Super Bowl: Microsoft startet neue Werbekampagne

Microsoft hat im Vorfeld des Super Bowl eine Reihe neuer Werbespots veröffentlicht, in denen man hervorhebt, was die Nutzer mit seiner Technologie anstellen, um ihr Leben zu verbessern. mehr... Microsoft Werbung, Microsoft Kampagne, What is Technology? Bildquelle: Microsoft Microsoft Werbung, Microsoft Kampagne, What is Technology? Microsoft Werbung, Microsoft Kampagne, What is Technology? Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich mal eine sinnvollere Art der Werbung.
 
Warum macht MS das nicht einfach öfter?!
Zeigen was sie können und nicht andere Firmen fertig machen.
 
@Vietz: Wie ich ja schon in einem anderen Beitrag geschrieben habe gehört es in den USA zum guten Ton vergleichende Werbung zu machen und sich in dieser auch zu bekriegen. Das hat nicht nur mit Microsoft zu tun, da musst du mal Pepsi Vs. Coca Cola usw. anschauen.
 
@Tomarr: Man muss das aber nicht jedes Mal aufs Neue betonen was man in den USA machen darf und was nicht mit vergleichender Werbung. Das langweilt!
 
@Tomarr: Nicht nur in den USA, auch in Deutschland ist vergleichende Werbung erlaubt. Vergleichende Werbung ist bei vielen Menschen in Europa aber negativ besetzt und daher wird sie hier seltener verwendet.
 
@ijones: Deswegen habe ich ja geschrieben das es in den USA zum guten Ton gehört. Es ist schon fast so als wenn die Konkurrenz dadurch mit geehrt wird. Konkurrenz die ignoriert wird ist quasi nicht wirklich im Geschäft.
 
@Vietz: Weil Microsoft halt einfach Microsoft ist.
 
Mich spricht solche Werbung gar nicht an, erinnert mich an Knoppers, Fielmann oder Vanish. MS hat genug Geld um eine künstlerisch hochwertige Kampagne zu fahren, aber hier werden Millionen in die Sendezeit und nur ein paar Dollar in die Spots gesteckt. http://www.youtube.com/watch?v=OCseNj29FM0 war zB damals eine gute Idee und hat meiner Meinung nach viel mehr Erfolg als irgendwelche wildfremden Menschen zu zeigen die einem sagen was man kaufen soll. Immerhin ist diese Kampagne nicht so peinlich wie die Kindle-Werbung von Amazon. Immer wenn ich Werbung sehe denke ich an das Auswahlverfahren, da sind Dutzende von Menschen involviert die dann sagen "Wow, da hat die Werbeagentur aber eine tolle Arbeit geleistet und wir sind begeistert von dem Spot und bezahlen ein paar hundert Tausend (oder sogar Millionen) um dieses Meisterwerk dem Verbraucher vorzuführen" ...
 
@otzepo: Hmm, sind halt gänzlich unterschiedliche Arten von Werbung. Der Mücken-Spot ist witzig, sagt aber überhaupt nichts über das Produkt. Ohne das Xbox-Logo, wüsste man nicht mal, dass es sich um Werbung für eine Spielekonsole handelt. Die Spots oben zeigen - in meinen Augen recht eindrucksvoll - wie Technologie unser Leben verändert und auf welche Bereiche Microsoft Auswirkungen hat. Für die meisten ist Microsoft Windows und Office, die ganzen anderen Bereiche, in denen Microsoft direkt oder indirekt unterwegs ist, sind vielen nicht bekannt. Daher find ich es mal ganz interessant, dass MS auch mal diese Seiten zeigt.
 
@HeadCrash: ja, verstehe. aber irgendwie finde ich es nicht eindrucksvoll sondern eher öde und fantasielos. ich vergleiche das mal mit der Telekom (Tütü gegen Krebs) und Google (Hochwasserkarte in Maps), die machen ja auch mit Schicksalen Werbung, und zwar mit Dingen die nicht sonderlich interessant sind und verkaufen das einem als ob man es hätte wissen müssen. von den MS Spots hab ich mir nur drei Stück angesehen und das einzige was mich da beeindruckt ist die Länge, wenn man bedenkt was die Sendezeit während des Super Bowls kostet. Die Werbung die MS da macht könnte Philips schalten für MS sehe ich da wenig Zusammenhang.
 
@otzepo: nur das erste Video wird während dem super bowl gezeigt. Die langen Videos wären viel zu teuer
 
@HeadCrash: MS versucht - zumindest in Sachen Gangart und Kommunikation nach außen - immer mehr wie Apple zu sein, offenbar in der Hoffnung, damit den gleichen Erfolg erzielen zu können. Dass das aber nicht reicht, NUR SO ZU TUN, ALS OB..." werden sie irgendwann auch noch merken. Derartige Lernprozesse waren bei MS schon immer eine recht träge und schwierige Angelegenheit. ;)
 
@KoA: Ich glaube, Du kennst MS schlecht, wenn Du wirklich meinst, dass sie wie Apple sein wollen. Mal abgesehen davon, dass die Strategie bei Apple bei Dir offenbar aufgegangen ist, denn Du scheinst voll davon überzeugt zu sein, dass Apple diese Form von Werbung erfunden hätte ;-)
 
Emotionsmanipulatoren.
 
Was hier aber unter den Tisch gekehrt wird: Alles Lösungen die mit anderen Betriebssystemen genauso lösbar sind und mit MS gar nichts zu tun haben. Hier wird der Eindruck erweckt, dass ohne MS dies alles nicht möglich wäre. Insofern läuft diese Werbung von MS unter der Ruprik Volksverdummung.
 
@LastFrontier: Weil Microsoft ja Windows ist... Und dann redest du auch noch von Volksverdummung...
 
@LastFrontier: Vom allgemeinen Standpunkt her: Alles ist möglich, aber wäre es schon heute möglich oder erst morgen ? Das macht den Unterschied.
 
@LastFrontier: andere Betriebssysteme erwirtschaften nicht so viel Geld wie Microsoft. Folglich kann das Geld dann auch nicht entsprechend ausgegeben werden. Außerdem - und das muss man einfach anerkennen - ist Windows per se wesentlich Einsteiger-freundlicher und insgesamt schlicht einfacher. Ferner kennen sich viel mehr Menschen damit aus, sodass man viel eher Online aber auch im Freundeskreis Hilfe findet. Natürlich kann man alles mit Unix/Linux lösen, ob es insgesamt (nicht nur bei den technischen Aspekten) aber wirklich genau so gut ist, kann ich zumindest nicht sagen. Als ein Bekannter von mir sich von Windows XP verabschiedet hatte weil es nicht legal erworben war, hatte ich ihm Ubuntu 12.x installiert. Er hat danach jedoch Windows 7 gekauft und mich gebeten es darauf zu installieren weil er mit Ubuntu nicht zurecht gekommen ist.
 
@LastFrontier: wenn du so willst kannst du alles mit allen Betriebssystemen lösen, aber Microsoft hat nun mal diese Lösungen in diesen Beispielen realisiert.
 
@Tomarr: Das stimmt so eben nicht. Alleine das Beispiel mit den Beinprothesen. Da ist nicht das BS massgebend, sondern das Programm mit dem die Prothesen entwickelt wurden. Und das läuft zufällig auf einem System von MS. Die eigentliche Leistung gebührt aber dem Entwickler der CAD/Simulationssoftware. Denn dessen Können und Wissen schlägt sich hier nieder. Nicht umsonst kenn wir die Sprüche von "Plug and Pray", "Gates noch?", den berüchtigten Klammergriff zum Neustart und vieles mehr. Tja und das MS nicht echt konesquent durchdenkt, sieht man auch daran, dass die Slots A: und B: immer noch für Diskettenlaufwerke reserviert sind. Oder die Bezeichnung der Volumes nach dem Alphabet. Oder die künstliche Begrenzung der 32Bit-Systeme auf 3 GB RAM. Oder die Tatsache dass Excel bis heute nicht richtig mit Datums- und Zeitberechnungen umgehen kann. das soll jetzt kein MS-Bashing sein. Nur sollte man den Blick vor den Tatsachen und Fakten nicht verlieren und nicht alles blind hinnehemn was einem die PR-Strategen da vorgaukeln. Das gilt aber nicht nur für MS sondern auch für viele andere Firmen. Über eiones muss man sich nämlich im klaren sein: geworben wird immer nur mit den positiven Eigenschaften. Das kleingedruckte wird aber immer erst mal verschwiegen.
 
@LastFrontier: Also die Sprüche stammen ja nun aus einer längst vergangenen Zeit, genau wie bei jedem quatsch der bluescreen erwähnt wird. Das ist ja lange her. Und was den Rest angeht, auch die Entwickler von Fremdsoftware entscheiden sich ja aus gutem Grund für Microsoft als Grundlage. Auch das kann man gerne in einer Werbung zeigen. Nämlich was auch andere mit dem System geschafft haben.
 
@Tomarr: Na so lange ist das noch nicht her. Nicht mal WIN XP war ein stabiles System und hatte mit einigen macken zu kämpfen. Das stabilste und beste WIN war und ist nach meinem dafürhalten bis jetzt WIN 7. Aber das ist ein anderes Thema.
 
@LastFrontier: "RuPrik"? Echt jetzt?! Also bei dir scheint der deiner Meinung nach durch die Werbung eintretende Effekt schon gehörig fortgeschritten zu sein.
 
@LastFrontier: "" --- Völlig Richtig. Das, womit MS hier hauptsächlich wirbt, sind im Wesentlichen Lösungen, die MS nicht selbst zum Erfolg geführt hat und darum auch mit MS kaum wirklich etwas zu tun haben. Was MS hier macht, ist im Grunde nichts anderes, als sich mit Leistungen und Erfolgen anderer zu schmücken und sich diese auf die eigene Fahne zu schreiben. (siehe z.B. den Erfolg heutiger Tablet-Computer u.s.w.)
 
Gefällt mir schon besser als der übliche Microsoft-Ton. Natürlich, ist etwas weichspülig, aber man muss sich ja nicht davon beeinflussen lassen. Die Kernaussage ist richtig und wichtig.
 
@nablaquabla: Na die Werbekampagne zu Windows 95 war doch auch nicht schlecht, oder? Start me up... das waren noch Zeiten :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich