Notebook nutze. Denn ein vernünftiges Windows Phone kostet zumindest gleichviel wie ein leichtes Notebook. Auf dem sehe ich aber mehr und habe eine vernünftige Tastatur. Und beides anschaffen und rumschleppen will kaum Jemand. Daher nutze ich derzeit immer noch ein ultra leichtes Sub-Notebook und ein Handy um Telefonieren.

G.-J.
 
@Gajus-Julius:
zu a) Es gibt einen Unterschied zwischen einem DesktopPc und einem Smartphone.

b) Teamviewer oder RemotedDesktop

Ansonsten schau Dir mal das hier an:
http://www.windowsphone.com/de-de/business/for-business
 
@Gajus-Julius: Das klingt so als würde WP deswegen hinter den anderen SmartphoneOS' zurückbleiben, aber ich wüsste nicht welches andere Smartphone das denn bietet. Wenn es tatsächliche umgesetzt würde, wäre es definitiv ein Pluspunkt für WP, der bei einigen sicherlich auch ziehen würde. Wie sinnvoll das auf den kleinen Smartphone-Bildschirmen ist, sei mal dahingestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum