AV-Test: Erster Test von Windows-8.1-Virenschutz

Das Magdeburger Sicherheitsinstitut AV-Test hat sich insgesamt 24 Internet-Security-Pakete unter Windows 8.1 angesehen und nun die Ergebnisse veröffentlicht. Einen Zusatz-Schutz empfiehlt man auf jeden Fall, es gibt aber zwischen den Angeboten teils ... mehr... Sicherheit, Malware, Virus Bildquelle: White Web Services Test, Antivirus, AV-Test Test, Antivirus, AV-Test av-test.org

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also AV-Test liefert zumindest für mich nicht nachvollziehbare Ergebnisse: Meine Kollegen hatte in der Vergangenheit ein korrekt installierten Avira Free installiert, Und dennoch waren die Kisten immer wieder mit Viren, Trojanern & Toolbars verseucht worden. Das Beste daran war, dass Avira die Eindringlinge zwar erkannt hatte, aber nicht verhindern konnte, dass sie sich auf den Systemen einnistete. Seit Wechsel auf Avast! ist damit Ruhe ... auch mit der Masse an Fehlalarmen verursacht Durch selbstenpackende RAR-Archive, virtualisierte Apps und UPX-Laufzeitpacker ....
 
@beeelion: Die haben da auch die Premium Suite von Avira getestet und nicht den Free-Müll.. Siehe Avira INTERNET SECURITY oben im Bild. Avira ist so ein *piep*verein... In den Tests siehste immer nur ihre "teure" Premiumsuiten und jeder Nutzer denkt, dass er mit der Freeversion genauso geschützt wäre, dabei ist das kostenlose Programm selbst mehr Malware als Schutzsoftware.
 
@bLu3t0oth: Das ist aber meiner Meinung nach gerade das Problem bei diesen Tests, dass eben nur die jeweils kostenpflichtige Version getestet wird. Die meisten Privatnutzer setzen eben nur die kostenlose ein (ich auch). Ok, ich sehe grad die da haben wenigstens die kostenlosen Varianten auch getestet (außer Avira), nur machen das die meisten Tests gar nicht.
 
@dodnet: eben das isses ja.. bei Avira habe ich noch nirgends nen Test der Freeversion gesehen.. ein schelm wer böses dabei denkt ;)
 
@dodnet: Naja.... es sind bei AV-Test auch einige kostenfreie dabei. Auch wenn in diesem Test nur "Panda" und "Avast" dabei zu sein scheinen. Bei AV-Test ist es eben so, dass die AV-Hersteller entscheiden welche Produkte sie ins Rennen schicken möchten. Ich persönlich fände es sogar noch besser wenn AV und IS in getrennten Tests "unter sich" gelistet werden würden....
 
@bLu3t0oth: Bei Avira: Premium oder Free... bei der "Premium" zahlst du halt für den Müll - ernsthaft.
 
@beeelion: Was die Toolsbars betrifft sind da aber die meißten Nutzer selber schuld. Immer nur <weiter, weiter, weiter> klicken und bei jeder Freeware kriegt man ja heutzutage 1-3 Toolsbar "dazu".
 
@beeelion: "Anti Viren" Programme sind für den einzel Nutzer zuhause auf völlig Sinnlos. Wenn man eh keine Ahnung hat und sich deshalb einen Anti Viren" Scanner installiert, weil man denkt das würde helfen wegen der Ahnungslosigkeit, so ist das meist genau das Gegenteil der Fall. "ANti Viren" Programme installiert man wohl eher in Netzwerken wo unterschiedliche Nutzer arbeiten usw. die dann auch mit hoher Wahrscheinlichkeit auch recht Ahnungslos sind. Damit schlimmeres verhindert werden kann durch simple "Gefahren". Eben weil der Admin nicht ständig bei jedem Nutzer dabei hocken kann. Aber wer bitte installiert sich sowas zuhause, für sich alleine? Sicher genau die selbe Fraktion die sich auch personal Firewalls auf den Rechner haut. Welche übrigens genauso Sinnlos sind, wenn nicht sogar noch sinnloser. Ein System was auch nur EVENTUELL kompromittiert sein könnte, sollte in keinem Fall mehr weiter genutzt werden! Ganz einfach. Ich würde niemals mein Vertrauen in eine Software legen die von irgendwelchen Unternehmen gestaltet wurde, die mit hoher Wahrscheinlichkeit selber diverse Viren etc. in Umlauf bringen damit es Gründe gibt ihre Software zu kaufen. Die Leute müssen einfach mal anfangen selber zu denken und sich nicht blind auf Programme bzw. Hersteller verlassen und sich eventuell damit auch noch das Geld aus der Tasche ziehen lassen.
 
@nodq: Was bringt der beste Virenscanner, wenn die größte Sicherheitslücke vor dem Bildschirm sitzt un alle Daten auf irgendwelchen Seiten preisgibt. Da kann auch kein Antiviren programm helfen ! So nach dem Motto hallo hier ist ihre Bank, bitte geben Sie uns zur Sicherheit ihre Kreditkartennummer und den Sicherheitscode durch um alles zu überprüfen. Toll so ne Virensoftware die ausser Geldverbrennen nicht viel bringt.
 
@nodq: Du malst hier ein Bild was sehr nach Verschwörungstheorie klingt. Also Personal Firewalls OK, das braucht keiner (die Win Firewall reicht wenn passend konfiguriert). Aber ein AV Programm kann nicht schaden. Ich bin auch der Meinung MSE reicht hier vollkommen, man muss kein Geld ausgeben. Aber ganz ohne? nein Danke. Ich will nicht jeden 2. Tag bei Bekanntem X sitzen weil er meint er hat nen Virus.
 
@nodq: Ich kann dir ein Beispiel nennen, wo man auch als sehr erfahrener Nutzer ohne einen Echtzeitscanner aufgeschmissen ist. Auch z.B. bei Winfuture kam es schon vor, dass sich jemand Zugriff auf den Server erschlichen hat, die Downloads manipuliert und in die Seite Browser-Exploits eingebaut hat. Da surft man eine Seite an, der man eigtl. vertraut, es hat also nichts mehr damit zu tun, sich unvorsichtig im Netz zu bewegen. Das gleiche kann auch mal mit der Website deiner Bank bzw. Sparkasse passieren.
Da war ich dann froh, dass mein Echtzeitscanner zwischen Browser und Netzwerk hängt und das Skript entfernt hat. Und Sachen wie NoScript kann man auch nicht überall aktiviert lassen, es sei denn man reduziert seine Internetaktivitäten auf reines Text-Lesen.
 
@beeelion: Mit Avira wundert mich in diesem Ergebnis ebenso... zumal die sonst jenseits des sechsten Platzes sind. Ist halt nur eine Momentaufnahme.
 
Kaspersky wird seit einigen Jahren mit jeder Version schlechter... die 2014er hat dem ganzen jetzt die Krone aufgesetzt in dem man nicht mal mehr seine settings im- und exportieren kann. Wenn meine 2013er Lizenz abgelaufen ist wird gewechselt.
 
Ich bin mit MSE bzw. seit Windows 8 mit dem Defender durchaus zufrieden. Microsoft wird das System deutlich besser kennen, als irgendwelche Hersteller diverser Antiviren-Software. Wenn ich da nur an die diversen Fehlalarme denke, die ich früher hatte. Man darf halt die brain.exe nicht ausschalten.
 
@balthazar: Genügt solang bis man sich was einfängt.
 
@Fallen][Angel: im Praxistest hat kurz nach Erscheinen MSE sowohl Avira Free als auch Sophos AV bei über 20 Rechnern geschlagen... Damals ging Conficker gerade rum und MSE hat während dessen Beseitigung bei einigen Rechnern gleich noch ne Ladung anderer Viren gefunden und mitentfernt. Avira hatte teilweise sogar noch angeschlagen, aber dann zugesehen wie sich die Viren auf den Rechnern vermehrten^^ (Studentenwohnheime). Seit dieser Zeit weiß ich, dass Avira Free der absolute Müll ist und habe jedes Mal ein lachendes und weinendes Auge, wenn die Premiumsuite in der Top10 ist.
 
@balthazar: Nein, ganz so einfach sollte man das nicht sehen. MS darf garkeinen umfassenden Virenschutz mit anbieten. Denn dann kommen die Wettbewerbshüter und verdonnern MS dazu, das alle Virenscanner angeboten werden müssen welche auf dem Markt erhältlich sind. Das würde dann ausnutzen der Marktmacht heißen...
 
@balthazar: Es ist eigentlich vollkommen Wurst, ob der AV das System kennt oder nicht. Er muss die Viren erkennen...
 
@balthazar: Ich denke auch AV-Test lässt sich gehörig von den AV Herstellern schmieren... Ich hab mal auf deren Seite Adblock ausgemacht und man sieht da GAR KEINE Werbung... Ich frage mich wie sich die Seite finanziert? Außerdem frage ich mich, wie der Defender als einzige Suite eine Schutzwirkung von 0 bekommt?!
 
@balthazar: Driveby Downloads. Erkläre mir wie dich dein Brain dagegen schützt. Beispiel: 0-day in einem Werbebanner auf Winfuture. Haste 0 Chance. Aber hey, glaub einfach fest daran, dass Dich der Defender schützt. Es kam ja schließlich noch nie eine Meldung! Also ist alles gut!!!111
 
@Thomaswww: Sehe ich auch so. Hatte selber neulich Malware auf dem PC und hab keinen schimmer woher er kahm oder wie er sich installieren konnte. Denn installiert hab ich nichts. Hat eine ganze stunde gedauert bis ich alles entfernen konnte. Die sind mitlerweile dreister und clever geworden. Brain.exe reicht schon seit weiner weile nicht mehr....
 
@Thomaswww: Welcher Werbebanner irgendwo? :-)
 
@Thomaswww: Deshalb gibt es AdBlock. Da sehe ich die Banner nicht und gut ist. Ich habe auch nur MSE drauf. Reicht, schon seit Jahren nicht einen Virus/Trojaner usw. ;)
 
@Thomaswww: Banner genehmige ich nur bei Seiten wie Computerbase oder Hardwareluxx wo es im gesunden Verhältniss zwischen Inhald und Werbung gibt...
 
@balthazar: Stimme Dir zu. Bin sogar von Eset NOD wieder zurück gewechselt. NOD hat meine Rechner ausgebremst, obwohl es allgemein immer gelobt wird.
 
Oh ist Avast wirklich so schlecht Oo
 
@Menschenhasser: Immer der gleiche Betrug bei den Testern. Die Virenprogramme, die man gute Noten geben will, werden mit der kostenpflichtigen Internet-Security getestete. Die, die man schlechte Note4n geben will, werden mit dem Free-Programm getestet. So auch bei Avast. Hätte man Avast Internet Security getestet, anstatt der Free-VErsion, hätte das freilich sehr viel besser abgeschnitten, weil Avast IS einen integrierten Firewall und weitere starke funktionen hat, über die Avast Free nicht verfügt. Fazit: Nein Avast ist alles andere als schlecht und schneidet bei objektiven Test generell unter der besten drei ab.
 
Hätte ich mir damals nicht eine günstige 3 Jahres-Lizenz für ESET geholt sondern für Bitdefender - dabei war Bitdefender mein erster kommerzieller Virenscanner damals :)
 
@Fallen][Angel: Ich bin mit ESET schon seit Jahren zufrieden. Bisher aber nur unter performanten Rechnern eingesetzt, drum ist mir die angeblich schlechte Systemauslastung nie aufgefallen. Von der Erkennung ist es ja gut
 
@Fallen][Angel: ne 1 Jahreslizenz für 3 PCs kostet bei Kaspersky und Bitdefender gleich mal 15€ mehr als bei Eset
 
@Fallen][Angel: Nutze auch den ESET und läuft sehr rund. Der Gamer Modus gefällt mir sehr, und er macht sich eigentlich nie bemerkbar... Wenn ich da an Kaspersky oder sonst was denke ist ESET für mich mit abstand der beste...
 
@psyabit: Echt toll, wenn sich dein AV-Programm nie meldet. Ist quasi eine GARANTIE, dass dein System virenfrei ist.
 
@Thomaswww: bester comment... "bin zufrieden, nie n virus gehabt" dabei das thema überhaupt nicht verstanden...
 
@Fallen][Angel: Mein Tipp:
ebay. Habe dort mein BitDefender Internet Security 2013 Key gekauft: 3 Pc´s und 3 Jahre. Für 17,49 Tacken. Key ist nach wie vor valide, Shop gibt es auch noch.
 
Übrigens ist die Grafik da oben nur der Gesamtwert, schaut man sich die Grafik mit der Erkennungsrate an, schneidet der MS-Müll ganz miserabel ab.
 
@dodnet: Und dennoch hab ich mir mit dem "MS-Müll" noch nie einen Virus eingefangen, was ich von McAfee z.B. nicht behaupten kann.
 
@HeadCrash: Naja, wenn der "MS-Müll" von 10 Viren 3 nicht erkennt könnte es ja sein das auf deinem Rechner eine große Virenparty stattfindet und du nicht eingeladen bist.
 
@HeadCrash: woher willst du das wissen, dass du nichts drauf hast?!?
wie alh6666 schon schreibt, vllt steigt die party auch ohne dich
 
@mega: Natürlich weiß ich das nicht, aber das gilt für jeden Computer-Nutzer. Denn selbst wenn ein Scanner im Test von AV-Test 100% aller Viren findet, kann niemand sicher sein, dass es nicht trotzdem welche gibt, die AV-Test gar nicht im Test hatte ;-) Falls ich Viren auf meinem System haben sollte, dann machen sie sich zumindest nicht bemerkbar, was die meisten Viren in irgendeiner Form tun. Und ohne jetzt den Test von AV-Test zu kennen, interessiert mich persönlich nicht mal die absolute Anzahl der erkannten Viren, sondern die Frage, ob mein Scanner die relevantesten Viren, also die, die am meisten im Umlauf sind, erkennt. Was interessiert mich z.B. ein Virus, der sich mit Vorliebe auf irgendwelchen Warez-Seiten tummelt, die ich sowieso nie besuche?
 
@HeadCrash: Ich habe seit Jahren keine Virenwarnung bekommen, also habe ich mir wohl auch keinen eingefangen (oder es nicht gemerkt) ;D - ich gehe hier jedoch immer vom unbedarften Nutzer aus, der alles was nur nach *.exe aussieht wahllos anklickt. Wer sich ein wenig auskennt und nicht ständig auf irgendwelchen Warez-Seiten surft, fängt sich auch so kaum was ein, egal bei welchem AV.
 
@dodnet: Ja, Du sagst es. Und wer wahllos auf jede exe klickt, der fängt sich auch bei den Top-Scannern was ein. Ich kenne genug Fälle von infizierten Systemen aus dem Bekanntenkreis, die trotz McAfee, Bitdefender oder Kaspersky infiziert wurden. Man sollte sich halt nicht blind auf ein solches Tool verlassen.
 
Warum taucht Avira free für Privatanwender da nicht auf - wenn dessen Schutz genau so gut ist wie von der Premium Internet Security, dann dürfte das locker reichen um seinen PC zu schützen.

Naja ohne Hirn hilft der beste Virenschutz auch nicht.
Ich hatte schon Notebooks da, da waren 3 verschienende Programme für Virenschutz installiert, 2 davon auch bezahlt und ein kostenloses, aber keines war aktiv und der Rechner total verseucht mit Viren, Speed Optimizer Tools usw. Wenn der User bei jeder Webpage alles mit JA wegklickt, dann helfen auch Bitdefender und Co. nicht mehr ...
 
@avi187: Dann solltest du mal UAC richtig einstellen :)
 
@-adrian-: und du glaubst "diese" leute klicken da auch nicht auf JA?!? ;)
 
@mega: Ich sag ja - UAC richtig einstellen. Wer halt auch jedem Adminrechte verpasst ist selbst schuld
 
@-adrian-: die Fälle von den ich rede lassen sich doch nicht einschränken - die wollen ja ihre spiele usw. selber installieren - und nen extra account für internet, das ist denen zu umständlich ... sind hat teils richtige beidseitige linkshänder was pcs betrifft ;-)
 
@-adrian-: och bist du der obersysadminrootgod hier? nicht jeder endanwender hat CompTIA Zertifikate gemacht und ist auf solche tests angewiesen. einfach mal die f... halten statt sein geekego mit besserwisserheiten zu pushen
 
@achtfenster: Sorry - wer am PC mit Adminaccount rumhantiert sollte zumindest schon wissen welche Bedeutung das hat. Das hat nichts mit Sysadminrootgod zu tun sondern mit Common Sense.
 
@-adrian-: viele können aber keinen Computer bedienen, sie können maximal einen Browser bedienen mehr nicht !
 
und wieder eine völlig Marketing bezogene Statistik. Wie kann man bitte Free-AVs mit teuren Bezahlversionen vergleichen?! Kann mir nicht vorstellen, dass Avast so dermaßen schlecht abschneidet. Für mich eines der besten. Zumal es das mir einzig bekannte ist, welchen einen live-Internet-scan hat. Was sehr wichtig ist. Hier sollte man doch mit Avira und co ebenfalls in der free Version vergleichen, bzw Avast in der bezahlten Internet Security. mit Firewall und pipapo. Besser nur free-versionen, da MSA schließlich auch free ist.
 
@notme: "...Für mich eines der besten." - ist rein subjektiv.
wieso sollten die free- nicht mit den bezahlversionen verglichen werden?
ich z.b möchte schon sehen welchen "mehrwert" ich bei einer bezahlversion habe.
dass avira free da im test fehlt finde ich auch schade wenn nicht sogar schon doof. denn viele gehen evtl. davon aus, dass diese u.u. genauso gut ist was nicht zwingend sein muss
 
@mega: schon gut. Vergleichen JA, nur kann man hierbei keine Rangliste erstellen. Und: "Für mich eines der besten" sollte lediglich heißen, dass mir ist kein besseres bekannt. Ich lasse mich gern belehren. Aber F-Secure, Panda oder Avira, G-Data oder wie alle heißen, habe sie alle ausprobiert. Und alle sind Mitnichten höher einzustufen als das benannte. "Kasper Sky" löscht zb. wahllos Dateien, und Avira (auch dir bezahlversion) nütz so gut wie gar nicht. Diese Rechner sind völlig zugedröhnt. Bei jemanden der gerne auf "bunte Smilies klickt" ist damit verrraten und verkauft.
 
@mega: "wieso sollten die free- nicht mit den bezahlversionen verglichen werden?" Bei Avast verfügt der kostenpflichtige Avast Internet Security über einen integrierten Firewall und einen starken Mailscanner, die in Avast Free nicht enthalten ist, Ich denke dass das Mehrwert genug ist, die den Preis absolut rechfertigt. Hätte man anstatt Avast Free den Avast Internete Security getestet, wie bei den vielen anderen Programme, so wäre Avast zweifellos unter den besten drei gewesen. So wie Avast bei wirklich objektive Test immer abschneidet. Es ist beschämend, wie viele Medien sich immer wieder dafür her geben, gezielt gesiebte sgn. Tests zu veröffentlichen, die nur dazu da sind, bestimmte Programme schlecht zu machen und andere zu pushen.
 
@notme: Find's schon richtig wenn kostenpflichtiger mit kostenloser Software verglichen wird - wenn beide den gleichen Anspruch haben, die gleiche Aufgabe. Ob jetzt Werbung oder Lizenzen die Haupteinnahmequelle sind, ist doch für die Effizienz absolut irrelevant. Ich finde übrigens der beste Virenschutz ist eine Sandbox, diese ganzen Antivirendinger sind doch alle durch die Bank weg Käse.
 
Nur um das nochmal zu verdeutlichen.
Ich habe ungelogen bei 39 Virenmeldungen der letzten Zeit auf diesen und anderen Portalen verglichen. Fast überall wurden Patternmeldungen mitgegeben. Überall was der Microsoft Scanner zusammen mit Kaspersky einer der ersten, die die Viren gefunden haben. 39x!
Ich weiss nicht, welche Samples die Herren von AV Test verwenden, aber ich sag das nicht aus Spaß.
Ich geh sogar noch weiter, ich mach das jetzt selbst und zeichne auf. Ich glaub den Tests mitlerweile hinten und vorne nicht mehr. ADAC lässt grüßen.
 
..und wieder einmal wurde einer der besten Hersteller, nämlich Emsisoft nicht mitgetestet.
 
@Extreme-Burners: Genau so sehe ich das auch.
 
Am besten noch zu 20% das Ergebnis des Scanns von ausgehenden Mails in die Bewertung einfließen lassen? Selbst das Scannen eingehender Mails ist, je nach Betrachtungsweise, nicht notwendig. Und dann noch "Real-World". Also ich kann hier in meinem Mailarchiv und in meinen Favoriten rumsuchen wie ich will, ich finde da keinen Virus oder Virendownload. Aber sicher kauft euch doch A*** , wenn ihr regelmäßig Systembackups macht. Nee sorry, aber ohne zu wissen was da wie bewertet wurde, finde ich den Test sinnlos.
 
@Lastwebpage: "...Nee sorry, aber ohne zu wissen was da wie bewertet wurde, finde ich den Test sinnlos." - stimmt, drum lassen wir es gleich sein mit den AV...*tststs*. Oder besser, wir basteln uns unser eigenes virenlabor und testen selber...
wenn du bessere tests oder testbereichte/-seiten hast, dann nur zu und stell sie hier rein
 
@mega: Na, ich brauche z.B. nur hier auf WF im Archiv rum zu suchen, oder Tante Google fragen, wie oft Scanner mit einem A vorne (Nein, ich meine nicht Platz 13, den kenne ich gar nicht), Systemdateien als Schädlinge identifiziert hatten. Sowas wäre für mich durchaus wichtiger als brandneue Viren zu erkennen, die sich eh keiner einfängt.
 
@Lastwebpage: dem möchte ich nicht widersprechen. dies sollte genauso mit einbezogen werden. Aber "wichtiger" wäre es mir nicht unbedingt, denn "mir" ist es auch sehr wichtig vor "neuem" geschützt zu werden. denn das "kann" dir alles zerstörren...
ich habe kürzlich meine suite aktuallisiert und mich in netz über div. produkte informiert. es gibt keine suite/scanner wo "alle" glücklich sind und nicht irgendwelche probleme haben.
naja, aber für irgendein übel muss (sollte) man sich entscheiden und da sind test, wo die erkennungsrate und systembelastung getestet werden keine schlechte wahl.
 
Irgendwo zweifle ich sehr stark daran (aus persönlicher Beobachtung), dass Avira weniger Systemlast verursachen soll als MSE oder auch zB ESET
 
MSE Systembelastung nur 5 von 6 Punkten? Also bitte...
 
Verdammt, ich dachte erst mit Bit Defender ist der Windows Defender gemeint, schon ist meine Freude dahin :D
 
Kaspersky, das ich nicht lache... Die 2014 Version ist völliger Müll. Habe meine zwei Lizenzen im Sommer 2013 für ein Jahr erneuert, dann kam W8.1 und Kaspersky 2014. Beide Rechner wurden durch Kaspersky sowas von ausgebremst das habe ich noch nicht erlebt. Um eine Datei zu öffnen brauchte das System ca. 10-15 Sekunden. Das Forum von Kaspersky Lab war voll von Beschwerden. Die absolute Unverschämtheit war dann die Antwort von Kaspersky: ''Ein Update ist in Arbeit und wird im Dezember nachgereicht''. Ein paar Monate habe ich keine Lust auf eine Sicherheitsupdate zu warten. Also auf beiden Rechnern Kaspersky verbannt und einen anderen Mitbewerber genommen der seine Hausaufgaben bezüglich W8.1 gemacht hat. Auch viele Geschäftskunden hatten laut Forum Probleme mit der 2014 Version und W8.1. Ich weiß nicht was die hier getestet haben aber professionell sieht das für mich nicht aus.
 
Und wie viele von den 30% an Schädlingen, die MSE angeblich nicht erkennt, sind tatsächlich real unterwegs und nicht nur im Laborzoo zu finden?
 
@der_ingo: Gegenfrage: Welche der Software schützt dich vor Viren, die so oft am Tag aktualisiert werden, dass ein Virenprogramm es nie erkennt.
Welche Windows Software schützt einen vor Viren, die im Kernelmodus von Windows laufen, auf den Programme gar kein Zugriff haben? Wo selbst Wireshark auf dem infiziertem System nix bringt, weil der Virus eine "Schicht" unten drunter ist, und sich somit vorzüglich verstecken kann? Ich sag's dir: KEINE. Solche Viren findet man nur, wenn man von "Außen" auf das infizierte System schaut. Sei es mit einem anderen PC im gleichen Netzwerk mit >snort< den Traffic zu analysieren, oder mit Boot CDs das infizierte System zu scannen.
Ach, glaubste gibts nur im Labor solche Viren, ja? Dann such doch mal im Web nach "Gapz bootkit" und "TDL4".
 
@Thomaswww: Ist ja schön, dass du mir das schreibst, aber das hab ich weder bestritten, noch war das überhaupt mein Thema. Ich will drauf hinaus, dass die Tester meinen, aus ihrem Laborzoo aus Samples darauf schließen zu können, wie gut ein Virenscanner ist oder wie schlecht. Und das ist Unsinn, wenn man nicht weiß, in welcher Häufigkeit diese Samples in freier Wildbahn vorkommen. Insofern ist ein solcher Vergleich auf dieser Basis grober Unfug.
 
@der_ingo: wenn 99,9% der auftretenden Viren (sind evtl so 10 verschiedene) gefunden werden und die anderen 1000 die 0,1% ausmachen nicht gefunden werden, sagt dieser Test wirklich so gar nichts aus. Wäre halt schöl wenn man einblick in das Testverfahren hätte (evtl gibt es das auch nach zu lesen).
 
Ich kenne die "Firma" nicht die den test ausführt, auf jedefall gibt es in der Schweiz den sogenannten "Ktipp" er testet viele Produkte (Essen, Sonnen Cremes etc) Verbraucher-Schutz nennen sie es. Da Blätterst du durch das Magazin und findest einen Test über Teigwaren wo die von Aldi am besten abschneiden, auf der Nächsten Seite findest du 2 A4 Seiten Aldi Werbung. Dieser Tests geht für mich in die selbe Richtung. Wer am meisten Zahlt gewinnt ;)
 
erstaunlich auch das G-Data der bei anderen Testern immer ganz vorn war, nun soweit ab sein soll
 
@eltonno: jeder wird seine eigenen erfahrungen mit scannern machen und den für sich besten wählen...
 
Ich verwende seit geraumer Zeit den Bitdefender und bin wirklich begeistert.
Hatte davor schon jede Menge anderer Virenscanner, aber für den privaten Gebrauch ist der Bitdefender wirklich am besten.

Der größte Vorteil ist, dass man nicht dazu aufgefordert wird Scans zu festen Zeitpunkten zu starten. Bitdefender wartet bis das System mal eine gewisse Zeit lang nicht genutzt wird (keine Mausbewegung, kein Video oder Spiel, also wirklich kompletter Leerlauf) und startet dann den Scan automatisch - und pausiert sobald man wieder etwas macht. Anfangs dachte ich da würde das Teil bei mir nie zum scannen kommen, aber man ist nach einiger Zeit selbst erstaunt wie oft der PC einfach nur ungenutzt läuft und Strom verpulvert. :)

Lediglich für den Business Einsatz in Firmennetzwerken ist der Bitdefender nicht unbedingt zu empfehlen. Dafür sind sowohl die Scan-Einstellungen als auch die Administrationsmöglichkeiten zu eingeschränkt gegenüber Kaspersky und Co.
 
Ich bin mal so nett und lass das hier da: http://www.bitdefender.de/media/html/covermounts/#pcwelt - 1 Jahres-Lizenz Total Security für lau. Viel Spaß damit.
 
@m @ r C: meldet hier nur "ungültige Seite"
 
@der_ingo: sorry würd dir gern helfen aber bei mir geht die Seite tadellos. Probier mal nen anderen Browser oder sowas.
 
@m @ r C: okay, zu Hause funktionierts. Ich war gestern noch in Dänemark, vermutlich hat man da irgendwelche Geo-IP-Filter gehabt. ;-)
 
Sicherheit durch eine virenschutzlösung...na denn ist ja alles gut
 
@0711: Ja, man muss nur fest dran glauben. Moderne Viren laden sich mit modifizierten Treibern schon vor Windows direkt nach dem BIOS in die Kernel-Ebene. Da kann gar keine Windows Software hin. Selbst Hersteller wie ESET erkennen solche Viren nur mit Boot-CDs...
 
Der Test ist es nicht wert diskutiert oder beachtet zu werden, wer nicht mal Punkte gewichtet verteilt bei einem solchen Test kann höchstens mein Beileid erhalten.
 
Hehe jetzt sind die ganzen MS-Fans wieder beleidigt und meinen das die Punkte nicht richtig zusammen gezählt wurden und sowieso sei das ja nur ein Test unter Laborbedingungen. Danke ich muss mir gar keine Comedy Serien mehr ansehen, ich lese mir einfach die Kommentare hier durch :D
 
@curl: die wahre Komödie ist das Antiviren-Lösungen und Sicherheit im gleichen Artikel stehen !
 
Also Leute was regt Ihr euch den so auf !
Mach doch sowie ich es mache ( kostet euch nur 10 min eurer Lebens Zeit ). Ich habe auch nie Geld für ein AV Prog. bezahlt. Habe einige Zeit die free Version von Avast benutzt, danach immer die kostenpflichtige AV von div. Herstellern, die bieten doch Ihre Produkte für 30 tage kostenlos zum testen an ( einige sogar 60 tage ). Also nach 30 bzw 60 tagen kostet mich das nur 10 min es zu deinstallieren ( RevoUninstall) und wieder neu zu Installieren. Ihr müsst nur darauf achten das Ihr nicht das gleiche 0815 E-mail zum Aktivierung angibt. Ich habe gerade KAV installiert und habe gemerkt das es weniger resourcen verbraucht als Avast free AntiVirus....naja einfachmal ausprobieren.
 
Bitdefender hatte ich gekauft, aber bald wieder deinstalliert. Das Ramsch-Programm hatte mir immer die versteckten Dateien ausgeblendet. Das Thema wurde in den Foren mehrfach diskutiert. Der Hersteller versprach Korrekturen, aber passiert ist garnichts. Soviel zum Thema "Kundenorientiertheit".
Wenn hald dann ein Institutchen "irgendwelche einzelnen" Testkriterien definiert anstatt das ganzheitlich zu betrachten, dann kommt sowas hald ein solches Produkt auf den Platz eins. Soviel zum Thema "Testchen".
 
ganz ehrlich: wenn ein kaspersky systembelastung 6,0 oder ein Avira in der Schutzwirkung 6.0 bekommt, kann der Test entweder nur komplett erfunden, oder von ziemlich besoffenen durchgeführt worden sein. schaut für mich verdächtig nach einem gekauften Test aus...
 
Wenn es den Ansatz zur Lösung diverser Layer8 Probleme gäbe, wäre wahrscheinlich der Hype um AV-Programme bei weitem nicht so groß...
 
Es würde mich interessieren wie sie Microsoft Security Essentials unter Windows 8.1 installieren konnten. Vielleicht haben die Jungs von AV-Test auch nur keine Ahnung und meinten eigentlich den Windows Defender?!
 
Und eine Erkennungsrate von 70% entspricht auch nicht der Schutzwirkung 0,0.
 
Seit dem ADAC Drama sieht man doch das man all die schönen Tests ungesehen in die Tonne treten kann.
Wer gut schmiert der gut fährt. Alte Weisheit.
Ich fahr mit MSE und zusätzlich Malwarebytes und gut ist.
 
Wieso werden bei einem solchen Test eine Reihe gute Programme in der Internet Security Version getestet, aber Avast lediglich die Free Version. Und das obwohl der Avast Internet Security zusätzlich über einen integrierten Firewall und einen starken Mail-Schutz sowie weitere Funktionen verfügt, über die Avast Free nicht verfügt?
Die Antwort ist einfach: Weil dann Avast viel besser abgeschnitten hätte als jene AV-Programme, die man mittelt dieses sgn. Testes pushen will. In wirklich objektive Tests schneidet Avast IS nl. immer unter den drei besten ab. Und WinFuture macht mal wieder bei diesem Betrug mit. Schämt euch und verkriecht euch zusammen mir der ADAC wohin, wo man euch nicht sieht und hört!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles