Fast 150 Mio. gefälschte Handys landen im Handel

Die Hersteller von Marken-Smartphones könnten jährlich vermutlich rund 6 Milliarden Dollar mehr Umsatz machen, wenn Kunden nicht auf die Anbieter gefälschter Geräte hereinfallen würden. mehr... Smartphone, Handy, Geigerzähler Bildquelle: Pantone Smartphone, Handy, Geigerzähler Smartphone, Handy, Geigerzähler Pantone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist ja mal wieder typisch, man geht einfach davon aus dass die Käufer mal eben ein Vermögen (ka was so ein Apfelfon genau kostet; in den hauptsächlich betroffenen Regionen sicherlich den ein oder anderen Jahreslohn) für ein echtes Gerät bezahlt hätten. Ich denke die ganzen Inder und sonstigen sehr armen Leute sind sich durchaus der Fälschung bewusst, wenn das Gerät vermutlich keine 10% von dem was das Ding normal kostet. Und sollten sie tatsächlich gar nicht merken, dass es sich um eine Fälschung handelt, dann kann die Fälschung entweder nicht so schlecht oder aber (Wink mit dem Zaunpfahl), dass Produkt gar nicht so gut sein^^
 
@monte: ...ganz ríchtig gesprochen: Mir ist in Indien ein Galaxy S3 für 80 Euro angeboten worden, gleichzeitig aber auch ein echtes für 240. Beim Fake-S3 hat der Verkäufer den Deckel abgemacht und gegrinst: die Imitation schaut nur auf der Vorderseite aus wie ein S3. ... Das hat mich an die Handy-Anfangszeiten erinnert, damals gab es auch hierzulande Imitationen, die waren allerdings reine Attrappen. So hab ich auch gelernt, dass alle, die sowas kaufen, sich das Original nicht leisten können...die Fakes sind wohl eher Werbung als Verlust für die Firmen. ... Ganz anders bei Zubehör: hier habe ich Original Samsung für 1/6 (in Worten: ein Sechstel) des Europa-Preises bekommen, ein Micro-SD-Kartenleser hat 50 Cent gekostet...
 
@ringelnatz111: Genauso ist es mit CDs, DVDs, BDs: Originale (!) kosten im Schnitt in China 0,50Eur - 1,50Eur das Stück. Und uns erzählnse hier, dass es in D billig ist. Bekloppte Welt.
 
@monte: Was hast du erwartet? Ist bei Mordkopien doch nicht anders ^^
 
Bin beruflich viel unterwegs, wenn in manchen Schwellenländern der Lohn bei ca.50€ im Monat liegt, dann wird sich dort bestimmt keiner ein Smartphone in der Höhe eines Jahreslohnes holen. Also ich würde mir dann auch eine Kopie kaufen und hätte was zu Essen auf dem Tisch. Die ganzen hochpreisigen Hersteller sollen nicht so jammern, es bleibt noch genug Umsatz da.
 
Ob es wirklich die 6 Milliarden Dollar Verlust sind, möchte ich mal stark anzweifeln. Die meisten Käufer hätten die Originale aufgrund des Preises eh nie real gekauft, also wäre der Umsatz auch nie real zu Stande gekommen. Und die meisten Käufer der Plagiate sind wohl auch nicht "hereingefallen, sonder haben auch wissentlich ein Plagiat gekauft.
 
Hereinfallen, oder absichtlich kaufen ?

Die Top Smartphones sind zwar schön, aber bei 150 Euro Herstellungskosten sind 600 Euro und mehr einfach nur noch eine Frechheit.

Und wer jetzt wieder mit Entwicklungskosten kommt... Bei diesen Absatzmengen könnte man diese auch geringer ansetzen incl. Entwicklungskosten.

Besonders bei Android Geräten. Und so groß sind die Enwicklungssprünge zwischen den Gerätegenerationen auch nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen